archive-de.com » DE » Z » ZTG-NRW.DE

Total: 63

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Siegerprojekte im Leitmarkwettbewerb "Gesundheit.NRW" - ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH
    und der Aufbau neuer Pflegestrukturen im Quartier mit Hilfe digitaler Technik beschleunigt werden so Steffens weiter Ein großer Teil der Siegerprojekte beschäftigt sich mit telematischen und telemedizinischen Anwendungen Beispiele Entwicklung einer elektronischen Fallakte speziell für Menschen mit dementiellen Erkrankungen zum schnelleren und besseren Informationsaustausch zwischen Ärztinnen Ärzten und Pflegeeinrichtungen Projekt Arzneimittelkonto NRW Verbesserung der Sicherheit bei der Therapie mit Arzneimitteln in dem Arztpraxen Apotheken und Pflegeheime über ein Arzneimittelkonto Zugriff auf den Medikamentenplan der jeweiligen Person haben um dadurch u a die Gefahr von Fehlmedikationen zu verringern Im Bereich der medizintechnischen Produkte geht es u a um die Entwicklung passgenauer Implantate für die Mund Kiefer und Gesichtschirurgie die durch ein spezielles 3D Druck Verfahren mit Magnesiumpulver individuell und zugleich kosteneffizient für die Patientin den Patient hergestellt werden können Zur bedarfsgerechten Versorgung im Quartier werden u a In vier Quartieren in Gelsenkirchen alle Akteurinnen und Akteure von professionellen Angeboten bis hin zum ehrenamtlichen Engagement auch digital miteinander vernetzt Parallel zu vorhandenen Strukturen werden digitale Angebote und Plattformen für alle Quartiersbewohnerinnen und bewohner geschaffen Auf diese Weise sollen die stadteil oder viertelbezogen Pflege und Versorgungsstrukturen optimiert werden Im Bereich der Verbesserung der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung werden beispielsweise auch Konzepte für eine gezielte Hilfe für Männer entwickelt die von Gewalt betroffen sind Es sollen regionale Daten erhoben gesammelt und die Versorgungs und Unterstützungsangebote sowohl zur Gewaltprävention als auch zur Gesundheitsförderung von Opfern verbessert werden Die ausgewählten 15 Projektskizzen mit insgesamt knapp 70 Projektbeteiligten lösen Investitionen mit einem Gesamtvolumen von rund 36 Millionen Euro aus von denen rund 23 Millionen durch Land und EU getragen werden Der Leitmarktwettbewerb Gesundheit NRW wird vom Ministerium für Gesundheit Emanzipation Pflege und Alter gemeinsam mit dem Ministerium für Innovation Wissenschaft und Forschung sowie dem Ministerium für Wirtschaft Energie Industrie Mittelstand und Handwerk durchgeführt Die Gesundheitswirtschaft ist der

    Original URL path: http://www.ztg-nrw.de/2015/09/siegerprojekte-im-leitmarkwettbewerb-gesundheit-nrw/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • MOMENTUM-Informationsblatt - ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH
    Mainstreaming Telemedicine Deployment in Daily Practice welches das Ziel hatte Erfolgsfaktoren und indikatoren für eine Überführung telemedizinischer Projekte in die Regelversorgung zu identifizieren und validieren Jetzt ist auch in deutscher Sprache eine Zusammenfassung des Projekts inklusive der Auflistung der insgesamt 18 kritischen Erfolgsfaktoren verfügbar und steht hier zum Download bereit Termine 20 Januar 2016 Dortmund Fachkraft für elektronische Praxiskommunikation 12 März 2016 Hatingen 15 Hattinger Gesundheitstag im März 2016 11

    Original URL path: http://www.ztg-nrw.de/2015/08/vom-projekt-zur-regelversorgung-informationsblatt-zu-den-kritischen-erfolgsfaktoren/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • eGBR-Fachbeirat: Enttäuschender Entwurf eines E-Health-Gesetzes - ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH
    Krankenhäusern in absehbarer Zeit einen garantierten Zugriff auf die Telematikinfrastruktur zu gewähren die es ermöglicht mit starker Verschlüsselung z B Arztbriefe oder andere Befunde rechtssicher und datenschutzgerecht elektronisch auszutauschen Während als Ziel des Gesetzes die Verbesserung der Qualität und Wirtschaftlichkeit der medizinischen Versorgung offiziell ausgegeben wird sollen lediglich bestimmte Berufsgruppen wie Ärzte und Apotheker die elektronische Gesundheitskarte und die Telematikinfrastruktur tatsächlich nutzen können Weder die Beschlüsse der Gesundheitsministerkonferenz aus 2013 noch unsere Forderungen wurden angemessen berücksichtigt erläutert Arnd Longrée ebenfalls Sprecher des eGBR Fachbeirats Konkret lautet die Forderung eine Novellierung des 291a SGB V vorzunehmen um einen datenschutzgerechten sicheren und barrierefreien Zugang aller an der Gesundheitsversorgung Beteiligten zu ermöglichen Stattdessen wird der Zugang der von uns vertretenen Berufsangehörigen mit einer Kann Regelung der gematik auf den Sankt Nimmerleins Tag verschoben erläutert Frickel weiter Die Verfügbarkeit von existentiellen behandlungsrelevanten Informationen im Bereich der Gesundheitsfachberufe und Gesundheitshandwerke ist derzeit häufig dem Zufall überlassen was erhebliche Auswirkungen auf die Lebensqualität der Patienten und die Wirtschaftlichkeit der Versorgung hat Häufig müssen wichtige Informationen zur Vorbehandlung beim Vertragsarzt oder Krankenhaus vom Behandler beim Patienten erfragt werden die andernorts bereits vorliegen Gerade bei hochbetagten multimorbiden oder dementen Patienten ist dies meist höchst problematisch Im Gesetzentwurf wird nicht berücksichtigt dass es zahlreiche Berufsgruppen gibt für die eine zeitnahe Bereitstellung von Informationen zu beim Vertragsarzt oder im Krankenhaus durchgeführten ärztlichen pflegerischen und therapeutischen Maßnahmen oder Verordnungen von großer Bedeutung ist Hier sollte endlich die Chance genutzt werden die Gesundheitsversorgung nicht länger an Sektorengrenzen sondern am Patienten zu orientieren Besonders überrascht hat uns diese rückwärtsgewandte Haltung angesichts des ebenfalls aus dem BMG stammenden Gesetzentwurfs zum Versorgungsstärkungsgesetz GKV VSG Dort wurde eine langjährige Forderung unserer Berufe zum Abbau von Schnittstellenproblemen bei der Entlassung aus dem Krankenhaus in die ambulante Weiterversorgung in 39 Absatz 1 a SGB V aufgegriffen So sollen

    Original URL path: http://www.ztg-nrw.de/2015/02/zu-kurz-gesprungen-enttaeuschender-entwurf-eines-e-health-gesetzes/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • MEDICA: ZTG und Ayton präsentieren Zusammenarbeit - ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH
    für ein Standardprozess konformes Softwaresystem in der Personalplanung wird auf der MEDICA in Anwesenheit der niederländischen Gesundheitsministerin Edith Schippers sowie der NRW Gesundheitsministerin Barbara Steffens erfolgen Der Termin ist einer der Messehöhepunkte für beide Firmen 17 November 2015 ab 12 50 Uhr NRW Gemeinschaftsstand Halle 3 C80 Seit siebzehn Jahren ist das niederländische Unternehmen Ayton führend in der Entwicklung von Angeboten für mitarbeiterinnen und mitarbeiterorientierte Personalplanungsprozesse in verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens Ein wirtschaftlicher Personaleinsatz richtet sich konsequent nach dem tatsächlichen Pflege bzw Betreuungsbedarf Ein größtmögliches Maß an Flexibilität ist dabei essentiell Für die Realisierung eines flexiblen Personaleinsatz und Kostenplanungssystems hat Ayton die Software Aysist entwickelt die den Bedarf an Personal und Finanzierung passgenau ermitteln kann Zentrales Element dieser Software ist die Einbindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter deren Arbeitszeitwünsche direkt in den Planungsprozess einfließen ein großer Mehrwert insbesondere für Wiedereinsteigerinnen und einsteiger z B nach Elternzeit sowie für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf Die ZTG GmbH hat im Auftrag der niederländischen Firma Ayton die Kompatibilität der eingesetzten Kommunikations und Informationstechnologie zu den Rahmenbedingungen im deutschen Gesundheitswesen geprüft In Kooperation mit dem Städtischen Krankenhaus Maria Hilf Brilon wurden Anforderungen der Verwaltung Kapazitäts Personal und Dienstplanung anhand von Interviews mit Expertinnen und Experten des Krankenhauses erhoben und mit den Funktionalitäten der Software Aysist abgeglichen Dabei wurden neben krankenhausinternen Prozessen auch rechtliche Voraussetzungen wie z B das Arbeitszeitgesetz sowie tarifliche Rahmenbedingungen berücksichtigt Auf der kommenden MEDICA stellt ZTG Geschäftsführer Rainer Beckers die Zusammenarbeit mit Ayton der niederländischen Gesundheitsministerin Edith Schippers und NRW Ministerin Barbara Steffens Ministerium für Gesundheit Emanzipation Pflege und Alter des Landes Nordrhein Westfalen vor Die Übergabe des ZTG Zertifikats für ein Standardprozess konformes Softwaresystem in der Personalplanung an Ayton Geschäftsführer Marc Huizer findet im Beisein beider Ministerinnen auf der Dachterrasse des NRW Gemeinschaftsstandes Halle 3 Stand C80 statt Dienstag 17

    Original URL path: http://www.ztg-nrw.de/2015/11/ztg-prueft-ayton-software-zur-personaleinsatzplanung-im-gesundheitswesen/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Artikel zur Relevanz von IHE-Profilen - ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH
    für Telematik und Telemedizin GmbH und Alexander Ihls T Systems warum IHE Profile immer wichtiger werden Die Publikation ist im European Hospital erschienen und unter folgendem Link verfügbar http www healthcare in europe com de artikel 15507 integrating healthcare enterprises mit ihe profilen html Termine 20 Januar 2016 Dortmund Fachkraft für elektronische Praxiskommunikation 12 März 2016 Hatingen 15 Hattinger Gesundheitstag im März 2016 11 April 2016 Bochum IHE Europe Connectathon

    Original URL path: http://www.ztg-nrw.de/2015/11/artikel-zur-relevanz-von-ihe-profilen/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Publikation zum Thema „Telemedizin bei Schlaganfall“ - ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH
    eine Publikation zum Thema Adoption telemedizinischer Leistungen in der poststationären Schlaganfallversorgung Eine qualitative Analyse der Adoptionsfaktoren aus Sicht von Patientinnen und Patienten veröffentlicht Der Artikel kann beim Thieme Verlag erworben werden Eine kurze Zusammenfassung finden Sie unter folgendem Link https www thieme connect de products ejournals abstract 10 1055 s 0035 1548876 Bei Fragen zum Artikel steht Ihnen Christoph Dockweiler christoph dockweiler uni bielefeld de zur Verfügung Termine 20 Januar

    Original URL path: http://www.ztg-nrw.de/2015/05/publikation-zum-thema-telemedizin-bei-schlaganfall-erscheint-im-georg-thieme-verlag/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Rainer Beckers im Interview zum Thema Telematik-Infrastruktur - ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH
    rund um die Themen Telematik und Telemedizin Für das Informationsportal eGovernment Computing hat ZTG Geschäftsführer Rainer Beckers ein Interview zum Thema Telematikentwicklung und Telematik Infrastruktur gegeben Hier gelangen Sie zum Interview http www egovernment computing de healthcare articles 481356 Quelle eGovernment Computing Termine 20 Januar 2016 Dortmund Fachkraft für elektronische Praxiskommunikation 12 März 2016 Hatingen 15 Hattinger Gesundheitstag im März 2016 11 April 2016 Bochum IHE Europe Connectathon 2016 in

    Original URL path: http://www.ztg-nrw.de/2015/04/rainer-beckers-im-interview-zum-thema-telematik-infrastruktur/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Nutzen von Informations- und Kommunikationstechnologien in der Palliativversorgung - ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH
    optimierten Patientenversorgung Im Rahmen eines Pilotprojektes der Deutschen Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH wurde mit Unterstützung der ZTG GmbH eine Palliativakte hinsichtlich ihrer Nutzenparameter untersucht Der Beitrag Nutzenbewertung der Informations und Kommunikationstechnologie aus Sicht von Akteuren der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung SAPV erscheint demnächst in der Fachzeitschrift Gesundheitsökonomie und Qualitätsmanagement Hier können Sie sich den Beitrag vorab durchlesen Termine 20 Januar 2016 Dortmund Fachkraft für elektronische Praxiskommunikation 12 März 2016

    Original URL path: http://www.ztg-nrw.de/2015/04/beitrag-nutzen-von-informations-und-kommunikationstechnologien-in-der-palliativversorgung/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •