archive-de.com » DE » Z » ZOOSEITE.DE

Total: 296

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Zooseite » Bitterlingsbarbe
    sorgen für viel Raum zum Verstecken Diese Möglichkeit sollte man den Fischen deshalb auch im heimischen Aquarium bieten Haben sie keine Versteckmöglichkeiten werden diese Tiere schnell scheu Das Verhalten der Bitterlingsbarben Besonders gute Möglichkeiten zum Verstecken bieten Cryptocyrenen Moorkienwurzeln oder auch Vallisnerien Die Männchen der Bitterlingsbarbe sind untereinander sehr streitsüchtig Es empfiehlt sich daher eine Haaremhaltung dieser Fische Die Kämpfe enden meistens ohne große Blessuren allerdings schafft dieses Verhalten unter den Fischen immer wieder viel Stress was man vermeiden sollte Die Bitterlinsbarbe wird bis zu 5 Zentimeter lang es gibt unterschiedlich farbige Zuchtformen Die Urform ist rötlich Bei der Aquariumhaltung sollte man die Bitterlinsbarbe in ein Becken von mindestens 120 Liter setzen Da es sich um einen Sc Tweet Futter mehr Produkte ansehen Top Fischarten Feuerschwanz Der Feuerschwanz Fransenlipper ist ein Süßwasserzierfisch Er wird den karpfenartigen zugeordnet und gehört zur Gruppe der Fransenlipper Die Feuerschwänze leben im Fluss C weiterlesen Elefantenrüsselfisch Der Elefantenrüsselfisch gehört zu den Knochenzünglerfischen Zu dieser Gattung gehören zum Beispiel auch die Schmetterlingsfische Elefantenrüsselfische sind in den Flüs weiterlesen Eisblauer Maulbrüter Der eisblaue Maulbrüter hat seine Heimat an der Ostküste des Malawisees der zu Mosambik gehört Der Lebensraum dieser Tiere liegt in vier bis zehn Meter Tiefe

    Original URL path: http://www.zooseite.de/aquaristik/fischarten/bitterlingsbarbe (2016-05-01)
    Open archived version from archive


  • Zooseite » Fischkrankheiten
    Missbildungen Häufig kann man bei Fischen auch Tumore feststellen Besonders Infektionskrankheiten können zu Massenverlusten oder sogar vollständiger Ausrottung eines kompletten Bestandes führen Dann spricht man von Fischseuchen die angezeigt werden müssen Einige Krankheiten sind anzeigepflichtig Derzeit gibt es vier anzeigepflichtige Krankheiten bei Fischen Das ist die ansteckende Blutarmut der Lachse dann infektiöse hämatopoetische Nekrose und virale hämorrhagische Septikämie bei Forellen Die vierte Krankheit ist die Koi Herpesvirusinfektion bei Karpfen Dazu kommt noch die Infektiöse Pankreasnekrose der Salmoniden die meldepflichtig ist Fischkrankheiten werden durch mehrere Faktoren die zusammenwirken ausgelöst Dazu gehören die Abwehrfähigkeit der einzelnen Fischsorten die vorhandenen Krankheitserreger und die Lebensbedingungen die den Fischen geboten werden Stress fördert Fischkrankheiten denn Stress schwächt die Abwehrkräfte der Tiere Stress kann ausgelöst werden durch dauerndes hantieren im Wasser im Aquarium durch Umbauten die den Lebensraum immer wieder verändern oder auch schlechte Wasserqualität kann Stress auslösen Deshalb ist es wichtig die Wasserqualität immer wieder zu überprüfen und gegebenenfalls einzugreifen Tweet Fischkrankheiten mehr Produkte ansehen Top Bakterielle Flossenfäule Diese Krankheit wird durch verschiedene Bakterien der Gattungen Pseudomonas Vibrio oder Aeromonas ausgelöst Diese Bakterienstämme findet man in jedem Aquarium Allerdings s weiterlesen Samtkrankheit Die Samtkrankheit kennt man in den Kreisen der Aquarianer auch als Oodinium Sie

    Original URL path: http://www.zooseite.de/aquaristik/fischkrankheiten (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Zooseite » Infektiöse Bauchwassersucht
    stehen leicht vom Körper ab Bei manchen Fischen drückt es die Augen etwas heraus dass sie wie Glotzaugen wirken In einzelnen Fällen kommen auch Hautablösungen und Geschwüre vor Es gibt allerdings noch einige andere Symptome mehr zum Beispiel entzündete oder blasse Stellen Pilzbefall Bläschen am Körper blasse Kiemen entzündeter After und vorgestülpter After Dabei benimmt sich der Fisch anders als normalerweise Er wirkt apathisch und schnauft schneller als sonst Man kann ein Schaukeln an der Wasseroberfläche oder auch auf dem Grund des Aquariums beobachten Im Grund kann die infektiöse Bauchwassersucht nur zu Beginn geheilt werden Dabei muss zu allererst herausgefunden werden welche Ursache die Krankheit beim einzelnen Fisch tatsächlich hat Nur wenn schnell und gezielt gehandelt wird besteht die Chance die Krankheit tatsächlich zu heilen Meist wird eine Salzbehandlung durchgeführt Hilfreiche Mittel für die Bekämpfung der infektiösen Bauchwassersucht sind Sera Bakto Tabs Sera Baktopur direkt JBL Furanol und Aquafuran Tweet Fischkrankheiten mehr Produkte ansehen Top Fischkrankheiten Bakterielle Flossenfäule Diese Krankheit wird durch verschiedene Bakterien der Gattungen Pseudomonas Vibrio oder Aeromonas ausgelöst Diese Bakterienstämme findet man in jedem Aquarium Allerdings s weiterlesen Samtkrankheit Die Samtkrankheit kennt man in den Kreisen der Aquarianer auch als Oodinium Sie wird durch den Erreger Piscinoodinium

    Original URL path: http://www.zooseite.de/aquaristik/fischkrankheiten/infektioese-bauchwassersucht (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Zooseite » Samtkrankheit
    samtigen Goldstaub überzogen wären Man sieht dies allerdings nicht gleich es ist am besten nachts mit einer Taschenlampe zu erkennen Die erkrankten Tiere sondern mehr Schleim ab als sonst und in manchen Fällen löst sich die Schleimhaut komplett Ist die Krankheit weiter vorgeschritten haben die Fische meistens einen dunklen Kopf und auch der Rücken wird dunkler Sie liegen dann meist am Boden seitlich und schnappen nach Luft Neben diesem Verhalten gibt es weitere Merkmale nämlich dass die Fische nicht mehr fressen auch abmagern und sich verstecken oder die Flossen klemmen Die Erkrankung kann mehrere Wochen andauern bis sich die Plasmafäden des Erregers überall festgesetzt haben und die Haut und oft auch die inneren Organe des Fisches schädigen Die Haut fängt an sich abzulösen und der Fisch stirbt langsam In die offenen Wunden können auch Bakterien eindringen so kommt es auch vor dass junge Fische meist vorher schon an einer bakteriellen Infektion sterben Tweet Fischkrankheiten mehr Produkte ansehen Top Fischkrankheiten Bakterielle Flossenfäule Diese Krankheit wird durch verschiedene Bakterien der Gattungen Pseudomonas Vibrio oder Aeromonas ausgelöst Diese Bakterienstämme findet man in jedem Aquarium Allerdings s weiterlesen Kiemenwürmer Die Kiemenwürmer werden der Gattung Hakensaugwürmer zugeordnet Wie der Name schon sagt haben die Würmer

    Original URL path: http://www.zooseite.de/aquaristik/fischkrankheiten/samtkrankheit (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Zooseite » Kiemenwürmer
    und sind schon bei einer geringen Vergrößerung unter dem Mikroskop sichtbar Kiemenwürmer legen Eier diese sinken auf den Boden des Aquariums und bleiben dort bis sie einen neuen Wirt gefunden haben Die eierlegenden Würmer sterben nach der Ablage Findet der Wurm am Boden vorerst keinen Wirt kann er dort zwischen zwei und 14 Tage überleben Meist werden die Kiemenwürmer über neue Fische oder Pflanzen ins Aquarium eingeschleppt Das Krankheitsbild zeigt Trübungen auf der Haut und auch Verfärbungen an den Kiemen meist leicht rosa bis hin zu einem hellen Gelb Manchmal sind die Kiemendeckel komplett geschlossen sie können aber auch stark abstehen An den Kiemen kann man kleine Punkte oder auch feine Fäden erkennen Die Fische legen ein unruhiges Verhalten an den Tag sind schreckhaft scheuern sich irgendwo oder schwimmen gegen die Strömung Oft kann man beobachten dass sie am Boden liegen oder nach oben schwimmen um nach Luft zu schnappen Tweet Fischkrankheiten mehr Produkte ansehen Top Fischkrankheiten Bakterielle Flossenfäule Diese Krankheit wird durch verschiedene Bakterien der Gattungen Pseudomonas Vibrio oder Aeromonas ausgelöst Diese Bakterienstämme findet man in jedem Aquarium Allerdings s weiterlesen Samtkrankheit Die Samtkrankheit kennt man in den Kreisen der Aquarianer auch als Oodinium Sie wird durch den Erreger

    Original URL path: http://www.zooseite.de/aquaristik/fischkrankheiten/kiemenwuermer (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Zooseite » Koifutter
    an kann zu einer täglichen Fütterung übergangen werden Futtermenge und Fütterungszeiten Im Sommer wenn die Temperaturen dann hoch sind sollte man Kois mehrmals täglich füttern Dieses Koifutter sollte vor allem recht proteinreich sein Aber auch die anderen wichtigen Inhaltstoffe wie Vitamine und Spurenelemente sollten in ausreichendem Maß vorhanden sein Die Futtermenge beim Koifutter sollte so bemessen sein dass es innerhalb von fünf bis zehn Minuten von den Fischen aufgenommen wurde Im Herbst dann geht man wieder dazu über weniger zu füttern Kois fressen erst richtig wenn sie eine Wassertemperatur von 20 Grad haben Gutes Koifutter besteht vor allem aus Eiweiß Fette Kohlenhydrate Vitamine und Mineralien Letzteres ist vor allem für den Stoffwechsel der Fische sehr wichtig Kois können bis zu 60 Jahre alt werden Dies kann man mit einem guten Futter unterstützen und deshalb sollte man hier keine Sparmaßnahmen wählen Tweet Koifutter mehr Produkte ansehen Top Fischfutter Futtertabletten Futtertabletten werden gerne als Hauptfutter für die Aquariumfische verwendet Sie sind angereichert mit wichtigen Nährstoffen Vitaminen und vielen Spurenelementen Die Futt weiterlesen Futtersticks Welches Futter man füttert hängt oft auch davon ab in welcher Wasserschicht die Fische leben Welche die vorwiegend auf dem Boden leben können mit Futtersticks die auf de weiterlesen

    Original URL path: http://www.zooseite.de/aquaristik/fischfutter/koifutter (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Zooseite » Futtertabletten
    Futtertabletten gibt es als Bodentabletten sie werden aber auch als Hafttabletten angeboten Diese werden einfach mit einem leichten Druck gegen die Innenseite des Aquariums gedrückt Die Fische kommen dann an die Scheibe zum Fressen und man hat eine hervorragende Möglichkeit das Wohlbefinden der Tiere zu überprüfen Bei den Futtertabletten handelt es sich um gemahlenes Trockenfutter das zu einer festen Tablette gepresst wurde Futtertabletten sind ein Standardfuttermittel das durch Frischfutter oder Frostfutter ergänzt werden sollte Man sollte aber wenn man mit Tabletten füttert dies regelmäßig tun Denn bei sporadischer Fütterung mit Futtertablette kann es vorkommen dass die Fische die Tablette nicht beachten und diese am Bodengrundliegen bleibt Besonders beliebt sind die Futtertabletten vor allem bei Fischen die sich am Boden aufhalten wie zum Beispiel Welse Schmerlen oder Barben Sie haben ein Maul das nach unten gerichtet ist und so das Wühlen im Grund des Beckens erleichtert Tweet Futtertabletten mehr Produkte ansehen Top Fischfutter Koifutter Kois werden nicht über das ganze Jahr gefüttert Im Frühjahr wird ab acht Grad Wassertemperatur mit der Fütterung begonnen Dabei sollte man mit kleinen Mengen starten und weiterlesen Futtersticks Welches Futter man füttert hängt oft auch davon ab in welcher Wasserschicht die Fische leben Welche die vorwiegend

    Original URL path: http://www.zooseite.de/aquaristik/fischfutter/futtertabletten (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Zooseite » Bakterielle Flossenfäule
    milchig weiß dazu fransen die Flossen etwas aus und bekommen kleine Löcher Außerdem kann man eine rote Entzündung an der Flossenbasis erkennen Die Fische selbst wirken wenn sie von der bakteriellen Flossenfäule betroffen sind apathisch In vielen Fällen kann man erkennen dass sie sich scheuern Ursache dieser Krankheit ist oft eine falsche Haltung Es handelt sich zwar um eine bakterielle Krankheit wobei die Erreger aber im schon im Wasser vorhanden sind Die Krankheit beginnt an den Flossenrändern und wandert dann von hier aus über den Körper Die bakterielle Flossenfäule ist erst dann gefährlich wenn sie sich über die Schwanzwurzel oder sogar bis hin zum Körper des Fisches ausgebreitet hat Eine Behandlung ist im Anfangsstadium der Krankheit noch möglich Meist reicht der Austausch des Wassers schon aus um eine Besserung herbeizuführen Der Nitritwert sollte gesenkt werden Reicht diese Maßnahme nicht kann man auf Medikamente zurückgreifen Tweet Aquariendeko mehr Produkte ansehen Top Fischkrankheiten Samtkrankheit Die Samtkrankheit kennt man in den Kreisen der Aquarianer auch als Oodinium Sie wird durch den Erreger Piscinoodinium ausgelöst Er ist ein Dinoflagellat als ein Algenstamm weiterlesen Kiemenwürmer Die Kiemenwürmer werden der Gattung Hakensaugwürmer zugeordnet Wie der Name schon sagt haben die Würmer einen Haken mit dem sie

    Original URL path: http://www.zooseite.de/aquaristik/fischkrankheiten/bakterielle-flossenfaeule (2016-05-01)
    Open archived version from archive