archive-de.com » DE » Z » ZFD.DE

Total: 442

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Langfristige Verordnungen - Newsartikel: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e. V.
    von der Krankenkasse für einen geeigneten Zeitraum genehmigen zu lassen Gemäß Gesetzesbegründung soll die langfristige Genehmigung die Behandlungskontinuität von Versicherten fördern die langfristig Heilmittelbehandlungen benötigen z B Menschen mit schweren Behinderungen oder chronisch Kranke Das Nähere insbesondere zu den Genehmigungsvoraussetzungen regelt der Gemeinsame Bundesausschuss in seiner Heilmittel Richtlinie Gemäß den Ausführungen in der Heilmittel Richtlinie ist die langfristige Genehmigung an bestimmte Bedingungen gebunden 8 Abs 5 HeilM RL So muss es sich zunächst einmal überhaupt um einen genehmigungspflichtigen Sachverhalt d h um eine Verordnung außerhalb des Regelfalls handeln In der Verordnung außerhalb des Regelfalls muss die erforderliche ärztliche Begründung Angaben für den einzelnen Versicherten zur besonderen Schwere und Langfristigkeit der funktionellen strukturellen Schädigungen der Beeinträchtigungen der Aktivitäten und zum nachvollziehbaren Therapiebedarf bezogen auf die für den Versicherten verordneten Heilmittel und den verordneten Umfang enthalten In den Tragenden Gründen des Gemeinsamen Bundesausschusses wird zu den medizinischen Voraussetzungen einer langfristigen Genehmigung ausgeführt dass eine langfristige Genehmigung von Heilmittel Verordnungen bei schweren dauerhaften funktionellen und strukturellen Schädigungen möglich ist Der Behandlungsbedarf mit Heilmitteln muss für einen längeren Zeitraum feststehen und es darf hinsichtlich des Krankheitsstatus des Versicherten keine Veränderung hinsichtlich der Notwendigkeit einer Therapie mit Heilmitteln zu erwarten sein z B dauerhaft behandlungsbedürftige funktionelle strukturelle Schädigungen Bei dem von der Regelung umfassten Personenkreis handelt es sich um einen kleinen Kreis schwerstbehinderter fortlaufend behandlungsbedürftiger Patienten der bei der Krankenkasse bekannt ist Unter Berücksichtigung dieser Ausführungen kommen langfristige Genehmigungen nach 32 Abs 1a SGB V i V m 8 Abs 5 HeilM RL nach unserer Einschätzung aus folgenden Gründen für podologische Heilmittel nicht in Betracht 1 aus medizinischen Gründen Die Regelungen in 32 Abs 1a SGB V bzw 8 Abs 5 HeilM RL sind auf Personen mit besonders schweren und langfristigen funktionellen strukturellen Schädigungen und einem entsprechend nachvollziehbaren Therapiebedarf im Rahmen dieser Schädigungen ausgerichtet Unter

    Original URL path: http://www.zfd.de/aktuelles/artikel/Langfristige-Verordnungen.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • IKK classic für den Bereich Sachsen und Thüringen - Newsartikel: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e. V.
    entscheidet zur Umsatzsteuer bei podologischen Behandlungen Neues zur Umsatzsteuer Erster Erfolg zum Thema Umsatzsteuer Umsatzsteuer auf podologische Leistungen Weitere Zwischeninformation zum Thema Umsatzsteuerbefreiung podologischer Leistungen Aktuelles Bundesverband Landesverbände Mitglieder Bereich Online Shop FUSS 2016 DER FUSS Sie sind hier Aktuelle ZFD News Newsartikel Freitag 30 März 2012 IKK classic für den Bereich Sachsen und Thüringen ZFD VDP und IKK classic Sachsen und Thüringen haben sich auf neue Vergütungssätze geeinigt Diese treten zum 01 04 2012 in Kraft und gelten für alle Podologiepraxen in Sachsen und Thüringen Erfreulich ist dass die IKK classic sich bereit erklärt hat den Betrag für die podologische Komplexbehandlung um 8 3 anzuheben Die Vergütungssätze dieser Preisvereinbarung gelten für vertragsärztlichen Verordnungen die ab dem 1 April 2012 ausgestellt werden Bitte beachten Sie Die IKK benötigt auf Grund des neuen Vertrages von allen Podologen die unterschriebene Anerkenntniserklärung zurück erst dann kann der neue Satz abgerechnet werden Alle Dateien finden Sie ab sofort im Mitglieder Bereich Krankenkassenverträge unter den Ländern Sachsen und Thüringen Ebenso haben wir eine neue Vergütungsübersicht aller Krankenkassenvergütungen für diese beiden Länder eingestellt Zurück zur Übersicht Anmeldung Anmeldung ZFD Mitglieder und Benutzer unserer Pinnwand melden sich für den Zugriff auf exklusive Inhalte hier an Anmelden Benutzername

    Original URL path: http://www.zfd.de/aktuelles/artikel/IKK-classic-fuer-den-Bereich-Sachsen-und-Thueringen.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Neue Vergütungen bei AOK, IKK und BKK in Hessen! - Newsartikel: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e. V.
    Suchen Suche Suchen Sie bequem innerhalb unserer Website Inhalte suchen Suchbegriff Suchen Alles zur Umsatzsteuer Bundesfinanzhof entscheidet zur Umsatzsteuer bei podologischen Behandlungen Neues zur Umsatzsteuer Erster Erfolg zum Thema Umsatzsteuer Umsatzsteuer auf podologische Leistungen Weitere Zwischeninformation zum Thema Umsatzsteuerbefreiung podologischer Leistungen Aktuelles Bundesverband Landesverbände Mitglieder Bereich Online Shop FUSS 2016 DER FUSS Sie sind hier Aktuelle ZFD News Newsartikel Donnerstag 22 März 2012 Neue Vergütungen bei AOK IKK und BKK in Hessen Zum 01 04 2012 hat der ZFD mit den oben genannten Krankenkassen neue Vergütungssätze vereinbart Die Podologische Komplexbehandlung kann nun zum Satz von 26 27 Euro statt vorher 25 63 Euro abgerechnet werden Für die Zeit bis einschließlich 31 März 2012 gelten die Preise der bisherigen Preisvereinbarung vom 13 Januar 2009 weiter Die Preise nach 1 Abs 1 gelten für alle ab dem 01 April 2012 ausgestellten Verordnungen Mitglieder loggen sich bitte in den Internen Mitgliederbereich Sie finden die neue Vergütungsübersicht unter dem Menüpunkt Verträge und Vergütungen Hessen Zurück zur Übersicht Anmeldung Anmeldung ZFD Mitglieder und Benutzer unserer Pinnwand melden sich für den Zugriff auf exklusive Inhalte hier an Anmelden Benutzername Passwort Veranstaltungen Mitglied werden Podologenliste Podologieschulen Veranstaltungen 13 Februar 2016 14 Februar 2016 AUSGEBUCHT 2 Tages Fortbildungsseminar

    Original URL path: http://www.zfd.de/aktuelles/artikel/Neue-Verguetungen-bei-AOK-IKK-und-BKK-in-Hessen.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • ZFD präsentiert neuen Webauftritt - Newsartikel: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e. V.
    stehen ein benutzerfreundliches Design optimierte Funktionen und viele nützliche Inhalte Die größte und älteste deutsche Berufsorganisation und Interessenvertretung von Podologen und Fußpflegern schafft mit der neuen Website ein Kommunikationsforum für Mitglieder Patienten und andere Interessenten und erleichtert die Suche nach qualifizierten Ansprechpartnern im jeweiligen Einzugsgebiet Das Wichtigste im Überblick Übersichtliche Navigation und noch mehr Service Mitglieder Bereich ZFD Mitglieder erhalten auf diesen Seiten exklusiv aktuelle und wertvolle Informationen übersichtlich angeordnet Zurzeit stehen hier alle Krankenkassenverträge Zulassungsbedingungen Rahmenempfehlungen und der Heilmittelkatalog zum Herunterladen bereit In den nächsten Monaten werden wir diesen Bereich ausbauen und Ihnen nach und nach weitere Informationen und Dateien zur Verfügung stellen Sie können sich weiterhin mit den Ihnen bekannten Login Daten in den internen Mitglieder Bereich einloggen Gesucht und schnell gefunden Wer einen Podologen und oder Fußpfleger sucht wird jetzt noch schneller fündig Das häufig genutzte elektronische Mitgliederverzeichnis sowie die Podologensuche ermöglichen die einfache Suche nach Postleitzahlen und Qualifizierung Auf einen Blick Seminare und Veranstaltungen Der ZFD engagiert sich seit vielen Jahren für die weitere Professionalisierung des Berufsstandes Ein wichtiger Schwerpunkt der Verbandsarbeit ist die umfassende Weiterbildung von Podologen und Fußpflegern eine grundlegende Voraussetzung für alle Berufsangehörigen um langfristig erfolgreich im Markt zu bestehen Alle berufsspezifischen Seminar

    Original URL path: http://www.zfd.de/aktuelles/artikel/ZFD-praesentiert-neuen-Webauftritt.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Neue Zulassungsbedingungen nach § 124 Abs. 2 SGB V - Newsartikel: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e. V.
    Suche Suchen Sie bequem innerhalb unserer Website Inhalte suchen Suchbegriff Suchen Alles zur Umsatzsteuer Bundesfinanzhof entscheidet zur Umsatzsteuer bei podologischen Behandlungen Neues zur Umsatzsteuer Erster Erfolg zum Thema Umsatzsteuer Umsatzsteuer auf podologische Leistungen Weitere Zwischeninformation zum Thema Umsatzsteuerbefreiung podologischer Leistungen Aktuelles Bundesverband Landesverbände Mitglieder Bereich Online Shop FUSS 2016 DER FUSS Sie sind hier Aktuelle ZFD News Newsartikel Donnerstag 01 März 2012 Neue Zulassungsbedingungen nach 124 Abs 2 SGB V Die Empfehlungen des GKV Spitzenverbandes zur einheitlichen Anwendung wurden zum 01 03 2012 neu verfasst und sind ab sofort gültig Die Abgabe von Heilmitteln zu Lasten der Gesetzlichen Krankenversicherung erfolgt durch hierfür zugelassene Leistungserbringer Voraussetzung für die Zulassung ist neben einer entsprechenden Berufsausbildung eine Praxisausstattung die eine zweckmäßige und wirtschaftliche Leistungserbringung gewährleistet Der GKV Spitzenverband gibt Empfehlungen zur einheitlichen Anwendung der Zulassungsbedingungen Die Zulassung selbst wird von den Landesverbänden der Krankenkassen und den Ersatzkassen erteilt Nach dem Einloggen können alle Mitglieder die Zulassungsempfehlungen nach 124 Abs 4 SGB V hier downloaden Zurück zur Übersicht Anmeldung Anmeldung ZFD Mitglieder und Benutzer unserer Pinnwand melden sich für den Zugriff auf exklusive Inhalte hier an Anmelden Benutzername Passwort Veranstaltungen Mitglied werden Podologenliste Podologieschulen Veranstaltungen 13 Februar 2016 14 Februar 2016 AUSGEBUCHT 2 Tages

    Original URL path: http://www.zfd.de/aktuelles/artikel/Neue-Zulassungsbedingungen-nach-124-Abs-2-SGB-V.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Aktuelle ZFD-News: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e. V.
    unserer Website Inhalte suchen Suchbegriff Suchen Alles zur Umsatzsteuer Bundesfinanzhof entscheidet zur Umsatzsteuer bei podologischen Behandlungen Neues zur Umsatzsteuer Erster Erfolg zum Thema Umsatzsteuer Umsatzsteuer auf podologische Leistungen Weitere Zwischeninformation zum Thema Umsatzsteuerbefreiung podologischer Leistungen Aktuelles Bundesverband Landesverbände Mitglieder Bereich Online Shop FUSS 2016 DER FUSS Sie sind hier Aktuelle ZFD News Aktuelle ZFD News Donnerstag 15 Dezember 2011 Knappschaft Neue Vergütungen gültig ab 01 01 2012 Für das Jahr 2012 hat die Knappschaft neue Vergütungen vereinbart Diese Vereinbarung findet Anwendung für alle nach dem 31 Dezember 2011 ausgestellten Verordnungen Zum Artikel Mittwoch 14 Dezember 2011 AOK Neue Vergütungen ab dem 01 01 2012 Für das Jahr 2012 hat die AOK neue Vergütungen vereinbart Zum Artikel IKK classic Sachsen und Thüringen Wir möchten heute noch einmal daran erinnern dass die Vergütungsvereinbarung vom 01 Januar 2014 eine Erhöhung zum 01 Januar 2015 vorsieht Zum Artikel Startschuss für die 21 FUSS am neuen Standort Bielefeld Ausstellereinladungen sind verschickt Zum Artikel Artikel 141 bis 144 von 144 17 18 19 20 21 Anmeldung Anmeldung ZFD Mitglieder und Benutzer unserer Pinnwand melden sich für den Zugriff auf exklusive Inhalte hier an Anmelden Benutzername Passwort Veranstaltungen Mitglied werden Podologenliste Podologieschulen Veranstaltungen 13 Februar 2016 14

    Original URL path: http://www.zfd.de/aktuelles/seite-21.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Knappschaft: Neue Vergütungen (gültig ab 01.01.2012) - Newsartikel: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e. V.
    podologischen Behandlungen Neues zur Umsatzsteuer Erster Erfolg zum Thema Umsatzsteuer Umsatzsteuer auf podologische Leistungen Weitere Zwischeninformation zum Thema Umsatzsteuerbefreiung podologischer Leistungen Aktuelles Bundesverband Landesverbände Mitglieder Bereich Online Shop FUSS 2016 DER FUSS Sie sind hier Aktuelle ZFD News Newsartikel Donnerstag 15 Dezember 2011 Knappschaft Neue Vergütungen gültig ab 01 01 2012 Für das Jahr 2012 hat die Knappschaft neue Vergütungen vereinbart Diese Vereinbarung findet Anwendung für alle nach dem 31 Dezember 2011 ausgestellten Verordnungen Für das Jahr 2012 hat die Knappschaft neue Vergütungen vereinbart Diese Vereinbarung findet Anwendung für alle nach dem 31 Dezember 2011 ausgestellten Verordnungen Die Knappschaft hat bundesweite Verträge auf Grundlage von 125 Absatz 2 SGB V geschlossen Sie regeln die Einzelheiten hinsichtlich der Abgabe podologischer Leistungen an deren Versicherten mit dem Ziel eine einheitliche und wirtschaftliche Versorgung sicherzustellen Bestandteile der Verträge sind darüber hinaus die Vergütung und Abrechnung dieser Leistungen Preisvereinbarung Als Leistungserbringer können sie sich einem Vertrag durch Unterzeichnung der entsprechenden Anerkenntniserklärung anschließen Diese senden Sie bitte mit den übrigen Zulassungsunterlagen an die zuständige Vertragsabteilung der Knappschaft Mitglieder finden die neue Vergütungsübersicht im Internen Mitgliederbereich Zurück zur Übersicht Anmeldung Anmeldung ZFD Mitglieder und Benutzer unserer Pinnwand melden sich für den Zugriff auf exklusive Inhalte hier

    Original URL path: http://www.zfd.de/aktuelles/artikel/Knappschaft-Neue-Verguetungen-gueltig-ab-01012012.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • AOK: Neue Vergütungen ab dem 01.01.2012 - Newsartikel: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e. V.
    Sie sind hier Aktuelle ZFD News Newsartikel Mittwoch 14 Dezember 2011 AOK Neue Vergütungen ab dem 01 01 2012 Für das Jahr 2012 hat die AOK neue Vergütungen vereinbart Für das Jahr 2012 hat die AOK neue Vergütungen vereinbart Die neuen Vergütungen können für die Behandlung von Anspruchsberechtigten der AOKs in Bayern Bremen Niedersachsen NRW Hamburg Rheinland Pfalz und Schleswig Holstein abgerechnet werden bei denen die erste Behandlung nach dem

    Original URL path: http://www.zfd.de/aktuelles/artikel/AOK-Neue-Verguetungen-ab-dem-01012012.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •