archive-de.com » DE » Z » ZFD.DE

Total: 442

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Bundesverband: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e. V.
    Weitere Zwischeninformation zum Thema Umsatzsteuerbefreiung podologischer Leistungen Aktuelles Bundesverband Landesverbände Mitglieder Bereich Online Shop FUSS 2016 DER FUSS Sie sind hier Kontakt Bundesverband Bundesverband Deutscher Verband für Podologie ZFD e V Hauptgeschäftsstelle Auf den Äckern 33 59348 Lüdinghausen Telefon 02591 980736 0 Fax 02591 980736 6 E Mail info zfd de Website www podo deutschland de Öffnungszeiten Montag Freitag 10 00 12 00 und 13 00 15 00 Uhr Nehmen Sie Kontakt mit uns auf Bitte füllen Sie alle mit einem Stern markierten Felder aus 1 Empfänger auswählen Mit wem möchten Sie Kontakt aufnehmen Empfänger Deutscher Verband für Podologie ZFD e V ZFD Landesverband Baden Württemberg e V ZFD Landesverband Bayern e V ZFD Landesverband Berlin und Brandenburg e V ZFD Landesverband Hamburg Schleswig Holstein e V ZFD Landesverband Hessen Thüringen e V ZFD Landesverband Mecklenburg Vorpommern e V ZFD Landesverband Niedersachsen und Bremen e V ZFD Landesverband Nordrhein Westfalen e V ZFD Landesverband Rheinland Pfalz e V ZFD Landesverband Saar e V ZFD Landesverband Sachsen e V ZFD Landesverband Sachsen Anhalt e V 2 Kontaktdaten eingeben Vorname Nachname Nachname Straße PLZ Ort Ort Telefon Rückruf Bitte rufen Sie mich zurück Fax E Mail 3 Mitteilung verfassen Mitteilung 4 Mitteilung

    Original URL path: http://www.zfd.de/kontakt/bundesverband.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • Impressum: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e. V.
    Informationen bzw durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich Der Autor behält es sich ausdrücklich vor Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern zu ergänzen zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen Durch die Bereitstellung der Informationen auf dieser Homepage entsteht kein Mandatsverhältnis mit dem Nutzer Alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten Links die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern Der Autor erklärt daher ausdrücklich dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten verknüpften Seiten Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten verknüpften Seiten die nach der Linksetzung verändert wurden Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern Diskussionsforen und Mailinglisten Für illegale fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen haftet allein der Anbieter der Seite auf welche verwiesen wurde nicht derjenige der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist Urheber und Kennzeichenrecht Der Autor ist bestrebt in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken Tondokumente Videosequenzen und Texte zu beachten von ihm selbst erstellte Grafiken Tondokumente Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken Tondokumente Videosequenzen und Texte zurückzugreifen Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf durch Dritte geschützten Marken und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind Das Copyright für veröffentlichte vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken Tondokumente Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet Datenschutz Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten Emailadressen Namen Anschriften besteht so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics Diese Website benutzt Google Analytics einen Webanalysedienst der Google Inc Google Google Analytics verwendet sog Cookies Textdateien die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website einschließlich Ihrer IP Adresse wird an einen Server von Google in den USA übertragen übertragen und dort gespeichert Google wird diese Informationen benutzen um Ihre

    Original URL path: http://www.zfd.de/impressum.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Bundesfinanzhof entscheidet zur Umsatzsteuer bei podologischen Behandlungen - Newsartikel: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e. V.
    Landesverbände Mitglieder Bereich Online Shop FUSS 2016 DER FUSS Sie sind hier Aktuelle ZFD News Newsartikel Donnerstag 30 April 2015 Bundesfinanzhof entscheidet zur Umsatzsteuer bei podologischen Behandlungen In einem vom ZFD unterstützten sowie juristisch begleiteten Verfahren hat der Bundesfinanzhof BFH zu Aktenzeichen XI R 13 14 nunmehr zum Thema Umsatzsteuerbefreiung für podologische Leistungen entschieden Ausgangspunkt war ein Verfahren vor dem Schleswig Holsteinischen Finanzgericht Dokumente 2015 04 Bundesfinanzhof entscheidet zur Umsatzsteuer

    Original URL path: http://www.zfd.de/aktuelles/artikel/Bundesfinanzhof-entscheidet-zur-Umsatzsteuer-bei-podologischen-Behandlungen.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Neues zur Umsatzsteuer - Newsartikel: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e. V.
    mit ausformulierter Urteilsbegründung vor Wir gehen davon aus dass dieses Urteil in Kürze auch offiziell in den entsprechenden Entscheidungsdatenbanken abgerufen werden kann Wir empfehlen allen Berufsangehörigen die derzeit Berührung mit dem Thema Umsatzsteuer haben ihre Steuerberater über dieses Urteil und die Tatsache dass dieses nunmehr vollständig begründet vorliegt zu informieren Der Steuerberater wird dann selbst Einsicht in die Urteilsgründe nehmen Hier noch einmal die wesentlichen Eckpunkte Schleswig Holsteinisches Finanzgericht Urteil vom 5 Februar 2014 Aktenzeichen 4 K 75 12 Für uns von Relevanz sind im Wesentlichen zwei Aussagen Zum einen stuft das Gericht die streitgegenständlichen podologischen Behandlungen die in praxi dem entsprechen dürften was jeder rein medizinisch indiziert tätige Berufsangehörige täglich überwiegend erbringt von kleinen Ausnahmen abgesehen als Heilbehandlung im Sinne von 4 Nr 14 Buchst a Satz 1 UStG ein Zum anderen stellt das Gericht klar heraus dass die Steuerfreiheit podologischer Behandlungen nicht dadurch ausgeschlossen wird dass diese Behandlungen nicht aufgrund einer ärztlichen Anordnung erfolgten Ein solches Erfordernis sei weder dem Wortlaut des Gesetzes noch dem Zweck der Norm zu entnehmen Ausdrücklich wird auf andere Nachweismöglichkeiten für das Vorliegen einer Heilbehandlung verwiesen und in diesem Zusammenhang die zu den behandelten Patienten vorgelegten Unterlagen erwähnt Von daher lautet der Appell

    Original URL path: http://www.zfd.de/aktuelles/artikel/Neues-zur-Umsatzsteuer.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Erster Erfolg zum Thema "Umsatzsteuer" - Newsartikel: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e. V.
    Zusammenarbeit mit dem ZFD geführten Verfahren vor dem Schleswig Holsteinischen Finanzgericht Aktenzeichen 4 K 75 12 konnte ein erster Teilerfolg in der Umsatzsteuerfrage erzielt werden Das Gericht gab der Klage einer Podologischen Gemeinschaftspraxis statt mit der die Aufhebung von Festsetzungen über Umsatzsteuervorauszahlungen für bestimmte Zeiträume begehrt wurde In der mündlichen Verhandlung vom 05 Februar 2014 waren sich alle Prozessbeteiligten darüber einig dass es in diesem Verfahren zentral um die Rechtsfrage geht welche Rolle eine ärztliche Anordnung für die Einstufung einer podologischen Tätigkeit als Heilbehandlung im Sinne von 4 Nr 14 a UStG spielen darf insbesondere ob eine solche Anordnung zwingende Voraussetzung dafür ist Damit stand inzident das BMF Schreiben vom 19 Juni 2012 Umsatzsteuer Anwendungserlass auf dem Prüfstand Zwar liegen die Urteilsgründe noch nicht vor jedoch lässt die Stattgabe der Klage den Schluss zu dass sich das Gericht nicht den Vorgaben in dem Erlass anschließt Die Revision wurde zugelassen und wird voraussichtlich von dem beklagten Finanzamt auch eingelegt werden Wir berichten unaufgefordert sobald die Urteilsgründe bekannt sind Dagegen hilft das BMF Schreiben vom 31 01 2014 in dieser Sache nicht weiter Hier geht es einzig um den Fall dass schon die erfolgreiche Ablegung der Prüfung zur Erbringung umsatzsteuerfreier Heilbehandlungen genügen

    Original URL path: http://www.zfd.de/aktuelles/artikel/Erster-Erfolg-zum-Thema-Umsatzsteuer-1.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Umsatzsteuer auf podologische Leistungen! - Newsartikel: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e. V.
    podologische Leistungen gestaltet sich wie folgt Aufgrund einer auf Bundesebene abgestimmten Verwaltungsauffassung unterliegen bundeseinheitlich Heilbehandlungen u a von Podologen der Umsatzsteuer soweit diese ohne ärztliches Rezept durchgeführt werden Eine Steuerbefreiung für podologische Leistungen kommt mithin nur noch in Betracht wenn sie aufgrund ärztlicher Anordnung oder im Rahmen einer genehmigten Vorsorge oder Rehabilitationsmaßnahme erbracht werden Das Bundesminsterium hat hierzu am 19 06 2012 eine entsprechende Änderung der Umsatzsteuererlasse verfasst Der ZFD empfiehlt Die Podologinnen und Podologen sollten ab dem 01 07 2012 ihre Preise unter Berücksichtigung der Umsatzsteuer 19 neu kalkulieren ggf erhöhen damit diese durch die Erhebung der Umsatzsteuer keine finanziellen Nachteile erleiden Die Umsatzsteuer ist dann natürlich auch abzuführen Die Podologinnen und Podologen sollten keine Rechnung mit offenem Umsatzsteuerausweis erstellen Dies ist wichtig da offen ausgewiesene Umsatzsteuer auch geschuldet wird Sollte im Nachhinein durch eine günstigere Rechtsprechung zugunsten der Berufsangehörigen eine Berichtigung der Umsatzsteuer für zurückliegende Zeitraume erforderlich sein müssen dann keine Rechnungen korrigiert werden was den Verwaltungsaufwand erheblich vermindert Außerdem handelt es sich bei den Rechnungsempfängern ohnehin um Privatleute die von der Möglichkeit des Vorsteuerabzugs keinen Gebrauch machen können Insoweit ist dieser Personenkreis auch nicht an einer ordnungsgemäßen Rechnung im umsatzsteuerlichen Sinne interessiert Im Rahmen der Steuerfestsetzung sollte darauf geachtet werden dass der Steuerfall offengehalten wird Dies bedeutet Es sollte unter Hinweis auf laufende Verfahren Einspruch gegen die Umsatzsteuerfestsetzung eingelegt und das Ruhen des Verfahrens beantragt werden um von einer möglichen positiven Rechtsprechung zu profitieren Abschließend wiederholen wir nochmals unseren Hinweis dass neben den berufs und haftungsrechtlichen Gesichtspunkten auch aus steuerlicher Sicht eine ordnungsgemäße Dokumentation der erbrachten Leistungen zum Nachweis gegenüber der Finanzverwaltung unerlässlich ist Was tut der ZFD Wir unterstützen gerade ein Klageverfahren gegen diese Verwaltungssauffassung Bis zu einem Urteil des Bundesfinanzhofes wird aber sehr viel Zeit verstreichen Dokumente 2012 06 ZFD Umsatzsteuer auf podologische Leistungen pdf

    Original URL path: http://www.zfd.de/aktuelles/artikel/Umsatzsteuer-auf-podologische-Leistungen.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Weitere Zwischeninformation zum Thema "Umsatzsteuerbefreiung podologischer Leistungen" - Newsartikel: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e. V.
    die Absicherung vor etwaigen Regressansprüchen eine vollständige und umfangreiche Dokumentation zum Anderen kann nicht ausgeschlossen werden dass sollte der Umsatzsteuererlass wieder aufgehoben werden die Finanzbehörden dann wieder auf eben diese niedergelegte Dokumentation zurückgreifen Vor diesem Hintergrund sollte jedes einzelne Mitglied mit dem Steuerberater die Möglichkeiten erörtern Einspruch gegen einen nachteiligen Umsatzsteuerbescheid einzulegen Die Entscheidung darüber ob wirklich Einspruch eingelegt wird muss aber einzig dem Verantwortungsbereich des jeweiligen Steuerberaters überlassen bleiben Die derzeitige Situation gestaltet sich wie folgt Es gelten nach wie vor die Grundsätze des Ihnen bereits bekannt gemachten BMF Schreibens vom 19 Juni 2012 Danach kommt für Leistungen aus der Tätigkeit eines Gesundheitsfachberufes und dazu zählt der Podologe eine Steuerbefreiung grundsätzlich nur noch in Betracht wenn diese aufgrund ärztlicher Verordnung bzw einer Verordnung eines Heilpraktikers oder im Rahmen einer Vorsorge oder Rehabilitationsmaßnahme durchgeführt werden In dem angesprochenen BMF Schreiben vom 19 Juni 2012 ist keine Übergangsregelung für die betroffenen Berufsgruppen vorgesehen Dies bedeutet dass die dortigen Regelungen für alle noch offenen Veranlagungszeiträume gelten Ob gleichwohl Schonfristen Übergangs regelungen zur Anwendung kommen ist mit der jeweiligen zuständigen Oberfinanzdirektion jedes Landes zu besprechen Vor diesem Hintergrund hatten wir bereits in unserem letzten Schreiben empfohlen dass jeder ZFD Landesverband mit der zuständigen Behörde Kontakt aufnimmt und dort nachfragt ob für das jeweilige Bundesland eine solche Übergangsregelung angedacht ist So gilt nach unserem derzeitigen Kenntnisstand in Sachsen Anhalt die Regelung erst ab 1 Juli 2012 wobei in Sachsen Anhalt die Besonderheit bestand dass dort im Jahre 2004 eine Verfügung herausgegeben wurde wonach die Podologen den Nachweis des Vorliegens einer umsatzsteuerlichen Heilbehandlung mittels Eigenaufzeichnung führen konnten somit dort ein Vertrauenstatbestand geschaffen wurde Eine definitive Aussage zur Höhe des Steuersatzes liegt uns nun vor In einem Antwortschreiben vom 31 August 2012 des Bundesministeriums für Finanzen wurde uns mitgeteilt dass nach Abstimmung der obersten Finanzbehörden der

    Original URL path: http://www.zfd.de/aktuelles/artikel/Weitere-Zwischeninformation-zum-Thema-Umsatzsteuerbefreiung-podologischer-Leistungen.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Landesverbände: Deutscher Verband für Podologie (ZFD) e. V.
    Thema Umsatzsteuerbefreiung podologischer Leistungen Aktuelles Bundesverband Landesverbände Mitglieder Bereich Online Shop FUSS 2016 DER FUSS Sie sind hier Über uns Landesverbände Landesverbände Bitte wählen Sie einen Landesverband um mehr über ihn und seine Mitglieder zu erfahren Zu den Websites der ZFD Landesverbände Wählen Sie den gewünschten ZFD Landesverband Baden Württemberg Bayern Berlin und Brandenburg Hamburg Schleswig Holstein Hessen Thüringen Mecklenburg Vorpommern Niedersachsen und Bremen Nordrhein Westfalen Rheinland Pfalz Saar Sachsen

    Original URL path: http://www.zfd.de/ueber-uns/landesverbaende.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •