archive-de.com » DE » Z » ZAW.DE

Total: 319

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Werbung und Gesellschaft - SPD: "Recht auf ungesundes Leben"
    freiwilliger Selbstkontrolle Deutscher Werberat Deutscher Datenschutzrat Online Werbung DDOW Internationale Werbeselbstkontrolle Standpunkte Presse Pressemeldungen Pressekontakt Downloads Logo Fotos ZAW Aufgaben und Strukturen Präsidium Mitgliedsorganisationen Assoziierte Mitglieder Geschäftsstelle Publikationen Freiheit für die Werbung e V IVW Zitat Suchergebnis Werbung und Gesellschaft SPD Recht auf ungesundes Leben 14 01 2010 BERLIN 14 1 2010 zaw Die Generalsekretärin der SPD Andrea Nahles hat sich entschieden gegen staatliche Gängelung des privaten Lebens der Bürger auch durch Werbeverbote ausgesprochen Immer mehr Details des täglichen Lebens würden schleichend staatlich reglementiert so die SPD Linke unter anderem mit Hinweis auf die Fitnessideologie Warnhinweise in der TV Lebensmittelwerbung Frankreichs und Bevormundung im Konsumbereich Tabak Die kulturellen Normen wie man leben sollte würden der Bevölkerung durch Gesetze Werbebeschränkungen und Verbraucherhinweise mehr und mehr aufgezwungen Dem rigiden Menschenbild widerspreche ich Nicht nur Konservative sondern auch große Teile der Linken hätten keinen durchweg positiven Blick auf die Menschen schreibt Andrea Nahles in ihrem jüngst erschienenen Buch Frau gläubig links Was mir wichtig ist Pattloch Verlag München Zitat Der nörgelnde Unterton der erzieherisch rechthaberische Gestus mit dem sie bis heute die Vorlieben und das Verhalten der einfachen Leute kritisieren zeugen von einem tief verwurzelten Paternalismus der in letzter Konsequenz trotz aller Selbstbestimmungsrhetorik

    Original URL path: http://zaw.de/zaw/aktuelles/meldungen/Werbung-und-Gesellschaft-SPD-Recht-auf-ungesundes-Leben.php (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Analyse des ZAW: EU Richtung Wirtschaftslenkung
    des ZAW EU Richtung Wirtschaftslenkung 14 01 2010 DÜSSELDORF 14 1 2010 zaw Die Europäische Union will den Europäern einen Lebensstil nach EU Norm aufzwingen Sichtbare Zeichen dafür sind Eingriffe in die Markt Kommunikation der Unternehmen hinter denen eine Strategie der Steuerung von Produktion und Konsum steht So das Fazit einer Analyse des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft ZAW Behörde operiert als Lebensstil Designer Marktwirtschaft wolle Brüssel durch ökologische Industriepolitik ersetzen um individuelle Konsum Entscheidungen zu politisch korrekten Kaufentscheidungen umzubiegen berichtete Volker Nickel Sprecher der Dachorganisation vor Gästen der Düsseldorfer Werbeagentur M E R Z Treiber dieser Politik sei die EU Kommission Die Behörde habe weitgehend öffentlich unbeachtet ihre EU Strategie für Nachhaltigkeit in reale Politik umzusetzen begonnen Sie ziele auf einen energischen Umbau der Gesellschaft ab der nicht nachhaltige Gewohnheiten bei Konsum und Produktion ändern soll wie es in der Fortschreibung des Strategiepapiers heißt Werbung zum Beipackzettel denaturiert Ein spürbarer Gradmesser dieser EU Politik behördlicher Marktsteuerung sei die Regulierungsdynamik im Bereich der kommerziellen Werbung Marken die nicht der ethischen und technischen EU Norm entsprechen sollen per Selbst Anprangerung der Unternehmen in ihrer Werbung durch behördlich vorgegebene Zwangsinformationen ein schlechtes Image erhalten und auf diese Weise aus dem Markt verschwinden Der

    Original URL path: http://zaw.de/zaw/aktuelles/meldungen/Analyse-des-ZAW-EU-Richtung-Wirtschaftslenkung.php (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Pressemeldungen
    und Sätze in der Werbung von Unternehmen als verspätet nicht stichhaltig und historisch unglücklich eingestuft Auf einer Veranstaltung im Literaturhaus in Berlin wies ZAW Sprecher Volker Nickel mit Beispielen nach dass die am häufigsten in der Öffentlichkeit mahnend hochgehaltenen Werbesprüche in englischer Sprache bereits vor Jahren durch deutsche abgelöst worden seien 08 12 2008 BEVÖLKERUNG IN DEUTSCHLAND Weniger und ältere Konsumenten GÜTERSLOH 8 12 2008 zaw Neue Herausforderung auch für die Werbebranche In der Bundesrepublik wächst bis 2025 die Anzahl der älteren Bürger die Menge der 16 bis 24 jährigen geht um zwei Millionen zurück Und Deutschland altert War im Jahr 2006 erst jeder zweite Bundesbürger älter als 42 Jahre wird 2025 die Hälfte der Einwohner sogar älter als 47 sein so die Prognose einer neuen Studie der Bertelsmann Stiftung 01 12 2008 WERBEBRANCHE SELBSTDISZIPLIN Info Offensive des Werberats BERLIN Dezember 2008 zaw Die Selbstkontrollinstanz der Werbewirtschaft Deutscher Werberat hat eine Informationskampagne in gesellschaftlichen Gruppen und Medien gestartet mit der sie auf ihre Funktion und Konstruktion aufmerksam macht Ziel sei es die Bürger in Deutschland so umfassend wie möglich an der Kontrolle der kommerziellen Werbung zu beteiligen um Fehlentwicklungen frühzeitig abzustellen und Missgriffe in der Werbegestaltung zu beseitigen sagte ein Sprecher der Instanz in Berlin 28 11 2008 SPOT FORMAT Geschafft TV Werbung 16 9 BERLIN November 2008 zaw Ab Januar 2009 präsentieren die Fernsehsender in Deutschland nicht nur ihr redaktionelles Programm sondern auch die Werbespots von Markenartiklern Dienstleistern und Handel im modernen Format 16 9 wie der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW in Berlin mitteilte Vorausgegangen waren gemeinsame Beratungen unter dem Dach des ZAW der Werbefilmproduzenten TV Veranstalter werbenden Unternehmen und Agenturen 26 11 2008 Frauen als Wild Gericht Werberat rügt Gaststätten BERLIN 26 11 2008 zaw Der Deutsche Werberat hat das Restaurant Kastanie im niedersächsischen Braunlage sowie den

    Original URL path: http://zaw.de/zaw/presse/pressemeldungen/?navid=204095204095&pageId89b7c0d8=18 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Pressemeldungen
    Wirtschaft und Medien kommt Kritik 13 11 2009 Denkanstöße Querdenken fordert Michael Kern INGOLSTADT 12 13 11 2009 zaw Wir müssen immer wieder Mauern einreißen wenn sie ökonomischen Erfolg durch altes Denken behindern so Dr Michael Kern Vorsitzender der Geschäftsführung der A T U Gruppe sowie Präsident des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft ZAW auf dem Querdenker Kongress in Ingolstadt Innovationen seien Ordnungsstrukturen die aus Chaos geboren werden Manche Schritte müssten falsch sein um eine richtige Lösung zu erreichen Wer quer denkt distanziere sich vom Gewohnten und sichere dadurch den zukünftigen Markterfolg seines Unternehmens 08 11 2009 Bundespolitik Koalition kontra Werbeverbote BERLIN 8 11 2009 zaw Erneut hat sich die christlich liberale Bundesregierung gegen weitere Zensur von kommerzieller Kommunikation ausgesprochen und damit ihre bereits im Koalitionsvertrag zum Ausdruck gebrachte Ablehnung von Werbeverboten bekräftigt 26 10 2009 Koalitionsvertrag Berlin Kurskorrektur in Sachen Werbung BERLIN 26 10 2009 zaw Die zukünftige Bundesregierung in Deutschland setzt auf die Vorteile des Wettbewerbs und die Selbstverantwortung von Wirtschaft und Konsumenten Ebenso sind sich die Koalitionäre von CDU CSU und FDP der Bedeutung der kommerziellen Werbung für ökonomisches Wachstum bewusst Sie lehnen Werbeverbote als Gegenmittel bei Produktmissbrauch ab weil sie offensichtlich die tatsächlichen Ursache für menschliches Fehlverhalten wie beispielsweise falsche Ernährung erkannt hätten sagte Manfred Parteina Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft ZAW in Berlin 09 10 2009 Deutscher Werbemarkt GWA rechnet mit Belebung Frankfurt M 9 10 2009 zaw Schlechte Nachrichten aus dem deutschen Werbemarkt für das laufende Jahr aber Lichtblicke für 2010 Der GWA Gesamtverband Kommunikationsagenturen meldet für seine Mitgliedsunternehmen einen Rückgang der Umsätze im Werbegeschäft von 7 8 Prozent 2009 Das soll im kommenden Jahr deutlich besser werden schätzen die Chefs der Agenturen 21 09 2009 Bestattungskultur Werbespagat in Sachen Abschied BERLIN 21 9 2009 zaw Warum leben wenn Sie schon für 10 Dollar

    Original URL path: http://zaw.de/zaw/presse/pressemeldungen/?navid=779220779220&pageId89b7c0d8=15 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Pressemeldungen
    bestimmte Vorschriften Übergangsregelungen vorsieht die zum Teil bis in das Jahr 2012 reichen sind die grundlegenden Neuregelungen in ihren wesentlichen Teilen nunmehr umzusetzen so der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW Sollen künftig personenbezogene Daten für die direkte werbliche Ansprache verwendet werden gilt grundsätzlich dass dafür die Einwilligung des Beworbenen erforderlich ist Damit wird eine Wende vollzogen jedoch ohne die gänzlich unpraktikablen Vorstellungen die zu Beginn des Gesetzgebungsverfahrens vertreten wurden sagte ein ZAW Sprecher in Berlin 31 07 2009 Energie Verordnung Autohandel wirbt gesetzestreu BAD HOMBURG Juli 2009 wz zaw Die rund 17 000 Autohäuser in Deutschland halten die rechtlichen Vorschriften über Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO2 Ausstoß von Neuwagen in ihren Verkaufsräumen ein Verstöße sind die Ausnahme berichten gemeinsam die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW sowie der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbes ZDK in Bad Homburg 31 07 2009 BUNDESDATENSCHUTZGESETZ ZAW halbwegs zufrieden BERLIN Juli 2009 zaw Nach der Verabschiedung des verschärften Bundesdatenschutzgesetzes durch den Bundestag bleibt die Werbebranche in Deutschland zwar bei ihren ordnungspolitischen und ökonomischen Bedenken Wir erkennen aber an dass viele Parlamentarier die Bedenken der Wirtschaft nachvollzogen haben und so zumindest ein wirtschaftliches Desaster verhindert werden konnte wie ein Sprecher des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft in Berlin sagte 27 07 2009 Online Werbung IVW startet Kategorien Visit BERLIN 27 7 2009 zaw Ab Dezember erweitert die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e V IVW ihr Angebot standardisierter Daten zur Nutzung von Online Angeboten Kernpunkt der Reform der IVW Ausweisung ist die Einführung eines weiteren Parameters Der Kategorien Visit gibt künftig Aufschluss über die Häufigkeit in der einzelne Bereiche Kategorien eines Online Angebots aufgesucht werden 23 07 2009 UMSATZRÜCKGANG ERWARTET Werbepausen belasten Druckindustrie WIESBADEN 23 7 2009 zaw Die deutsche Druckindustrie rechnet wegen der Wirtschaftskrise dieses Jahr mit deutlich sinkenden Umsätzen und

    Original URL path: http://zaw.de/zaw/presse/pressemeldungen/?navid=779220779220&pageId89b7c0d8=16 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Pressemeldungen
    blutrünstigen Bild Für den Deutschen Werberat geht solche Gewalt verherrlichende Präsentation eines Laptops zu weit 31 05 2009 DEUTSCHE WERBEBRANCHE Der ZAW in 60 Jahren BERLIN Mai 2009 zaw Noch vor dem Inkrafttreten des Grundgesetzes 24 Mai gründeten am 19 Januar 1949 zwölf nationale und regionale Organisationen den Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW Was vor sechzig Jahren auf Initiative des Markenverbands in Wiesbaden begann ist heute eine 43 Mitglieder umfassende Dachorganisation wie sie in dieser Geschlossenheit weltweit nicht anzutreffen ist Manfred Parteina Hauptgeschäftsführer des Spitzenverbands sagte anlässlich des Jahrestags der Gründung in Berlin An unserem runden Tisch verwirklichen wir das Prinzip der Selbstverantwortung eines sehr vielfältigen Wirtschaftssektors und entlasten dadurch den Staat 26 05 2009 ZAW BILANZ Werbemarkt kämpft mit Rezession BERLIN 26 5 2009 zaw Der Werbemarkt in Deutschland hat Verluste gemacht Der Anteil der Investitionen in Werbung Gehälter Werbemittel Produktion Verbreitung von Werbung sank um 0 5 Prozent auf 30 67 Mrd Besonders betroffen von der Werbeschwäche waren die Medien Ihre Netto Werbeeinnahmen PDF gingen um 2 2 Prozent auf 20 36 Mrd zurück Dabei zeige auch das Wachstum der Werbeeinnahmen von Online Diensten eine Delle berichtete ZAW Präsident Michael Kern auf der Bilanz Pressekonferenz in Berlin 13 05 2009 ALKOHOL UND MARKEN WERBUNG DAK Studie lenkt auf Irrweg BERLIN 13 5 2009 zaw Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW hat die Studie der Deutschen Angestellten Krankenkasse DAK über den vermeintlichen Zusammenhang von steigendem Alkoholkonsum Jugendlicher durch zunehmende Aufnahme von Werbung als wissenschaftlich falsch und gesundheitspolitisch bedenklichen Irrweg bezeichnet Bereits der gesunde Menschenverstand hätte die Denk Falle in der Schlussfolgerung der Studien Autoren bemerkbar machen können 31 03 2009 KONJUNKTUR Druckindustrie Dramatische Lage FRANKFURT MAIN März 2009 zaw Als so dramatisch wie noch nie hat der Vizepräsident des Bundesverbands Druck und Medien BVDM Wolfgang Pütz die Lage der deutschen Druckindustrie bezeichnet Im Gespräch mit der FAZ sagte er die Branche leide unter der Rezession und stehe zudem in einem strukturellen Umbruch Die digitale Welt dringt zunehmend in unser Geschäftsmodell ein 30 03 2009 GESAMTVERBAND KOMMUNIKATIONSAGENTUREN Konjunkturelle Lage der Agenturen stabil FRANKFURT MAIN März 2009 zaw Der Gesamtverband Kommunikationsagenturen rechnet damit dass sich die Umsätze der Werbeagenturen 2009 auf Vorjahresniveau bewegen werden Im zurückliegenden Jahr erwirtschafteten die GWA Agenturen ein Plus von 5 5 Prozent Auch die Renditen sind 2009 stabil Auf der Basis des GWA Frühjahrsmonitors 2009 sieht GWA Präsident Peter John Mahrenholz keinen Grund zur Beunruhigung beobachtet aber ein hohes Maß an Unsicherheit 27 02 2009 BUNDESRAT FORDERT NOCH ENGERE DATEN FESSELN ZAW erwartet Umsatzeinbrüche Staatliches Vollzugsdefizit auf dem Rücken der werbenden Firmen BERLIN zaw Der Bundesrat hat heute eine drastische Beschneidung der direkten Kommunikation der Unternehmen mit Neukunden beschlossen In seiner Stellungnahme zum Regierungsentwurf für ein neues Datenschutzrecht fordert die Länderkammer die Abschaffung des sogenannten Listenprivilegs Die Nutzung von Daten für Werbezwecke soll künftig nur mit ausdrücklichen Einverständnis des Betroffenen zulässig sein 04 02 2009 DOSSIER ARBEITSMARKT WERBUNG 2008 09 Praktikanten stürmen in die Agenturen BERLIN 4 2 2009 zaw Gute Nachrichten zumindest aus dem Arbeitsmarkt

    Original URL path: http://zaw.de/zaw/presse/pressemeldungen/?navid=779220779220&pageId89b7c0d8=17 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Pressemeldungen
    und Sätze in der Werbung von Unternehmen als verspätet nicht stichhaltig und historisch unglücklich eingestuft Auf einer Veranstaltung im Literaturhaus in Berlin wies ZAW Sprecher Volker Nickel mit Beispielen nach dass die am häufigsten in der Öffentlichkeit mahnend hochgehaltenen Werbesprüche in englischer Sprache bereits vor Jahren durch deutsche abgelöst worden seien 08 12 2008 BEVÖLKERUNG IN DEUTSCHLAND Weniger und ältere Konsumenten GÜTERSLOH 8 12 2008 zaw Neue Herausforderung auch für die Werbebranche In der Bundesrepublik wächst bis 2025 die Anzahl der älteren Bürger die Menge der 16 bis 24 jährigen geht um zwei Millionen zurück Und Deutschland altert War im Jahr 2006 erst jeder zweite Bundesbürger älter als 42 Jahre wird 2025 die Hälfte der Einwohner sogar älter als 47 sein so die Prognose einer neuen Studie der Bertelsmann Stiftung 01 12 2008 WERBEBRANCHE SELBSTDISZIPLIN Info Offensive des Werberats BERLIN Dezember 2008 zaw Die Selbstkontrollinstanz der Werbewirtschaft Deutscher Werberat hat eine Informationskampagne in gesellschaftlichen Gruppen und Medien gestartet mit der sie auf ihre Funktion und Konstruktion aufmerksam macht Ziel sei es die Bürger in Deutschland so umfassend wie möglich an der Kontrolle der kommerziellen Werbung zu beteiligen um Fehlentwicklungen frühzeitig abzustellen und Missgriffe in der Werbegestaltung zu beseitigen sagte ein Sprecher der Instanz in Berlin 28 11 2008 SPOT FORMAT Geschafft TV Werbung 16 9 BERLIN November 2008 zaw Ab Januar 2009 präsentieren die Fernsehsender in Deutschland nicht nur ihr redaktionelles Programm sondern auch die Werbespots von Markenartiklern Dienstleistern und Handel im modernen Format 16 9 wie der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW in Berlin mitteilte Vorausgegangen waren gemeinsame Beratungen unter dem Dach des ZAW der Werbefilmproduzenten TV Veranstalter werbenden Unternehmen und Agenturen 26 11 2008 Frauen als Wild Gericht Werberat rügt Gaststätten BERLIN 26 11 2008 zaw Der Deutsche Werberat hat das Restaurant Kastanie im niedersächsischen Braunlage sowie den

    Original URL path: http://zaw.de/zaw/presse/pressemeldungen/?navid=779220779220&pageId89b7c0d8=18 (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •