archive-de.com » DE » Z » ZAW.DE

Total: 319

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW e.V.
    Arbeitsmarkt Werbewirtschaft Werbepolitik Synopse Wettbewerbsrecht Verbraucherpolitik Datenschutz Audiovisuelle Medien Kinder Lebensmittel Alkoholhaltige Getränke Tabakprodukte Glücksspiel Energiekennzeichnung Finanzdienstleistungen Kosmetische Produkte Arzneimittel Selbstregulierung Vorteile freiwilliger Selbstkontrolle Deutscher Werberat Deutscher Datenschutzrat Online Werbung DDOW Internationale Werbeselbstkontrolle Standpunkte Presse Pressemeldungen Pressekontakt Downloads Logo Fotos ZAW Aufgaben und Strukturen Präsidium Mitgliedsorganisationen Assoziierte Mitglieder Geschäftsstelle Publikationen Freiheit für die Werbung e V IVW Synopse Wettbewerbsrecht Verbraucherpolitik Datenschutz Audiovisuelle Medien Kinder Lebensmittel Alkoholhaltige Getränke Tabakprodukte Glücksspiel Energiekennzeichnung Finanzdienstleistungen Kosmetische Produkte Arzneimittel Werbepolitik Werbewirtschaft in Deutschland 2014 Nettoumsatzentwicklung der Werbeträger 2014 Arbeitsmarkt Werbewirtschaft Branchendaten Aufgaben und Strukturen Präsidium Mitgliedsorganisationen Assoziierte Mitglieder Geschäftsstelle Publikationen Freiheit für die Werbung e V IVW ZAW Überblick Infografik Fakten und Zusammenhänge Zitate Wert der Werbung Vorteile freiwilliger Selbstkontrolle Deutscher Werberat Deutscher Datenschutzrat Online Werbung DDOW Internationale Werbeselbstkontrolle Selbstregulierung Standpunkte Zum ADC Festival und Wettbewerb 2016 Die Kraft poetischer Intelligenz Michael Conrad Jury Chairman des ADC Wettbewerb 2016 Kontakt Datenschutz Impressum Totalwerbeverbot für Tabakprodukte wäre verfassungswidrig Verfassungsrechtler Prof Dr Christoph Degenhart kommt in einem Gutachten zum Schluss Vor dem Hintergrund bestehender intensiver Regulierung wären weitere Beschränkungen der Tabakwerbung verfassungswidrig Dies gilt insbesondere für Außenwerbung Kinowerbung Werbung am Point of Sale und Sampling Ein Verbot der Außenwerbung durch Bundesgesetz wäre kompetenzwidrig Pressemeldungen Pressekontakt Downloads Logo

    Original URL path: http://zaw.de/ (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Zitate
    Informationsquelle für Konsumenten ist Martina Winicker IFAK Institut GmbH Co KG Markt und Sozialforschung Das Grundrecht der Meinungsfreiheit bedeutet auch Werbefreiheit Kommerzielle Kommunikation ist in freien Gesellschaften unverzichtbar Andreas F Schubert aquaRömer GmbH Co KG Die Digitalisierung bietet Verlagen und Werbewirtschaft eine einmalige Chance Ergreifen wir sie Jan Bayer Axel Springer SE Die Freiheit der Werbung sichert die private Medienvielfalt und ist ein unverzichtbares Element jeder modernen Marktwirtschaft Jürgen Doetz Verband Privater Rundfunk und Telemedien e V VPRT Digital oder analog Lokal oder global Wer Werbung in der heutigen Zeit punktgenau steuert navigiert sicher durch jede Medienflut Elisabeth Schick BASF SE Funktion Senior Vice President Communications Government Relations Dinnershow im Europapark Frische Äpfel bei Edeka Traumferien im Schwarzwald Werbung bringt Angebot und Nachfrage zusammen Zuverlässig Wolfgang Poppen Freiburger Druck GmbH Co KG Freiburg Gute Werbung bewegt Sie ist Ansporn zu Leistung und Innovation sowie Neues zu wagen und Bewährtes zu erhalten Rolf Wickmann Rolf Wickmann Consulting Kommerzielle Kommunikation ist essentiell für unsere Wirtschaftsordnung Daher ist jeder politische Eingriff in die Werbung bedenklich für unsere Marktwirtschaft Dr Hans Henning Wiegmann Märkte funktionieren nur wenn Angebot und Nachfrage leicht zueinander finden können Dazu braucht unsere Marktwirtschaft die kommerzielle Kommunikation Dr Hans Henning Wiegmann Mit Werbung wollen wir Brauer über unsere Philosophie und Produktneuheiten auch unterhaltend informieren Dieser Kundenkontakt ist uns sehr wichtig Dr Hans Georg Eils Deutscher Brauer Bund Unsere Kunden bestätigen Werbung wirkt Hans Joachim Strauch ZDF Werbefernsehen GmbH Werbung bietet Orientierung in einer komplexen Konsumwelt Sie ist unverzichtbar für das Vertrauen der Verbraucher in verlässliche Marken Florian Ruckert RMS Radio Marketing Service GmbH Co KG Werbung gibt der Marke ein Gesicht und verleiht dem Angebot eine Stimme Gerald Odoj Siemens AG Werbung ist ein integraler Bestandteil der Meinungsfreiheit Michael Wiedmann METRO AG Werbung ist ein Motor für Innovationen Warum sollte

    Original URL path: http://zaw.de/zaw/wert-der-werbung/zitate/ (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • About ZAW
    embraces nearly 900 500 jobs Measured by turnover in advertising activities the German advertising market lies in fourth place after the USA China and Japan and takes first position in Europe Objectives and Tasks The ZAW wishes to achieve politically balanced and economically optimal working conditions for the advertising industry with the aim of increasing growth innovation and employment in Germany The central tasks of the ZAW are maintaining and extending the freedom of commercial advertising in particular the prevention of excessive prohibition in relation to products or media and restrictions of commercial communication the promotion of fair and responsible commercial advertising at the level of legislation and by means of voluntary self regulation representing this complex and continuously developing branch of the economy in economic and socio political questions combining interests by co ordinating and achieving a balance of views within the advertising industry The ZAW performs the related tasks as representative of the advertising industry in general and in the context of project oriented alliances for specific concerns of its members at the national level and with regard to the EU The ZAW organises a continuous exchange of views between the individual market participants and offers its members platforms for coordination and cooperation among themselves and for contact and exchanges in politics the media and groups in society Fields of activity and achievements The ZAW is active in all matters of importance for its member organisations and their companies from the point of view of the advertising industry Politics The dialogue with politics and society is a core activity of the ZAW The ZAW follows an objective policy and is committed to cooperation based on trust with the Federal Government parliament and parties at national and state level By virtue of its structure the organisation is established in institutions in Brussels as the voice of Germany for all questions with regard to advertising The ZAW expresses its views in hearings and discussions by appointment with political decision makers The Association provides representatives of the economy politics society and science with platforms for the exchange of opinions and experience at its annual Advertising Plenary at conferences and policy evenings as well as in its working groups Public relations The ZAW is a central mediator between the advertising industry and the media in Germany The Association communicates the political economic and social positions of its member organisations and supports the interests of the industry in its publicity Its comprehensive publication and public relations work is reflected in the yearbook Werbung 2014 published in German This central publication of the ZAW covers all legal economic and political aspects of advertising the development of the German advertising market in general and in its individual segments The Yearbook and the occasional publications of the ZAW on matters of current interest are the recognised sources of information on the status quo and market development of the advertising industry Service und Information The ZAW continuously informs its members about all topics of importance to the

    Original URL path: http://zaw.de/zaw/about-zaw/ (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Fakten und Zusammenhänge
    Ernährungsindustrie 2014 556 600 Beschäftigte Quelle BVE Schätzung destatis VDA ZAW Der Vergleich zeigt die herausragende Bedeutung der Werbebranche für den deutschen Arbeitsmarkt Das Marktangebot ist heute größer als jemals zuvor Wachstum und das Entstehen neuer Märkte sind der Grund dafür Beides ist ohne Werbung nicht denkbar Noch nie wurde intensiver um die Gunst des Verbrauchers geworben Der Konsument profitiert von dieser Entwicklung durch eine umfassende Marktübersicht ein sachgerechtes Preisniveau Innovationen qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen Die Verbraucher wissen um diese Effekte Entsprechend hoch wird die Bedeutung von Werbung bei Konsumentenbefragungen eingeordnet mehr Verbraucher schätzen Werbung Verbraucher nutzen werbliche Informationen empfinden Werbung aber auch als unterhaltend wie die folgenden Daten zeigen 8 Quelle VerbraucherAnalyse 2012 ZAW Angaben stimme voll zu weitgehend zu Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Werbung ist eigentlich ganz hilfreich für den Verbraucher 62 Anzeigen in Zeitungen und Zeitschriften halte ich für recht informativ 58 Ich sehe mir eigentlich ganz gern Anzeigen in Zeitungen und Zeitschriften an 51 Werbung ist meist recht unterhaltsam 48 Werbung im TV halte ich für recht informativ 48 Wenn ich unterwegs bin fällt mir häufiger interessante Werbung auf Plakaten auf 36 Werbung im Internet finde ich manchmal richtig gut 24 Quelle VerbraucherAnalyse 2012 ZAW Angaben stimme voll zu weitgehend zu In der Bevölkerung ist die Zustimmung zur Werbung in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen Werbung als Kernelement des Markts fördern Werbung politisch und gesellschaftlich richtig einordnen Die hohe wirtschaftliche Bedeutung von Werbung und ihre unverzichtbaren Effekte für das Gemeinwesen sind Grundlage und zentraler Maßstab jeder Debatte über kommerzielle Kommunikation Eine einseitig verbraucher oder technologiegetriebene Werbepolitik beschädigt die Funktionsfähigkeit kommerzieller Kommunikation und ignoriert die gemeinsamen Interessen aller Marktbeteiligten Auch die Politik und gesellschaftliche Einrichtungen sind gefordert Werbung als notwendiges Instrument des Wettbewerbs zu sichern und weiterzuentwickeln Werbung braucht Leitplanken Ein praxisnahes und flexibles Element der Regulierung bietet das freiwillige Selbstkontrollsystem der Werbewirtschaft mehr Etablierte Selbstkontrolle in der Werbung Der Deutsche Werberat ist seit 1972 die zentrale Selbstkontrolleinrichtung der Werbewirtschaft Er wird von allen Branchenbeteiligten getragen Den werbenden Unternehmen allen Medien und Kommunikationsagenturen sowie den Bereichen Werbeberufe und Marktforschung Die selbst disziplinären Verhaltensregeln des Werberats z B zur Werbung vor Kindern zur Personendiskriminierung oder für die Bewerbung von Lebensmitteln Alkohol Glücksspiel usw sorgen dafür dass problematische Inhalte bei der Gestaltung und Verbreitung von Werbung aussortiert werden Jeder Bürger kann sich an das Selbstkontrollorgan wenden wenn kommerzielle Kommunikation zwar rechtlich nicht zu beanstanden ist aber aus anderen Gründen als inakzeptabel empfunden wird Die Vorteile Das Verfahren ist schnell unkompliziert und für den Beschwerdeführer kostenfrei Die Durchsetzungsquote des Deutschen Werberats ist sehr hoch Im Schnitt der vergangenen vier Jahrzehnte setzte sich das Gremium bei 96 seiner Beanstandungen durch Die Unternehmen stellten die betroffene Werbung ein oder änderten sie entsprechend Das System Deutscher Werberat unterliegt einer stetigen Weiterentwicklung

    Original URL path: http://zaw.de/zaw/wert-der-werbung/fakten-und-zusammenhaenge/?navid=407937407937 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Überblick (Infografik)
    Arbeitsmarkt Werbewirtschaft Werbepolitik Synopse Wettbewerbsrecht Verbraucherpolitik Datenschutz Audiovisuelle Medien Kinder Lebensmittel Alkoholhaltige Getränke Tabakprodukte Glücksspiel Energiekennzeichnung Finanzdienstleistungen Kosmetische Produkte Arzneimittel Selbstregulierung Vorteile freiwilliger Selbstkontrolle Deutscher Werberat Deutscher Datenschutzrat Online Werbung DDOW Internationale Werbeselbstkontrolle Standpunkte Presse Pressemeldungen Pressekontakt Downloads Logo Fotos ZAW Aufgaben und Strukturen Präsidium Mitgliedsorganisationen Assoziierte Mitglieder Geschäftsstelle Publikationen Freiheit für die Werbung e V IVW Überblick zum Wert der Werbung Tabellen Grafiken Wert der Werbung im Überblick Teil

    Original URL path: http://zaw.de/zaw/wert-der-werbung/ueberblick-infografik/ (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Fakten und Zusammenhänge
    Beschäftigte Ernährungsindustrie 2014 556 600 Beschäftigte Quelle BVE Schätzung destatis VDA ZAW Der Vergleich zeigt die herausragende Bedeutung der Werbebranche für den deutschen Arbeitsmarkt Das Marktangebot ist heute größer als jemals zuvor Wachstum und das Entstehen neuer Märkte sind der Grund dafür Beides ist ohne Werbung nicht denkbar Noch nie wurde intensiver um die Gunst des Verbrauchers geworben Der Konsument profitiert von dieser Entwicklung durch eine umfassende Marktübersicht ein sachgerechtes Preisniveau Innovationen qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen Die Verbraucher wissen um diese Effekte Entsprechend hoch wird die Bedeutung von Werbung bei Konsumentenbefragungen eingeordnet mehr Verbraucher schätzen Werbung Verbraucher nutzen werbliche Informationen empfinden Werbung aber auch als unterhaltend wie die folgenden Daten zeigen 8 Quelle VerbraucherAnalyse 2012 ZAW Angaben stimme voll zu weitgehend zu Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Werbung ist eigentlich ganz hilfreich für den Verbraucher 62 Anzeigen in Zeitungen und Zeitschriften halte ich für recht informativ 58 Ich sehe mir eigentlich ganz gern Anzeigen in Zeitungen und Zeitschriften an 51 Werbung ist meist recht unterhaltsam 48 Werbung im TV halte ich für recht informativ 48 Wenn ich unterwegs bin fällt mir häufiger interessante Werbung auf Plakaten auf 36 Werbung im Internet finde ich manchmal richtig gut 24 Quelle VerbraucherAnalyse 2012 ZAW Angaben stimme voll zu weitgehend zu In der Bevölkerung ist die Zustimmung zur Werbung in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen Werbung als Kernelement des Markts fördern Werbung politisch und gesellschaftlich richtig einordnen Die hohe wirtschaftliche Bedeutung von Werbung und ihre unverzichtbaren Effekte für das Gemeinwesen sind Grundlage und zentraler Maßstab jeder Debatte über kommerzielle Kommunikation Eine einseitig verbraucher oder technologiegetriebene Werbepolitik beschädigt die Funktionsfähigkeit kommerzieller Kommunikation und ignoriert die gemeinsamen Interessen aller Marktbeteiligten Auch die Politik und gesellschaftliche Einrichtungen sind gefordert Werbung als notwendiges Instrument des Wettbewerbs zu sichern und weiterzuentwickeln Werbung braucht Leitplanken Ein praxisnahes und flexibles Element der Regulierung bietet das freiwillige Selbstkontrollsystem der Werbewirtschaft mehr Etablierte Selbstkontrolle in der Werbung Der Deutsche Werberat ist seit 1972 die zentrale Selbstkontrolleinrichtung der Werbewirtschaft Er wird von allen Branchenbeteiligten getragen Den werbenden Unternehmen allen Medien und Kommunikationsagenturen sowie den Bereichen Werbeberufe und Marktforschung Die selbst disziplinären Verhaltensregeln des Werberats z B zur Werbung vor Kindern zur Personendiskriminierung oder für die Bewerbung von Lebensmitteln Alkohol Glücksspiel usw sorgen dafür dass problematische Inhalte bei der Gestaltung und Verbreitung von Werbung aussortiert werden Jeder Bürger kann sich an das Selbstkontrollorgan wenden wenn kommerzielle Kommunikation zwar rechtlich nicht zu beanstanden ist aber aus anderen Gründen als inakzeptabel empfunden wird Die Vorteile Das Verfahren ist schnell unkompliziert und für den Beschwerdeführer kostenfrei Die Durchsetzungsquote des Deutschen Werberats ist sehr hoch Im Schnitt der vergangenen vier Jahrzehnte setzte sich das Gremium bei 96 seiner Beanstandungen durch Die Unternehmen stellten die betroffene Werbung ein oder änderten sie entsprechend Das System Deutscher Werberat unterliegt einer stetigen

    Original URL path: http://zaw.de/zaw/wert-der-werbung/fakten-und-zusammenhaenge/?navid=792160792160 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Werbewirtschaft in Deutschland 2014
    die deutsche größtenteils immer noch mit den Folgen der Finanz und Medienkrise 2009 zu kämpfen Während es den USA in 2013 gelungen ist den Wert der Investitionen in Werbung vor dieser Krise wieder zu erreichen die internationalen Daten liegen mit der Verzögerung von einem Jahr vor 1 Daten World Advertising Trends 2014 www warc com Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken haben dies die führenden europäischen Ländern nicht erreicht weder Deutschland noch Großbritannien Frankreich oder Italien konnten aus unterschiedichen Gründen bisher an die Ergebnisse des Jahres 2008 anknüpfen Die deutsche Werbewirtschaft bewegt ein Triangel von bestehenden und anstehenden Werbebeschränkungen genaue Ausführungen im Kapitel Werbepolitik der unterschiedlichen Entwicklung der Medien und Werbeträger sowie der Abkopplung der Werbewirtschaft von der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland Letztere manifestiert sich daran dass die Werbeumsätze und das Bruttoinlandsprodukt jahrzehntelang vom Gleichklang geprägt waren oft sogar der Werbemarkt höhere Steigerungsraten aufwies als das BIP Dieser Gleichklang endete jedoch 2001 mit der ersten Medienkrise und hat sich seither nicht wieder eingestellt erst recht nicht nach 2009 Grund dafür ist vor allem auch der Strukturwandel innerhalb der Medien Deutschland ist im Gegensatz zu anderen Ländern weiterhin ein starkes Printland der Marktanteil der Print Werbeträger liegt aktuell bei knapp 60 Prozent gleichzeitig wächst jedoch die Bedeutung des Digitalen unabhängig davon ob der Zugriff stationär oder mobil erfolgt Für die werbenden Unternehmen und vor allem für die vom Mittel stand geprägte deutsche Wirtschaft stellt sich angesichts der Vielfalt an Werbe möglichkeiten die Frage Welche oder welches Medium ist das Richtige für mein Produkt meine Produkte Verunsicherung kann jedoch die Bereitschaft ausbremsen in kommerzielle Kommunikation zu investieren Da die Nettowerbeeinnahmen der Medien als Werbeträger traditionell rund zwei Drittel der Investition in Werbung ausmachen berührt der Medien struk turwandel die Werbeumsätze fun da mental Dies führt zu Ergebnissen der Investitionen in Werbung gesamt die sich in Deutschland eher seitwärts ent wickeln wie die Jahresergebnisse der letzten Jahre zeigen ohne große Aus reißer nach oben oder unten Dies spiegelt auch das Ergebnis 2014 wider Positiv dagegen entwickelt sich die Gesamt kennzahl der Werbewirtschaft Seit 2013 listet der ZAW zusätzlich Daten zu weiteren Formen kommerzieller Kommu nikation mit dem Ziel den Markt werblicher Kommunikation noch umfassender abzubilden Dieser Wert stieg um 3 6 Prozent auf 14 13 Mrd Euro 2013 13 64 Mrd Euro Rechnet man die Inves titionen in Werbung mit den weiteren Formen kommerzieller Kommu nikation zusammen ergibt dies einen Wert von 39 4 Mrd Euro der immerhin mit 1 36 Prozent zum Bruttoinlands produkt 2014 beiträgt Trendumfrage ZAW Verbände Die aktuelle Stimmung innerhalb der 43 ZAW Verbände der werbenden Wirtschaft Medien Agenturen Werbe berufe und Forschung ermittelt der

    Original URL path: http://zaw.de/zaw/branchendaten/werbewirtschaft-in-deutschland-2014/?navid=116153116153 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Werbewirtschaft in Deutschland 2014
    und auch die deutsche größtenteils immer noch mit den Folgen der Finanz und Medienkrise 2009 zu kämpfen Während es den USA in 2013 gelungen ist den Wert der Investitionen in Werbung vor dieser Krise wieder zu erreichen die internationalen Daten liegen mit der Verzögerung von einem Jahr vor 1 Daten World Advertising Trends 2014 www warc com Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken Für Fußnote Klicken haben dies die führenden europäischen Ländern nicht erreicht weder Deutschland noch Großbritannien Frankreich oder Italien konnten aus unterschiedichen Gründen bisher an die Ergebnisse des Jahres 2008 anknüpfen Die deutsche Werbewirtschaft bewegt ein Triangel von bestehenden und anstehenden Werbebeschränkungen genaue Ausführungen im Kapitel Werbepolitik der unterschiedlichen Entwicklung der Medien und Werbeträger sowie der Abkopplung der Werbewirtschaft von der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland Letztere manifestiert sich daran dass die Werbeumsätze und das Bruttoinlandsprodukt jahrzehntelang vom Gleichklang geprägt waren oft sogar der Werbemarkt höhere Steigerungsraten aufwies als das BIP Dieser Gleichklang endete jedoch 2001 mit der ersten Medienkrise und hat sich seither nicht wieder eingestellt erst recht nicht nach 2009 Grund dafür ist vor allem auch der Strukturwandel innerhalb der Medien Deutschland ist im Gegensatz zu anderen Ländern weiterhin ein starkes Printland der Marktanteil der Print Werbeträger liegt aktuell bei knapp 60 Prozent gleichzeitig wächst jedoch die Bedeutung des Digitalen unabhängig davon ob der Zugriff stationär oder mobil erfolgt Für die werbenden Unternehmen und vor allem für die vom Mittel stand geprägte deutsche Wirtschaft stellt sich angesichts der Vielfalt an Werbe möglichkeiten die Frage Welche oder welches Medium ist das Richtige für mein Produkt meine Produkte Verunsicherung kann jedoch die Bereitschaft ausbremsen in kommerzielle Kommunikation zu investieren Da die Nettowerbeeinnahmen der Medien als Werbeträger traditionell rund zwei Drittel der Investition in Werbung ausmachen berührt der Medien struk turwandel die Werbeumsätze fun da mental Dies führt zu Ergebnissen der Investitionen in Werbung gesamt die sich in Deutschland eher seitwärts ent wickeln wie die Jahresergebnisse der letzten Jahre zeigen ohne große Aus reißer nach oben oder unten Dies spiegelt auch das Ergebnis 2014 wider Positiv dagegen entwickelt sich die Gesamt kennzahl der Werbewirtschaft Seit 2013 listet der ZAW zusätzlich Daten zu weiteren Formen kommerzieller Kommu nikation mit dem Ziel den Markt werblicher Kommunikation noch umfassender abzubilden Dieser Wert stieg um 3 6 Prozent auf 14 13 Mrd Euro 2013 13 64 Mrd Euro Rechnet man die Inves titionen in Werbung mit den weiteren Formen kommerzieller Kommu nikation zusammen ergibt dies einen Wert von 39 4 Mrd Euro der immerhin mit 1 36 Prozent zum Bruttoinlands produkt 2014 beiträgt Trendumfrage ZAW Verbände Die aktuelle Stimmung innerhalb der 43 ZAW Verbände der werbenden Wirtschaft Medien Agenturen Werbe berufe und Forschung

    Original URL path: http://zaw.de/zaw/branchendaten/werbewirtschaft-in-deutschland-2014/?navid=300392300392 (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •