archive-de.com » DE » W » WRRL-MUENSTERLAND.DE

Total: 167

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • EG-Wasserrahmenrichtlinie im Münsterland | Verlegung des Edelbachs in den Nebenschluss eines Regenrückhaltebeckens
    Coerde hatte dazu geführt dass der Edelbach im Hauptschluss durch das Becken geleitet wurde Damit war des Längskontinuum des Fließgewässers unterbrochen die aquatische Fauna und Flora wurde zunehmend von Stillgewässer Arten dominiert Nachdem die angrenzenden Flächen von der Stadt Münster erworben wurden konnte durch die Planung des Tiefbauamtes in Jahr 2000 der Edelbach westlich am RRB vorbeigeführt werden Der neue Gewässerabschnitt erhielt eine abwechslungsreiche Profilgestaltung mit Flach und Steilufern sowie

    Original URL path: http://www.wrrl-muensterland.de/kooperationen/ms/ms-werse/158.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive


  • EG-Wasserrahmenrichtlinie im Münsterland | Renaturierung des Emmerbachs
    Projekte Stadt Münster Werse Stadt MS Renaturierung des Emmerbachs Im Jahr 2001 wurden am Emmerbach zwischen der Straße Am Hiltruper See und der Brücke Am Herzkamp Hiltrup Ost auf einer Länge von ca 1500 m verschiedenen Maßnahmen zur Verbesserung des ökologischen Zustands des Emmerbaches durch das Tiefbauamt der Stadt Münster umgesetzt Es wurden mehrere kleinere Sohlabstürze durch rauhe Gleiten ersetzt und das gleichförmige Trapezprofil mit wechselnden Böschungsneigungen aufgeweitet Zur Verlängerung

    Original URL path: http://www.wrrl-muensterland.de/kooperationen/ms/ms-werse/99.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • EG-Wasserrahmenrichtlinie im Münsterland | Offenlegung und naturnahe Umgestaltung des Erdelbachs
    geführt dass die Bäche ihre natürlichen Quellgebiete verloren haben Das gilt auch für den Erdelbach dessen Quelle ursprünglich im Waldgebiet Hiltrup Lodden östlich des Dortmund Ems Kanal lag Nach dem Bau der neuen Siedlung in den 1960er Jahren wurde die Regenwassereinleitung östlich der Ringstraße zur neuen Quelle Zudem wurde der Bach anschließend auf ca 200 im Waldgebiet verrohrt Diese gewässerökologisch unbefriedigende Situation wurde durch die Planung des Tiefbauamtes in Jahr

    Original URL path: http://www.wrrl-muensterland.de/kooperationen/ms/ms-werse/157.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • EG-Wasserrahmenrichtlinie im Münsterland | Umgehungsgerinne am Wehr Pleistermühle
    Umgehungsgerinne am Wehr Pleistermühle Durchgehende Querbauwerke in Gewässer wie z B auch das Wehr Pleistermühle sind für die meisten in Wasser lebenden Organismen unüberwindbare Hindernisse Sie stören die Lebewesen im Gesamtlebensrhythmus und führen zu einer Verarmung der Fischfauna im Oberlauf Einzig geeignete Fischwege wie Umgehungsbäche gewährleisten an diesen Stellen die Durchgängigkeit der Gewässer Daher hat das Tiefbauamt der Stadt Münster in den Jahren 2000 2001 einen naturnahen Umgehungsbach angelegt mit dem ein Teilstrom der Werse am Wehr vorbeigeführt wird Der Umgehungsbach befindet sich am Rand der Flutmulde Die in die Werse aufwärts wandernden Organismen nehmen das aus dem Umgehungsbach unterhalb des Wehres in die Werse austretende Wasser als Leitstrom wahr Sie schwimmen dadurch im Umgehungsbach stromaufwärts Dabei wechseln sich treppenartige Gewässerabschnitte und Bereiche mit nur schwacher Strömung ab so dass den Fischen dort ausreichend Ruhezonen während ihres Aufstiegs zur Verfügung stehen Nach 170 Metern erreichen sie das Oberwasser der Werse 2002 und 2003 wurden umfangreiche Untersuchungen durchgeführt mit dem Ergebnis dass der Umgehungsbach Pleistermühle von den Fischen sehr gut angenommen wird Es konnten 18 Fischarten wie z B Rotauge Ukelei Flussbarsch Aal Gründling Scherle Hasel usw nachgewiesen werden Mittlerweile wird der Umgehungsbach von vielen Tieren als Lebensraum genutzt Damit konnte

    Original URL path: http://www.wrrl-muensterland.de/kooperationen/ms/ms-werse/93.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • EG-Wasserrahmenrichtlinie im Münsterland | Renaturierung eines Nebengewässers zum Erdelbach
    Stadt MS Start Kooperationen Projekte Stadt Münster Werse Stadt MS Renaturierung eines Nebengewässers zum Erdelbach Das Tiefbauamt der Stadt Münster hat im Jahr 2007 im Stadtteil Gremmendorf westlich des Albersloher Weges das Nebengewässer zum Erdelbach durch eine Verlegung auf 150 m entrohrt und naturnah gestaltet Durch ein großzügiges Gewässerprofil wurde auch gleichzeitig mehr Retentionsraum für das Gewässer geschaffen Der neue Verlauf bedeutet auch ein Abrücken des Gewässers von der vorhandenen

    Original URL path: http://www.wrrl-muensterland.de/kooperationen/ms/ms-werse/100.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • EG-Wasserrahmenrichtlinie im Münsterland | Renaturierung des Lohausbachs
    urban geprägt und stellte dadurch ein deutlich naturfernes Gewässer dar Somit waren Maßnahmen zur Verbesserung der Gewässergüte und strukturgüte erforderlich Um die Stoßbelastung zu verringern wurde das Hochwasserrückhaltebecken an der Wolbecker Straße optimiert und ein neues Regenrückhaltebecken nahe der ehemaligen Baumschule Niederbeckmann im Zuge der Erschließung eines Wohngebiets angelegt Gleichzeitig wurde das Gewässer in diesem Abschnitt und im Bereich am Hegerskamp naturnah umgestaltet Dabei wurden naturferne Einbauten im und am

    Original URL path: http://www.wrrl-muensterland.de/kooperationen/ms/ms-werse/103.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • EG-Wasserrahmenrichtlinie im Münsterland | Umgehungsgerinne am Wehr Havichhorster Mühle
    Der Standort gliedert sich in ein 10 m breites Klappenwehr und eine Wasserkraftanlage im Gewässerhauptschluss d h es findet keine Ausleitung statt Das Kraftwerksgebäude befindet sich in Fließrichtung am linken Ufer Direkt unterhalb des Klappenwehrs befindet sich ein größeres Kolkbecken Am rechten Ufer ist ober und unterwasserseitig des Wehres eine befestigte Bootsumtrage angeordnet Des Weiteren befindet sich am rechten Werseufer eine Flutmulde die für den geplanten Fischaufstieg genutzt werden kann Die Flutmulde verläuft von der Mitte des Kolkbeckens am rechten Ufer bis ca 100 m oberhalb des Wehres in den insgesamt 2 4 km langen Staubereich Um die Staustufe in der Werse im Bereich der Havichhorster Mühle durchgängig zu gestalten ließ das Tiefbauamt der Stadt Münster ließ im Jahr 2009 die ersten Entwurfsunterlagen für eine Fischaufstiegsanlage erarbeiten Danach soll zur Verbesserung der ökologischen Durchgängigkeit ein 430 m langes naturnahes Umgehungsgerinne östlich des Wehres gebaut werden Der unterwasserseitige Einstieg in den Organismenaufstieg befindet sich am Ende des Kolkbeckens Mit einem Raugerinne bestehend aus 15 Becken wird ein Höhenunterschied von insgesamt 1 60 m überbrückt An diesen Beckenpass schließt ein etwa 165 m langer in westliche Richtung führender naturnaher Umgehungsbach an Dieser quert die Straße An der Moerd mit einem Brückenbauwerk Parallel

    Original URL path: http://www.wrrl-muensterland.de/kooperationen/ms/ms-werse/94.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • EG-Wasserrahmenrichtlinie im Münsterland | Naturnahe Gewässerverlegung des Erdelbachs in zwei Teilabschnitten
    langen neuen Abschnitt kennzeichnet nunmehr eine abwechslungsreiche Profilgestaltung mit Flach und Steilufern sowie eine mäandrierende Linienführung mit Laufverlängerung Gewässerbegleitende Anpflanzungen sorgen für die landschaftliche Eingliederung Insgesamt führen die Maßnahmen zu einer Erhöhung der Strukturvielfalt und damit Erweiterung der Artenvielfalt und Populationsdichte im und am Gewässer In diesem Zuge ist auch die Einmündung eine Nebengewässers in den Erdelbach naturnah umgestaltet worden Die Maßnahme wurde im Herbst 2012 fertiggestellt Auch bei der

    Original URL path: http://www.wrrl-muensterland.de/kooperationen/ms/ms-werse/156.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive



  •