archive-de.com » DE » W » WOLFGANGMETZGER.DE

Total: 13

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Wolfgang Metzger: Kunstgeschicht, Geschichte, Buchkunst
    Forschungsgebiet Ein allzu weites Gebiet für den Einzelnen auch wenn er sich auf wenige Themen beschränkt D er Einzelne kann meist nur ein paar Steinchen in dieses große Mosaik unseres Geschichtsbildes einpassen Umso wichtiger sind Informationsaustausch und Kommunikation auf dass sich Mosaiksteinchen Rasterpunkte und Pixel zusammenfinden D aher finden Sie hier Informationen zu mir meiner Arbeit und zu einigen Themen die mich beschäftigen oder beschäftigt haben Hinweise Fragen oder Anmerkungen

    Original URL path: http://www.wolfgangmetzger.de/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Person
    Promotion Heidelberg 1993 Beruf Bisher tätig für Auswahl Braunschweigisches Landesmuseum Universitätsbibliothek Heidelberg Kunsthistorisches Institut der Universität Heidelberg Badisches Landesmuseum Karlsruhe Faksimile Verlag Luzern Akademische Druck und Verlagsanstalt Graz ADEVA Kunsthistorisches Institut der Universität Jena Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar Württembergische

    Original URL path: http://www.wolfgangmetzger.de/person.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Publikationen
    der Herzogin Anna Amalia Bibliothek und dem Symposium des MIP am 1 bis 4 Juni 2005 in Leipzig In Restauro 111 2005 H 7 S 462 464 auch online zugänglich unter http www uni muenster de Forum Bestandserhaltung forum metzger shtml Hortus Palatinus Der Heidelberger Schloßgarten Beitrag zum UNESCO Welterbeantrag der Stadt Heidelberg Heidelberg 2003 Zur Sozialgeschichte des deutschen Frühumanismus Peter Luders Karriereversuch in Heidelberg 1456 1460 in Venezianisch deutsche Kulturbeziehungen in der Renaissance Pirckheimer Jahrbuch 18 2003 S 54 85 zusammen mit Veit Probst auch online zugänglich unter http www ub uni heidelberg de archiv 8044 Ein recht fürstliches Geschäft Die Bibliothek Ottheinrichs von der Pfalz in Pfalzgraf Ottheinrich Politik Kunst und Wissenschaft im 16 Jahrhundert Regensburg 2002 S 275 316 Ein Bildzyklus des Spätmittelalters zwischen Hofkunst und Magia naturalis Cod Pal lat 1888 der Vatikanischen Bibliothek und das Weimarische Kunst und Wunderbuch Cod Fol 328 in Opere e Giorni Studi su mille anni di arte europea dedicati a Max Seidel hrsg von Klaus Bergdolt und Giorgio Bonsanti Venedig 2001 S 253 264 All Ding zergenglich Der Heidelberger Herrengarten ein vergessener Renaissancegarten im Licht neuer Quellen in Die Gartenkunst 12 2 2000 S 275 302 Ein Goldschmied auf der Suche nach dem Großdeutschen Stil Karl B Berthold und der Nationalsozialismus in Kritische Berichte 28 3 2000 S 70 86 Kunst in Bühl in den ersten sechs Jahrzehnten des 20 Jahrhunderts in Geschichte der Stadt Bühl Bd 2 1848 1973 Bühl 1999 S 477 492 Philipp Melanchthon und Wilhelm Reiffenstein Eine Humanistenfreundschaft im Spiegel dreier unbekannter Melanchthonbriefe in der Bibliotheca Palatina in Daphnis 27 1998 S 685 716 zusammen mit Veit Probst auch online zugänglich unter http www ub uni heidelberg de archiv 8047 Plus fellis quam mellis Anmerkungen zu Menrad Molther in Blätter für Württembergische Kirchengeschichte 98 1998 S 9 18 Orte der Identität Zu Thomas Struths Straßenbildern in Gerda Breuer Hg Außenhaut und Innenraum Mutmaßungen zu einem gestörten Verhältnis zwischen Photographie und Architektur Frankfurt M 1997 S 103 114 zusammen mit Viola Düwert Katalogredaktion Heinrich der Löwe und seine Zeit Herrschaft und Repräsentation der Welfen Bd 3 Das Nachleben Ausstellungskatalog Braunschweig 1995 München 1995 Beiträge zu Ausstellungskatalogen Schreibpult Werkstatt Offizin Buchmalerei und Holzschnitt im 15 Jahrhundert in Mit schönen figuren Buchkunst im deutschen Südwesten Eine Ausstellung der Universitätsbibliothek Heidelberg und der Württembergischen Landesbibliothek hrsg von Maria Effinger und Kerstin Losert Mit Beiträgen von Margit Krenn Wolfgang Metzger und Karin Zimmermann Heidelberg 2014 Schriften der Universitätsbibliothek Heidelberg 15 S 17 29 11 Katalogbeschreibungen Handschriften Drucke Kupferstich in Mit schönen figuren Buchkunst im deutschen Südwesten Eine Ausstellung der Universitätsbibliothek Heidelberg und der Württembergischen Landesbibliothek hrsg von Maria Effinger und Kerstin Losert Mit Beiträgen von Margit Krenn Wolfgang Metzger und Karin Zimmermann Heidelberg 2014 Schriften der Universitätsbibliothek Heidelberg 15 Das Auge sucht mit Sehnsucht einen Abschluss Gotheins Sicht auf den Hortus Palatinus in Es ist schon eine wunderbare Zeit die ich jetzt lebe Die Heidelberger Gelehrte Marie Luise Gothein 1863 1931 Eine Ausstellung der Universitätsbibliothek Heidelberg hrsg von Maria Effinger und

    Original URL path: http://www.wolfgangmetzger.de/Publ.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Stars Manuscripts and Astrolabes The Stellar Constellations in a Group of Medieval Manuscripts between Latin Literature and a New Science of the Stars PDF Ottheinrich von der Pfalz als Sammler und Mäzen Zu den Bucheinbänden für Ottheinrich von der Pfalz

    Original URL path: http://www.wolfgangmetzger.de/Schriften.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Wolfgang Metzger Kontaktinformation
    Unter der folgenden Adresse können Sie mir schreiben bitte von Hand übertragen aktualisiert 28 2 2006 zurück zur Eingangsseite

    Original URL path: http://www.wolfgangmetzger.de/kontakt.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Wolfgang Metzger: Kunstgeschicht, Geschichte, Buchkunst
    im Druck erscheint voraussichtlich 2015 breit angelegte Untersuchung zur Geschichte der figürlichen Sternbilderdarstellungen des Mittelalters Publikation der Ergebnisse eines von der DFG geförderten Forschungsprojektes unter der Leitung von Prof Dr Dieter Blume Kunsthistorisches Seminar der Universität Jena Katalog der mittelalterlichen theologischen und philosophischen Handschriften in Folio aus der Öffentlichen Bibliothek Cod theol et phil 2 der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart wissenschaftliche Katalogisierung am Handschriftenzentrum der WLB Stuttgart Längerfristige Themenschwerpunkte Buch und

    Original URL path: http://www.wolfgangmetzger.de/Projekte.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Laufen
    für sportlichen Ehrgeiz eine Art und Weise die Welt um mich her wahrzunehmen und sie mir anzueignen Diese Seite befindet sich noch im Aufbau Themen Warum ausgerechnet laufen Geschichte des Laufens Prähistorisches Sportler und Botenläufer Vorläufer und Pedestrians Trimm dich

    Original URL path: http://www.wolfgangmetzger.de/laufen.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Ottheinrich
    begriffenen Klöster ermöglichte den Zugriff auf kostbare mittelalterliche Handschriften In die Reichsabtei Lorsch im Rheingau fiel Ottheinrich der Zimmerischen Chronik zufolge ein wie ein zweiter Nebukadnezar und entführte die Bibliothek mit Stumpf und Stiel Jahre vor seiner Kurfürstenzeit Das einzigartige Büchererbe des im 8 Jahrhundert gegründeten Klosters kam so zusammen mit anderen Zimelien nach Heidelberg Oft war es weniger Raub als Rettung denn was zurückblieb drohte unterzugehen P falz Neuburg sollte Ottheinrich 1552 zurückbekommen Wenige Jahre später 1556 trat er schließlich die Nachfolge seines Onkels Friedrichs II als Pfalzgraf bei Rhein und Kurfürst des Reiches in Heidelberg an Ottheinrich war bereit denn der Erbfall war abzusehen gewesen So konnte er die wenigen Jahre die ihm bleiben sollten für eine Reihe zukunftsweisender Maßnahmen nutzen Die offizielle Einführung der Reformation in der Pfalz erwies sich als historische Weichenstellung Die Erneuerung der Universität unter der Mitwirkung Philipp Melanchthons eines der bedeutendsten Gelehrten seiner Zeit bereitete den Weg für einen neuen Aufschwung der Hochschule in der zweiten Hälfte des 16 Jahrhunderts Der Ausbau der Bibliotheca Palatina aber schuf eine einzigartige Sammlung von Texten und bibliophilen Kostbarkeiten die bis heute ihre Faszination bewahrt In den Beständen der Heidelberger Universitätsbibliothek deutsche Handschriften und der Vatikanischen Bibliothek lateinische und griechische Handschriften sowie Drucke blieb sie bis heute praktisch vollständig erhalten Darüber hinaus gibt es einige verstreute Stücke in München Neuburg Köln Mainz Darmstadt und in weiteren europäischen Städten zumeist Drucke Ottheinrichs Fürsorge erstreckte sich auch auf die Zukunft Sein Testament enthält eine Bestimmung zur Pflege und Erweiterung der Bibliothek 50 Gulden etwa das halbe Jahresgehalt eines Heidelberger Professors sollte jährlich für Bücherkäufe bei der Frankfurter Messe aufgewendet werden M it seinen charakteristischen Merkmalen ist es vor allem der Ottheinricheinband der den Büchern aus seiner Bibliothek ihr Gepräge gibt Entsprechend der Anweisung an seinen Buchbinder Jörg Bernhard von 1550 erhielten die Bände Holzdeckel und wurden mit rotem braunem oder schwarzem Kalbsleder überzogen Sie sollten vorne in Gold sein Bildnis tragen und hinten sein Wappen jeweils eingerahmt von figürlichen Zierleisten Dazu kam die Jahreszahl und meist noch eine Buchstabenfolge aus den Initialen und der Devise OHP MDZ Otto Heinrich Pfalzgraf Mit der Zeit Die Grundlage hierfür bildete die Einbandgestaltung in Augsburg und Südwestdeutschland Dazu trat jedoch in den 40er Jahren mit Macht das Vorbild der Wittenberger Einbandgestaltung im Zeitalter der sich ausbreitenden Reformation Es ist kein Zufall daß Ottheinrich gerade in den Jahren in denen er sich persönlich auf die Seite der Reformation Luthers stellte auch zu seinem neuen Einbandstil fand Der hoch entwickelte persönliche Geschmack des Fürsten führte dazu daß sich Vorbilder und eigene Gestaltung zu einem harmonischen Ganzen verbanden Für die mit umfangreichem Golddekor geschmückten Prachteinbände der 50er Jahre dürfte sich Ottheinrich dann auch am welschen Stil orientiert haben also an italienischen und französischen Einbänden seiner Zeit Den unverwechselbaren Ottheinricheinbänden ist es zu verdanken daß wir heute auch die zahlreichen verstreuten Bände seiner Bibliothek identifizieren können So wäre es durchaus möglich eine virtuelle Bibliothek des Fürsten zu rekonstruieren und damit der Forschung zurückzugewinnen D er Renaissancefürst von

    Original URL path: http://www.wolfgangmetzger.de/Ottheinrich.htm (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •