archive-de.com » DE » W » WOHLFAHRTINTERN.DE

Total: 459

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Datenschutz
    lassen sich in der Regel nicht bestimmten Personen zuordnen Der Verlag speichert und verarbeitet diese Informationen lediglich für die Dauer Ihres Besuchs auf der Internet Seite Nach Beendigung des Kommunikationsvorgangs wird die IP Adresse anonymisiert Die anonymisierten Daten werden für statistische Zwecke ausgewertet 2 2 Personenbezogene Daten Bestandsdaten Darüber hinaus erhebt der Verlag nur solche personenbezogenen Daten die von Ihnen ausdrücklich und wissentlich eingegeben werden oder bei denen Sie ausdrücklich Ihre Einwilligung erklären Eine solche Eingabe kann zum Beispiel erfolgen wenn Sie sich für bestimmte Bereiche der Internet Seite registrieren lassen Ihnen wird bei der Registrierung mitgeteilt welche persönlichen Daten für die Bereitstellung der Dienste zwingend erforderlich sind insbesondere Name Anschrift Zahlungsinformationen E Mail Adresse und welche Daten Sie freiwillig angeben können insbesondere Geburtsdatum Telefon Nummer Sie bestimmen durch Ihr Nutzungsverhalten und der Auswahl angebotener Dienste z B Ihren persönlichen Newsletter per Fax oder SMS den Umfang und die zweckgebundene Nutzung der Daten Diese Daten nutzen oder verarbeiten wir ausschließlich zum entsprechenden Zweck und unter Beachtung der geltenden gesetzlichen Bestimmungen Eine weitergehende Nutzung oder Verarbeitung erfolgt nur im gesetzlichen Rahmen oder mit Ihrer Einwilligung Der Verlag teilt Dritten keinerlei personenbezogenen Daten mit sofern wir nicht dazu gesetzlich durch behördliche oder gerichtliche Anordnungen verpflichtet sind Uns ist der Wert Ihrer persönlichen Angaben bewusst Wir ergreifen deshalb alle gesetzlich vorgeschriebene Maßnahmen zum Schutz der uns anvertrauten personenbezogenen Daten 2 3 Cookies 2 3 1 Cookies ohne Personenbezug Der Verlag verwendet Cookies um die Navigation unserer Internet Seiten zu erleichtern und ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit zu schaffen Wenn Sie einige Bereiche unseres Internetauftritts aufrufen senden wir ein oder mehrere Cookies an Ihren Computer Cookies sind kleine Dateien die auf Ihrer Festplatte abgelegt werden Dadurch können wir die Inhalte unserer Internet Seiten gezielter auf Ihre Bedürfnisse abstimmen und somit unser Angebot für Sie verbessern Cookies können genutzt werden um festzustellen ob von Ihrem Computer bereits eine Kommunikation zu unseren Seiten bestanden hat Es wird lediglich das Cookie auf Ihrem Computer identifiziert 2 3 2 Cookies mit Personenbezug Personenbezogene Daten können dann in Cookies gespeichert werden wenn Sie eingewilligt haben z B im Rahmen der Registrierung auf der Internet Seite 2 3 3 Keine Cookies Sie können unsere Internet Seiten auch ohne Cookies betrachten Die meisten Internet Browser akzeptieren Cookies automatisch Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern indem Sie in Ihren Browser Einstellungen keine Cookies akzeptieren wählen Näheres dazu erfahren Sie zum Beispiel im Hilfesystem Ihres Internet Browsers Auf Ihrem Rechner können Sie bereits gesetzte Cookies jederzeit löschen Wenn Sie keine Cookies akzeptieren können Sie jedoch möglicherweise nicht alle interaktiven Möglichkeiten vollständig nutzen 3 Widerruf der Einwilligung Sie können Ihre Einwilligung zur Erhebung Verwendung und Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit gegenüber dem Verlag schriftlich oder elektronisch mit Wirkung für die Zukunft widerrufen Dazu schreiben Sie uns bitte an folgende Adresse Röthig Medien Verlags GmbH Co KG Lahnstr 52 12055 Berlin E Mail kontakt roethigmedien de 4 Sicherheit Ihrer persönlichen Daten Der Verlag schützt die von Ihnen eingegebenen Daten durch geeignete technische

    Original URL path: http://www.wohlfahrtintern.de/Datenschutz.1733.0.html?&no_cache=1&tx_myquizpoll_pi1%5Bcmd%5D=list&tx_myquizpoll_pi1%5Bqid%5D=1 (2016-04-30)
    Open archived version from archive


  • AGB
    wenn o deren Inhalt gegen Gesetze oder behördliche Bestimmungen verstößt oder o deren Inhalt vom Deutschen Werberat in einem Beschwerdeverfahren beanstandet wurde oder o deren Veröffentlichung für den Anbieter wegen des Inhalts der Herkunft oder der technischen Form unzumutbar ist 2 Insbesondere kann der Anbieter ein bereits veröffentlichtes Werbemittel zurückziehen wenn der Auftraggeber nachträglich Änderungen der Inhalte des Werbemittels selbst vornimmt oder die Daten nachträglich verändert werden auf die durch einen Link verwiesen wird und hierdurch die Voraussetzungen des Absatzes 1 erfüllt werden 9 Rechtegewährleistung 1 Der Auftraggeber gewährleistet dass er alle zur Schaltung des Werbemittels erforderlichen Rechte besitzt Der Auftraggeber stellt den Anbieter im Rahmen des Werbeauftrags von allen Ansprüchen Dritter frei die wegen der Verletzung gesetzlicher Bestimmungen entstehen können Ferner wird der Anbieter von den Kosten zur notwendigen Rechtsverteidigung freigestellt Der Auftraggeber ist verpflichtet den Anbieter nach Treu und Glauben mit Informationen und Unterlagen bei der Rechtsverteidigung gegenüber Dritten zu unterstützen 2 Der Auftraggeber überträgt dem Anbieter sämtliche für die Nutzung der Werbung in Online Medien aller Art einschließlich Internet erforderlichen urheberrechtlichen Nutzungs Leistungsschutz und sonstigen Rechte insbesondere das Recht zur Vervielfältigung Verbreitung Übertragung Sendung Entnahme aus einer Datenbank und Abruf und zwar zeitlich und inhaltlich in dem für die Durchführung des Auftrags notwendigen Umfang Vorgenannte Rechte werden in allen Fällen örtlich unbegrenzt übertragen und berechtigen zur Schaltung mittels aller bekannten technischen Verfahren sowie aller bekannten Formen der Online Medien 10 Gewährleistung des Anbieters 1 Der Anbieter gewährleistet im Rahmen der vorhersehbaren Anforderungen eine dem jeweils üblichen technischen Standard entsprechende bestmögliche Wiedergabe des Werbemittels Dem Auftraggeber ist jedoch bekannt dass es nach dem Stand der Technik nicht möglich ist ein von Fehlern vollkommen freies Programm zu erstellen Die Gewährleistung gilt nicht für unwesentliche Fehler Ein unwesentlicher Fehler in der Darstellung der Werbemittel liegt insbesondere vor wenn er hervorgerufen wird o durch die Verwendung einer nicht geeigneten Darstellungssoft und oder Hardware z B Browser oder o durch Störung der Kommunikationsnetze anderer Betreiber oder o durch Rechnerausfall aufgrund Systemversagens o durch unvollständige und oder nicht aktualisierte Angebote auf sogenannten Proxies Zwischenspeichern oder o durch einen Ausfall des Ad Servers der nicht länger als 24 Stunden fortlaufend oder addiert innerhalb von 30 Tagen nach Beginn der vertraglich vereinbarten Schaltung andauert Bei einem Ausfall des Ad Servers über einen erheblichen Zeitraum mehr als 10 Prozent der gebuchten Zeit im Rahmen einer zeitgebundenen Festbuchung entfällt die Zahlungspflicht des Auftraggebers für den Zeitraum des Ausfalls Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen 2 Bei ungenügender Wiedergabequalität des Werbemittels hat der Auftraggeber Anspruch auf Zahlungsminderung oder eine einwandfreie Ersatzwerbung jedoch nur in dem Ausmaß in dem der Zweck des Werbemittels beeinträchtigt wurde Bei Fehlschlagen oder Unzumutbarkeit der Ersatzwerbung hat der Auftraggeber ein Recht auf Zahlungsminderung oder Rückgängigmachung des Auftrags 3 Sind etwaige Mängel bei den Werbungsunterlagen nicht offenkundig so hat der Auftraggeber bei ungenügender Veröffentlichung keine Ansprüche Das gleiche gilt bei Fehlern in wiederholten Werbeschaltungen wenn der Auftraggeber nicht vor Veröffentlichung der nächstfolgenden Werbeschaltung auf den Fehler hinweist 11 Leistungsstörungen Fällt die Durchführung eines Auftrags aus Gründen aus

    Original URL path: http://www.wohlfahrtintern.de/AGB.1732.0.html?&no_cache=1&tx_myquizpoll_pi1%5Bcmd%5D=list&tx_myquizpoll_pi1%5Bqid%5D=1 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Suchen
    Tweets von WohlfahrtIntern Frage des Monats Nach dem Betrugsskandal in der Pflege Sollten Krankenkassen ambulante Pflegedienste stärker kontrollieren Ja 25 1 Nein 50 2 Keine Meinung 25 1 Stimmen 4 Leider falsch wir korrigieren Alle Menschen machen Fehler bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch manchmal eine falsche Zahl Das tut uns leid Hier finden Sie die Korrekturen Newsletter bestellen Jeden Monat kostenlos

    Original URL path: http://www.wohlfahrtintern.de/Suchen.1720.0.html?&no_cache=1&tx_myquizpoll_pi1%5Bcmd%5D=list&tx_myquizpoll_pi1%5Bqid%5D=1 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Suchen
    weiter Unsere Tweets Tweets von WohlfahrtIntern Frage des Monats Nach dem Betrugsskandal in der Pflege Sollten Krankenkassen ambulante Pflegedienste stärker kontrollieren Ja Nein Keine Meinung Zum Umfrage Ergebnis Leider falsch wir korrigieren Alle Menschen machen Fehler bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch manchmal eine falsche Zahl Das tut uns leid Hier finden Sie die Korrekturen Newsletter bestellen Jeden Monat kostenlos informiert sein

    Original URL path: http://www.wohlfahrtintern.de/Suchen.1720.0.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Heftinhalt
    Problemkiez Deutschlands Viele Projekte bemühen sich um die Integration von alten und neuen Einwanderern Sieben Beispiele weiter Kennzahlenvergleich Gut verhandelt Höhere Vergütungssätze und neue Einrichtungen viele Sozialunternehmen haben 2014 ertragreich gewirtschaftet Das macht sich auch im Vergleich der Kennzahlen bemerkbar weiter Trend Das Beste rausholen Träger verhandeln immer öfter selbst mit Kostenträgern Der Schwerpunkt zeigt wie sie kalkulieren wer hilft und was sie erreichen weiter Verhandeln Mit Argumenten zum Erfolg Gute Erklärungen geben den Ausschlag für mehr Geld von Kassen und Kommunen Erfahrene Verhandlungsführer beschreiben ihre Kniffe weiter Software Sauber Kasse machen Die richtige Software hilft bei der Abrechnung mit Kostenträgern Der Überblick informiert über Anbieter Produkte und Referenzen weiter Treffer 43 bis 48 von 364 Erste Vorherige 25 30 31 36 37 42 43 48 49 54 55 60 61 66 Naechste Letzte Die aktuelle Ausgabe Unternehmenssteuerung Erfolgreich lenken Moderne Werkzeuge Alternative Kennzahlen Neue Methoden weiter Unsere Tweets Tweets von WohlfahrtIntern Frage des Monats Nach dem Betrugsskandal in der Pflege Sollten Krankenkassen ambulante Pflegedienste stärker kontrollieren Ja Nein Keine Meinung Zum Umfrage Ergebnis Leider falsch wir korrigieren Alle Menschen machen Fehler bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch manchmal eine falsche Zahl

    Original URL path: http://www.wohlfahrtintern.de/Heftinhalt.31.0.html?&cHash=bb2af5d186a36a09d717663eda9c00a0&tx_ttnews%5Bpointer%5D=7 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Heftinhalt
    das Entgeltsystem im Krankenhaus InEK keine einheitliche Vergütung weiter Kalkulation III Personalbedarf spitz vorrechnen Die Träger der Hilfen für Menschen mit Behinderung stehen in Vergütungsverhandlungenvielerorts vor neuen Herausforderungen Pauschale Anpassungen sind schon länger nicht mehr auskömmlich oder auch von Kostenträgerseite nicht mehr weiter Kostensätze Berliner Verhältnisse Wohlfahrt Intern hat die Kostensätze für die Hilfe zur Eingliederung in Berlin analysiert Die Differenz zwischen den Sätzen beträgt bis zu 50 Prozent weiter Lebensarbeitseinkommen Stabile Verhältnisse Bei Servicekräften haben im Verlauf eines Arbeitslebens die Tabellenführer des Anfangs auch am Ende am meisten verdient weiter Frank Bsirske Tarifverträge schützen besser als jede AVR Frank Bsirske will die Mitarbeiter kirchlicher Einrichtungen von Tarifverträgen als Mittel gegen Lohndumping und Wettbewerbsdruck überzeugen Im Wohlfahrt Intern Gespräch Ausgabe 01 02 16 erklärt der Verdi Vorsitzende dass die weiter Treffer 49 bis 54 von 364 Erste Vorherige 31 36 37 42 43 48 49 54 55 60 61 66 67 72 Naechste Letzte Die aktuelle Ausgabe Unternehmenssteuerung Erfolgreich lenken Moderne Werkzeuge Alternative Kennzahlen Neue Methoden weiter Unsere Tweets Tweets von WohlfahrtIntern Frage des Monats Nach dem Betrugsskandal in der Pflege Sollten Krankenkassen ambulante Pflegedienste stärker kontrollieren Ja Nein Keine Meinung Zum Umfrage Ergebnis Leider falsch wir korrigieren Alle Menschen

    Original URL path: http://www.wohlfahrtintern.de/Heftinhalt.31.0.html?&cHash=36f56bf9f36ad01ebf5f2cc9b7ba1d29&tx_ttnews%5Bpointer%5D=8 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Heftinhalt
    Religiöse weltanschauliche und Größenunterschiede stehen den Muslimen bei der Gründung eines eigenen Wohlfahrtsverbands im Weg weiter Betreuungsverein Bedrohte Existenz Das austarierte System zwischen Berufsbetreuern und Ehrenamtlichen steht auf der Kippe Die Kommunen drücken sich vor der Finanzierung weiter CJD Die Runderneuerung Die Kürzungen der Bundesagentur für Arbeit haben den evangelischen Träger besonders hart getroffen Deshalb vollzieht das CJD einen radikalen Wandel weiter Strategie Komplexe Navigation Die Sozialwirtschaft muss vielfältige Herausforderungen meistern Jetzt gibt eine Studie Auskunft welche strategischen Ziele die großen Träger verfolgen weiter Kennzahlenvergleich Florierende Geschäfte Trotz teils schwieriger Bedingungen fuhren viele Sozialunternehmen positive Ergebnisse ein weiter Treffer 55 bis 60 von 364 Erste Vorherige 37 42 43 48 49 54 55 60 61 66 67 72 73 78 Naechste Letzte Die aktuelle Ausgabe Unternehmenssteuerung Erfolgreich lenken Moderne Werkzeuge Alternative Kennzahlen Neue Methoden weiter Unsere Tweets Tweets von WohlfahrtIntern Frage des Monats Nach dem Betrugsskandal in der Pflege Sollten Krankenkassen ambulante Pflegedienste stärker kontrollieren Ja Nein Keine Meinung Zum Umfrage Ergebnis Leider falsch wir korrigieren Alle Menschen machen Fehler bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch manchmal eine falsche Zahl Das tut uns leid Hier finden Sie die Korrekturen Newsletter bestellen Jeden

    Original URL path: http://www.wohlfahrtintern.de/Heftinhalt.31.0.html?&cHash=7c4ed9656f26435940552d031be109b1&tx_ttnews%5Bpointer%5D=9 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • NewsDetails
    Plänen enthalten Der Vorschlag des Ministeriums schreibt die Fehlstellen des alten Systems fort so der Pflege Experte Zusätzliche Finanzmittel allein reichten nicht aus Mehr Geld allein bringt nicht mehr Humanität Gohde stellt den Willen zur Reform in Frage weil die Schnittstellen zu anderen Leistungsgesetzen etwa der Krankenversicherung der Eingliederungshilfe oder der Rehabilitation überhaupt nicht angegangen würden Das führe dazu dass Ungerechtigkeiten des alten Systems fortgeschrieben werden Die Schlüsselfrage der Reform sei die Gleichstellung von Menschen mit psychisch kognitiven oder somatischen Beeinträchtigungen Es sei auch nicht zumutbar dass die Pflegebedürftigkeit von Menschen mit geistiger Behinderung oder Kindern nicht richtig erfasst werde nur weil es kein passendes Begutachtungsverfahren gebe Gohde forderte die Bundesregierung auf sich jetzt zu entschließen den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff einzuführen so wie sie es der Koalitionsvereinbarung avisiert habe Der zeitliche Bedarf für die Begutachtung ist nicht höher als bisher und ohne weiteres zu leisten sagt Gohde zurück drucken Artikel weiterempfehlen Email this to a friend Share this on Facebook Tweet This Post on XING Share this on Linkedin Die aktuelle Ausgabe Unternehmenssteuerung Erfolgreich lenken Moderne Werkzeuge Alternative Kennzahlen Neue Methoden weiter Unsere Tweets Tweets von WohlfahrtIntern Frage des Monats Nach dem Betrugsskandal in der Pflege Sollten Krankenkassen ambulante Pflegedienste stärker

    Original URL path: http://www.wohlfahrtintern.de/NewsDetails.5.0.html?&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=2125&cHash=e23749dbba573c6830de80c00bf46af5 (2016-04-30)
    Open archived version from archive



  •