archive-de.com » DE » W » WOHLFAHRTINTERN.DE

Total: 459

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • NewsDetails
    Augsburg Vorstand entlassen Lebenshilfe Neumünster Geschäftsführer kurz vor Rente gefeuert Politik Kostenträger 14 Assistierte Ausbildung Viele Betriebe müssen noch überzeugt werden 17 Vergütungsvereinbarung Träger der Altenhilfe bekommen in Niedersachsen mehr als in Bayern und NRW Auswertung ausgewählter Kostensätze 21 Was Träger bei der Kalkulation beachten müssen 22 KiBiZ Die Erhöhungen der Entgelte im Sozial und Erziehungsdienst führen zu Kita Aufgabe 23 Brennpunkt Pflegeberufegesetz Kitas Krankenhausreport Frage des Monats Pepp Flüchtlinge Mehrgenerationenhäuser Gesetzesmonitor Sozialunternehmen im Fokus 24 Stiftung Kreuznacher Diakonie Wachstum zwingt zum Wandel 26 Caritas im Kreis Soest Neuordnung nach Subventionsbetrug 28 Kennzahlenvergleich Viele Faktoren beeinflussen die Vergleichswerte 29 Jahressummen und Kennziffern 32 SMP Marktbarometer Führungskräfte sind so optimistisch wie nie zuvor 33 Projekte Pilotprojekt Flüchtlinge Mobile Beratung IT Sozialkaufhaus Qualifizierung Sozialimmobilien Führen Refinanzieren 34 Schwerpunkt Social Marketing Wie Werbung Träger unterstützt Neuromarketing Wie Social Marketing Erkenntnisse der Hirnforschung nutzt 36 Neuromarketing Erkenntnisse anwenden 37 Big Data Initiativen werten kostenlos aus 38 Interview Bewertungsportale für Kliniken werden immer wichtiger 39 Online Marketing Ein provokantes Erste Hilfe Video des ASB zeigt Wirkung 40 Caused Related Marketing Wie Partner aus der Wirtschaft beim Spenden helfen 41 Employer Branding Den Kampf um die besten Fachkräfte für sich entscheiden 43 Werbeagenturen Externe Experten helfen bei großen Projekten 44 Übersicht Werbeagenturen 45 Praxiswissen Online Werbung Content Marketing Neuromarketing Kooperationen Neuerscheinung Webseiten Monitor tarif entgelt 46 Lebensarbeitseinkommen Wo die Beschäftigten im Durchschnitt am besten verdienen Gesamtauswertung 47 Lebensarbeitseinkommen in 5 Jahren 48 Lebensarbeitseinkommen in 15 Jahren Lebensarbeitseinkommen in 30 Jahren 49 Tarif Aktuell Nordkirche AVR Diakonie Deutschland Werkverträge DHV Urteil Diakovere AWO LV Brandenburg Tarifabschlüsse Tarifindex rubriken 03 Editorial 10 Nachgefragt Ansgar Dittmar Vorsitzender AWO KV Frankfurt Main 11 Personalien 13 Die ersten 100 Tage David Eckardt Geschäftsführer AWO LV Sachsen 23 Zugespitzt Uwe Lübking Beigeordneter beim Dt Städte und Gemeindebund 33 Idee des Monats 50

    Original URL path: http://www.wohlfahrtintern.de/NewsDetails.5.0.html?&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3186&cHash=b2a4c0c51f340612fcf5e1eab0062840 (2016-04-30)
    Open archived version from archive


  • NewsDetails
    Plagiatsvorwürfe gegen Vorstand Stiftung Kreuznacher Diakonie Verschlankung soll Wachstum fördern Föge Bildungsträger ist pleite 11 Diakonie Niedersachsen Träger muss Shitstorm abwehren Kliniken Essen Mitte Klinikträger gründen Verbund DRK KV Oberhausen Fokus auf stationäre Altenhilfe DRK LV Brandenburg Skandal zwingt Einrichtungsleiter zur Aufgabe Politik Kostenträger 14 Flüchtlinge Die Silvesternacht von Köln wird unter Trägern heiß diskutiert 18 Steuern Freigemeinnützige müssen mit strengen Betriebsprüfungen rechnen 21 Brennpunkt Rettungsdienst Marktreport Jugendhilfeausschuss Demenzversorgung Fachkraftquote Betreuungsvereine Frage des Monats Gesetzesmonitor Sozialunternehmen im Fokus 23 Sozialer Brennpunkt Zahlreiche Projekte für Integration kämpfen in Neukölln für ein besseres Viertel 24 Kennzahlenvergleich Viele Sozialunternehmen haben 2014 gut gewirtschaftet 27 Projekte Kooperation Integration Neubau Erfindung Modellprojekt Sozialimmobilien Führen Refinanzieren 28 Schwerpunkt Vergütungsvereinbarung Wie Träger kalkulieren und was Experten Einrichtungen raten 30 Verhandeln Erfahrene Verhandler geben Tipps für bessere Ergebnisse 31 Übersicht Verhandlungsberater 32 Software Programme helfen bei der Abrechnung mit Kostenträgern 32 Übersicht Programme 34 Kalkulation l Wie das BRK Verhandlungen für den Rettungsdienst vorbereitet 35 Kalkulation ll Krankenhäuser können mit Zusatzentgelten mehr Geld rausholen 36 Kalkulation lll Träger sollten ihren Personalbedarf genau ermitteln 37 Kostensätze So bezahlt Berlin die Träger in der Eingliederungshilfe 43 Praxiswissen Landschaftsverbände NRW Apps PEPP Notarztdienste Studie Fortbildung Webseiten Monitor Tarif Entgelt 44 Lebensarbeitseinkommen Was Servicekräfte in ihrem Berufsleben verdienen 45 Auswertung der Entgeltunterschiede 46 Küchen Reinigungspersonal 46 Küchen Hauswirtschaftsleiter in 48 Leiter in Technischer Dienst 49 Tarif aktuell Diakonische Dienstgeber Württemberg DRK KV Freiberg Kirchliches Arbeitsrecht Servicebetriebe Überstunden Mindestlohn Abschlüsse RUBRIKEN 03 Editorial 10 Nachgefragt Günther Bauer Vorstand der Inneren Mission München 11 Personalien 13 Die ersten 100 Tage Elke Willi Geschäftsführerin der Lebenshilfe Esslingen 21 Zugespitzt Birgit Eckhardt Vorsitzende des Paritätischen Niedersachsen 27 Idee des Monats 50 Impressum 50 Was wurde aus der Arzthelferinnen Pflegeausbildung 51 Vorschau und Index zurück drucken Artikel weiterempfehlen Email this to a friend Share this on Facebook

    Original URL path: http://www.wohlfahrtintern.de/NewsDetails.5.0.html?&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3162&cHash=a435e7f55df16a824c1573a539321a1f (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • NewsDetails
    Euro 10 Lebenshilfe Kusel Bewährungstrafe für Ex Mitarbeiterin Volkssolidarität Ortsgruppe Mannheim ASB Betriebs GmbH Ruhr Übernahme soll mehr Angebote bringen Paritäter LV Thüringen Konkurrenz für neue Landeszentrale Falck Rettungsdienst GmbH Stadt Hamm gibt keinen neuen Vertrag Politik Kostenträger 14 Muslimischer Wohlfahrtsverband Welche Klippen die islamischen Verbände noch umschiffen müssen 15 Betreuungsvereine Die mangelnde Finanzierung fordert immer mehr Opfer 17 Brennpunkt Krankenhaus Vergaberecht Gesetzesmonitor Flüchtlingshilfe Pflegeausbildung Pflegestärkungsgesetz Behinderteneinrichtungen Sozialunternehmen im Fokus 18 CJD Ein Träger als Großbaustelle 22 Strategie Große Träger wollen bei der Qualität den Ton angeben 24 Kennzahlenvergleich Unternehmen fahren positive Ergebnisse ein 25 Jahressummen und Kennziffern 27 Projekte Flüchtlinge Taubblinde Mobile Kita Pflegenotaufnahme Sozialimmobilien Führen Refinanzieren 28 Schwerpunkt Sozialimmobilien Sozialunternehmen bestehen unter dem Druck neuer Regeln und Gesetze 30 Landesheimbauverordnung Wie strikte Vorgaben einige Träger gefährden 31 Verordnungen in der Übersicht 32 Projektentwickler Erfahrene Alleskönner führen Ihre Bauvorhaben zum Erfolg 34 Ausländische Investoren Wie ein Träger mit einem Geldgeber aus Schweden zusammenarbeitet 36 Facility Management Eine Auslagerung an externe Firmen ist nicht immer nötig 37 Interview Intep Vorstand René Sigg über Vergabe im Facility Management 38 Energieaudit Wie Sie trotz abgelaufener Fristen Geldbußen vermeiden 39 Abschreibungen Eine kluge Nachnutzung von Immobilien spart Geld 41 Praxiswissen Umweltmanagement Trendreport Messe Grundstückspreise Neuerscheinung Pflegeimmobilien Tarif Entgelt 42 Zeitarbeit Die geplante Gesetzesnovelle und ihre Auswirkungen in der Praxis 44 Lebensarbeitseinkommen Was Mitarbeiter im Rettungsdienst in ihrem Berufsleben verdienen 45 Auswertung der Entgeltunterschiede 46 Rettungssanitäter in 46 Rettungsassistent in 48 Rettungswachenleiter in 49 Tarif aktuell AWO Pfalz Evangelisches Johanneswerk Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken Deutscher Caritasverband Alma Louisenstift Adelebsen Rubriken 03 Editorial 10 Nachgefragt Sabrina Exler Leiterin des Jugendcafés Bugs der Caritas Stadt Köln 11 Personalien 13 Die ersten 100 Tage Oliver Kremp kaufmännischer Geschäftsführer des Diakonischen Werkes an der Saar 17 Zugespitzt Lioba Ziegele Sprecherin der Dienstgeberseite der ARK des Deutschen Caritasverbands 27 Idee

    Original URL path: http://www.wohlfahrtintern.de/NewsDetails.5.0.html?&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3138&cHash=a5c5a100336c1d8bcb8b926363e48597 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • NewsDetails
    private Anbieter 11 Volkssolidarität LV Berlin Antisemitische Schmierereien ASB KV Zweibrücken und DRK KV Südwestpfalz Gefängnisdirektor leitet Flüchtlingsunterkünfte Falck Rettungsdienst GmbH Erster Standort in Schleswig Holstein Soziales neu gestalten Netzwerk gründet eigenen Verein POLITIK KOSTENTRÄGER 14 Minderjährige Flüchtlinge Träger erwarten keine rasche Hilfe vom Gesetz 16 Pflegeausbildung Was die Branche über die geplante Vereinheitlichung denkt 21 Brennpunkt Notfallsanitäter Kitas Muslimischer Wohlfahrtsverband Pflegestärkungsgesetz II Krankenhäuser Krankenhausreform Frage des Monats SOZIALUNTERNEHMEN IM FOKUS 22 DRK Blutspendedienst West Wie Gerichtsverfahren und Konkurrenz das Unternehmen seit Jahren belasten 24 Kennzahlenvergleich Gestiegene Entgelte lassen Träger gut aussehen 26 Jahressummen und Kennziffern 27 Projekte Soziales Netzwerk Selbsthilfe Neue Technologien Erste Hilfe Demenzforschung Altenpflege FÜHREN REFINANZIEREN 28 Schwerpunkt Unternehmensethik Gutes Handeln zahlt sich für Träger aus 29 Interview Der Aufsichtsratsvorsitzende der BBT Gruppe Peter Berg über ethische Grenzen für Sozialunternehmen 30 Ethisch entscheiden Wie ein Werkzeug hilft einen Entschluss zu verantworten 32 Glaubwürdigkeit Wie zwei Träger die Schließung einer Einrichtung vertreten 34 Transparenz Die eigene Organisation und Geschäftstätigkeit ehrlich darstellen 36 Compliance Wie Sie Haftungsansprüchen nach Gesetzesverletzungen vorbeugen 37 Rechtsanwälte und Berater mit Compliance Erfahrung 38 Software Wie ein Krankenhaus digital eigene Regeln und Gesetze kontrolliert Praxiswissen Transparenz Konferenz Unternehmensführung IT Weiterbildung Neuerscheinung Haftung TARIF ENTGELT 40 Sozial und Erziehungsdienst Der Abschluss ist nicht für alle gut ausgefallen 41 Was sich bei den Entgelten ändert 43 Lebensarbeitseinkommen Was Ärzte und Pflegekräfte im Berufsleben verdienen 44 Auswertung der Entgeltunterschiede 45 Krankenpflegehelfer in 46 Krankenpfleger in 47 Fachkrankenpfleger in 48 Arzt Ärztin Facharzt Fachärztin 49 Tarif Aktuell Arbeitgeberverband Pflege ARK Sozial und Erziehungsdienste Urteil VdDD Caritas und Diakonie RUBRIKEN 02 Editorial 10 Nachgefragt Hannelore Hunter Roßmann Pressereferentin AWO BV Weser Ems 11 Personalien 13 Die ersten 100 Tage Mark Lönnies Geschäftsführer der Christophorus Trägergesellschaft Coesfeld 21 Zugespitzt Imme Lanz Geschäftsführerin DEVAP 27 Idee des Monats 50 Impressum 50 Was

    Original URL path: http://www.wohlfahrtintern.de/NewsDetails.5.0.html?&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3092&cHash=d545dac2404696bff6502aa256fd2c12 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • NewsDetails
    zu diesem Zusammenschluss gibt eine Studie des Rheinisch Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung so die Diakonie RWL auf ihrer Internetseite Demnach liege der jährliche Investitionsbedarf der Kliniken in Nordrhein Westfalen bei 1 5 Milliarden Euro die tatsächlichen Fördermittel des Landes würden jedoch nur 500 Millionen Euro betragen Gegenläufige Entwicklung zu Steuereinnahmen Die Entwicklung der Investitionsmittel für Krankenhäuser steht im krassen Widerspruch zur Entwicklung der Steuereinnahmen des Landes sagt Elke Grothe Kühn die den Geschäftsbereich Krankenhaus und Rehabilitation bei der Diakonie Rheinland Westfalen Lippe leitet Die evangelischen Krankenhäuser haben einen Anteil von einem Sechstel an der Krankenhauslandschaft in Nordrhein Westfalen so die Diakonie Im Verbund mit den anderen Krankenhäusern appelliert der Verband daher an die Verantwortung des Landes Der Rechtsanspruch auf Investitionsförderung müsse Realität werden ols zurück drucken Artikel weiterempfehlen Email this to a friend Share this on Facebook Tweet This Post on XING Share this on Linkedin Die aktuelle Ausgabe Unternehmenssteuerung Erfolgreich lenken Moderne Werkzeuge Alternative Kennzahlen Neue Methoden weiter Unsere Tweets Tweets von WohlfahrtIntern Frage des Monats Nach dem Betrugsskandal in der Pflege Sollten Krankenkassen ambulante Pflegedienste stärker kontrollieren Ja Nein Keine Meinung Zum Umfrage Ergebnis Leider falsch wir korrigieren Alle Menschen machen Fehler bei Journalisten sind sie leider gleich

    Original URL path: http://www.wohlfahrtintern.de/NewsDetails.1686.0.html?&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3218&cHash=4fa89b7d8d3d20d899db7aae0cc35762 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • NewsDetails
    Steuerungsmöglichkeiten durch die Exekutive aber auch Prüfungsrechte des Landesrechnungshofes genau festlegen Verteilung ohne öffentliche Kontrolle In seiner Funktion als ehemaliger Präsident der Finanzbehörde in Mecklenburg Vorpommern vertritt er die Ansicht dass die öffentliche Förderung der freien Wohlfahrt zu intransparent vonstatten geht Konkret kritisiert er dabei dass die Liga der freien Wohlfahrt die Verteilung der Landesmittel seit nunmehr 20 Jahren unter sich ausmache die Kriterien der Verteilung dabei jedoch im Dunkeln blieben Auf der anderen Seite wirft er auch der Landesbehörde vor in der Vergangenheit zu nachgiebig und zurückhaltend gewesen zu sein Eine über Jahrzehnte andauernde Praxis des Landes Kontrollen zurückhaltend vorzunehmen vereinfacht es nicht nunmehr strengere Maßstäbe und Offenlegungspflichten bei den Wohlfahrtsverbänden durchzusetzen Gewachsene Strukturen erschweren Transparenz Denn eben dies mache es den Landesrechnungshöfen schwer nun strengere Maßstäbe durchzusetzen obgleich diese in großen Teilen der Republik willens dazu sind Elf von 16 Landesrechnungshöfen kritisierten 2014 die Mittelverwendung der freien Träger Bei der Verteilung von Landesmitteln sind über die Jahre gewisse Strukturen gewachsen die sich schwer von heute auf morgen verändern lassen so Schweisfurth Es bedarf eines größeren Bewusstseins bei den Wohlfahrtsverbänden dass sie öffentliche Mittel verwenden und sie damit zu größtmöglicher Transparenz verpflichtet sind Schweisfurth will prüfungsfreie Räume abschaffen Um ein umfassendes Bild zu bekommen sollte grundsätzlich sichergestellt sein dass es keine prüfungsfreien Räume gibt wünscht sich Schweisfurth Wobei der 57 Jährige zugeben muss Die unterschiedlichen Finanzierungsquellen der Wohlfahrtsverbände und die damit einhergehenden unterschiedlichen Prüfungsrecht erschweren es ein umfassendes Bild zu bekommen Dazu komme als Grund für die Intransparenz die Lobbyarbeit der Verbände mit der die sie sich nicht nur untereinander vernetzen sondern auch politischen Einfluss nehmen Sie trägt sicher dazu bei dass der Transparenz nicht der Stellenwert beigemessen wird den sie aus Sicht des Landesrechnungshofes haben sollte ols zurück drucken Artikel weiterempfehlen Email this to a friend Share this

    Original URL path: http://www.wohlfahrtintern.de/NewsDetails.5.0.html?&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3217&cHash=b028c3da6fb526e841dcc196638e478d (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • NewsDetails
    Sozialwirtschaft als Arbeitgeber und die Gesaltung sozialer Arbeit aus Das Arbeitsministerium möchte etwa die Höchstüberlassung von Leiharbeitsbeschäftigten auf 18 Monate beschränkten die Entgeltgleichstellung und den Einsatz von Werkverträgen neu regeln Einsatz in Notlagen Auch die AWO müsse bei Auftragsspitzen oder schwankungen sowie bei kurzfristigen Personalausfällen auf Leiharbeitnehmer zurückgreifen Obwohl in der Pflege langfristige Kontakte nötig seien und die AWO somit Arbeitsverhältnisse über längere Zeiträume bevorzuge müsste der Verband wegen des Fachkräftemangels gelegentlich das Instrument der Leiharbeit nutzen Doch dabei gelte bei der AWO dass Leiharbeitnehmer für die gleiche Arbeit den gleichen Lohn bekommen Daher unterstütze die AWO die Pläne des Ministeriums die Höchstdauer für den Einsatz auf 18 Monate zu beschränken und weiteren Missbrauch verhindern zu wollen Konkretisierung nötig Bei Werkvertragsverhältnissen wünscht die AWO eine stärkere Konkretisierung im neuen Gesetz In der Praxis zeichne sich ab dass rechtswidrige Werkvertragskonstellationen vor allem bei der grenzüberschreitenden Leiharbeit genutzt würden um den Pflegemindestlohn zu unterschreiten schreibt die AWO weiter Daher müsse das Gesetz klarstellen wie diese Praxis verhindert werden könne Dazu müsste auch die Finanzkontrolle Schwarzarbeit personell und finanziell gestärkt werden Hohe Verantwortung Da tarifgebundene Unternehmen durch Tarifverträge der Einsatzbranche von der Höchstüberlassungsdauer abweichen könnten werde den Tarifvertragsparteien eine hohe Verantwortung übertragen Sie könnten differenziert nach Einsatzzwecken und gebieten aufgrund eines Tarifvertrages auch längere Einsatzzeiten vereinbaren Das nur tarifgebundene Arbeitgeber etwa von der Equal Pay Regelung abweichen dürften sieht die AWO kritisch Diese Möglichkeit sollte auf weitere wesentliche Arbeitsbedingungen ausgedehnt werden Zudem würde es die AWO begrüßen wenn Betriebe Leiharbeitnehmer nach Notlagenvereinbarungen mit den Gewerkschaften auch während Streiks einsetzten können dürften wenn sonst Leib und Leben der Bewohner gefährdert wären jek zurück drucken Die aktuelle Ausgabe Unternehmenssteuerung Erfolgreich lenken Moderne Werkzeuge Alternative Kennzahlen Neue Methoden weiter Unsere Tweets Tweets von WohlfahrtIntern Frage des Monats Nach dem Betrugsskandal in der Pflege Sollten Krankenkassen ambulante

    Original URL path: http://www.wohlfahrtintern.de/NewsDetails.1683.0.html?&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3216&cHash=2402d99a6104ea04c541120b28933971 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • NewsDetails
    Gerechtigkeit zwischen den Generationen Kanzlerin Merkel stellte das neue Integrationsgesetz vor 26 04 2016 zurück drucken Facebook Twitter Immer mehr Ältere immer weniger Kinder und Deutschland als Zuwanderungsland diese Themen diskutierten rund 850 Vertreter auf dem Caritaskongress vom 13 bis 15 April in Berlin In mehr als 100 Einzelveranstaltungen sprachen die Teilnehmer über unternehmerische Chancen Innovationen und Strategien im demografischen Wandel Der Jahresempfang stand ganz im Zeichen der Gerechtigkeit zwischen den Generationen und der Flüchtlingspolitik Den ganzen Artikel finden Sie in unserer aktuellen Ausgabe zurück drucken Artikel weiterempfehlen Email this to a friend Share this on Facebook Tweet This Post on XING Share this on Linkedin Die aktuelle Ausgabe Unternehmenssteuerung Erfolgreich lenken Moderne Werkzeuge Alternative Kennzahlen Neue Methoden weiter Unsere Tweets Tweets von WohlfahrtIntern Frage des Monats Nach dem Betrugsskandal in der Pflege Sollten Krankenkassen ambulante Pflegedienste stärker kontrollieren Ja Nein Keine Meinung Zum Umfrage Ergebnis Leider falsch wir korrigieren Alle Menschen machen Fehler bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch manchmal eine falsche Zahl Das tut uns leid Hier finden Sie die Korrekturen Newsletter bestellen Jeden Monat kostenlos informiert sein zur Anmeldung Probleme auf der Webseite Falsche Darstellung fehlerhafter Link fehlende Funktion

    Original URL path: http://www.wohlfahrtintern.de/NewsDetails.5.0.html?&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3213&cHash=1ba437fec55ccfcb800b5c70fc0d79ed (2016-04-30)
    Open archived version from archive



  •