archive-de.com » DE » W » WOB11.DE

Total: 879

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Web ohne Barrieren - Anleitungen und Hinweise für barrierefreie Präsentationen - Navigationsmechanismen in Präsentationen
    BITV Anforderung 13 Navigationsmechanismen sind übersichtlich und schlüssig zu gestalten Machen Sie das Ziel eines Links erkennbar Das Ziel eines Hyperlinks muss auf eindeutige Weise identifizierbar sein Phrasen wie Hier klicken sind verwirrend für Menschen die Screenreader nutzen Diese lassen sich meist alle Hyperlinks eines Dokuments auflisten Daher sollte ein Hyperlink das Linkziel Ziel bzw Aktion des Links eindeutig beschreiben Stellen Sie außerdem sicher dass die Links eine Beschreibung oder Beschriftung haben die die Funktion der Links erläutert Wenn mehrere Links aufeinander folgen sollten diese durch ein nicht druckbares Zeichen voneinander getrennt werden Viele Screenreader oder andere assistive Technologien haben Schwierigkeiten mit der Unterscheidung von Links wenn diese unmittelbar aufeinander folgen Mehrere Links könnten dann als ein Link identifiziert werden was den Umgang mit dem Textdokument erschwert Trennen Sie Links daher durch Zeichen wie oder Aufzählungszeichen voneinander ab Stellen Sie außerdem sicher das Links immer unterstrichen dargestellt werden Nutzen Sie dazu die entsprechende Formatvorlage Alle Links sollten deutlich sichtbar und nicht hinter anderen Objekten wie Bildern oder Textboxen verborgen sein Mit PowerPoint und OpenOffice org Impress ist es außerdem möglich Links zu erstellen die der Navigation innerhalb der Präsentation dienen oder Audio und Videodateien öffnen Auch diese Links sollten nicht hinter anderen Objekten versteckt sein weil dies den Zugriff auf die Informationen erschwert Stellen Sie außerdem sicher dass diese Links eine Beschreibung oder Beschriftung haben die die Funktion der Links erläutert Stellen Sie Metadaten zur Präsentation bereit Dokumenteigenschaften werden auch als Metadaten Daten die andere Daten beschreiben bezeichnet Das sind Details mit denen eine Datei und deren Inhalt genaue beschrieben wird Zu den Dokumenteigenschaften gehören Angaben zum Titel der Name des Autors oder der Autorin das Thema und Stichwörter mit denen das Thema oder der Inhalt des Dokuments angegeben wird Die Angabe von Metadaten ist wichtig für die Zugänglichkeit und

    Original URL path: http://wob11.de/barrierefreiepraesentationenseite13.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Web ohne Barrieren - Anleitungen und Hinweise für barrierefreie Präsentationen - Förderung des allgemeinen Verständnisses von Präsentationen
    Vergleich des PDF Exports BITV Anforderung 14 Das allgemeine Verständnis der angebotenen Inhalte ist durch angemessene Maßnahmen zu fördern Erleichtern Sie das Verständnis der Präsentation Verwenden Sie die einfachste und klarste angemessene Sprache die für den Inhalt des Dokuments angemessen ist Dies erleichtert das Textverständnis für Menschen mit kognitiver Behinderung Dyslexie jüngeren Menschen sowie Menschen deren Muttersprache eine andere ist als die Primärsprache des Dokuments Vermeiden Sie Slang Ausdrücke oder Umgangssprache in einem Textdokument Das wirkt nicht nur unprofessionell und unangemessen es erschwert auch das Textverständnis für die Menschen die nicht mit den Ausdrücken vertraut sind Präsentieren Sie nur einen Gedanken auf jeder Folie Unterteilen Sie die Informationen auf einer Präsentationsfolie in handliche nachvollziehbare Abschnitte Verteilen Sie klar von einander abgrenzbare Inhalte auf mehrere Folien Es ist günstiger mehrere einfache Folien hintereinander zu präsentieren als alle Informationen auf einer komplexen schwer verständlichen Folie unterzubringen Auch wenn auf einer Folie noch Raum für weitere Informationen ist sollten diese besser auf einer neuen Folie präsentiert werden Beschränken Sie den Informationsgehalt einer Folie indem Sie nicht mehr als 15 Worte pro Folie verwenden Benutzen Sie möglichst nur Schlüsselbegriffe und keine vollständigen Sätze Zu jeder Präsentation bzw allgemein zu jedem Dokument einer Office Applikation können genaue Angaben zum Inhalt zum Autor oder Autorin usw gemacht werden Metadaten Diese Angaben tragen zum besseren Verständnis einer Präsentation bei und sollten deshalb auf jeden Fall eingetragen werden Erleichtern Sie die Lesbarkeit durch eine vorsichtige Gestaltung Nutzen Sie keine Kapitälchen Beispiel da diese Schriftgestaltung nur schlecht lesbar ist Verwenden Sie stattdessen sofern notwendig einen Großbuchstaben am Wortanfang mit darauf folgenden Kleinbuchstaben Dieser Hinweis bezieht sich vor allem auf solche natürlichen Sprachen die keine so komplexe Groß Kleinschreibung kennen wie das Deutsche Setzen Sie jede Art der Schriftgestaltung sparsam ein Eine Vergrößerung der Laufweite oder Leerzeichen im Wort sind

    Original URL path: http://wob11.de/barrierefreiepraesentationenseite14.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Anleitungen und Hinweise für barrierefreie Präsentationen - Hinweise zur Umwandlung in das PDF-Format
    ist dann barrierefrei wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind vgl dazu Creating Accessible PDF Documents with Adobe Acrobat 7 0 http www adobe com enterprise accessibility pdfs acro7 pg ue pdf Das Dokument besteht aus durchsuchbarem Text und nicht aus eingescannten Bildern Formularfelder sind sofern vorhanden zugänglich Die Struktur des Dokuments wird mit Tags abgebildet Die Lesereihenfolge ist klar und eindeutig Für alle grafischen Elemente Hyperlinks und Formularfelder stehen beschreibende Texte Alternativtexte zur Verfügung Es stehen Navigationshilfen Lesezeichen Links Inhaltsverzeichnis Überschriften zur Verfügung Die Hauptsprache des Dokuments ist angegeben Die im Dokument verwendeten Schriftarten stellen genügen Informationen bereit um die Inhalte als Text wiederzugeben Die Sicherheitseinstellungen behindern nicht den Einsatz von Screenreadern Weitere Hinweise zur Überprüfung der Barrierefreiheit von PDF Dokumenten können dem Prüfschritt 11 1 1 des BITV Kurztests entnommen werden Microsoft PowerPoint 2007 Microsoft stellt für PowerPoint 2007 ein Zusatzprogramm bereit mit dem Präsentationen direkt als PDF Dokumente gespeichert werden können Das Zusatzprogramm ist kostenlos über das Microsoft Download Center erhältlich Rufen Sie die Internetseite http www microsoft com downloads auf und suchen Sie nach add in pdf Wenn das Add In installiert ist können aus jedem Office 2007 Programm Dokumente als PDF Dokumente gespeichert werden Klicken Sie auf die Microsoft Office Schaltfläche zeigen Sie auf den Pfeil neben Speichern unter und klicken Sie dann auf PDF Geben Sie in der Liste Dateiname einen Namen für die Datei ein oder wählen Sie ihn aus Wählen Sie dann in der Liste Dateityp auf PDF Rufen Sie den Optionen Dialog auf und markieren Sie den Eintrag Dokumentstrukturtags für Eingabehilfen Damit wird ein PDF Dokument mit Tags erzeugt Bestätigen Sie mit OK und dann mit Veröffentlichen Die so erzeugten PDF Dokumente sind mit Tags strukturiert wobei für jede Folie ein eigenes Slide Tag mit Unterelementen erzeugt wird Alle Hintergrundelemente der Masterfolie werden ebenfalls mit Tags versehen Außerdem werden aus den Folienüberschriften keine Lesezeichen erzeugt OpenOffice org Impress Version 2 2 OOo bietet eine integrierte PDF Exportfunktion mit der aus jedem OOo Programm die Dokumente als PDF Dateien gespeichert werden können Wenn Sie diese integrierte Exportfunktion nutzen müssen allerdings einige Dinge beachtet werden Wählen Sie im Menü Datei den Befehl Exportieren als PDF Dieser Befehl bietet mehr Möglichkeiten als der Weg über das PDF Symbol in der Symbolleiste Geben Sie den Dateinamen und den Zielordner an und klicken dann auf Speichern Nun erscheint ein Dialogfenster PDF Optionen mit mehreren Registerkarten Auf der Registerkarte Allgemein wählen Sie die Option Tagged PDF Dies stellt sicher dass das erstelle PDF Dokument sog Tags enthält und damit von Screenreadern besser verarbeitet werden kann Wählen Sie Exportieren um das PDF Dokument zu speichern Leider ist der PDF Export von Präsentationen in der Version 2 2 nur unzureichend umgesetzt Die so erzeugten PDF Dokumente sind zwar mit Tags strukturiert allerdings sind diese Tags nicht in einer logischen Baumstruktur angeordnet Damit ist es nur schlecht möglich in der Tag Struktur einzelne Folien zu erkennen Alle Hintergrundelemente der Masterfolie werden ebenfalls mit Tags versehen der Alternativtext fehlt bei Bildelementen Außerdem werden

    Original URL path: http://wob11.de/barrierefreiepraesentationenseite15.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Anleitungen und Hinweise für barrierefreie Präsentationen - Vergleich des PDF-Exports
    Tag benötigen Listenelemente enthalten kein übergeordnetes Element bzw dieses ist fehlerhaft angeordnet Tag Reihenfolge Reihenfolge der Tagstruktur Reihenfolge der Tagstruktur in Ordnung Bilder werden immer ans Ende einer Folie gesetzt Reihenfolge der Tagstruktur in Ordnung Bilder werden immer ans Ende einer Folie gesetzt Reihenfolge der Tagstruktur sinnvoll keine größeren Strukturelemente für eine Folie Alternativtext Alternativtext vorhanden Elemente der Masterfolie haben keinen Alternativtext Alternativtext vorhanden Elemente der Masterfolie haben Alternativtext lediglich Layoutgrafiken nicht Kein Alternativtext vorhanden Tabellen Tabellen sind mit TR und TD ausgezeichnet TH fehlt Tabellen sind mit TR und TD ausgezeichnet TH fehlt Tabellen falsch als p ausgezeichnet Lesezeichen Lesezeichen vorhanden Keine Lesezeichen vorhanden Keine Lesezeichen vorhanden Strukturiert Struktur vorhanden Struktur vorhanden neues Tag slide ohne Rollenzuordnung Struktur vorhanden Listen werden als p ausgezeichnet Hauptsprache angegeben Hauptsprache nicht angegeben Hauptsprache angegeben Hauptsprache nicht angegeben Anmerkungen zum Vergleich Alle drei getesteten Varianten produzieren keine gemäß BITV Test barrierefreien PDF Dokumente Während fehlende Lesezeichen noch mit geringem Aufwand eingefügt werden können ist die Nacharbeitung z B von fehlenden Alternativtexten deutlich aufwändiger Die Schriftvergrößerung funktioniert zwar bei allen drei Varianten allerdings ist das mit dem PDFMaker erzeugte Dokument die einzige Variante bei der beim Umschalten in den Umfließen Modus auch ein neuer Umbruch erzeugt wird Dabei kommt es aber zu deutlichen Überlappungen des Folieninhalts mit Designelementen der Masterfolie Die Reihenfolge der Tagstruktur ist in allen drei Fällen brauchbar und gibt die Inhalte der Präsentation in einer logischen Reihenfolge wieder Der PDFMaker und PowerPoint 2007 setzen dabei Bilder immer an das Ende der Tagstruktur einer Folie bieten gleichzeitig aber auch Tags für die Kennzeichnung einer gesamten Folie so dass dies nicht negativ zu bewerten ist OpenOffice org Impress wiederum bietet keine Kennzeichnung der einzelnen Folie belässt dafür aber die Tags für Bilder an der passenden Stelle bzw setzt das Tag in der Struktur

    Original URL path: http://wob11.de/barrierefreiepraesentationenseite16.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Microsoft PowerPoint 2007
    linkes Bild und anschließend werden die einzelnen Elemente gruppiert rechtes Bild In PowerPoint 2007 erkennen Sie die erfolgreiche Gruppierung an der einzelnen Umrandung Eine Gruppierung kann jederzeit über den Befehl Gruppierung aufheben wieder in die Einzelelemente zerlegt werden Oder Sie betreten die Gruppierung um eine Änderung an einem einzelnen Element vorzunehmen Denken Sie daran dass die Gruppierung nun noch mit einem Alternativtext versehen werden sollte wenn es sich um eine informative Grafik handelt Diagramme und Organigramme Diagramme Diagramme sind eine Möglichkeit eine große Menge von Daten visuell darzustellen Der beste Weg um Diagramme in eine Präsentation zu integrieren ist die Erstellung des Diagramms direkt im Präsentationsprogramm So können Änderungen direkt in der Präsentation durchgeführt werden Überlegen Sie ob Sie eine ausführliche Beschreibung des Diagramms im Notizbereich der Folie ablegen Dies erleichtert die Arbeit mit der Präsentation und hilft den Inhalt der Präsentation besser zu verstehen Diagramme in PowerPoint erstellen und bearbeiten Die folgenden Schritte zeigen wie Sie ein Diagramm in PowerPoint erstellen und bearbeiten können Erstellen Sie zuerst eine neue Folie mit einem einfachen Folienlayout Sie erstellen ein Diagramm indem Sie entweder auf das Diagrammsymbol in der Registerkarte Einfügen Gruppe Illustrationen klicken oder das Diagrammsymbol in der Mitte der neu erstellten Folie wählen Anschließend erscheint ein Fenster in dem Sie zwischen einer Vielzahl an Diagrammtypen wählen können Wählen Sie einen Diagrammtyp aus 1 und bestätigen Sie die Auswahl mit OK 2 Nun müssen noch die Daten eingegeben werden die anschließend von dem Diagramm dargestellt werden sollen Geben Sie die Daten in die Tabelle ein 1 wählen Sie den Datenbereich für das Diagramm aus und schließen dann das Fenster 2 Das Diagramm wird nun mit einem voreingestellten Layout auf der Folie angezeigt Achten Sie darauf dass die Kontraste der dargestellten Inhalte ausreichend sind Für Menschen mit einer Sehschwäche oder einer Farbfehlwahrnehmung sollten Sie daher das Layout noch anpassen Nach der Barrierefreie Informationstechnik Verordnung BITV müssen alle mit Farben dargestellten Informationen auch ohne Farbe verfügbar sein und Inhalte auch dann verständlich sein wenn sie ohne Farbe betrachtet werden Dies ist bei dem gezeigten Diagramm nicht der Fall Die Linien sind schlecht erkennbar und wichtige Informationen werden nur per Farbe transportiert Sie können Diagramme in PowerPoint einfach bearbeiten indem Sie das Diagramm markieren und dann in der Registerkarte Entwurf die entsprechenden Bearbeitungen vornehmen Sie können rasch den Diagrammtyp ändern A die Daten bearbeiten B auf vorgefertigte Layouts zurückgreifen C und die Darstellung und Farben des Diagramms ändern D Die Daten wurden nun anders aufbereitet Der Diagrammtyp Balkendiagramm erleichtert die Unterscheidung der Daten zusätzlich sind die genauen Werte über den einzelnen Balken angegeben Statt Farben verwendet diese Darstellung unterschiedliche Graustufen um die einzelnen Quartale zu unterscheiden Experimentieren Sie mit den verschiedenen Möglichkeiten Wenn Sie ein eigenes Layout erstellt haben können Sie dieses anschließend als Vorlage abspeichern und für weitere Diagramme nutzen Organigramme Organigramme sind spezielle Diagrammtypen die keine Zahlenwerte visualisieren sondern hierarchische Strukturen in Organisationen abbilden Organigramme bestehen meist aus mehreren Elementen die dann zu einem Gesamtdiagramm gruppiert werden Da sie als informative Grafik

    Original URL path: http://wob11.de/loesungenhinweise39.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Microsoft PowerPoint 2007 - Alternativtexte für Bilder und Gruppierungen
    Diagramme und Organigramme Benutzerdefinierte Animationen Tabellen Metadaten Präsentationen ohne Farbe betrachten Nachdem Sie ein Bild auf einer Folie eingefügt und den Bildtyp identifiziert haben gehen geben Sie folgendermaßen einen Alternativtext an Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild und wählen anschließend im Kontextmenü den Eintrag Größe und Position Es öffnet sich ein neues Fenster Wählen Sie die Registerkarte Alternativtext und geben den Alternativtext in das dafür vorgesehene Feld ein Arbeiten mit Gruppierungen Mehrere Elemente wie Bilder oder Autoformen lassen sich zu einer Gruppierung zusammenfügen Dazu wählen Sie die Bilder gemeinsam aus und wählen dann den Gruppierungsbefehl um eine neue Gruppierung zu erstellen So besteht z B ein Flussdiagramm meistens aus mehreren unterschiedlichen Bildern wie Pfeilen farbigen Boxen mit Text oder anderen Bildelementen Zusammen ergeben diese Elemente ein Bild daher sollten Sie daraus eine neue Gruppierung erstellen Dies hat den Vorteil dass Sie nur für die Gruppierung eine Beschreibung erstellen und nicht jedes einzelne Bildelement mit einem alternativen Beschreibungstext versehen müssen Elemente gruppieren Wählen Sie die Elemente aus die zu einer Gruppierung vereint werden sollen indem Sie das erste Element auswählen dann die Umschalttaste SHIFT Taste gedrückt halten und die verbleibenden Elemente auswählen Ob ein Element ausgewählt ist erkennen

    Original URL path: http://wob11.de/powerpoint07seite2.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Microsoft PowerPoint 2007 - Benutzerdefinierte Animationen
    um einzelne Objekte oder ganze Folien ein oder auszublenden Diese Aktionen können automatisch nach einem vorher festgelegten Intervall oder auf eine Nutzereingabe hin erfolgen Gemäß der Anforderung 7 der Barrierefreie Informationstechnik Verordnung BITV sollten benutzerdefinierte Animationen immer auf Eingabe per Maus oder Tastatur reagieren um den Nutzenden die Kontrolle der zeitgesteuerten Änderung des Inhalts zu ermöglichen Unter dem Gesichtspunkt der Barrierefreiheit sollte auf Animationen soweit wie möglich verzichtet werden Screenreader können Animationen nur schlecht zugänglich machen und scheitern meist an komplexen Animationen beispielsweise von Autoformen Einfache Animationen die Textelemente einblenden sind für einige Screenreader wie bspw JAWS zugänglich Benutzerdefinierte Animationen stehen in webbasierten Versionen in der Regel nicht oder nur stark vereinfacht zur Verfügung Da Sie dennoch die Grundlagen benutzerdefinierter Animationen verstehen sollten finden Sie hier nun eine Schritt für Schritt Anleitung für einfache Animationen Öffnen der Seitenleiste Benutzerdefinierte Animation Um die Seitenleisten für die Animationen anzuzeigen wählen Sie in PowerPoint 2007 die Registerkarte Animation und dort in der Gruppe Animationen den Eintrag Benutzerdefinierte Animation Am rechten Rand des Fensters wird dann die entsprechende Seitenleiste angezeigt Einzelne Textteile animieren Um einzelne Textteile zu animieren muss der Text in Textboxen abgelegt werden Nutzen Sie dazu die unterschiedlichen Folienlayouts wenn Sie ihre Präsentation zusammenstellen Siehe dazu den Abschnitt Folienlayout Markieren Sie zuerst den Teil des Textes den Sie animieren möchten 1 Wählen Sie dann in der Seitenleiste Benutzerdefinierte Animation den Eintrag Effekt hinzufügen 2 Sie können zwischen verschiedenen Kategorien Eingang Hervorgehoben Beenden und unterschiedlichen Animationstypen wählen Wählen Sie den Effekt aus den Sie nutzen möchten Während der Auswahl sehen Sie bereits eine Vorschau des gewählten Effekts Nach der Auswahl erscheint der gewählte Effekt zusammen mit dem markierten Text im Übersichtsfenster der benutzerdefinierten Animationen Sie können nun noch die Effektoptionen Anzeigedauer und Auslöser ändern Bei mehreren animierten Elementen kann außerdem die Reihenfolge der

    Original URL path: http://wob11.de/powerpoint07seite4.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Microsoft PowerPoint 2007 - Tabellen
    und Gruppierungen Diagramme und Organigramme Benutzerdefinierte Animationen Tabellen Metadaten Präsentationen ohne Farbe betrachten Tabellen dienen dazu Daten übersichtlich in mehreren Spalten und Zeilen darzustellen und sollten immer direkt im Präsentationsprogramm erstellt werden Werden die Tabellen aus einem anderen Programm importiert oder kopiert dann stellen sich Tabellen im Präsentationsprogramm häufig als Abbildung dar Die Einzeldaten sind dann nicht mehr erkennbar und besonders für die Arbeit mit Screenreadern sind die Tabellen dann unbrauchbar Außerdem können aus anderen Programmen importierte Tabellen bei der Umwandlung der Präsentation in ein anderes Format Probleme verursachen und damit die Zugänglichkeit der Präsentation verhindern Wenn die Tabellen dagegen direkt in PowerPoint erstellt werden dann können Screenreader und Konvertierungsprogramme direkt auf die Daten zugreifen und diese entsprechend weiter verarbeiten Denken Sie bei der Gestaltung von Tabellen an Menschen mit einer Sehschwäche oder einer Farbfehlwahrnehmung Achten Sie darauf dass die Kontraste ausreichend alle mit Farben dargestellten Informationen auch ohne Farbe verfügbar und Inhalte auch dann verständlich sind wenn sie ohne Farbe betrachtet werden Tabellen erstellen und bearbeiten Um eine neue Tabelle in einer Präsentation zu erstellen legen Sie zuerst eine neue Folie an Wählen Sie dann entweder das Tabellensymbol in der Mitte der neu erstellten Folie 1 oder fügen Sie die Tabelle mit dem Tabellenbefehl in der Registerkarte Einfügen in die Präsentation ein 2 Sie können jeweils bestimmen wie viele Spalten und Zeilen die neue Tabelle enthalten soll Geben Sie dann entsprechend die Werte in die Tabelle ein Setzen Sie dazu einfach den Cursor in die entsprechende Tabellenzelle und tragen anschließend die Daten ein Die Daten sind nun in die Tabelle eingegeben 1 Sie können das Layout der Tabelle weiter beeinflussen und dazu auf verschiedene Vorlagen zurückgreifen Die Optionen für Tabellenformat A beeinflussen die Darstellung von Überschrift erster und letzter Spalte Ergebniszeile oder verbundenen Spalten und Zellen Über die Tabellenformatvorlagen

    Original URL path: http://wob11.de/powerpoint07seite5.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •