archive-de.com » DE » W » WOB11.DE

Total: 879

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Web ohne Barrieren - Übersicht samt Checkliste
    Die Arbeitsblätter die über Verknüpfungen in der Checkliste zugänglich sind enthalten weiterführende Informationen die in der Checkliste selber nicht enthalten sind Sie finden in diesen Arbeitsblättern auch die aktuellste Version Um das Ausfüllen der Checkliste zu erleichtern sollten Sie diese Seite abspeichern und die HTML Datei editieren Anmerkung des Übersetzers IBM Checkliste für Software Zugänglichkeit Version 3 1 Nr Checkpunkt Ja Nein Ge plant NV Kommentar 1 Tastaturzugriff 1 1 Stellen Sie alternative Tastaturbefehle für alle Aktionen bereit 1 2 Vermeiden Sie Konflikte mit Zugänglichkeitsoptionen der Tastatur die Bestandteil des Betriebssystems sind 2 Informationen über Objekte 2 1 Bieten Sie eine optische Fokusanzeige an die den Änderungen des Eingabefokus zwischen den interaktiven Objekten folgt Diese Fokusanzeige muß programmtechnisch für die assistive Technik zugänglich sein 2 2 Liefern Sie semantische Informationen über Objekte der Benutzerschnittstelle Wenn ein Programmelement aus einem Bild besteht dann muß die Information die durch das Bild transportiert wird auch als Text verfügbar sein 2 3 Beschriften Sie Bedienelemente Objekte Icons und Bilder Wenn ein Bild zur Kennzeichnung von Programmelementen benutzt wird muß die Bedeutung des Bildes in der gesamten Applikation einheitlich sein 2 4 Wenn elektronische Formulare benutzt werden sollten die Formulare den Menschen die assistive Technik benutzen erlauben auf die Informationen Feldelemente und Funktionen zuzugreifen die zum Ausfüllen und zur Abgabe des Formulars einschließlich aller Anweisungen und Hinweise notwendig sind 3 Sound und Multimedia 3 1 Bieten Sie eine Option zur visuellen Anzeige aller akustischen Signale 3 2 Bieten Sie zugängliche Alternativen für wichtige Audio und Videosequenzen 3 3 Bieten Sie eine Option zum Einstellen der Lautstärke 4 Anzeige 4 1 Erzeugen Sie Text durch normale Systemfunktionsaufrufe oder einer API Schnittstelle für Anwendungsprogrammierung die die Interaktion mit assistiver Technik unterstützen 4 2 Benutzen Sie Farbe als eine Ergänzung und nicht ausschließlich um Informationen zu übermitteln oder

    Original URL path: http://wob11.de/ibm1.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Web ohne Barrieren - Die Berücksichtigung von Behinderungen beim Entwurf von Websites
    Website erfüllen zu können muss man die speziellen Bedürfnisse behinderter Benutzer kennen Die vier Hauptkategorien von Behinderungen sind Sehbehinderungen Hörbehinderungen Mobilitätsbehinderungen sowie Wahrnehmungs und Lernbehinderungen Jeder behinderte Mensch kann auf eine oder mehrere Barrieren stoßen die durch Web Entwickler Browser assistive Technik das zugrunde liegende Betriebssystem oder die Hardware Plattform beseitigt oder minimiert werden können Sehbehinderung Menschen mit Sehbehinderungen sind entweder blind verfügen über eine schwache Sehkraft oder sind farbenblind Menschen die blind sind benötigen auf der Website Alternativtexte anstelle von Bildern weil sie und die sie unterstützenden Screenreader keine Informationen aus Bildern erhalten können Ein sehbehinderter Mensch wird eine Maus nicht nützlich finden weil sie eine Hand Augen Koordination erfordert Stattdessen kann dieser Mensch nur mit Hilfe der Tastatur in der Website navigieren Beispielsweise wird die Tabulator Taste dazu verwendet den Fokus auf ein Objekt zu bewegen dass ausgewählt werden soll Ein Screenreader sagt dann das Objekt an so dass der Benutzer weiß wo sich der Fokus auf der Seite befindet Der Benutzer drückt dann die Eingabetaste anstelle der Maustaste Diejenigen die unter einer Sehschwäche leiden benötigen die Hilfe einer Hardware oder Software Lupe um eine Vergrößerung des Textes zu erhalten die über die schlichte Vergrößerung der Schrift hinausgeht Farbblinde und sehschwache Menschen profitieren von stark kontrastierenden Farben Wenn Informationen alleine durch Farben repräsentiert werden werden sie von Farbblinden nicht wahrgenommen Auch wenn Informationen nur durch eine Eigenschaft dargestellt werden z B Kontrast Farbtiefe Größe Lage oder Schriftart erkennt ein sehschwacher Benutzer möglicherweise die Unterschiede nicht Vergrößerung verändert möglicherweise die Lage ändert den Kontrast deformiert Größe und Schriftart von Text und Objekten einer Website Das Beste ist mehrere Eigenschaften zu benutzen Werden beispielsweise unterschiedliche Farben und Füllmuster für die Balken in einem Diagramm benutzt können sie entweder in Farbe oder schwarzweiß betrachtet werden Es sollte vermieden werden Überschriften über

    Original URL path: http://wob11.de/ibm2.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Alternative Tastaturbefehle für Operationen
    Gruppe zu navigieren Eingabetaste und Leertaste dienen vereinbarungsgemäß zum Betätigen der Bedienelemente Bieten Sie die Möglichkeit mit der Tastatur zwischen Sektionen oder Feldern eines Applikationsfensters zu navigieren Beispielsweise bewegt F6 den Fokus bei vielen Anwendungen von einem Feld zum nächsten Bieten Sie die Möglichkeit den Eingabefokus zwischen nichtmodalen Dialogen und dem Applikationsfenster hin und herzuschalten Zum Beispiel benutzt Lotus Notes R5 Umschalt und Tabulatortaste um den Fokus zwischen der Eigenschaften Box und dem Dokument zu wechseln Bieten Sie die Möglichkeit Text und Objekte mittels Tastatur auszuwählen Beispielsweise wählen Umschalt und Pfeiltaste in Windows Text beginnend bei der Cursorposition aus Bieten Sie entsprechende Tastatureingaben für Funktionen die normalerweise durch Drag Drop mit der Maus ausgeführt werden Die Gleichwertigkeit muss nicht darin bestehen dass die Drag and Drop Funktion mit den Tasten ausgeführt wird Sie muss lediglich das gleiche Resultat liefern Um beispielsweise Bilder in einem Web Autorensystem zu dimensionieren kann der Benutzer ein Bild mit der Maus anwählen und es durch Ziehen einer Bildecke auf die gewünschte Größe ausdehnen Gleichwertige Tastaturbefehle die diese Aufgabe erfüllen bieten die Möglichkeit das Bild durch Tasten auszuwählen und stellen einen Menüpunkt bereit der eine Eigenschaftsseite für das Bild darstellt Die Bildgröße ist ein Attribut dass auf der Eigenschaftsseite verändert werden kann Ein anderes Beispiel ist die Benutzung von Cut Paste anstelle von Drag Drop um ein Objekt zu bewegen Die oben genannten Methoden sind notwendig die folgenden Methoden werden empfohlen um die Zugänglichkeit zu verbessern Außer bei dynamischen Menüs sollte jeder Menüpunkt über ein Kürzel oder eine Zugriffstaste verfügen wie z B D für Datei Menschen mit Behinderungen profitieren von Kürzeln weil sie zeitraubende Schritte die sonst notwendig wären um eine Funktion zu aktivieren reduzieren können Ohne Kürzel benötigt man 5 bis 15 Tastenanschläge um eine Druckfunktion auf einem normalen Datei Pulldown Menü aufzurufen Benutzer müssen zuerst die Alt oder F10 Taste benutzen um den Eingabefokus auf das Menü zu legen dann die Eingabetaste um das Dateimenü auszuwählen Sie müssen dann die Pfeil Abwärts Taste 5 bis 10 mal drücken um die Druckoption zu erreichen und wiederum die Eingabetaste Sind die Kürzel D für Datei und D für Druck verfügbar drückt der Benutzer Alt D um das Dateimenü zu öffnen und dann noch einmal D für Druck Kürzel für Menüpunkte so wie D für Datei sind durch Unterstreichung gekennzeichnet und selbsterklärend Fügen Sie Tastatur Kurzbefehle Shortcuts oder Tastaturkürzel für häufig benutzte Funktionen in die Pulldown Menüs ein Häufig benutzte Funktionen können mit Tastatur Kurzbefehlen noch schneller aufgerufen werden als mit Kürzel Die Entscheidung welche Software funktionen einen Tastatur Kurzbefehl brauchen lässt sich anhand der Häufigkeit ihrer Benutzung treffen Oft sind Werkzeugleisten so ausgelegt dass sie die am häufigsten benutzten Operationen enthalten Ein guter Designansatz ist es für jedes Element der Werkzeugleiste auch ein Tastatur Kurzbefehl im Pulldown Menü zur Verfügung zu stellen Im vorangehenden Beispiel bietet die Tastenkombination Strg P unmittelbaren Zugriff auf die Druckfunktion Kennzeichnen Sie den Tastatur Kurzbefehl für den Druck indem Sie Strg P neben den Druckbefehl in das Pulldown Menü Datei

    Original URL path: http://wob11.de/alternative-tastaturbefehle-fuer-operationen.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Zugänglichkeitsoptionen der Tastatur
    durch die Slow Keys und Repeat Keys Optionen die Tastenwiederholrate herabzusetzen Die Slow Keys und Repeat Keys Optionen werden ein und ausgeschaltet indem eine der Umschalttasten 8 Sekunden lang gedrückt wird Toggle Keys gibt einen Ton an den Benutzer aus wenn die Feststell Num oder Rollen Taste gedrückt wird CDE Motif Systeme stellen die Toggle Keys Funktion bereit aber keine Tastenkombination um sie ein oder auszuschalten Mouse Keys ermöglicht es dem Benutzer den Mauszeiger mit den Pfeiltasten zu bewegen CDE Motif Systeme stellen die Mouse Keys Funktion bereit aber keine Tastenkombination um sie ein oder auszuschalten CDE Motif Systeme reservieren verschiedene Tastensequenzen Sechs aufeinanderfolgende Betätigungen der Strg Taste aktiviert oder deaktiviert die numerische Tastatur für die Auswahl von Screenreader Funktionen Sechs aufeinanderfolgende Betätigungen der Alt Taste sind reserviert für zukünftige AccessX Funktionen Macintosh Einrastfunktion erlaubt es dem Benutzer Tastenkombinationen wie Strg Alt Entf durch sequentielles Drücken der Tasten auszuführen Um die Einrastfunktion zu aktivieren muß die Umschalttaste 5 mal gedrückt werden Slow Keys erlaubt es dem Benutzer die Repetierrate der Tastatur zu reduzieren ähnlich wie bei der RepeatKeys Funktion unter Windows Slow Keys wird auf einem Macintosh System durch das Easy Access Control Panel aktiviert Toggle Keys wird auf einem Macintosh System nicht unterstützt Mouse Keys ermöglicht dem Benutzer den Mauszeiger mit den Pfeiltasten zu bewegen Die Tastenkombination für die Aktivierung von Mouse Keys auf Macintosh Systemen wird gebildet durch die Befehlstaste Umschalttaste Entf Taste Der Test Testen Sie die Software um sicherzustellen daß sie den Anforderungen an Zugänglichkeit entspricht Verschiedene Methoden sind verfügbar um zu verifizieren daß die Software nicht mit Zugänglichkeitsoptionen der Tastatur kollidiert Windows Einrastfunktion der Tasten Öffnen Sie die Systemsteuerung und wählen Sie die Eingabehilfen aus Wählen Sie auf der Tastatur Registrierkarte die Einstellungen für die Option Einrastfunktion aus und klicken Sie auch auf Tastenkombination aktivieren Betätigen Sie die Übernehmen Taste und dann die OK Taste Wechseln Sie zurück in Ihre Anwendung Aktivieren Sie die Einrastfunktion mit dem Tastatur Kurzbefehl fünfmal die Umschalttaste betätigen Benutzen Sie nur einen Finger um in Ihrer Anwendung zu navigieren Überprüfen Sie ob Sie alle Funktionen die das Betätigen mehrerer Tasten erfordern z B Strg P zum Drucken mit nur einem Finger aufrufen können Anschlagverzögerung Öffnen Sie die Systemsteuerung und wählen Sie die Eingabehilfen aus Wählen Sie auf der Tastatur Registrierkarte die Einstellungen für die Option Anschlagverzögerung aus und aktivieren Sie die Option Tastenkombination aktivieren Aktivieren Sie die Option Wiederholte Tastenanschläge ignorieren Betätigen Sie die Übernehmen Taste und dann die OK Taste Wechseln Sie zurück zu Ihrer Anwendung Aktivieren Sie die Anschlagverzögerung mit dem Tastatur Kurzbefehl halten Sie die rechte Umschalttaste für 8 Sekunden gedrückt Gehen Sie in Ihrer Anwendung zu einem Texteingabefeld Drücken und halten Sie eine Buchstabentaste Überprüfen Sie ob nur ein Buchstabe auf dem Bildschirm erscheint Statusanzeige Öffnen Sie die Systemsteuerung und wählen Sie die Eingabehilfen aus Wählen Sie auf der Tastatur Registrierkarte die Einstellungen für die Option Anschlagverzögerung aus und aktivieren Sie die Option Tastenkombination aktivieren Wechseln Sie zurück in Ihre Anwendung Aktivieren Sie die Statusanzeige mit

    Original URL path: http://wob11.de/ibm4.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Optische Fokusanzeige für Objekte
    den Fokus mit den Pfeiltasten wechselt muß ein Screenreader die Position dieses Fokus kennen sodaß er das Zeichen das Wort oder die Zeile ansagen kann Ebenso muß eine Bildschirmlupe dem optischen Fokus folgen können wenn der Benutzer durch einen Dialog navigiert Die Methoden Die folgenden Methoden stellen ein Minimum dar um Checkpunkt 2 1 der Checkliste für Software Zugänglichkeit von IBM zu erfüllen Windows Statten Sie Windows Programme mit einem Objektfokus aus indem Sie Windows Standardbedienelemente benutzen Windows verwendet Active Accessibility Windows Hooks und Windows Nachrichten um assistive Technik zu benachrichtigen wenn ein Fenster den Fokus erhält Wenn Sie Windows Standardbedienelemente benutzen ist kein zusätzlicher Aufwand für einen optischen Fokus nötig Wenn das Programm kundenspezifische Bedienelemente benutzt ist Microsoft Active Accessibility MSAA die bevorzugte Methode um die Position des Objektfokus anzugeben Immer wenn der Fokus zu einem Objekt wechselt daß nicht dem gesamten Fenster entspricht muß die Anwendung NotifyWinEvent aufrufen und die WM GETOBJECT Nachricht verarbeiten um das Objekt dass den Fokus hat zu bestimmen COM Objekte die Bildschirmelemente darstellen müssen außerdem accSelection Eigenschaften unterstützen Weitergehende Informationen liefert die Microsoft Active Accessibility Website Der Objektfokus kann auch durch das Plazieren des System carets auf das entsprechende Objekt bereitgestellt werden Das System caret ist der blinkende vertikale Balken den der Benutzer sieht wenn er den Text bearbeitet Das Caret kann an jede Stelle des Bildschirms plaziert werden kann jede Form und Größe annehmen und sogar unsichtbar gemacht werden Wenn das System caret unsichtbar gemacht wird kann es bewegt werden um der assistiven Technik die Fokusposition anzuzeigen ohne den Benutzer beim Betrachten des Bildschirms zu stören Diese Methode liefert der assistiven Technik den Fokus aber es muß nach wie vor auch optisch angezeigt werden welches Objekt den Fokus hat Unix Das GNOME Accessibility Projekt ist dabei eine Sammlung von Software Diensten und

    Original URL path: http://wob11.de/ibm5.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Informationen über Objekte
    Linux Das GNOME Accessibility Projekt ist dabei eine Sammlung von Software Diensten und Unterstützungen zu entwickeln um die GNOME Benutzerumgebung zugänglich zu machen Das Gerüst beinhaltet ein Accessibility Toolkit Application Programming Interface und ein Assistive Technology Service Provider Interface Besuchen Sie das GNOME Accessibility Projekt auf http developer gnome org projects gap um mehr Informationen zu erhalten Wenn ein Programmelement durch ein Bild repräsentiert wird dann stellen Sie die Information die im Bild vermittelt wird auch als Text bereit Die oben aufgeführten Methoden sind notwendig die folgende Methode wird empfohlen um die Zugänglichkeit zu verbessern Wenn eine Windows Anwendung benutzerdefinierte Bedienelemente hat aber nicht MSAA unterstützt dann können die folgenden Schritte das Bedienelement kompatibler allerdings nicht voll kompatibel mit Zugänglichkeitshilfen machen Wenn die benutzerdefinierten Bedienelemente ein eigenes Fenster haben kann man einen beschreibenden Text zurückgeben wenn das Bedienelement unter Verwendung der WM GETTEXT Nachricht abgefragt wird Zum Beispiel könnte ein Bedienelement in Form einer Taste mit der Aufschrift Drucken einen Text Taste Drucken zurückgeben um beides Typ und Aufschrift zu übermitteln Der gleiche Text wäre angebracht wenn die Taste anstelle einer Aufschrift die Grafik eines Druckers zeigen würde Ebenso könnte ein benutzerdefiniertes Bedienelement das als Auswahlbox dient den Text Auswahlbox Drucken ausgewählt zurückgeben Der Test Überprüfen Sie die Software um sicherzustellen daß sie die Anforderungen an die Zugänglichkeit erfüllt Es gibt verschiedene Methoden um zu überprüfen ob die Informationen über ein Objekt zugänglich sind Nachweis der Objektinformation Überprüfen Sie mit einem Screenreader ob alle Objektinformationen gesprochen werden Objekte sind Tasten Kontrollkästchen Optionsfelder und Menüs Wenn Sie mit der Tab oder Pfeiltaste zu einem Objekt navigieren sollte der Screenreader den Objektnamen und Typ z B Kontrollkästchen für Update Suche und den Zusand des Objektes z B ausgewählt oder nicht ausgewählt ansagen um diesen Checkpunkt zu erfüllen Überprüfen Sie die Windows Software

    Original URL path: http://wob11.de/ibm6.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Die Beschriftung
    um sie mit Hilfe der assistiven Technik für die Benutzer verfügbar zu machen Wenn die Beschriftung nicht programmtechnisch verbunden ist wird der Screenreader Text aus der Umgebung des Objekts oder Bedienelements zur Kennzeichnung benutzen Diese Form von Näherung ist nicht der richtige Weg um Objektbezeichnungen zu bestimmen Die meisten Screenreader erlauben es dem Benutzer einer Bitmap einen Text zuzuordnen Wenn die Bitmap ihre Bedeutung während der Programmausführung ändert ist die Bezeichnung die durch den Screenreader zugeordnet wurde nicht mehr gültig und verwirrt den Benutzer Die Methoden Benutzen Sie eine oder mehrere der folgenden Methoden um Checkpunkt 2 3 der Checkliste für Software Zugänglichkeit von IBM zu erfüllen Verwenden Sie den Standard Windows ToolTip um jedem Bild eine Beschriftung zuzuordnen Benutzen Sie MSAA um programmtechnisch Namen und Beschreibung jeder Beschriftung darzustellen Ordnen Sie die Beschriftung unmittelbar links oder oberhalb des Bedienelements an Screenreader benutzen die Umgebung um eine Beschriftung zu bestimmen wenn sie nicht programmtechnisch offen liegt Wenn Bitmaps zur Kennzeichnung von Bedienelementen Statusanzeigen oder anderen programmtechnischen Elementen benutzt werden muß die Bedeutung dieser Bilder in der Anwendung einheitlich sein Die oben genannten Methoden sind notwendig die folgende Methode wird empfohlen um die Zugänglichkeit zu verbessern Vermeiden Sie mehrere Objekte mit dem gleichen Namen auf dem gleichen Formular oder Dialog wenn sie nicht die gleiche Funktion haben Der Test Überprüfen Sie die Software um sicherzustellen daß sie die Anforderungen an die Zugänglichkeit erfüllt Es gibt verschiedene Methoden um zu überprüfen ob die Beschriftung zugänglich ist Führen Sie Inspect Objects aus Überprüfen Sie ob die Felder für Name Funktion und Wert verfügbar sind wenn sie die Maus über ein Objekt bewegen Die Eigenschaft Name ist ein Text der dazu dient Objekte für den Benutzer zu bestimmen zu finden oder anzuzeigen Alle Objekte müssen die Eigenschaft Name unterstützen Der Text auf einer Taste

    Original URL path: http://wob11.de/ibm7.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Formulare
    folgenden Methoden stellen ein Minimum dar um Checkpunkt 2 4 der Checkliste für Software Zugänglichkeit von IBM zu erfüllen Sehen Sie alternativ auch Tastatureingaben für alle Bedienfunktionen vor Sehen Sie eine optische Fokusanzeige vor die zwischen den interaktiven Objekten wechselt wenn sich der Eingabefokus ändert Der Fokus muß programmtechnisch für assistive Technik zugänglich sein Liefern Sie semantische Informationen über Objekte der Benutzerschnittstelle Ordnen Sie Bedienelementen Objekten Piktogrammen und Bildern eine Beschriftung zu Stellen Sie Text durch Aufruf von üblichen Systemroutinen oder durch eine API zur Verfügung die Interaktionen mit assistiver Technik unterstützen Benutzen Sie Farbe als Ergänzung und nicht ausschließlich um Informationen zu übermitteln oder eine Handlung anzuzeigen Bieten Sie eine Option an um die Anzeigedauer von zeitlich begrenzten Hinweisen einzustellen oder ermöglichen Sie daß die Hinweise ständig sichtbar sind Der Test Überprüfen Sie die Software um sicherzustellen daß sie die Anforderungen an die Zugänglichkeit erfüllt Es gibt verschiedene Methoden um zu überprüfen ob Formulare zugänglich sind Führen Sie das Programm mit einem Screenreader aus und überprüfen Sie ob alle Informationen in dem Formular vorgelesen werden Füllen Sie das Formular aus indem Sie nur die Tastatur benutzen Führen Sie Inspect Objects aus Überprüfen Sie ob die Felder für Name Funktion

    Original URL path: http://wob11.de/ibm8.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive