archive-de.com » DE » W » WOB11.DE

Total: 879

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Web ohne Barrieren - § 6 Inkrafttreten
    und Hinweise Veröffentlichungen Seminare Verweise Gesetze und Richtlinien Bund BGG BITV BITV Anlage Teil 1 BITV Anlage Teil 2 Glossar Checklisten BITV Länder International Zielvereinbarungen Allgemein AbI Informations CD Informations CD ROM mit Tools Informationen und Artikeln zum barrierefreien Webdesign Die CD kann direkt beim AbI bestellt werden Inhalt Ihr Pfad hierher Startseite Gesetze und Richtlinien Bund BITV 6 Inkrafttreten 6 Inkrafttreten Diese Verordnung tritt am Tag nach ihrer Verkündung

    Original URL path: http://wob11.de/par6bitvinkrafttreten.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Web ohne Barrieren - Priorität I
    sind Stylesheets zu verwenden um die Text und Bildgestaltung sowie die Präsentation von mittels Markup Sprachen geschaffener Dokumente zu beeinflussen Bedingung 3 4 Es sind relative anstelle von absoluten Einheiten in den Attributwerten der verwendeten Markup Sprache und den Stylesheet Property Werten zu verwenden Bedingung 3 5 Zur Darstellung der Struktur von mittels Markup Sprachen geschaffener Dokumente sind Überschriften Elemente zu verwenden Bedingung 3 6 Zur Darstellung von Listen und Listenelementen sind die hierfür vorgesehenen Elemente der verwendeten Markup Sprache zu verwenden Bedingung 3 7 Zitate sind mittels der hierfür vorgesehenen Elemente der verwendeten Markup Sprache zu kennzeichnen Anforderung 4 Sprachliche Besonderheiten wie Wechsel der Sprache oder Abkürzungen sind erkennbar zu machen Bedingung 4 1 Wechsel und Änderungen der vorherrschend verwendeten natürlichen Sprache sind kenntlich zu machen Anforderung 5 Tabellen sind mittels der vorgesehenen Elemente der verwendeten Markup Sprache zu beschreiben und in der Regel nur zur Darstellung tabellarischer Daten zu verwenden Bedingung 5 1 In Tabellen die tabellarische Daten darstellen sind die Zeilen und Spaltenüberschriften mittels der vorgesehenen Elemente der verwendeten Markup Sprache zu kennzeichnen Bedingung 5 2 Soweit Tabellen die tabellarische Daten darstellen zwei oder mehr Ebenen von Zeilen und Spaltenüberschriften aufweisen sind mittels der vorgesehenen Elemente der verwendeten Markup Sprache Datenzellen und Überschriftenzellen einander zuzuordnen Bedingung 5 3 Tabellen sind nicht für die Text und Bildgestaltung zu verwenden soweit sie nicht auch in linearisierter Form dargestellt werden können Bedingung 5 4 Soweit Tabellen zur Text und Bildgestaltung genutzt werden sind keine der Strukturierung dienenden Elemente der verwendeten Markup Sprache zur visuellen Formatierung zu verwenden Anforderung 6 Internetangebote müssen auch dann nutzbar sein wenn der verwendete Benutzeragent neuere Technologien nicht unterstützt oder diese deaktiviert sind Bedingung 6 1 Es muss sichergestellt sein dass mittels Markup Sprachen geschaffene Dokumente verwendbar sind wenn die zugeordneten Stylesheets deaktiviert sind Bedingung 6 2 Es muss sichergestellt sein dass Äquivalente für dynamischen Inhalt aktualisiert werden wenn sich der dynamische Inhalt ändert Bedingung 6 3 Es muss sichergestellt sein dass mittels Markup Sprachen geschaffene Dokumente verwendbar sind wenn Scripts Applets oder andere programmierte Objekte deaktiviert sind Bedingung 6 4 Es muss sichergestellt sein dass die Eingabebehandlung von Scripts Applets oder anderen programmierten Objekten vom Eingabegerät unabhängig ist Bedingung 6 5 Dynamische Inhalte müssen zugänglich sein Insoweit dies nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand zu realisieren ist sind gleichwertige alternative Angebote unter Verzicht auf dynamische Inhalte bereitzustellen Anforderung 7 Zeitgesteuerte Änderungen des Inhalts müssen durch die Nutzerin den Nutzer kontrollierbar sein Bedingung 7 1 Bildschirmflackern ist zu vermeiden Bedingung 7 2 Blinkender Inhalt ist zu vermeiden Bedingung 7 3 Bewegung in mittels Markup Sprachen geschaffener Dokumente ist entweder zu vermeiden oder es sind Mechanismen bereitzustellen die der Nutzerin dem Nutzer das Einfrieren der Bewegung oder die Änderung des Inhalts ermöglichen Bedingung 7 4 Automatische periodische Aktualisierungen in mittels Markup Sprachen geschaffener Dokumente sind zu vermeiden Bedingung 7 5 Die Verwendung von Elementen der Markup Sprache zur automatischen Weiterleitung ist zu vermeiden Insofern auf eine automatische Weiterleitung nicht verzichtet werden kann ist der Server entsprechend zu konfigurieren

    Original URL path: http://wob11.de/checklistbitvprio1.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Priorität II
    3 Markup Sprachen insbesondere HTML und Stylesheets sind entsprechend ihrer Spezifikationen und formalen Definitionen zu verwenden Anforderung 4 Sprachliche Besonderheiten wie Wechsel der Sprache oder Abkürzungen sind erkennbar zu machen Bedingung 4 2 Abkürzungen und Akronyme sind an der Stelle ihres ersten Auftretens im Inhalt zu erläutern und durch die hierfür vorgesehenen Elemente der verwendeten Markup Sprache kenntlich zu machen Bedingung 4 3 Die vorherrschend verwendete natürliche Sprache ist durch die hierfür vorgesehenen Elemente der verwendeten Markup Sprache kenntlich zu machen Anforderung 5 Tabellen sind mittels der vorgesehenen Elemente der verwendeten Markup Sprache zu beschreiben und in der Regel nur zur Darstellung tabellarischer Daten zu verwenden Bedingung 5 5 Für Tabellen sind unter Verwendung der hierfür vorgesehenen Elemente der genutzten Markup Sprache Zusammenfassungen bereitzustellen Bedingung 5 6 Für Überschriftenzellen sind unter Verwendung der hierfür vorgesehenen Elemente der genutzten Markup Sprache Abkürzungen bereitzustellen Anforderung 6 Internetangebote müssen auch dann nutzbar sein wenn der verwendete Benutzeragent neuere Technologien nicht unterstützt oder diese deaktiviert sind Anforderung 7 Zeitgesteuerte Änderungen des Inhalts müssen durch die Nutzerin den Nutzer kontrollierbar sein Anforderung 8 Die direkte Zugänglichkeit der in Internetangeboten eingebetteten Benutzerschnittstellen ist sicherzustellen Anforderung 9 Internetangebote sind so zu gestalten dass Funktionen unabhängig vom Eingabegerät oder Ausgabegerät nutzbar sind Bedingung 9 4 Es ist eine mit der Tabulatortaste navigierbare nachvollziehbare und schlüssige Reihenfolge von Hyperlinks Formularkontrollelementen und Objekten festzulegen Bedingung 9 5 Es sind Tastaturkurzbefehle für Hyperlinks die für das Verständnis des Angebots von entscheidender Bedeutung sind einschließlich solcher in client seitigen Imagemaps Formularkontrollelemente und Gruppen von Formularkontrollelementen bereitzustellen Anforderung 10 Die Verwendbarkeit von nicht mehr dem jeweils aktuellen Stand der Technik entsprechenden assistiven Technologien und Browsern ist sicherzustellen so weit der hiermit verbundene Aufwand nicht unverhältnismäßig ist Bedingung 10 3 Für alle Tabellen die Text in parallelen Spalten mit Zeilenumbruch enthalten ist alternativ linearer

    Original URL path: http://wob11.de/checklistbitvprio2.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Testempfehlungen
    Partner die im Bereich Website Test langjährige Erfahrung besitzen in einem Arbeitskreis gemeinsam an Empfehlungen zum Testen von Websites in Bezug auf Barrierefreiheit Im Folgenden wird über die Ergebnisse der Arbeit des Aktionskreises berichtet Ergebnisse des Arbeitskreises Test Das Aktionsbündnis erarbeitet im Rahmen der Aktivitäten des Arbeitskreises Test Testempfehlungen Alle Testempfehlungen basieren auf der Barrierefreien Informationstechnik Verordnung BITV Die Partner des Aktionsbündnisses die im Arbeitskreis Test mitarbeiten empfehlen ein dreistufiges

    Original URL path: http://wob11.de/testempfehlungen.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Microsoft Windows: Deutsche Sprachausgabe nachrüsten
    zu verwenden Der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen ist der Anregung der Meldestelle gefolgt und hat sich wie die Meldestelle bereits 2013 berichtet hat an das Beschaffungsamt des Bundesministeriums der Innern gewandt das für die Beschaffung von Software für alle Bundesministerien zuständig ist Mit seinem Schreiben bittet er die Verantwortlichen künftig verstärkt darauf zu drängen dass eine deutsche Sprachausgabe zur Verfügung gestellt wird Aufgrund dieser Entwicklung funktionieren die in diesem Tipp im Folgenden erwähnten Verweise zu deutschen Stimmen nicht mehr Microsoft Windows verfügt über eine Schnittstelle für Sprachausgabe das sogenannte Speech Application Programming Interface SAPI Über diese Schnittstelle können beliebige Programme die Sprachausgabe ansteuern was beispielsweise mit dem Acrobat Reader oder kostenfreier Bildschirmlese Software möglich ist Damit eine deutschsprachige Ausgabe möglich ist müssen auch deutschsprachige Stimmen für SAPI zur Verfügung stehen Diese können mit der Installtion der Software Microsoft Reader und dem dazu passenden Microsoft Text to Speech TTS Package nachgerüstet werden Die Installation ist recht einfach und sollte wie folgt durchgeführt werden Zuerst laden Sie den Microsoft Reader herunter Zusätzlich laden Sie das TTS Package herunter Installieren Sie dann zunächst den Microsoft Reader Zuletzt kann das TTS Package installiert werden Nach der dieser Installation stehen Ihnen die beiden deutschsprachige Stimmen LH Anna und LH Stefan zur Verfügung Diese können in der Systemsteuerung konfiguriert werden Startmenü Einstellungen Systemsteuerung Sprachein ausgabe Diese können nun zum Vorlesen von PDF Dateien über den Acrobat Reader oder auch von anderen Screenreadern die die Microsoft Schnittstelle nutzen verwendet werden Alternativ steht mit eSpeak eine weitere Sprachausgabe zur Verfügung wobei hier der Microsoft Reader nicht installiert werden muss Allerdings ist die Qualität der Sprachausgabe von eSpeak etwas schlechter Welchen Nutzen haben Sie von der Sprachausgabe Sie können sich beispielsweise PDF Dokumente im Adobe Acrobat Reader oder in Adobe Acrobat Professional vorlesen lassen Stellen

    Original URL path: http://wob11.de/microsoft-windows-deutsche-sprachausgabe-nachruesten.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • AbI-Schulung Barrierefreie Online-Jobbörsen (Berlin)
    ALL die Barrierefreiheit von 30 Jobbörsen getestet Die Prüfung fand aus der Perspektive von Menschen mit verschiedenen Behinderungen statt Am Mittwoch den 2 Juli 2008 stellt WEB for ALL die Ergebnisse des Online Jobbörsentests in Berlin vor Die Teilnehmer erfahren welche Barrieren es für Menschen mit verschiedenen Behinderungen gibt und wie sie vermieden werden können Eine blinde WEB for ALL Mitarbeiterin zeigt wie sie sich mit einem Vorleseprogramm im Web

    Original URL path: http://wob11.de/abi-barrierefreie-online-jobboersen-berlin.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • AbI-Schulung Barrierefreie Online-Jobbörsen (München)
    und Soziales gefördert wird hat WEB for ALL die Barrierefreiheit von 30 Jobbörsen getestet Die Prüfung fand aus der Perspektive von Menschen mit verschiedenen Behinderungen statt Am Dienstag den 15 Juli 2008 stellt WEB for ALL die Ergebnisse des Online Jobbörsentests in München vor Die Teilnehmer erfahren welche Barrieren es für Menschen mit verschiedenen Behinderungen gibt und wie sie vermieden werden können Eine blinde WEB for ALL Mitarbeiterin zeigt wie

    Original URL path: http://wob11.de/abi-schulung-barrierefreie-online-jobboersen-muenchen.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Barrieren im Internet melden und vermeiden (Frankfurt a. M.)
    a M Termin und Ort der Schulung 12 06 2008 in Frankfurt Beschreibung WEB for ALL informiert am Donnerstag den 12 Juni über Barrieren im Internet und die Meldestelle des Aktionsbündnisses für barrierefreie Informationstechnik AbI Projekt Erfahren Sie welche Barrieren es für Menschen mit verschiedenen Behinderungen gibt Eine blinde WEB for ALL Mitarbeiterin zeigt wie sie sich mit einem Vorleseprogramm im Web bewegt Betrachten Sie das Internet auch aus der Perspektive von gehörlosen sehbehinderten lernbehinderten und motorisch eingeschränkten Menschen In der Veranstaltung lernen Sie wie Sie langfristig die Barrierefreiheit einer Website erhalten können WEB for ALL zeigt Ihnen wie Sie Texte verständlich schreiben und wie Bilder für blinde Nutzer richtig beschrieben werden Weitere Informationen Kursart Grundlagenkurs Zielgruppe Internet Nutzer die wegen ihrer Behinderung auf Barrieren im Internet stoßen Vorkenntnisse Die Teilnehmer sollten über grundlegende Internetkenntnisse verfügen Dozent Brigitte Luckhardt Anna Courtpozanis Datum 12 06 2008 Dauer 11 00 bis 15 30 Uhr Anmeldefrist 01 06 2008 Kosten Keine Kosten Um eine Anmeldung wird gebeten Teilnehmeranzahl 6 bis 15 Anbieterinfo Die Schulung bietet das Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik AbI Projekt an Für die Organisation ist das AbI Mitglied WEB for ALL verantwortlich WEB for ALL ist ein Projekt des gemeinnützigen Vereins

    Original URL path: http://wob11.de/meldestellenschulungfrankfurt.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •