archive-de.com » DE » W » WOB11.DE

Total: 879

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Web ohne Barrieren - Archiv 2008
    auch neue Barrieren für behinderte Nutzer aufgebaut In dem Kurs wird das Web 2 0 aus der Sicht von Nutzern mit verschiedenen Behinderungen betrachtet Mit der Internet Entwicklung ändern sich Richtlinien und Verordnungen Erfahren Sie wie die internationale Empfehlung WCAG 2 0 und die darauf aufbauenden zukünftigen deutschen Richtlininen die Webgestaltung in Kürze beeinflussen Barrierefreiheit 2 0 lesen Barrierefreie PDF Dateien prüfen und erstellen Karlsruhe Termin und Ort der Schulung 12 11 2008 in Karlsruhe Beschreibung Ein für alle zugänglicher Internet Auftritt umfasst auch barrierefreie PDF Dateien In dem Kurs lernen Sie wie Sie barrierefreie PDFs erkennen und gestalten können Hören Sie mit einer blinden WEB for ALL Mitarbeiterin wie PDF Dateien vorgelesen werden In dem Kurs sind praktische Übungen vorgesehen Barrierefreie PDF Dateien prüfen und erstellen Karlsruhe lesen Barrierefreie PDF Dateien prüfen und erstellen Termin und Ort der Schulung 29 10 2008 in Mannheim Beschreibung Ein für alle zugänglicher Internet Auftritt umfasst auch barrierefreie PDF Dateien In dem Kurs lernen Sie wie Sie barrierefreie PDFs erkennen und gestalten können Hören Sie mit einer blinden WEB for ALL Mitarbeiterin wie PDF Dateien vorgelesen werden In dem Kurs sind praktische Übungen vorgesehen Barrierefreie PDF Dateien prüfen und erstellen lesen Barrierefreiheit im Internet für Redakteure Kassel Termin und Ort der Schulung 23 09 2008 in Kassel Beschreibung Sie erfahren wie Sie langfristig die Barrierefreiheit sicherstellen können Übungen zum Schreiben vertiefen Ihr Wissen In dem Kurs haben Sie die Möglichkeit das Internet aus der Perspektive von behinderten Nutzern zu betrachten Ein Schwerpunkt liegt in leichter und verständlicher Sprache Barrierefreiheit im Internet für Redakteure Kassel lesen Barrierefreiheit im Internet für Redakteure Berlin Termin und Ort der Schulung 25 09 2008 in Berlin Beschreibung Sie erfahren wie Sie langfristig die Barrierefreiheit sicherstellen können Übungen zum Schreiben vertiefen Ihr Wissen In dem Kurs haben Sie die

    Original URL path: http://wob11.de/archiv-2008.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Web ohne Barrieren - Archiv 2007
    dem Kurs wird vermittelt wie Redakteure langfristig die Barriere freiheit sicherstellen können Eine blinde WEB for ALL Mitarbeiterin zeigt wie sie im Internet surft Die Teilnehmer lernen wie Bilder und Grafiken barrierefrei online gestellt werden Vermittelt wird außerdem wie Texte verständlich geschrieben und gut strukturiert werden können Ein weiterer Schwer punkt ist die leichte Sprache für Menschen mit Lernbehinderungen In mehreren praktischen Übungen kann das Wissen vertieft werden Barrierefreiheit im Internet für Redakteure lesen Auf dem Weg zu barrierefreien kommunalen Internet Angeboten Termin und Ort der Schulung 3 Juli 2007 in Heidelberg Beschreibung Die Teilnehmer innen erfahren was auf dem Weg zu barrierefreien kommunalen Internet Auftritten zu beachten ist Wichtige Fragen die dabei behandelt werden Nach welchen Kriterien sollte die Internet Agentur ausgewählt werden Welche Tests sollten durchgeführt werden Wie wird die Barrierefreiheit langfristig sichergestellt In einer Einführung zum Thema wird neben den Vorteilen der Barrierefreiheit auch auf rechtliche Aspekte eingegangen Eine blinde WEB for ALL Mitarbeiterin führt den Screenreader vor mit dem sie sich im Internet bewegt Für die Teilnehmer innen besteht somit die Möglichkeit aus direkter Anschauung zu erfahren welche Barrieren für blinde Menschen bestehen Die Erkenntnisse daraus lassen viele Rückschlüsse für die eigene Planung und Umsetzung von barrierefreien Internet Angeboten zu Auf dem Weg zu barrierefreien kommunalen Internet Angeboten lesen Kurs Barrierefreiheit im Internet für Redakteure Termin und Ort der Schulung 29 März 2007 in Heidelberg Beschreibung WEB for ALL bietet einen ganztägigen Kurs für Redakteure und andere am Schreiben interessierte Personen an Es wird gezeigt worauf Redakteure bei der Inhaltspflege achten sollten damit die langfristige Barrierefreiheit sichergestellt wird Die Teilnehmer erfahren welche Barrieren ungewollt durch Redakteurstätigkeiten eingebaut werden können Eine blinde WEB for ALL Mitarbeiterin zeigt wie sie sich im Internet bewegt und auf welche Barrieren sie besonders häufig trifft Durch praktische Beispiele wird vermittelt wie

    Original URL path: http://wob11.de/seminare7.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Archiv 2006
    Kurses wird die Gestaltung von Navigationen und von Inhaltsbereichen sein Vermittelt wird wie eine Website gestaltet werden kann damit sich Nutzer gut orientieren können Eingegangen wird außerdem auf die Anpassung des Layouts an verschiedene Auflösungen und Browser Welche Farben kombiniert werden sollten und nach welchen Anforderungen Bilder zu gestalten sind wird gezeigt Wesentlicher Bestandteil des Kurses sind praktische Übungen Die Teilnehmer erfahren durch Testprogramme und Browsereinstellungen wie sehbehinderte Nutzer die Seiten wahrnehmen In weiteren Übungen setzen sich die Grafiker praktisch mit dem Screendesign für verschiedene Auflösungen und der Symbolerstellung auseinander Barrierefreies Webdesign eine Schulung für Grafiker lesen Webkongress Erlangen 2006 Barrierefreiheit Termin und Ort der Schulung Am 28 und 29 09 2006 in Erlangen Beschreibung Was können Anbieter von Webauftritten tun um insbesondere im öffentlichen Dienst die Umsetzung der Barrierefreiheit voranzutreiben und zu optimieren Diese Frage wird im Rahmen eines Kongresses mit Vertretern aus Einrichtungen der öffentlichen Hand aus bundesweit arbeitenden Organisationen Vereinen oder Selbsthilfegruppen sowie aus der Wirtschaft diskutiert In Fachvorträge von namhaften Referenten wird auf Probleme Lösungen und Herausforderungen bei der Gestaltung und der Pflege barrierefreier Webauftritte eingegangen Lernen an erfolgreichen Beispielen und Anleitungen zum Handeln sollen den Kongress bestimmen Webkongress Erlangen 2006 Barrierefreiheit lesen web seminar Gestaltung von barrierefreien Web Seiten Termin und Ort der Schulung Am 27 bis 28 04 2006 in Berlin Beschreibung Barrieren für Menschen mit Behinderungen im Web Schwierigkeiten und Lösungen bei der Nutzung des Webs durch Hörbehinderte Testen von Websites mit Übungen Erstellung barrierefreier pdf Dokumente und barrierefreier Formulare Webstandards häufige Fehler und Lösungsmöglichkeiten web seminar Gestaltung von barrierefreien Web Seiten lesen Symposium 2006 Mehrwert für alle Termin und Ort der Schulung Am 10 bis 11 05 2006 in Kaiserslautern Beschreibung Workshops zur Zertifizierung zur Sicherstellung der Zugänglichkeit in der laufenden Pflege eines Webauftritts zum Beratungsangebot der Bundesstelle für Informationstechnik BIT im Bundesverwaltungsamt zur Gebärdensprache Workshop Tipps für Ausschreibungen und Auftragsvergabe Barrierefreie Internet Auftritte Überblick Techniken Anforderungen und Vorstellung eines Accessibility Framework IDEMA Internet Dienst für eine moderne Amtssprache Relay Services Symposium 2006 Mehrwert für alle lesen Barrierefreiheit im Internet Termin und Ort der Schulung 14 November 2006 in Leinfelden Echterdingen Beschreibung In diesem Kurs zeigen wir Ihnen mit welchen Schwierigkeiten Menschen mit Behinderungen und ältere Menschen beim Surfen im Internet konfrontiert werden So können z B sehbehinderte Menschen kleine Schriften nicht lesen Eine blinde Nutzerin berichtet von ihren Erfahrungen und zeigt wie sie sich im Internet bewegt Wir gehen unter anderem auch auf die Probleme von sehbehinderten lernbehinderten und motorisch eingeschränkten Nutzern ein Erläutert wird wie Barrierefreiheit im Internet durch Gesetze und Verordnungen definiert wird Ein Schwerpunkt der Schulung wird das Testen von Websites auf Barrierefreiheit sein Sie haben die Möglichkeit Tools zum Testen direkt auszuprobieren Weitere Schwerpunkte sind barrierefreies Navigieren sowie die barrierefreie Formatierung von Texten Dieser Kurs wird im Rahmen des Projektes LOB Land OHNE Barrieren durchgeführt Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus dem ländlichen Raum Baden Württembergs sind besonders willkommen Grundkenntnisse in HTML und im Umgang mit Browsern setzen wir voraus Wir bieten diese Schulung in Kooperation mit dem Paritätischen

    Original URL path: http://wob11.de/seminare6.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Archiv 2005
    Angebote beachtet werden muss Weitere Barrierefreies Internet was bedeutet das für die Zukunft lesen Workshop 3 Barrierefreies Webdesign Kursbeschreibung Der Workshop richtet sich an Web Designer und Web Redakteure mit guten HTML und möglichst mit CSS Kenntnissen die für die Erstellung und Pflege von Internetseiten öffentlicher Einrichtungen verantwortlich sind Vorstellung verschiedener Layoutmodelle Design Richtlinien nach W3C WAI und BITV des Bundes Hinweise zum Erstellen barrierefreier Internetangebote mit Schwerpunkten auf Anforderungen an Textalternativen für Nicht Text Elemente Datentabellen Formularen und Verständlichkeit Weitere Workshop 3 Barrierefreies Webdesign lesen Barrieren im Internet Kursbeschreibung Das Internet ist für behinderte Menschen von besonderer Bedeutung Blinde Internetnutzer können z B an Informationen gelangen die in gedruckter Form für sie nicht zugänglich sind Ein Schwerpunkt des Seminars ist das Testen von verschiedenen Internetseiten Die Teilnehmer erfahren wie Barrieren im Internet festgestellt werden können Darüberhinaus erfahren die Seminarteilnehmer wie Barrieren in bestehenden Websites beseitigt bzw neue Websites barrierefrei erstellt werden An einem praktischen Beispiel kann geübt werden wie Barrieren zu beseitigen sind Weitere Barrieren im Internet lesen Barrierefreiheit als Anforderung für öffentliche Internetangebote Kursbeschreibung Die Teilnehmer innen erfahren mit welche Barrieren Menschen mit Funktionseinschränkungen bei der Benutzung des Internets konfrontiert sind wie der gesetzliche Rahmen aussieht und was zur Erstellung barrierefreier Angebote beachtet werden muss Weitere Barrierefreiheit als Anforderung für öffentliche Internetangebote lesen Barrieren im Internet Kursbeschreibung Das Internet ist für behinderte Menschen von besonderer Bedeutung Blinde Internetnutzer können z B an Informationen gelangen die in gedruckter Form für sie nicht zugänglich sind Ein Schwerpunkt des Seminars ist das Testen von verschiedenen Internetseiten Die Teilnehmer erfahren wie Barrieren im Internet festgestellt werden können Darüberhinaus erfahren die Seminarteilnehmer wie Barrieren in bestehenden Websites beseitigt bzw neue Websites barrierefrei erstellt werden An einem praktischen Beispiel kann geübt werden wie Barrieren zu beseitigen sind Weitere Barrieren im Internet lesen Kongress Barrierefreies

    Original URL path: http://wob11.de/seminare3.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Archiv 2004
    Internetseiten ist der Workshop 1 oder entsprechende Vorkenntnisse Korrekturen von Internetseiten mit Hilfe von A Prompt Einsatz weiterer Testtools zur Erstellung barrierefreier Internetseiten Weitere Erstellung barrierefreier Internetseiten mit Hilfe von A Prompt und anderen Tools II lesen Erstellung barrierefreier Internetseiten mit Hilfe von A Prompt und anderen Tools I Kursbeschreibung Barrieren für Menschen mit Behinderungen im Internet gesetzliche Rahmenbedingungen Design Richtlinien Korrektur von Internetseiten mit Hilfe von A Prompt Einsatz

    Original URL path: http://wob11.de/seminare4.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Archiv
    durchgeführt werden Im Bereich Schulungsangebote erhalten Sie eine Übersicht von weiteren Schulungsangeboten zum Thema Barrierefreie Informationstechnik in Deutschland Teilnehmerbereiche der Seminare 1 Seminar Zum passwortgeschützten Teilnehmerbereich des Seminars Einführung zum barrierefreien Webdesign BITV vom 17 September 2002 in Berlin 2 Seminar Zum passwortgeschützten Teilnehmerbereich des Seminars Barrierefreiheit als Anforderung für öffentliche Internetangebote vom 21 Februar 2003 im HÜF Trainingszentrum Hagen 3 Seminar Zum passwortgeschützten Teilnehmerbereich des Aufbauseminars Tipps zum Barrierefreien Webdesign gemäß BITV am 3 Juni 2003 in Berlin 4 Seminar Zum passwortgeschützten Teilnehmerbereich des Seminars Barrierefreiheit als Angebot für öffentliche Internetangebote am 11 November 2003 im HÜF Trainingszentrum Hagen 5 Seminar Zum passwortgeschützten Teilnehmerbereich des Schulungsseminars für Verbände Einführung zum barrierefreien Webdesign BITV vom 15 und 16 Dezember 2003 Diakonische Akademie Berlin 6 Seminar Zum passwortgeschützten Teilnehmerbereich des Schulungsseminars Einführung zum barrierefreien Webdesign BITV vom 17 19 Mai 2004 in Nürnberg 7 Seminar Zum passwortgeschützten Teilnehmerbereich des Schulungsseminars Grundlagen der Gestaltung barrierefreier Internetseiten vom 7 September 2004 in der Melanchthon Akademie Köln 8 Seminar Zum passwortgeschützten Teilnehmerbereich des Schulungsseminars Barrierefreie Gestaltung der Internetangebote von Behindertenverbänden vom 18 November 2004 in der Melanchthon Akademie Köln 9 Seminar Zum passwortgeschützten Teilnehmerbereich des Schulungsseminars A Prompt und andere Testtools I vom 23

    Original URL path: http://wob11.de/teilnehmerbereich-von-abi-seminaren-archiv.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Barrieren im Inter- und Intranet erkennen und vermeiden
    Demonstration von Hilfsmitteln in der Computer Benutzung wie etwa Screenreader oder Kopfmaus für die speziellen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen und die Barrieren auf die sie bei der Computer Nutzung stoßen sensibilisiert werden Auch rechtliche Aspekte die insbesondere für Redakteure behördlicher Websites relevant sind werden kurz vorgestellt Im Anschluss an die Einführung werden in praktischen Übungen Informationen darüber vermittelt wie moderne Inhalte Texte aber auch multimediale Inhalte wie Videos und

    Original URL path: http://wob11.de/barrieren-erkennen-vermeiden-frankfurt.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Web ohne Barrieren - Webbasierte Präsentationen
    Markup gesorgt werden in der Standardvorlage müssen die Kontraste der Startfolie verbessert sowie die Darstellung des Fokus bei Tastatur und Mausbedienung angeglichen werden S5 Simple Standards Based Slide Show System S5 steht für Simple Standards Based Slide Show System und bietet die Möglichkeit alle Folien einer Präsentation in einer einzigen HTML Datei abzulegen Eingebettete Bilder und andere Grafiken kommen noch dazu Die Präsentation selber kann mit jedem Werkzeug bearbeitet werden das auch für die Erstellung von HTML geeignet ist dies können ein einfacher Texteditor oder auch Anwendungen wie Adobe Dreamweaver sein Durch den Einsatz von CSS und JavaScript lassen sich unterschiedlichste Layouts realisieren Einige Vorlagen können von der Webseite zu S5 heruntergeladen werden Um die Vorlagen an eigene Bedarfe anzupassen sind Kenntnisse von HTML und CSS notwendig S5 bietet CSS Klassen mit denen sich einzelne Auflistungen Punkt für Punkt einblenden lassen Einfache Animationen sind durch das aufeinander folgende Einblenden von sich überlagernden Grafiken möglich Außerdem bietet S5 die Option die Notizen zu den einzelnen Folien in einem separaten Bereich zu jeder Folie zu hinterlegen S5 bietet über die Verwendung der einfachen Vorlagen und der CSS Klassen hinaus keinerlei Unterstützung bei der Bearbeitung einer Präsentation Lediglich das Aussehen einer Präsentation kann durch das Einstellen entsprechender Parameter in der HTML Datei angepasst werden Jede einzelne Folie besteht aus jeweils einem div Element für die Folieninhalte und die Notizen oder Anmerkungen zu der Folie diese beiden div Elemente sind dann in einem übergeordneten div Element angeordnet Standardmäßig wird bei der Präsentation der Inhalt der Folie angezeigt Eine Abschaltung von JavaScript oder CSS im Browser oder in dem entsprechenden Parameter in der HTML Datei bewirkt eine Darstellung aller Folien inkl Notizen Dies ist auch die Druckansicht der Präsentation Beim Aufruf der HTML Datei im Browser wird aus den h1 Überschriften jeder Folie eine Liste aller Folien einer Präsentation erzeugt und als Inhaltsnavigation in einer Auswahlliste abgelegt Per Tastatur Mausklick oder ein bzw ausblendbarer Navigation kann innerhalb der Präsentation navigiert werden Positiv Präsentation basiert lediglich auf HTML CSS und JavaScript hohe Anpassbarkeit an individuellen Bedarfe Präsentationen passen sich automatisch an die Bildschirmgröße an valides XHTML eine Datei beinhaltet alle Folien und Notizen ohne JavaScript oder CSS erscheinen alle Folien als fortlaufendes Dokument unabhängig vom verwendeten Browser und Betriebssystem per Tastatur bedienbar Negativ Anpassung über die Einstellungsmöglichkeiten per Parameter hinaus erfordert gute Kenntnisse in HTML CSS und JavaScript Barrierefreiheit von Bildelementen Tabellen Diagrammen u ä muss sichergestellt und für das entsprechende Markup gesorgt werden die Auswahlliste für die einzelnen Folien ist als Formularelement realisiert es fehlt aber eine Beschriftung bzw ein Label Illinois Accessibility Web Publishing Wizard Der Illinois Accessibility Web Publishing Wizard IAWPW integriert sich in eine vorhandene Version von Microsoft Office und unterstützt bei der Ausgabe von Word Excel oder PowerPoint Dokumenten in Form von HTML Dokumenten Ein Assistent führt durch einen mehrschrittigen Prozess bei dem u a Bilder mit Alternativtexten versehen Tabellen und Diagramme aufbereitet und strukturiert sowie die Ausgabeformate bestimmt werden Mit dem IAWPW ist es möglich ein Dokument in insgesamt fünf unterschiedlichen Varianten ausgeben zu lassen reine Textversion Version mit hauptsächlich Text eine Grafikversion eine Übersichtsvariante sowie eine Gliederungsvariante ausgeben zu lassen Getestet wurden aber nur die beiden Textversionen da die Gliederungsvariante keine Präsentation mehr darstellt und die Grafik und Übersichtsvariante hauptsächlich aus Bildern von den einzelnen Folien bestehen und damit nicht barrierefrei sind Die Ausgabe besteht aus mehreren HTML Dokumenten wobei für jede Folie und für jede Variante eine separate HTML Datei angelegt wird Dazu kommen noch die separaten Bilder die als Grafik Diagramm o ä in die Präsentation integriert werden Die Dateien in werden vom IAWPW in separaten Ordnern verwaltet wobei die gesamte Präsentation einen Wurzelordner hat Die Abwertungen beim BITV Kurztest gehen auf folgende Kritikpunkte zurück Bei der Ausgabe verzichtet der IAWPW nicht auf veraltete Elemente So wurde mehrfach das value Attribut beim li Element vergeben Bei der Steuerung per Tastatur wird der Fokus der Navigationslinks im Internet Explorer nicht korrekt dargestellt Es wird keine Hauptsprache im Dokument angegeben Nicht alle Inhalte werden gegliedert ausgegeben Vereinzelt werden einzelne Absätze nicht mit p ausgezeichnet Kritisch ist außerdem anzumerken dass es sich bei der HTML Präsentation nicht um eine Version für alle handelt Es werden unterschiedliche Varianten ein und derselben Präsentation ausgegeben Welche Varianten ausgegeben werden sollen kann allerdings festgelegt werden Der IAWPW unterstützt leider kein Markup für Abkürzungen Akronyme Zitate oder Wörter und Abschnitte in anderen Sprachen als der Primärsprache des Dokuments Hier ist sofern notwendig eine entsprechende Bearbeitung der HTML Dokumente erforderlich wobei dies je nach Ausgabeoptionen und Anzahl der Folien sehr zeitaufwändig werden kann Eine Anpassung der Ausgabe des IAWPW ist nur in einem engen Rahmen möglich So können unterschiedliche Farbschemata ausgewählt werden um Präsentationen ggf an ein vorhandenes Design anzupassen Ebenso können die Ausgabeformate bestimmt werden so dass nicht immer alle möglichen Varianten ausgegeben werden Um die Ausgabe an unterschiedliche Bildschirmformate anzupassen können diese vorgewählt werden Beim Export werden die in der Präsentation enthaltenen Bilder und Grafiken entsprechend skaliert ausgegeben Unter Aspekten der Barrierefreiheit bietet es sich an als Ausgabeformat die Variante Text mostly zu wählen und in einer angemessenen Bildschirmauflösung ausgeben zu lassen Diese Variante erreichte im BITV Kurztest eine leicht bessere Bewertung als die reine Textvariante kommt aber der Forderung nach einer Version für alle am nächsten Die Ausgabe in nur einem Format ist zu empfehlen wenn bei der Verwendung von Zitaten Abkürzungen Akronymen usw eine entsprechende Nachbearbeitung notwendig ist Positiv Überschriften werden richtig ausgezeichnet Erzeugt valides HTML Anpassbarkeit an individuellen Bedarfe möglich Alternativtexte für Bildelemente barrierefreies Markup von Tabellen und Diagrammen Integration in PowerPoint Navigation ohne JavaScript möglich über link Elemente kann vor und zurück sowie zwischen den verschiedenen Ausgabevarianten navigiert werden Unabhängig vom verwendeten Browser und Betriebssystem Negativ Anpassung über die Einstellungsmöglichkeiten per Parameter hinaus erfordert gute Kenntnisse in HTML und CSS Erstellung von Vorlagen ist sehr aufwändig PP2HTML Mit PP2HTML können Präsentationen aus PowerPoint direkt in verschiedene Ausgabeformate auf HTML Basis umgewandelt werden Dazu bringt das Programm Vorlagen mit die z B reine Text oder reine Bildversionen einer Präsentation ausgeben können

    Original URL path: http://wob11.de/loesungenhinweise42.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •