archive-de.com » DE » W » WISTEV.DE

Total: 255

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • 05.12.2014
    in Wirtschaftsstrafsachen RA Dr Sven Thomas Rechtsanwaltssozieta t Thomas Deckers Wehnert Elsner Du sseldorf 15 00 15 30 Uhr Jetzt reicht es aber Ein Segen fu r alle Gefahren eines weit verstandenen 153a StPO Generalstaatsanwalt Lutz von Selle Hamburg anschl Diskussion 16 00 16 15 Kaffeepause 16 15 16 45 Uhr Gegenwind aus Karlsruhe Der 153a StPO im Steuerstrafverfahren und tatsa chliche Versta ndigungen im Besteuerungsverfahren RD Dr Karsten Webel LL M Finanzbeho rde Hamburg Steuerverwaltung anschl Diskussion 17 00 17 30 Uhr Geht es nicht besser 153a StPO im Wirtschaftsstrafrecht Abschaffen oder besser machen RA Professor Dr Werner Beulke Passau anschl Diskussion Moderation Prof Dr Karsten Gaede Lehrstuhl fu r dt europ und internat Strafrecht und Strafprozessrecht einschließlich Medi zin Wirtschafts und Steuerstrafrecht RA FAStrafR Jes Meyer Lohkamp Rechtsanwa lte Meyer Lohkamp Pragal Hamburg Um Anmeldung bis zum 8 November 2014 wird gebeten Von Milena Piel Milena Piel ist Fachanwältin für Strafrecht und seit 2005 als Strafverteidigerin tätig insbesondere im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts und in strafrechtlichen Revisionen Sie ist Mitglied des Vorstands der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e V WisteV sowie Mitherausgeberin und Redaktionsmitglied der WiJ und für die Internetauftritte von WisteV und WiJ verantwortlich EINLADUNG back to top Aktuelles WisteV

    Original URL path: http://www.wistev.de/index.php/de/veranstaltungen/archiv/item/292-4-herbsttagung-der-wistev (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • 17.10.2014
    hat einen Entwurf fu r ein Unternehmens strafrecht vorgelegt Das Bundesjustizministerium treibt das Thema voran Es gibt zahlreiche Veranstaltungen und Vero ffentlichungen zu diesem Thema Aber wie geht man im Ausland mit diesem Thema um Was kann man fu r Schlu sse hieraus fu r die Diskussion in Deutschland ziehen Beispielsweise in Spanien gibt es bereits die strafrechtliche Haftung der juristischen Person Es existiert nunmehr der Entwurf einer Reform Prof Dr Dr h c mult Jesu s Mari a Silva Sa nchez von der Universita t Barcelona und Partner der Kanzlei Molins Silva berichtet und stellt sich der Debatte Gemeinsam mit wid laden wir Sie zu dieser Vortrags und Diskussionsveranstaltung herzlich ein Freitag 17 Oktober 2014 17 00 Uhr Kanzlei ROXIN Brienner Str 9 80333 Mu nchen Von Milena Piel Milena Piel ist Fachanwältin für Strafrecht und seit 2005 als Strafverteidigerin tätig insbesondere im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts und in strafrechtlichen Revisionen Sie ist Mitglied des Vorstands der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e V WisteV sowie Mitherausgeberin und Redaktionsmitglied der WiJ und für die Internetauftritte von WisteV und WiJ verantwortlich EINLADUNG back to top Aktuelles WisteV Preisträger 2015 Der WisteV Preis 2015 wurde an Dr Jörg WisteV Preisträger 2014 Der WisteV Preis 2014

    Original URL path: http://www.wistev.de/index.php/de/veranstaltungen/archiv/item/289-unternehmensstrafrecht-endlich-ein-schuldiger?-die-spanische-antwort (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • 16.09.2014
    und Diskussionsveranstaltung u ber grundsa tzliche aktuelle und praktische Fragestellungen des Steuerstrafrechts Dienstag 16 September 2014 um 17 00 Uhr Fortbildungsinstitut der RAK Stuttgart Stephanstr 25 70173 Stuttgart Die Veranstaltung greift zuna chst den aktuellen Stand der steuerstrafrechtlichen Rechtsprechung auf Sodann werden aus Sicht der Steuerfahndung die Ermittlungs mo glichkeiten anhand der bereits bestehenden Amts und Rechtshilfeabkommen erla utert und aktuelle Ermittlungsmo glichkeiten aufgezeigt Aus Schweizer Sicht ist jedoch der Durchgriff deutscher Beho rden kritisch zu untersuchen und nicht immer von Erfolg getragen Die Veranstaltung soll ein Forum fu r einen offenen Gedanken und Erfahrungsaustausch der unterschiedlichen mit dem Steuerstrafrecht befassten Berufsgruppen sein und Gelegenheit zu freiem Diskurs bieten Dieser kann im Anschluss noch im kleinen Kreise bei Getra nken und Snacks fortgesetzt werden Von Milena Piel Milena Piel ist Fachanwältin für Strafrecht und seit 2005 als Strafverteidigerin tätig insbesondere im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts und in strafrechtlichen Revisionen Sie ist Mitglied des Vorstands der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e V WisteV sowie Mitherausgeberin und Redaktionsmitglied der WiJ und für die Internetauftritte von WisteV und WiJ verantwortlich EINLADUNG back to top Aktuelles WisteV Preisträger 2015 Der WisteV Preis 2015 wurde an Dr Jörg WisteV Preisträger 2014 Der WisteV Preis 2014 wurde an Mag

    Original URL path: http://www.wistev.de/index.php/de/veranstaltungen/archiv/item/284-aktuelles-steuerstrafrecht-zielfu%CC%88hrende-ermittlungsansa%CC%88tze-in-der-schweiz? (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • 12.05.2014
    00 Uhr s t im Hilton Cologne Hotel Marzellenstr 13 17 50668 Köln Die Leiterin der Abteilung Rechtspflege im BMJV unterrichtet über aktuelle Reformvorhaben des Gesetzgebers Unter anderem geht sie der Frage nach ob die Grundsätze über die Auswahl des Insolvenzverwalters als Vorlage für die Beiordnung des Verteidigers im Strafverfahren dienen können Im Anschluss analysieren zwei im Insolvenz straf recht ausgewiesene Rechtsanwälte die neuere Rechtsprechung zur organisierten Firmenbestattung Schließlich unternimmt ein Hochschullehrer den Versuch die praktisch relevanten Krisenmerkmale der Zahlungsunfähigkeit und der drohenden Zahlungsunfähigkeit zu präzisieren In diesem Zusammenhang werden auch die Schwierigkeiten der Feststellung dieser Tatbestandsmerkmale in der Praxis des Strafverfahrens beleuchtet Die Veranstaltung soll Forum sein für einen offenen Gedankenaustausch über aktuelle Fragen des Insolvenzstrafrechts Es besteht daher ausgiebige Gelegenheit zur Diskussion nach den jeweiligen Referaten Diese kann im Anschluss bei einem Imbiss noch im kleinen Kreise fortgesetzt werden Weitere Informationen können Sie der Einladung entnehmen Von Milena Piel Milena Piel ist Fachanwältin für Strafrecht und seit 2005 als Strafverteidigerin tätig insbesondere im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts und in strafrechtlichen Revisionen Sie ist Mitglied des Vorstands der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e V WisteV sowie Mitherausgeberin und Redaktionsmitglied der WiJ und für die Internetauftritte von WisteV und WiJ verantwortlich EINLADUNG back

    Original URL path: http://www.wistev.de/index.php/de/veranstaltungen/archiv/item/251-12052014 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • 09.04.2014
    Berlin Fasanenstr 85 10623 Berlin Konferenzzentrum Im September 2013 veröffentlichte das Land NRW den Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer strafrechtlichen Verantwortlichkeit von Unternehmen und sonstigen Verbänden und kündigte an diesen Gesetzesentwurf in den Bundesrat einzubringen Die Justizministerinnen und Justizminister der anderen Bundesländer begrüßten diesen Gesetzesvorstoß ausdrücklich in ihrer gemeinsamen Sitzung am 14 November 2013 Nach dem Entwurf sollen Unternehmen erstmals in der bundesdeutschen Rechtsgeschichte auch Beschuldigte eines Strafverfahrens sein können Die Strafen sollen von Geldstrafen bis hin zur Auflösung des Unternehmens gehen Gibt es wirklich einen Bedarf für ein Unternehmensstrafrecht Warum reichen bisherige Regelungen nicht aus Was haben Unternehmen künftig konkret zu befürchten Wie können sich Unternehmen gegen strafrechtliche Folgen wehren Bieten Compliancemanagementsysteme ausreichend Schutz vor Sanktionen Um die rechtlichen und tatsächlichen Auswirkungen des geplanten Gesetzes geht es bei unserer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion Zugleich besteht für Unternehmen die Gelegenheit mit Befürwortern des Gesetzes in die Diskussion zu kommen Von Milena Piel Milena Piel ist Fachanwältin für Strafrecht und seit 2005 als Strafverteidigerin tätig insbesondere im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts und in strafrechtlichen Revisionen Sie ist Mitglied des Vorstands der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e V WisteV sowie Mitherausgeberin und Redaktionsmitglied der WiJ und für die Internetauftritte von WisteV und WiJ verantwortlich EINLADUNG

    Original URL path: http://www.wistev.de/index.php/de/veranstaltungen/archiv/item/249-09042014 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • 08.04.2014
    Amerika Haus Apostelnkloster 13 15 50672 Köln In der seit Jahrzehnten andauernden Diskussion um die Strafbarkeit von Unternehmen zeichnet sich eine höchst bemerkenswerte Wende ab Während die ganz herrschende Meinung in Deutschland die Unternehmensstrafe bislang aus dogmatischen Erwägungen ablehnte schieben sich seit kurzem kriminalpolitische Argumente in den Vordergrund Pointiert gesprochen Dogmatische Argumente werden zusehends weniger als Argumentationsstopper in der Debatte um die Unternehmensstrafe akzeptiert vielmehr wird pragmatisch über Sinn und Zweck sowie über die Ausgestaltung einer Verbandsstrafe diskutiert Während die Entwicklung in Deutschland also eher in Richtung einer Unternehmensstrafe weist dreht sich die Debatte im gelobten Land der corporate criminal liability den USA um deren Einschränkung Pragmatische Zweckmäßigkeitserwägungen aber auch deontologisch prinzipielle Argumente werden zunehmend für eine Einschränkung der Unternehmensstrafe geltend gemacht Die Gegenüberstellung und Analyse dieser beiden Tendenzen eignet sich sowohl für die Durchdringung des Regelungsproblems Unternehmensstrafe als auch für das Verständnis der ganz unterschiedlichen methodischen Problemzugängen Professor Dr Michael Kubiciel HINWEIS In die erste Version der Einladung hatte sich ein Fehler eingeschlichen Thomas Kutschaty Justizminister des Landes Nordrhein Westfalen wird nicht erst um 20 Uhr sondern bereits ab 19 Uhr sprechen Von Milena Piel Milena Piel ist Fachanwältin für Strafrecht und seit 2005 als Strafverteidigerin tätig insbesondere im

    Original URL path: http://www.wistev.de/index.php/de/veranstaltungen/archiv/item/250-08042014 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • 31.03.2014
    Universitätscampus Leipzig Am Augustusplatz 10 04109 Leipzig Der Veranstaltungsraum ist ausgeschildert Parkmöglichkeiten Parkhaus Am Petersbogen am Burgplatz Karstadt Parkgarage Tiefgarage des Kaufhauscenters Am Brühl Seit 1 7 2008 ist der 1 Strafsenat des Bundesgerichtshofs allein für Revisionen gegen erstinstanzliche Entscheidungen der Landgerichte zum Steuerstrafrecht zuständig Er hat seither zahlreiche neue und praxisrelevante Akzente gesetzt So inspirierte er die Neuregelung der Selbstanzeige 2011 entwickelte Leitlinien zur Strafzumessung und entwickelte die strafrechtliche Behandlung auf dem Gebiet des Unternehmenssteuerrechts USt LSt fort Wesentliche Eckpunkte dieser Rechtsprechung bilden den Gegenstand des Fachvortrags Die nachfolgende Diskussion befasst sich mit den Auswirkungen auf die Praxis Unter Beteiligung der Zuhörer diskutieren Vertreter der am Steuerstrafverfahren mitwirkenden Institutionen Finanzamt Verteidigung Staatsanwaltschaft und Tatgericht Nach dem offiziellen Teil kann die Diskussion bei einem kleinen Imbiss weitergeführt werden Die Teilnahme ist kostenlos Fortbildungsnachweise gem 15 FAO werden nach vorheriger Anmeldung per E Mail über WisteV und bei Registrierung am Ort der Veranstaltung erteilt Weitere Informationen zu der Veranstaltung können Sie der Einladung entnehmen Von Milena Piel Milena Piel ist Fachanwältin für Strafrecht und seit 2005 als Strafverteidigerin tätig insbesondere im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts und in strafrechtlichen Revisionen Sie ist Mitglied des Vorstands der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e V WisteV sowie Mitherausgeberin

    Original URL path: http://www.wistev.de/index.php/de/veranstaltungen/archiv/item/248-31032014 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • 14.03.2014
    Euro für Mitglieder des Deutsche Strafverteidiger e V 75 Weitere Informationen zu der Veranstaltung können Sie der Einladung entnehmen Von Milena Piel Milena Piel ist Fachanwältin für Strafrecht und seit 2005 als Strafverteidigerin tätig insbesondere im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts und in strafrechtlichen Revisionen Sie ist Mitglied des Vorstands der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e V WisteV sowie Mitherausgeberin und Redaktionsmitglied der WiJ und für die Internetauftritte von WisteV und WiJ verantwortlich Einladung

    Original URL path: http://www.wistev.de/index.php/de/veranstaltungen/archiv/item/229-14032014 (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •