archive-de.com » DE » W » WBL-LOEHNE.DE

Total: 64

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • WBL Website
    Störungsdienst Impressum Ansprechpartner Nähere Auskünfte werden Ihnen erteilt von Name Zuständigkeit Kontaktdaten Udo Vogelsang Geschäftsbereichsleiter 0 57 32 975 280 udo vogelsang at wbl loehne de Heidi Brandau Kanaldatenbank 0 57 32 975 115 heidi brandau at wbl loehne de Angela Heemeyer Kanaldatenbank Kanalbetrieb 0 57 32 975 130 angela heemeyer at wbl loehne de Uwe Harendza Kanalunterhaltung Kanalkontrolle 0 57 32 975 120 uwe harendza at wbl loehne de

    Original URL path: http://www.wbl-loehne.de/abwasser/abwassersammlung/ansprechpartner-abwassersammlung.php (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • WBL Website
    die Mindestanforderungen festgelegt die je nach Gütezustand der Einleitgewässer schärfer definiert werden können Für die Kläranlage Löhne deren Einleitgewässer der Mühlenbach darstellt sind auf der Grundlage von Gewässergüteberechnungen weitergehende Anforderungen an die Reinigungsleistung definiert worden Das Einzugsgebiet der Kläranlage Löhne ergibt sich aus dem Zusammenschluss der Stadt Löhne und der Gemeinde Kirchlengern zum Zweck einer gemeinsamen Abwasserreinigung Eine vorausgegangene Wirtschaftlichkeitsuntersuchung hatte ergeben dass eine Kooperation in dieser Sache Gebührenvorteile für

    Original URL path: http://www.wbl-loehne.de/abwasser/abwasserreinigung/allgemeines.php (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • WBL Website
    Nachklärbecken einem Faulturm mit Schlammstapelteich und einem Betriebsgebäude Die einstufige Anlage wurde in der Zeit von Oktober 1984 bis Februar 1988 zu einer konventionellen zweistufigen Belebungsanlage mit anaerober Schlammbehandlung für insgesamt 65000 Einwohnerwerten ausgebaut Es wurde eine neue Rechenanlage mit belüfteten Sandfang ein neues Vorklärbecken ein neues Belebungsbecken zwei neue Nachklärbecken und ein neues Betriebsgebäude einschließlich Schlammentwässerung und Eindickung sowie ein Blockheizkraftwerk zur Faulgasverstromung und eine Fäkalschlammannahmestation errichtet Zusätzlich eine Phosphatfällung im Zuge der Erweiterung mitgebaut Im Jahre 1991 erfolgte der Einbau einer Online Regelungstechnik zur Optimierung der Reinigungsleistung der Anlage Ebenfalls wurden zwei Biofilter zur Abluftbehandlung eingebaut Im Zuge verschärfter wasserrechtlicher Anforderungen im Hinblick auf Gesamtstickstoff und Phosphor sowie der größeren Wirtschaftlichkeit wurde 1995 eine Kooperation in der Abwasserreinigung mit der Gemeinde Kirchlengern vereinbart Die Bauarbeiten begannen im März 1997 und endeten im Frühjahr 1999 Es wurden zwei Belebungsbecken zwei Nachklärbecken eine neue Schlammeindickung sowie eine neue Faulschlammentwässerung gebaut Außerdem erfolgte die Errichtung zweier Maschinenhallen sowie der Umbau eines Teiles des Betriebsgebäudes Die Anlagenkapazität erhöhte sich auf nun 88 000 Einwohnergleichwerte Seit Inbetriebnahme der Kläranlagenerweiterung im Jahr 1999 wurden folgende größere Modernisierungsprojekte durchgeführt Jahr Projekt 2002 Erneuerung der Bandräumer in den Zwischenklärbecken Typ DEWA 2003 Errichtung einer vollautomatischen Klärschlammverladehalle

    Original URL path: http://www.wbl-loehne.de/abwasser/abwasserreinigung/historie.php (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • WBL Website
    werden von den Mikroorganismen als Nahrung aufgenommen und so aus dem Abwasser beseitigt Gleichzeitig wird der für das Leben der Mikroorganismen erforderliche Sauerstoff in die Belebungsbecken eingebracht Der unter der Sauerstoffzugabe stattfindende Abbau der organischen Substanzen bewirkt deren Oxidation Die im Abwasser vorhandenen Stickstoffverbindungen werden hierbei zu Nitratstickstoff oxidiert Die biologische Abwasserreinigung ist an dieser Stelle abgeschlossen nur der im Abwasser verbliebene Nitratstickstoff ist noch abzubauen Dies geschieht in Bereichen des Belebungsbeckens die nicht mit Sauerstoff versorgt werden oder durch gezielten Einsatz von Belüftungspausen Ohne Sauerstoffversorgung kann eine Art von Mikroorganismen fakultative Anaerobier ihre Sauerstoffversorgung aufrecht erhalten indem sie den am Nitratstickstoff gebundenen Sauerstoff veratmen Bei diesem Prozess entweicht Stickstoff gasförmig in die Atmosphäre Für diesen Reinigungsprozess stehen auf der Kläranlage Löhne zwei Stufen zur Verfügung In der ersten Stufe wird lediglich ein Vorabbau der Verschmutzung insbesondere ein Ausgleich ankommender Belastungsstöße vorgenommen Eine in die Belebungsbecken installierte Druckbelüftung sowie Rührwerke zur Umwälzung des Belebtschlamm Abwassergemisches sorgen für eine hohe Flexibilität im Anlagenbetrieb Je nach Belastung kann durch Lufteintrag der Abbau variiert werden Die Rührwerke sorgen dabei für eine gleichmäßige Durchmischung Den Belebungsbecken nachgeschaltet sind die Nachklärbecken Hier erfolgt eine Trennung des Belebtschlammes vom Abwasser Ein Teil des sich absetzenden Schlammes wird als sog Rücklaufschlamm er enthält die für den Abbau notwendigen Mikroorganismen in den Zulauf des Belebungsbeckens zurückgeführt Der tägliche Schlammzuwachs wird als Überschussschlamm aus dem System entfernt und der Schlammfaulung zugeführt Die Belebungsbecken der 1 Biologischen Stufe einschließlich Absetzbecken haben ein Volumen von 2150 m Die Belebungsbecken der 2 Biologischen Stufen haben ein Volumen von 10350 m die nachgeschalteten Nachklärbecken von 14800 m Die maximal benötigte Luftmenge die mit Hilfe der Druckbelüftung den Mikroorganismen zur Verfügung gestellt werden muss beträgt 10800 m Luft pro Stunde Chemische Reinigungsstufe Aufgrund der hohen Anforderungen durch den Gesetzgeber ist neben der ungesteuert ablaufenden

    Original URL path: http://www.wbl-loehne.de/abwasser/abwasserreinigung/rundgang-technik.php (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • WBL Website
    Beckenvolumen Belüfteter Sandfang 300 m Ausgleichsbecken 1500 m Störfallbecken 200 m Belebungsbecken 1 Stufe 750 m Absetzbecken 1 Stufe 1400 m Belegungsbecken 2 Stufe 10350 m Nachklärbecken 2 Stufe 14800 m Überschussschlammspeicher 300 m Faulschlammspeicher 800 m Faulturm 1800 m Fäkalienspeicher 240 m Reststoffe Klärschlamm 3800 t a zur thermischen Verwertung Sandfangrückstände 110 t a als Recyclingmaterial Rechengut 100 t a Kompostierung Überwachungswerte CSB 70 mg l BSB5 15 mg

    Original URL path: http://www.wbl-loehne.de/abwasser/abwasserreinigung/daten-fakten.php (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • WBL Website
    Technik Daten und Fakten Ansprechpartner Service Bauhof Immobilien Ortsrecht im Bereich der WBL Kontakt Störungsdienst Impressum Ansprechpartner Nähere Auskünfte werden Ihnen erteilt von Name Zuständigkeit Kontaktdaten Hans Kleine Geschäftsbereichsleiter 0

    Original URL path: http://www.wbl-loehne.de/abwasser/abwasserreinigung/ansprechpartner-abwasserreinigung.php (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • WBL Website
    inkl 7 MwSt Q 3 4 Qn 2 5 DN 25 2 68 Q 3 10 Qn 6 DN 32 3 75 Q 3 16 Qn 10 DN 50 5 35 Q 3 25 Qn 15 DN 50 36 38 Q 3 63 Qn 40 DN 80 43 87 Q 3 100 Qn 60 DN 100 52 43 Q 3 160 Qn 150 DN 150 75 97 Schmutzwasser Benutzungsgebühr pro

    Original URL path: http://www.wbl-loehne.de/kundenbetreuung/verbrauchsabrechnung/gebuehrensaetze_2015.php (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • Änderung Rechnungsanschrift Sie haben das Formular nicht vollständig ausgefüllt zur Hauptseite zurück

    Original URL path: http://www.wbl-loehne.de/sendmail.php (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •