archive-de.com » DE » W » WASSERSTOFFSTADT-HERTEN.DE

Total: 845

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • h2-herten: Grünes Licht für H2-Auto
    Bürger zu ihrer Meinung über die Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie im Mobilitätsbereich befragt Beauftragt wurde das Projekt von der Nationalen Organisation Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie NOW Projektleiter Dr René Zimmer vom UfU erklärt woher die Begeisterung kommt Das Wasserstoffauto hat die gleichen Vorzüge wie der gewohnte PKW und verspricht zusätzlich emissionsfreie Mobilität Das bedeutet Autofahren mit gutem Gewissen Daher sei es den Bürgern wichtig dass der Wasserstoff den die Fahrzeuge tanken mit Hilfe erneuerbarer Energien gewonnen werde Sicherheitsbedenken haben die Deutschen keine Sie vertrauen auf deutsche Ingenieurskunst die Strenge des TÜV und die Gründlichkeit der Behörden Wenn ein Wasserstoffauto die Straßenzulassung bekommt so wird angenommen dass es mindestens so sicher ist wie alle anderen Fahrzeuge 89 Prozent der Bevölkerung sagen Wenn Wasserstoffautos offiziell verkauft werden gehe ich davon aus dass sie sicher sind Auch neben einer Wasserstofftankstelle zu wohnen würde sie nicht anfechten Dieses Risiko wird nicht höher bewertet als bei einer herkömmlichen Tankstelle Skeptisch sind die Deutschen ob es in absehbarer Zeit ein ausreichendes Netz von Wasserstofftankstellen geben wird und ob Wasserstoffautos bezahlbar sein werden Zimmer Solange das Netz nicht aufgebaut ist und die wahrscheinlichen Kosten eines Wasserstoffautos deutlich über denen herkömmlicher Fahrzeuge liegen bleibt die Kaufbereitschaft verhalten Allerdings gebe es

    Original URL path: http://www.wasserstoffstadt-herten.de/News.121.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=66&cHash=2ee677b21d8f4a931905422096307c54 (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • h2-herten: Schülerwettbewerb zur H2-Technik
    von der EnergieAgentur NRW und der h tec GmbH veranstaltet und soll Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 9 bis 11 die Zukunftstechnologien Wasserstoff und Brennstoffzelle näher bringen Schirmherr ist NRW Klimaschutzminister Johannes Remmel Das h2 netzwerk ruhr in dem auch die Wasserstoffstadt Herten Mitglied ist unterstützt den Wettbewerb und hatte zur Übergabe der Fuel Cell Boxen nach Herten eingeladen Auch in Herten spielen Zukunftstechnologien und erneuerbare Energien eine zentrale Rolle sagte Hertens Bürgermeister Dr Uli Paetzel deshalb freut es mich ganz besonders die jungen Leute mit ihren innovativen Ideen hier begrüßen zu dürfen Auch Dr Heinz Baues Abteilungsleiter für Klima und Zukunftsenergien im Klimaschutzministerium NRW freute sich über die anhaltende Resonanz der Schüler auf den Wettbewerb Offensichtlich hat es den Jugendlichen wieder viel Spaß gemacht die Brennstoffzellentechnik wissenschaftlich zu untersuchen Genau das wollen wir mit diesem Wettbewerb erreichen die Neugier für Technik bei den jungen Heranwachsenden wecken und sie mit dieser Begeisterung zum Studium oder zur Ausbildung in diesem Bereich anregen Das bringt qualifizierten Nachwuchs und innovative sowie zukunftsfähige Arbeitsplätze für das Energie Industrie und Klimaschutzland Nordrhein Westfalen An den bisherigen acht Ausschreibungen hatten mehr als 1 280 Teams mit rund 3 500 Schülerinnen und Schülern teilgenommen Unter den 20

    Original URL path: http://www.wasserstoffstadt-herten.de/News.121.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=65&cHash=77cdf2d11c7811e99819c883c80244da (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • h2-herten: Anlagenbauer erweitert H2-Know-how
    zehn Jahren hauptsächlich im Anlagenbau tätig zunehmend aber auch in den Kompetenzfeldern Brennstoffzellen mobile H2 Betankung und Speichertechnologien Wir freuen uns sehr dass wir mit der Firma Anleg unser Know how beim H2 Anlagenbau deutlich erweitern konnten sagt Peter Brautmeier Geschäftsführer der HTVG mbH Zurück News 26 01 16 130 Fachkräfte beim Workshop THINK BIG Wasserstoff für die Energiewirtschaft Mehr 11 12 15 Windstrom im Vorratsbeutel Film erklärt Energiekomplementärsystem Mehr

    Original URL path: http://www.wasserstoffstadt-herten.de/News.121.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=64&cHash=48ab45b233ffdef1445a941d609eb852 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • h2-herten: H2-Herten auf Wachstumskurs
    Denver USA hat zum September 2012 im Anwenderzentrum eine Niederlassung bezogen Sie bietet Ingenieurleistungen für Wasserstoff und Brenzellentechnik Schwerpunkt sind Wind Wasserstoff Systeme sowie Planung und Errichtung von H2 Tankstellen Zurück News 26 01 16 130 Fachkräfte beim Workshop THINK BIG Wasserstoff für die Energiewirtschaft Mehr 11 12 15 Windstrom im Vorratsbeutel Film erklärt Energiekomplementärsystem Mehr 19 11 15 Auszeichnung mit dem Forschungspreis Wasserstoff NRW Erstmalig vergeben durch die EnergieAgentur

    Original URL path: http://www.wasserstoffstadt-herten.de/News.121.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=61&cHash=7a8674bd5d4d0c9596f688f3a8ffdd4e (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • h2-herten: Windstromelektrolyse nimmt Fahrt auf
    das im Wesentlichen auf der Nutzung erneuerbarer Energien beruht Der 22 Meter hohe und 52 Tonnen schwere Mitteldruckspeicher kann bei einem Betriebsdruck von 45 bar rund 115 Kubikmeter Wasserstoff speichern Dies entspricht einem Speichervolumen von 500 Kilogramm Wasserstoff Zur Einordnung Fahrzeuge mit Brennstoffzellen benötigen für 100 Kilometer rund ein Kilogramm Wasserstoff Erfreut haben Stadtbaurat Volker Lindner und die Mitarbeiter der städtischen Wirtschaftsförderungsagentur registriert dass mit der Firma Nowicki ein Hertener

    Original URL path: http://www.wasserstoffstadt-herten.de/News.121.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=60&cHash=2feba142f0508efe2ecfc334fba6485c (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • h2-herten: Brennstoffzelle praxisnah: InnovationsDialog zur Zukunft neuer dezentraler Energieversorgung in Herten
    Zentrum H2Herten am Doncaster Platz in Herten Die Präsentationen und Diskussionen beleuchten welche Möglichkeiten einer neuen Stromgewinnung und Stromspeicherung es abseits bisheriger Großkraftwerke bereits gibt welche Pläne noch in der Entwicklungsphase sind und welche Potenziale die nordrhein westfälischen Hochschulen bei der Erforschung weiterer Lösungen erbringen können Eingeladen zu dem InnovationsDialog sind Vertreter von Hochschulen und Unternehmen aber auch alle die sich für Entwicklungen in der Brennstoffzellen Technologie oder für Kooperationen von Hochschulen und Unternehmen interessieren Die Teilnahme ist kostenfrei Aus Platzgründen wird um eine Anmeldung gebeten unter Telefon 0700 466 667 91 Ortstarif per E Mail an innovationsallianz at inno nrw de oder im Internet unter www innovationsallianz nrw de Die InnovationsDialoge sind eine Veranstaltungsreihe der InnovationsAllianz der NRW Hochschulen in Kooperation unter anderem mit den Industrie und Handelskammern dem Westdeutschen Handwerkskammertag dem Verband der Wirtschaftsförderungs und Entwicklungsgesellschaften in NRW sowie der Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein Westfalen Der Termin in Herten wird veranstaltet von der Fachhochschule Gelsenkirchen in Zusammenarbeit mit dem Wasserstoff Kompetenz Zentrum H2Herten und der Wirtschaftsförderung Herten Weitere Infos zur Veranstaltung siehe pdf Weitere Informationen zur InnovationsAllianz Prof Dr Gisela Schäfer Richter Vorsitzende des Vorstands Fachhochschule Dortmund Prorektorin für Forschung Entwicklung und Transfer Sonnenstraße 96 44139 Dortmund Telefon 0231 9112 101 E Mail presse at inno nrw de Über die InnovationsAllianz der NRW Hochschulen Die InnovationsAllianz der NRW Hochschulen wurde 2007 gegründet In ihr arbeiten derzeit insgesamt 29 Hochschulen und vier Hochschul Transfergesellschaften zusammen sie ist damit das größte derartige Bündnis bundesweit Ziel ist es die Forschungskapazitäten der Hochschulen effektiver zu nutzen und in Kooperationen innerhalb der Wissenschaft sowie mit Unternehmen kommunalen Einrichtungen und Verbänden die Entwicklung neuer bzw die Optimierung bestehender Technologien Produkte und Anwendungen zu fördern Viele erfolgreiche Kooperationen haben bereits zu nachhaltigen Ergebnissen und Nutzen in Wirtschaft und Gesellschaft beigetragen Die InnovationsAllianz wird vom Ministerium

    Original URL path: http://www.wasserstoffstadt-herten.de/News.121.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=59&cHash=7e860ca6c2ea984f2cae665afc3dccc1 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • h2-herten: Vertriebsbüro der GasTech GmbH eröffnet im Anwenderzentrum
    hochreine Gase oder Gasgemische beispielsweise in der Analytik in der Medizintechnik oder in industriellen Prozessen zum Einsatz kommen sind die GasTech Druckminderer und Entnahmestationen eine gute Wahl Wolfgang Groh Geschäftsführer der GasTech GmbH Für den neuen Standort im Anwenderzentrum sprach sicherlich der Technologiebezug Aber auch der Standort hat uns schnell überzeugt Die zentrale Lage ermöglicht es uns unsere Kunden schnell zu erreichen Darüber hinaus bietet das Anwenderzentrum ein repräsentatives Umfeld

    Original URL path: http://www.wasserstoffstadt-herten.de/News.121.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=58&cHash=1f7bc67a401cb3c9b393b2a8b29849b2 (2016-02-16)
    Open archived version from archive

  • h2-herten: SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles besucht das Anwenderzentrum H2Herten
    2 Millionen Euro Die sechs Hauptkomponenten des Systems sind europaweit ausgeschrieben worden Vorbereitet wurde die Ausschreibung vom Science to Business Center Eco 2 von Evonik Industries in Marl Überzeugen konnten vor allem deutsche Firmen die den Zuschlag bekommen haben Die Elektrolyse und die Brennstoffzelle liefert die Hydrogenics GmbH aus Gladbeck Die Steuerungselektronik kommt von der Gustav Klein GmbH aus Schongau Schwarzwald die auch eine Lithium Ionen Batterie integrieren wird Den Verdichter bringt die Linde AG aus Düsseldorf ein und der Wasserstoffspeicher kommt von der Vako GmbH aus Kreuztal Das Anwenderzentrum H2Herten baut seit Oktober 2010 ein wasserstoffbasiertes Energieversorgungssystem Mit Hilfe dieses Systems wird eine nahezu unabhängige CO2 neutrale Strom und Wasserstoff Versorgung des Anwenderzentrums sichergestellt In einer Elektrolyse wird dabei klimaneutral Wasserstoff erzeugt Der Strom hierfür kommt aus einer benachbarten Windkraftanlage auf der Halde Hoppenbruch Bei Flaute dient der gespeicherte Wasserstoff für die Stromerzeugung in einer Brennstoffzelle Als zusätzlicher Strompuffer dient eine Lithium Ionen Batterie Geplant ist dass die Gesamtanlage Mitte 2012 die Energieversorgung im Anwenderzentrum sicherstellt so Volker Lindner Stadtbaurat der Stadt Herten und Vorsitzender des h2 netzwerk ruhr Für den Standort Herten und für die Region wird damit ein international bedeutendes Projekt gestartet welches als Keimzelle für weitere Anschlussprojekte und Firmenansiedlungen dienen kann Die professionelle Zusammenarbeit mit der Evonik Industries und dem EnergieInstitut in Gelsenkirchen haben gezeigt dass hier die richtigen Partner gewonnen werden konnten Das Projekt wird das Know how der Region im Bereich der Wasserstoff und Brennstoffzellen Technologie weiter stärken Insgesamt hat das Projekt ein Investitionsvolumen von drei Millionen Euro Mit 2 7 Millionen Euro fördert das Land NRW das Projekt den Rest trägt die AHG mbH In Herten wird gezeigt wie zukünftig die Stromversorgung aus erneuerbaren Energien realisiert werden kann Entwickelt hat das wasserstoffbasierte Energieversorgungssystem das EnergieInstitut der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen Evonik Industries in Marl

    Original URL path: http://www.wasserstoffstadt-herten.de/News.121.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=57&cHash=ce4e66f838098e09d27c8e9d79ec5bf9 (2016-02-16)
    Open archived version from archive



  •