archive-de.com » DE » W » WALDBAUERNVERBAND.DE

Total: 265

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Waldbauernverband NRW e.V.
    Betriebsvergleich Brennholz Wald Holz Klima Nachhaltigkeit Service Meldungen Fortbildung Links Downloads FAQ Recht PEFC Mitteilungen WBV Aktuelle Meldungen Nachrichtenarchiv Mitglied werden Anmelden Brennholzhändler im PLZ Bereich Bielefeld L Laubholz N Nadelholz o ofenfertig T Transport möglich S Selbstwerbung Händler Leistungssprektrum Regionalforstamt Ostwestfalen Lippe Bleichstr 8 32423 Minden Tel 0571 83786 0 Fax 0571 83786 85 unter folgendem Link abrufbar www wald und holz nrw de Waldbauernverband NRW e V Bezirksgruppe

    Original URL path: http://www.waldbauernverband.de/2010/cms/front_content.php?idart=187&druckversion=1 (2016-04-30)
    Open archived version from archive


  • Waldbauernverband NRW e.V.
    Brennholz Wald Holz Klima Nachhaltigkeit Service Meldungen Fortbildung Links Downloads FAQ Recht PEFC Mitteilungen WBV Aktuelle Meldungen Nachrichtenarchiv Mitglied werden Anmelden Brennholzhändler im PLZ Bereich Herford L Laubholz N Nadelholz o ofenfertig T Transport möglich S Selbstwerbung Händler Leistungssprektrum Regionalforstamt Ostwestfalen Lippe Bleichstr 8 32423 Minden unter folgendem Link abrufbar www wald und holz nrw de Rainer Nolting Eckernkamp 53 32049 Herford Tel 05221 25701 LoT Caspar Fl von Consbruch

    Original URL path: http://www.waldbauernverband.de/2010/cms/front_content.php?idart=216&druckversion=1 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Waldbauernverband NRW e.V.
    möchten wird die Teilnahme an dieser Plattform verpflichtend sein Neben einer Registrierung in der Datenbank muss jedes teilnehmende Unternehmen für jede empfangene Lieferung von FSC Ware über eine Kontaktherstellung ähnlich Facebook Informationen zur Lieferung und zum Lieferanten in die Datenbank speisen Wird dies konsequent durchgeführt enthält die Datenbank sämtliche FSC zertifizierte Warenströme eines Unternehmens Zu den Kriterien für diese Datenbank konnte bis zum 29 12 2013 Stellung bezogen werden Weiterführende

    Original URL path: http://www.waldbauernverband.de/2010/cms/front_content.php?idcat=74&idart=251 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Waldbauernverband NRW e.V.
    Sie ist in der Nähe der Landeshauptstadt als Waldbaum gewachsen Seit rund 20 Jahren hat sie dabei täglich das Klimagas Kohlenstoffdioxid aus der Luft in Sauerstoff umgewandelt sowie Schadstoffe herausgefiltert Die Landtagspräsidentin lobte insbesondere die gute Zusammenarbeit zwischen dem Waldbauernverband und den Landtagsfraktionen Zugleich wies sie jedoch auf die Probleme des Weihnachtsbaumanbaus in Teilen des Sauerlandes auf ehemaligen Kyrill Flächen und die heutige Landtagsdebatte zum künftigen Weihnachtsbaumanbau auf Waldflächen hin Leider so erläuterte Heereman wird der Landtag mit der Änderung des Landesforstgesetzes den künftigen Weihnachtsbaumanbau in Nordrhein Westfalen deutlich erschweren Erleichterungen durch vertragliche Vereinbarungen sind zwar in letzter Minute von der Regierung noch zugesagt worden doch was letztendlich vertraglich zu regeln ist können die Waldbesitzer in NRW nicht einschätzen Heereman ermahnte daher die Politik eindringlich den Waldbesitzern einen fairen Vertrag anzubieten Sonst wird die Gesetzesänderung ein Hemmschuh zukünftiger Planungen und Investitionen Man kann nur hoffen dass der heimische Christbaum nicht in Zukunft aus Dänemark oder der Ukraine zu uns kommt Der Weihnachtsbaum ist in NRW ein Wirtschaftsfaktor 70 aller in Deutschland aufgestellten Weihnachtsbäume stammen aus heimischer Produktion der Großteil davon aus Nordrhein Westfalen Ein heimischer Weihnachtsbaum sichert dabei nicht nur Arbeitsplätze im ländlichen Raum er ist auch durch die kurzen

    Original URL path: http://www.waldbauernverband.de/2010/cms/front_content.php?idcat=74&idart=250 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Waldbauernverband NRW e.V.
    ist bekannt geworden dass im Koalitionsvertrag eine pauschale Flächenstilllegung im Wald festgeschrieben werden soll Hierbei sollen auch Flächen des Privatwaldes inklusive Klein und Kleinstprivatwald einbezogen werden Wir befürchten dass eine entsprechende Regelung ohne unser Einverständnis und auch gegen die Interessen der vielen zumeist kleinen Waldeigentümer in NRW durchgesetzt werden wird Daher heißt es jetzt handeln um diese Entwicklungen aufzuhalten Ich bitte Sie daher sehr herzlich das zum download bereitgestellte Musterschreiben auf Ihren Briefkopf zu setzen und noch heute per E Mail oder per Brief an die am Koalitionsverfahren beteiligten Mandatsträger zu senden Hierfür haben wir Ihnen die Kontaktdaten der Politiker aus NRW in einer EXCEL Übersicht zusammengestellt die sie für die Erstellung eines Serienbriefes verwenden können Wichtig ist dass möglichst viele Waldbesitzer mitmachen Das erhöht den Druck bei den Politikern sich zu bewegen und den Koalitionstext noch zu verändern Im Hinblick auf die laufenden Verhandlungen ist jetzt rasches Handeln das Gebot der Stunde Jede Mail und jeder Brief zählt Bitte motivieren Sie daher möglichst viele Waldbesitzer auch in Ihrer Nachbarschaft sich an dieser Aktion zu beteiligen Ihr Philipp Freiherr Heereman Hier können Sie den Musterbrief abrufen Hier können Sie die Excel Liste downloaden Erstellung eines Serienbriefes 1 Bitte speichern Sie

    Original URL path: http://www.waldbauernverband.de/2010/cms/front_content.php?idcat=74&idart=249 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Waldbauernverband NRW e.V.
    von Waldbauernlehrgängen aber auch über die Medien des WBV entsprechend informiert werden können Einen ausführlichen Bericht über die Veranstaltung enthält Ausgabe 6 2013 unserer Verbandszeitschrift Nachfolgend sind die zum Teil freigegebenen Vorträge aufgeführt Frau Buß Schöne Geschäftsführerin des Waldbauernverbandes NRW startete die Vortragsreihe mit Informationen über die aktuellen forstpolitischen Entwicklungen in Nordrhein Westfalen Deutschland und Europa Dabei ging Sie unter anderem auf die gemeinsame Mailing Aktion des Waldbauernverbandes und der AGDW die Waldeigentümer zur Verhinderung von Flächenstilllegungen im Privatwald ein Der WBV hatte seine Mitglieder aufgerufen sich per Brief oder E Mail an die an den Koalitionsverhandlungen beteiligten Mandatsträger zu wenden und den Verzicht von Waldstilllegungen im Privatwald zu fordern Buß Schöne machte deutlich dass solche Aktionen notwendig sind damit die Forderungen der Waldbesitzer überhaupt bei Politikern Gehör finden Dabei zähle jede Mail und jeder Brief da erst durch die Masse an Eingaben den Politikern die Brisanz der Themen verdeutlicht würde Der Verband werde seine Mitglieder daher zukünftig häufiger um Beteiligung an solchen Aktionen bitten so die Geschäftsführerin Aktuelle Forstpolitik Über die Ergebnisse der Evaluierung der Pilotprojekte zur direkten Förderung die eigenständige Holzvermarktung sowie die eigenständige Beförsterung informierte sehr anschaulich Herr Dr Andy Selter Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für

    Original URL path: http://www.waldbauernverband.de/2010/cms/front_content.php?idcat=74&idart=240 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Waldbauernverband NRW e.V.
    werden bei der Umsetzung der Projekte vom Waldbauernverband NRW e V Bezirksgruppe Oberberg Nord BezirksgruppeOberberg Süd Bezirksgruppe Rhein Berg Leverkusen den Landkreisen sowie dem Regionalforstamt Bergisches Land und der HIT Umwelt und Naturschutzstiftung unterstützt Bisher wurden schon rund 25 Baum Lebensverträge mit privaten Waldbesitzern abgeschlossen Alte knorrige teils charismatische Laubbäume am besten mit Totholzanteilen und natürlich entstandenen Höhlen sind von geringem wirtschaftlichem aber enormen ökologischem Wert den es zu bewahren gilt erläutert Frank Herhaus Leiter der Biologischen Stationen Oberberg und Rhein Berg dasProjektkonzept Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Flächen im Privateigentum die im Rahmen der Landschaftspläne als Naturschutzgebiete ausgewiesen wurden Durchden Verzicht auf die Nutzung der alten Bäume leisten alle Beteiligten einenwichtigen Beitrag zum Natur und Artenschutz Wir Privatwaldbesitzer sind gerne bereit Naturschutzmaßnahmenin unseren Wäldern zu unterstützen solange dies wie in diesem Projekt auf freiwilliger Basis geschieht so Prinz zu Sayn Wittgenstein Vorsitzender der Bezirksgruppe Rhein Berg Leverkusen Projektinitiatoren und partner sind sich jedoch auch der Gefahren bewusst die vom Totholz ausgehen können Äste die aus der Kronebrechen oder sogar ganze kippende Bäume können eine ernsthafte Gefahrdarstellen Für das Projekt kommen daher nur Bäume in Frage die weit genug vonWegen Parkplätzen oder Erholungseinrichtungen entfernt liegen Durch entsprechende Markierungen sollen auch Waldarbeiter die Bäume rechtzeitig wahrnehmen In der Tat sind unzählige Tiere und Pflanzen darunter viele vom Aussterben bedrohte Arten im höchsten Maße auf Alt und Totholz angewiesen Etwa 1350 verschiedene Käfer an die tausend Wespen verschiedenste Schmetterlingsarten 600 Pilzarten sowie diverse Flechten Farne und Moose bilden eine umfangreiche Lebensgemeinschaft Spechte profitieren vom reichhaltigen Nahrungsangebot ihre verlassenen Nisthöhlen nutzen zahlreiche andere Vogelarten Fledermäuse Siebenschläfer oder Wildbienen zur Nachmiete Vorsprünge unter morschen Wurzeln und bodennahen Stammteilen dienen Amphibien und Reptilien als Winterquartier Kurz gesagt Im Alt und Totholz tobt das Leben Alle Beteiligten sind sich einig Nur gemeinsam bringen wirden Schutz von

    Original URL path: http://www.waldbauernverband.de/2010/cms/front_content.php?idcat=74&idart=239 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Waldbauernverband NRW e.V.
    durch ihre Mitarbeit in einem der vier Arbeitskreise Öffentlichkeitsarbeit AK1 Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse als Arbeitgeber AK2 Allianzen zwischen Forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen und Holzindustrie AK3 sowie Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse und Naturschutz AK4 Zudem nutzten sie die Veranstaltung um sich intensiv auszutauschen und miteinander zu vernetzen Im Arbeitskreis 1 wurden zentrale Botschaften der Forstwirtschaftlichen Zusammenschlüsse FWZ gesammelt um diese auch nach dem Kongress öffentlich zu kommunizieren Der zweite Arbeitskreis beschäftigte sich mit den für FWZ

    Original URL path: http://www.waldbauernverband.de/2010/cms/front_content.php?idcat=74&idart=237 (2016-04-30)
    Open archived version from archive



  •