archive-de.com » DE » V » VISUMEXPRESS.DE

Total: 84

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Firmenangebot touristische Einladungen nach Russland - Visumexpress GmbH - Internationaler Konsularservice & Visumbeschaffung - Visum Konsulat Russland China Ukraine Belarus Indien Vietnam
    Föderation Sambia Somalia Sudan Tadschikistan Taiwan Tansania Thailand Tschad Turkmenistan Uganda Ukraine Usbekistan Vietnam Zentralafrikanische Republik Formulare PDF Alphabetische Länderliste Visumanträge Äthiopien Berlin Äthiopien Frankfurt Afghanistan Algerien Angola Argentinien Armenien Bangladesh Bangladesh Vollmacht Belarus Weißrussland Benin Burkina Faso Burundi China A China B China Legalisierung Beglaubigung Cote d Ivoire Elfenbeinküste Eritrea Gabun Georgien Ghana Visumformular Ghana Guidelines Guinea Indien Berlin Irak Iran Iran Frankfurt Jemen Jordanien Kambodscha Kamerun Kap Verde Kasachstan Katar Kenia Kirgistan Kongo Demokratische Republik Kongo Republik Brazzaville Kuweit Laos Libanon Libyen Madagaskar Mali Mauretanien Mongolei Mosambique Myanmar Burma Business Myanmar Burma Tourist Nepal Nicaragua Niger Pakistan Berlin Pakistan Berlin Details Philippinen Russische Föderation Sambia Somalia Sudan Tadschikistan Taiwan Tansania Thailand Turkmenistan Uganda Ukraine Usbekistan E Visumantrag Vietnam Zentralafrikanische Republik Visumanträge Einreisebestimmungen u Preise Sonderleistungen Reiseinformationen u Hinweise d Auswärtigen Amtes Hotelreservierung HRS Konsulate Linkliste Legalisation von Dokumenten Kontakt u Bankverbindung Auftragsformular Visum Auftragsformular Legalisation Allg Geschäftsbedingungen AGB Anfahrt Karte Impressum Kundeninformation Nicht abgeholte Pässe Home Visumexpress GmbH Internationaler Konsularservice Visumbeschaffung Rather Mauspfad 56 51107 Köln Zentrale Auftragsannahme und Antragstellung 0221 690 65 99 0 Öffentl Verkehrsanbindung Stadtbahn Linie 9 Haltestelle Königsforst Bus Linie 154 Haltestelle Baldurstraße Auftragsannahme Visumexpress 0221 690 65 990 Hinweis an die Anrufer mit
    http://www.visumexpress.de/firmenangebot.htm (2016-05-01)

  • Buchstabieralphabet - visum express - Internationaler Visumservice - Russland-Spezialist - Visumbeschaffung Visum Service express
    Föderation Sambia Somalia Sudan Tadschikistan Taiwan Tansania Thailand Tschad Turkmenistan Uganda Ukraine Usbekistan Vietnam Zentralafrikanische Republik Formulare PDF Alphabetische Länderliste Visumanträge Äthiopien Berlin Äthiopien Frankfurt Afghanistan Algerien Angola Argentinien Armenien Bangladesh Bangladesh Vollmacht Belarus Weißrussland Benin Burkina Faso Burundi China A China B China Legalisierung Beglaubigung Cote d Ivoire Elfenbeinküste Eritrea Gabun Georgien Ghana Visumformular Ghana Guidelines Guinea Indien Berlin Irak Iran Iran Frankfurt Jemen Jordanien Kambodscha Kamerun Kap Verde Kasachstan Katar Kenia Kirgistan Kongo Demokratische Republik Kongo Republik Brazzaville Kuweit Laos Libanon Libyen Madagaskar Mali Mauretanien Mongolei Mosambique Myanmar Burma Business Myanmar Burma Tourist Nepal Nicaragua Niger Pakistan Berlin Pakistan Berlin Details Philippinen Russische Föderation Sambia Somalia Sudan Tadschikistan Taiwan Tansania Thailand Turkmenistan Uganda Ukraine Usbekistan E Visumantrag Vietnam Zentralafrikanische Republik Visumanträge Einreisebestimmungen u Preise Sonderleistungen Reiseinformationen u Hinweise d Auswärtigen Amtes Hotelreservierung HRS Konsulate Linkliste Legalisation von Dokumenten Kontakt u Bankverbindung Auftragsformular Visum Auftragsformular Legalisation Allg Geschäftsbedingungen AGB Anfahrt Karte Impressum Kundeninformation Nicht abgeholte Pässe Home Visumexpress GmbH Internationaler Konsularservice Visumbeschaffung Rather Mauspfad 56 51107 Köln Zentrale Auftragsannahme und Antragstellung 0221 690 65 99 0 Öffentl Verkehrsanbindung Stadtbahn Linie 9 Haltestelle Königsforst Bus Linie 154 Haltestelle Baldurstraße Auftragsannahme Visumexpress 0221 690 65 990 Hinweis an die Anrufer mit
    http://www.visumexpress.de/buchstabieralphabet.htm (2016-05-01)

  • Visumexpress GmbH - Internationaler Konsularservice & Visumbeschaffung - Visum Konsulat Russland China Ukraine Belarus Indien Vietnam
    Somalia Sudan Tadschikistan Taiwan Tansania Thailand Tschad Turkmenistan Uganda Ukraine Usbekistan Vietnam Zentralafrikanische Republik Formulare PDF Alphabetische Länderliste Visumanträge Äthiopien Berlin Äthiopien Frankfurt Afghanistan Algerien Angola Argentinien Armenien Bangladesh Bangladesh Vollmacht Belarus Weißrussland Benin Burkina Faso Burundi China A China B China Legalisierung Beglaubigung Cote d Ivoire Elfenbeinküste Eritrea Gabun Georgien Ghana Visumformular Ghana Guidelines Guinea Indien Berlin Irak Iran Iran Frankfurt Jemen Jordanien Kambodscha Kamerun Kap Verde Kasachstan Katar Kenia Kirgistan Kongo Demokratische Republik Kongo Republik Brazzaville Kuweit Laos Libanon Libyen Madagaskar Mali Mauretanien Mongolei Mosambique Myanmar Burma Business Myanmar Burma Tourist Nepal Nicaragua Niger Pakistan Berlin Pakistan Berlin Details Philippinen Russische Föderation Sambia Somalia Sudan Tadschikistan Taiwan Tansania Thailand Turkmenistan Uganda Ukraine Usbekistan E Visumantrag Vietnam Zentralafrikanische Republik Visumanträge Einreisebestimmungen u Preise Sonderleistungen Reiseinformationen u Hinweise d Auswärtigen Amtes Hotelreservierung HRS Konsulate Linkliste Legalisation von Dokumenten Kontakt u Bankverbindung Auftragsformular Visum Auftragsformular Legalisation Allg Geschäftsbedingungen AGB Anfahrt Karte Impressum Kundeninformation Nicht abgeholte Pässe Home Visumexpress GmbH Internationaler Konsularservice Visumbeschaffung Rather Mauspfad 56 51107 Köln Zentrale Auftragsannahme und Antragstellung 0221 690 65 99 0 Öffentl Verkehrsanbindung Stadtbahn Linie 9 Haltestelle Königsforst Bus Linie 154 Haltestelle Baldurstraße zurück zur Startseite Auftragsannahme Visumexpress 0221 690 65 990 Hinweis an die Anrufer
    http://www.visumexpress.de/schengenvisum.htm (2016-05-01)

  • Dreilettercodes - visum express - Internationaler Visumservice - Russland-Spezialist - Visumbeschaffung Visum Service express
    Föderation Sambia Somalia Sudan Tadschikistan Taiwan Tansania Thailand Tschad Turkmenistan Uganda Ukraine Usbekistan Vietnam Zentralafrikanische Republik Formulare PDF Alphabetische Länderliste Visumanträge Äthiopien Berlin Äthiopien Frankfurt Afghanistan Algerien Angola Argentinien Armenien Bangladesh Bangladesh Vollmacht Belarus Weißrussland Benin Burkina Faso Burundi China A China B China Legalisierung Beglaubigung Cote d Ivoire Elfenbeinküste Eritrea Gabun Georgien Ghana Visumformular Ghana Guidelines Guinea Indien Berlin Irak Iran Iran Frankfurt Jemen Jordanien Kambodscha Kamerun Kap Verde Kasachstan Katar Kenia Kirgistan Kongo Demokratische Republik Kongo Republik Brazzaville Kuweit Laos Libanon Libyen Madagaskar Mali Mauretanien Mongolei Mosambique Myanmar Burma Business Myanmar Burma Tourist Nepal Nicaragua Niger Pakistan Berlin Pakistan Berlin Details Philippinen Russische Föderation Sambia Somalia Sudan Tadschikistan Taiwan Tansania Thailand Turkmenistan Uganda Ukraine Usbekistan E Visumantrag Vietnam Zentralafrikanische Republik Visumanträge Einreisebestimmungen u Preise Sonderleistungen Reiseinformationen u Hinweise d Auswärtigen Amtes Hotelreservierung HRS Konsulate Linkliste Legalisation von Dokumenten Kontakt u Bankverbindung Auftragsformular Visum Auftragsformular Legalisation Allg Geschäftsbedingungen AGB Anfahrt Karte Impressum Kundeninformation Nicht abgeholte Pässe Home Visumexpress GmbH Internationaler Konsularservice Visumbeschaffung Rather Mauspfad 56 51107 Köln Zentrale Auftragsannahme und Antragstellung 0221 690 65 99 0 Öffentl Verkehrsanbindung Stadtbahn Linie 9 Haltestelle Königsforst Bus Linie 154 Haltestelle Baldurstraße Auftragsannahme Visumexpress 0221 690 65 990 Hinweis an die Anrufer mit
    http://www.visumexpress.de/dreilettercodes.htm (2016-05-01)

  • Visum Äthiopien Reiseinformation - Visumexpress GmbH - Internationaler Konsularservice & Visumbeschaffung - Konsulat Äthiopien
    unübersichtlich und können sich rasch ändern Gesetzliche Vorschriften eines Landes können sich ändern ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Landes wird im Zweifelsfall empfohlen Reiseinformationen Äthiopien 1995 2009 Auswärtiges Amt Stand 09 12 2008 Unverändert gültig seit 27 11 2008 Aktueller Hinweis Die äthiopischen Sicherheitsorgane haben darauf hingewiesen dass zurzeit im gesamten Land eine erhöhte Gefährdung durch terroristische Anschläge bestehe Sie führen verstärkte Kontrollen insbesondere an Flughäfen Hotels öffentlichen Einrichtungen usw durch Es gibt keine Hinweise von welcher Terrorgruppe konkret diese Gefährdung ausgeht in welcher Form sie sich äußern könnte oder ob ausländische Einrichtungen und Personen in besonderem Maße gefährdet sind Sollte es zu Terroraktionen kommen dürfte nach bisheriger Erfahrung mit Bombenanschlägen zu rechnen sein Bisherige Bombenanschläge zielten nicht auf ausländische Institutionen oder Personen Es liegen derzeit keine Hinweise vor dass westliche oder konkret deutsche Interessen nun in das Visier terroristischer Angriffe geraten könnten Reisenden wird zu erhöhter Aufmerksamkeit geraten Sie sollten insbesondere auf verdächtige Personen und herrenlose Gepäckstücke wie z B Taschen Pakete oder Textilbündel achten Vor Reisen im Lande sollten genaue Erkundigungen über die Sicherheitslage eingeholt werden Da bisherige Anschläge überwiegend in den frühen Abendstunden stattfanden in denen viele Menschen unterwegs sind sollten insbesondere während dieser Tageszeit öffentliche Plätze gemieden werden Landesspezifische Sicherheitshinweise Innenpolitische Lage Die innenpolitische Lage ist in weiten Landesteilen derzeit relativ ruhig Trotzdem wird zu erhöhter Aufmerksamkeit und Beachtung der aktuellen Nachrichten geraten Menschenansammlungen und Demonstrationen sollten gemieden werden Vor allem in den Randgebieten des Landes kommt es immer wieder zu Unruhen In der Somali Region Ogaden im Osten führt die äthiopische Armee derzeit bewaffnete Einsätze gegen Mitglieder der ONLF durch siehe auch Reisen über Land Die Situation an der Grenze zu Eritrea bleibt angespannt Terrorismus Wie in anderen ostafrikanischen Ländern können Aktivitäten terroristischer Gruppen auch in Äthiopien nicht ausgeschlossen werden In den letzten Monaten gab es in Abständen vereinzelte Bombenanschläge in Addis Abeba Es kann nicht ausgeschlossen werden dass sich derartige Anschläge in Zukunft wiederholen werden Es wird daher zu erhöhter Vorsicht insbesondere in der Nähe westlicher Einrichtungen und touristischer Reiseziele geraten Dabei sollte auf verdächtige Personen und herrenlose Gepäckstücke wie z B Taschen Pakete oder Textilbündel geachtet werden Da die bisherigen Anschläge jeweils in den frühen Abendstunden stattfanden sollten während dieser Tageszeit öffentliche Plätze wie z B Tankstellen und auch Bars Kaffeehäuser gemieden werden Vorsicht ist auch bei der Teilnahme an Großveranstaltungen angeraten Reisen über Land Entführungen Straßenverkehr Vor Reisen im Lande sollten genaue Erkundigungen über die Sicherheitslage eingeholt werden Die Infrastruktur des Landes ist schwach gut ausgebaute Straßen für Überlandreisen sind nur begrenzt vorhanden Am späten Nachmittag bei Dämmerung und bei Dunkelheit sollte aus Sicherheitsgründen auf Überlandfahrten verzichtet werden Touristisch organisierte Besuche nach Addis Abeba und zu den Hauptsehenswürdigkeiten des Landes verlaufen im allgemeinen problemlos Von Fahrten in das direkte Grenzgebiet zu Eritrea und in die Danakilsenke in Nord Afar wird abgeraten Im März 2007 ereignete sich eine Entführung in der Danakilsenke in Nord Afar im Februar 2008 wurde die Entführung
    http://www.visumexpress.de/laenderinfos/aethiopien.htm (2016-05-01)

  • Visum Afghanistan Reiseinformation - Visumexpress GmbH - Internationaler Konsularservice & Visumbeschaffung - Konsulat Afghanistan
    in ländliche Gebiete zusätzlich Hepatitis B Meningokokken Meningitis und Tollwut Moderne Impfstoffe gegen Tollwut sind im Lande nicht verfügbar so dass eine vollständige prophylaktische Impfung mit 3 Injektionen bereits vor der Ausreise erfolgt sein sollte Lediglich bei den ausländischen Militäreinheiten wäre im Notfall evtl das Hyperimmunglobulin zu erhalten das bei Nicht Geimpften nach einem Biss durch ein tollwütiges Tier verabreicht werden muss Die Tollwuterkrankung ist beim ungeimpften Menschen 100 ig tödlich Im persönlichen Beratungsgespräch mit einem tropen und reisemedizinisch erfahrenen Arzt sollen diese und andere Fragen entschieden werden Eine gültige Gelbfieberimpfung ist nur erforderlich bei Einreise aus gelbfieberendemischen Ländern Afrikas und Südamerikas Impfpasskontrollen finden zwar nicht regelmässig statt das Risiko einer Zwangsimpfung oder einer Quarantäne sollte jedoch keinesfalls eingegangen werden Ab Alter 60 Jahre ist zudem generell Impfschutz gegen Grippe und Pneumokokken empfohlen HIV AIDS Durch sexuelle Kontakte bei Drogenmissbrauch unsaubere Spritzen und Kanülen und Bluttransfusionen besteht grundsätzlich das Risiko einer lebensgefährlichen HIV AIDS Infektion Durchfallerkrankungen Durch eine entsprechende Lebensmittel und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen auch ein Cholera zuletzt vermehrtes auftreten auch in Kabul vermeiden Einige Grundregeln Ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken z B Flaschenwasser nie Leitungswasser Im Notfall gefiltertes desinfiziertes oder abgekochtes Wasser benutzen Unterwegs auch zum Geschirrspülen und Zähneputzen Trinkwasser benutzen Bei Nahrungsmittel gilt Kochen Schälen oder desinfizieren Halten Sie unbedingt Fliegen von Ihrer Verpflegung fern Waschen Sie sich so oft wie möglich mit Seife die Hände immer aber nach dem Stuhlgang und immer vor der Essenszubereitung und vor dem Essen Malaria Die Übertragung erfolgt durch den Stich blutsaugender nachtaktiver Anopheles Mücken Unbehandelt verläuft insbesondere die gefährliche Malaria tropica bei nicht immunen Europäern häufig tödlich Die Erkrankung kann auch noch Wochen bis Monate nach dem Aufenthalt ausbrechen Beim Auftreten von Fieber in dieser Zeit ist ein Hinweis auf den Aufenthalt in einem Malariagebiet an den behandelnden Arzt notwendig Malaria ist besonders im Süden des Landes in den Sommermonaten aber auch in den nordöstlichen Provinzen Afghanistans verbreitet Eine Chemoprophylaxe ist im Allgemeinen nicht notwendig Für die Stand By Therapie sind verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente z B Malarone Riamet Lariam im Handel Die Auswahl des Medikamentes und dessen persönliche Anpassung sowie Nebenwirkungen bzw Unverträglichkeiten mit anderen Medikamenten sollten entsprechend dem Reiseprofil Dauer Ort und Zeit unbedingt vor Abreise mit einem Tropenmediziner Reisemediziner besprochen werden Aufgrund des mückengebundenen Infektionsrisikos wird allen Reisenden empfohlen körperbedeckende Kleidung zu tragen lange Hosen lange Hemden in den Abendstunden und nachts Malaria Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen wiederholt aufzutragen ggf unter einem Moskitonetz schlafen Leishmaniose Leishmaniose ist in ganzen Land weit verbreitet Die Hauterkrankung wird durch Sandfliegen übertragen die nachtaktiv sind Mückenschutz beachten Vogelgrippe Auch in Afghanistan ist die KLASSISCHE GEFLÜGELPEST hochpathogene Form der AVIÄREN INFLUENZA VOGELGRIPPE aufgetreten Bitte beachten Sie auch die vom Bundesministerium für Ernährung Landwirtschaft und Verbraucherschutz veröffentlichte Information Hinweise an Reisende zur Vogelgrippe unter www bmelv de Weitere Informationen des Auswärtigen Amts zum Thema Vogelgrippe finden Sie in den Merkblättern des Gesundheitsdienstes Menschliche Erkrankungsfälle sind in Afghanistan bisher nicht bekannt geworden Bei Geflügel wurde die Krankheit aber bereits nachgewiesen Das Risiko
    http://www.visumexpress.de/laenderinfos/afghanistan.htm (2016-05-01)

  • Visum Angola Reiseinformation - Visumexpress GmbH - Internationaler Konsularservice & Visumbeschaffung - Konsulat Angola
    und der Regierung in Luanda wurde 2002 beendet Sukzessive wird die Verkehrsinfrastruktur wieder für den Transport von Menschen und Gütern nutzbar gemacht Inlandsflüge und Eisenbahnfahrten sind angesichts unregelmäßiger Wartung mit Risiken verbunden Überlandfahrten mit dem PKW sind auf immer mehr Strecken möglich das Fernstraßennetz wird zügig ausgebaut und ist teilweise im Gegensatz zur Hauptstadt bereits in einem ausgezeichneten Zustand Die Beschilderung entspricht hierbei inzwischen fast immer europäischen Standards kann im Einzelfall weil unzureichend aber für Ortsfremde bei höheren Geschwindigkeiten auch eine zusätzliche Unfallgefahr bilden Vor Fahrtantritt sollten Erkundigungen bei Ortskundigen eingeholt werden Bei Fahrten auf nichtasphaltierten Strecken sollte die Geländegängigkeit des Fahrzeugs überprüft werden Außerdem sollten Fahrten nur im Konvoi mindestens zwei Fahrzeuge vorgenommen werden Die Anzahl der Omnibusse auch in der Hauptstadt ist klein da die Fahrzeuge durch den schlechten Straßenzustand dort einer hohen Abnutzung ausgesetzt sind und Reparaturen teuer sind Außerdem verkehren diese sehr unregelmäßig und sind oft stark überfüllt die Fahrtrouten sind für Besucher meist nur schwer nachvollziehbar Für Personen die als Ausländer erkennbar sind besteht zudem ein erhöhtes Risiko Opfer eines Überfalls oder von Kleinkriminalität zu werden Reguläre Taxis sind praktisch nie verfügbar und teuer Macon Taxi Tel 222 47 05 20 Reisende sollten darauf achten dass sie bei Ankunft am Flughafen abgeholt und auch von Ortskundigen begleitet werden Informelle Taxis und Kleinbusse sind wegen fehlender Orts und Sprachkenntnisse aber auch der evtl Gefährdung für Ausländer nicht geeignet Meist genutztes Fortbewegungsmittel von Besuchern ohne eigene organisatorische Infrastruktur sind Mietwagen mit Fahrern Kosten ca 150 200 USD Mit völliger Zuverlässigkeit kann nicht immer gerechnet werden Der internationale Führerschein wird anerkannt Kurzzeitbesuchern wird abgeraten selbst zu fahren da man sich auf den Verkehr erst einstellen muss und im Innenstadtbereich ohnehin zum Parken oder Warten ein Fahrer am Steuer benötigt wird Mietwagenbuchungen sollten so frühzeitig wie möglich erfolgen Besondere Zollvorschriften Die Ausfuhr des Kwanza der lokalen Währung ist verboten Sehen Sie dazu auch die vorhergehenden Bemerkungen unter Geldversorgung Besondere strafrechtliche Vorschriften Beim Fotografieren öffentlicher Gebäude in Angola ist Vorsicht geboten Soweit Wachen oder Verantwortliche ansprechbar sind sollten diese um Erlaubnis ersucht werden Verbote gelten insbesondere für strategisch wichtige Verkehrsanlagen z B Flughafen für militärische und polizeiliche Anlagen Fahrzeuge Gebäude sowie deren Personal Bei Zuwiderhandlung besteht das Risiko dass Filme und Fotoausrüstung beschlagnahmt werden auch eine Festnahme kann nicht ausgeschlossen werden Medizinische Hinweise Impfschutz ANGOLA ist gemäß WHO Gelbfieber Infektionsgebiet Zuletzt im Jahr 1988 wurde in Luanda ein Ausbruch mit 37 Fällen und 14 Todesfällen gemeldet Grundsätzlich ist die Impfung für alle Reisenden empfohlen Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird für alle Reisenden älter als 1 Jahr aus Infektionsgebieten siehe http www who int ith countries en index html bei Einreise verlangt In der Praxis wird die Impfung gelegentlich auch bei allen Einreisenden verlangt besonders bei Einreise außerhalb des internationalen Flughafens Das Auswärtige Amt empfiehlt Schutz gegen Tetanus Diphtherie Polio Hepatitis A und Typhus bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen oder besonderer Exposition auch Hepatitis B Meningokokken Krankheit ACWY und Tollwut Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert Koch Institutes für
    http://www.visumexpress.de/laenderinfos/angola.htm (2016-05-01)

  • Visum Argentinien Reiseinformation - Visumexpress GmbH - Internationaler Konsularservice & Visumbeschaffung - Konsulat Argentinien
    Gabun Georgien Ghana Visumformular Ghana Guidelines Guinea Irak Iran Indien Berlin Jemen Jordanien Kambodscha Kamerun Kap Verde Kasachstan Katar Kenia Kirgistan Kongo Demokratische Republik Kongo Republik Brazzaville Kuweit Laos Libanon Libyen Madagaskar Mali Mauretanien Mongolei Mosambique Myanmar Burma Business Myanmar Burma Tourist Nepal Nicaragua Niger Pakistan Berlin Pakistan Berlin Details Philippinen Russische Föderation Sambia Somalia Sudan Tadschikistan Taiwan Tansania Thailand Turkmenistan Uganda Ukraine Usbekistan E Visumantrag Vietnam Zentralafrikanische Republik Visumanträge Einreisebestimmungen u Preise Sonderleistungen Reiseinformationen u Hinweise d Auswärtigen Amtes Hotelreservierung HRS Konsulate Linkliste Legalisation von Dokumenten Kontakt u Bankverbindung Auftragsformular Visum Auftragsformular Legalisation Allg Geschäftsbedingungen AGB Anfahrt Karte Impressum Kundeninformation Nicht abgeholte Pässe Home Visumexpress GmbH Internationaler Konsularservice Visumbeschaffung Rather Mauspfad 56 51107 Köln Zentrale Auftragsannahme und Antragstellung 0221 690 65 99 0 Reiseinformationen Argentinien 1995 2006 Auswärtiges Amt Sicherheitshinweise Medizinische Hinweise Stand 3 November 2005 Die stationäre sowie ambulante ärztliche Versorgung ist im Großraum Buenos Aires als gut zu bezeichnen In der Provinz jedoch auch in größeren Städten ist die Gesundheitsfürsorge nicht mit europäischen Maßstäben zu vergleichen Dies gilt insbesondere seit Verschärfung der Wirtschaftskrise Haushaltskürzungen und erhebliche Reduzierung notwendiger Importprodukte gerade auch im medizinischen Bereich Bei Reisen in die Provinz sollten Medikamente in Form einer Reiseapotheke in ausreichender Menge aus Deutschland mitgeführt werden Die Kosten für ärztliche Behandlungen und stationären Aufenthalt sind in der Regel niedriger als in Deutschland Pflichtimpfungen sind für die Einreise nach Argentinien nicht vorgeschrieben die Reise allerdings sollte Anlass sein einen gültigen Impfschutz gegen Tetanus Polio Diphtherie und Hepatitis A zu überprüfen Auffrischungsimpfungen sind alle 10 Jahre empfohlen Bei besonderen Reiserisiken können Impfungen gegen Hepatitis B z B Langaufenthalt sowie gegen Typhus z B Aufenthalt unter schlechten hygienischen Bedingungen empfohlen sein Im äußersten Norden des Landes ist mit einem geringen Malaria Risiko zu rechnen Sollte diese Region bereist werden sollte bei Fieber auch an
    http://www.visumexpress.de/laenderinfos/argentinien.htm (2016-05-01)