archive-de.com » DE » V » VFDMM.DE

Total: 293

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Museum Verein Hamburg VFDMM - Neuentdeckungen
    Gorda Antofagasta Chile Gordait Name Gordait IMA Nr 96 006 Formel NaZn 4 SO 4 OH 6 Cl 6H 2 O Typlokalität Sierra Gorda Antofagasta Chile Kastningit Name Kastningit IMA Nr 97 033 Formel Mn Fe Mg Al 2 PO 4 2 OH 2 8H 2 O Typlokalität Waidhaus Oberpfalz Deutschland Name Wilhelmkleinit IMA Nr 97 034 Formel ZnFe 3 2 AsO 4 2 OH 2 Typlokalität Tsumeb Namibia Changoit Name Changoit IMA Nr 97 041 Formel Na 2 Zn SO 4 2 4H 2 O Typlokalität Sierra Gorda Antofagasta Chile Belloit Name Belloit IMA Nr 98 054 Formel Cu OH Cl Typlokalität Sierra Gorda Antofagasta Chile Biehlit Name Biehlit IMA Nr 99 019 Formel Sb As 2 MoO 6 Typlokalität Tsumeb Namibia Tsumgallit Name Tsumgallit IMA Nr 2002 11 Formel GaO OH Typlokalität Tsumeb Mine Tsumeb Namibia Juangodoyit Name Juangodoyit IMA Nr 2004 036 Formel Na 2 Cu CO 3 2 Typlokalität Santa Rosa Mine Iquique Chile Challacolloit Name Challacolloit IMA Nr 2004 028 Formel KPbCl Typlokalität Challacollo Mine SE of Iquique Chile Sanrománit Name Sanrománit IMA Nr 2006 009 Formel Na 2 CaPb 3 CO 3 5 Typlokalität Santa Rosa Mine Iquique Chile Haydeeite Name Haydeeit IMA Nr

    Original URL path: http://www.vfdmm.de/article/articleview/72/1/37/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Museum Verein Hamburg VFDMM
    über uns Aktuelles Wissenswertes Sponsoren Lange Nacht der Museen Sammlerinfo Mineralienbörsen Buchtipps Bilderausstellung Archiv Bildergalerien Suche Christelit Christelit Christelit Foto K C Lyncker Zurück Copyright by VFDMM Home Kontakt Impressum

    Original URL path: http://www.vfdmm.de/imagecatalogue/imageview/183/?RefererURL=/article/archive/37/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Museum Verein Hamburg VFDMM - Goldwaschen für jedermann unter fachkundiger Anleitung
    den Gebirgsbächen mit dem schnell fließenden Wasser während der Schneeschmelze transportiert In den langsam fließenden Bereichen nach Flussbiegungen oder breiter werdenden Bächen lagert sich dann das Gold in den Kiesen oder Sanden zusammen mit anderen schweren Mineralkörnern ab Hier kann man nun den Kies oder den Sand herausholen und mit einer flachen Schüssel ein richtiger Goldwäscher nennt sie Waschpfanne mit dem Waschen beginnen Durch im Wasser kreisenden Bewegungen der Waschpfanne

    Original URL path: http://www.vfdmm.de/article/articleview/167/1/40/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Museum Verein Hamburg VFDMM -
    Lange Nacht der Museen Sammlerinfo Mineralienbörsen Buchtipps Bilderausstellung Archiv Bildergalerien Suche Lange Nacht der Museen Home Sonderausstellung Mineralien aus Chile Historische und neue Funde aus Nordchile sowie Neuentdeckungen des Museums Sonderausstellung auf der Empore des Museums Zurück 1 2 Copyright

    Original URL path: http://www.vfdmm.de/article/archive/40/10 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Museum Verein Hamburg VFDMM - Die Mineralien der "Silbergrube"
    m Tiefe ein kilometerlanges Streckennetz im sogenannten Örterbau aufgefahren Nach dem Übergang zum Tagebau wurden die Einrichtungen des Untertagebaus weiterhin erhalten denn speziell die 44 m Sohle dient als Wasserspeicher und Abklärbecken für den Tagebau Bis noch vor einigen Jahren zeugte der 15 m hohe hölzerne Förderturm von dieser Zeit des Bergbaus Bei den mächtigen Aplit Lagergängen welche zur Feldspatgewinnung heute ausschließlich über Tage abgebaut werden handelt es sich um eine unterliegende aplitische Randzone eines einstmals großen Pegmatitkörpers welcher in längst vergangenen erdgeschichtlichen Zeiträumen vollkommen abgetragen wurde In den letzten Jahren wurden umfangreiche Prospektionen durchgeführt Die Ergebnisse aus ca 70 Bohrungen mit über 2 000 Bohrmetern sowie den entsprechenden mineralogischen chemischen und physikalischen Untersuchungen weisen die Silbergrube als ein so mächtiges Vorkommen aus dass der Abbau durch geplante Neuaufschlüsse wesentlich intensiviert wird Der Aplitkörper der Silbergrube ist in Zusammenhang mit der Intrusion des Flossenbürgers Granits vor 290 bis 300 Millionen Jahren zu sehen Ein südöstlich gerichteter Ausläufer dieser Intrusion mit dem besonderen Merkmal hoher Phosphatgehalte in den Restschmelzen reicht bis ins Gebiet Pleystein Hagendorf Waidhaus Während die intrusionsnahen Pegmatite durch Turmalin und Granat gekennzeichnet sind bildeten sich im intrusionsfernen Pegmatitgürtel innerhalb der pegmatitischen Lagerstätten teilweise reichhaltige Paragenesen phosphathaltiger Mineralien Zu

    Original URL path: http://www.vfdmm.de/article/articleview/147/1/45/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Museum Verein Hamburg VFDMM
    Home Wir über uns Aktuelles Wissenswertes Sponsoren Lange Nacht der Museen Sammlerinfo Mineralienbörsen Buchtipps Bilderausstellung Archiv Bildergalerien Suche Waidhaus 1996 Zurück Copyright by VFDMM Home Kontakt Impressum Haftungsausschluß nach oben

    Original URL path: http://www.vfdmm.de/imagecatalogue/imageview/239/?RefererURL=/article/archive/45/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Museum Verein Hamburg VFDMM - Mineralienbörsen -
    Nacht der Museen Sammlerinfo Mineralienbörsen Buchtipps Bilderausstellung Archiv Bildergalerien Suche Archiv Mineralienbörsen Home Mineralienbörsen Mineralienbörsen 2006 Jahresübersicht 2005 Alle Termine auf einen Blick weiter lesen Jahresübersicht 2004 Mineralienbörsen 2004 mehr

    Original URL path: http://www.vfdmm.de/article/archive/7/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Museum Verein Hamburg VFDMM - Perlen und Perlmutt
    Lange Nacht der Museen Sammlerinfo Mineralienbörsen Buchtipps Bilderausstellung Archiv Bildergalerien Suche Perlen und Perlmutt Home Buchtipps Perlen und Perlmutt Jochen Schlüter Chr Rätsch Edition Ellert Richter Hamburg 1999 175 Seiten ISBN 3 89234 832 4 Leider vergriffen Druckfreundliche Ansicht Copyright

    Original URL path: http://www.vfdmm.de/article/articleview/70/1/36/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •