archive-de.com » DE » V » VERSORGUNGSATLAS.DE

Total: 434

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • versorgungsatlas.de - Alle Analysen nach Datum sortiert
    Patient wurde als geimpft markiert sofern für ihn in der untersuchten Impfsaison 3 4 Quartal Auswahljahr und 1 Quartal Folgejahr mindestens eine entsprechende Gebührenordnungsziffer abgerechnet wurde Datengrundlage sind die ambulanten ärztlichen Abrechnungsdaten aus der gesamten Bundesrepublik Die dargestellten Impfraten sind direkt alters und geschlechtsstandardisiert wobei die Wohnbevölkerung des jeweiligen Jahres als Standardpopulation verwendet wurde Quelle stat Bundesamt Die regionale Zuordnung des Patienten erfolgte nach dem Wohnortprinzip des Patienten Die Default Legendeneinstellung wurde auf äquidistant gesetzt da dies eine prägnantere Visualiserung der zum Teil sehr großen regionalen Unterschiede der Impfaten ermöglicht Geschlecht männlich weiblich gesamt Region Kreistyp Kreise 2008 KV Bundesland KV Zuordnung Alle Baden Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg Vorpommern Niedersachsen Nordrhein Rheinland Pfalz Saarland Sachsen Sachsen Anhalt Schleswig Holstein Thüringen Westfalen Lippe Ost West Alle Ost West Ranking Verteilungsdiagramm Impfrate standardisiert im regionalen Vergleich Chart Veröffentlichung 29 08 2011 Letztes Update 29 04 2013 Bundesland Darstellung nach Bundesländern ROR Darstellung nach Raumordnungsregionen Stand 2011 Kreise 2008 Darstellung nach Kreisen Gebietsstand 31 12 2008 Kreise 2011 Darstellung nach Kreisen Gebietsstand 31 12 2011 MB Darstellung nach Mittelbereichen Stand 2010 Kreistyp Darstellung nach den zusammengefassten Kreistypen des Bundesinstituts für Bau Stadt und Raumforschung BBSR Kernstädte Zusammenfassung der BBSR

    Original URL path: http://www.versorgungsatlas.de/themen/alle-analysen-nach-datum-sortiert/?tab=3&uid=2 (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • versorgungsatlas.de - Alle Analysen nach Datum sortiert
    sortiert Glossar Publikationen Das Team Presse Interner Bereich Jobangebote Einleitung Karte Tabellen Diagramme Bericht Kommentare 1 1 Influenza Impfraten bei Patienten über 60 Jahre Basisbericht 2007 2008 08 03 2012 2 Update 2009 2010 29 04 2013 Bericht Impfsaison 2007

    Original URL path: http://www.versorgungsatlas.de/themen/alle-analysen-nach-datum-sortiert/?tab=4&uid=2 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • versorgungsatlas.de - Alle Analysen nach Datum sortiert
    Bericht Kommentare 1 1 Influenza Impfraten bei Patienten über 60 Jahre Basisbericht 2007 2008 08 03 2012 2 Update 2009 2010 29 04 2013 Kommentar schreiben Bereits veröffentlichte Kommentare Kommentar von wdryden erstellt am 13 10 2011 Die Analysen beruhen auf Abrechnungsdaten der Vertragsärzte Um eine Übersicht über die tatsächliche Durchimpfungsrate zu erhalten müssten die Impfraten des öffentlichen Dienstes wie auch der betrieblichen Vorsorge mit eingespielt werden Ohne Berücksichtigung dieser

    Original URL path: http://www.versorgungsatlas.de/themen/alle-analysen-nach-datum-sortiert/?tab=5&uid=2 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • versorgungsatlas.de - Alle Analysen nach Datum sortiert
    diese Vorsorgeuntersuchung dazu beitragen kann gesundheitliche Probleme zu erkennen wird immer wieder die geringe Teilnahmerate bemängelt Ziel der vorliegenden Studie ist eine regionale Analyse der 4 Jahres Inanspruchnahmeraten auf Basis bundesweiter vertragsärztlicher Abrechnungsdaten 43 4 der im Jahr 2010 15 Jährigen nehmen in den Jahren 2007 2010 die J1 in Anspruch Jungen 43 8 Mädchen 43 0 Die Beteiligung an der J1 Untersuchung zeigt starke Variationen sowohl auf Kreis als auch auf Ebene der Kassenärztlichen Vereinigungen KVen siehe Karte Range KV Ebene 35 5 bis 52 6 Range Kreis Ebene 21 0 bis 69 7 Jugendliche die im ländlichen Raum oder ländlichen Umland leben beteiligen sich seltener an einer J1 Untersuchung als Jugendliche im verdichteten Umland oder in Kernstädten 38 3 bzw 41 5 vs 44 4 bzw 44 8 siehe Diagramme Ein Zusammenhang zwischen den J1 Inanspruchnahmeraten und der Dichte der Kinder und Jugendärzte konnte auf Kreisebene nicht gezeigt werden Rückfragen in den Regionen mit besonders hohen Inanspruchnahmeraten lassen vermuten dass die direkte Ansprache der Jugendlichen z B in Form eines Einladungs und Meldeverfahrens oder durch Information in den Schulen einen positiven Einfluss auf die J1 Teilnameraten hat siehe Bericht Während bei den primärpräventiven Vorsorgeuntersuchungen im Kindesalter U1 U9

    Original URL path: http://www.versorgungsatlas.de/themen/alle-analysen-nach-datum-sortiert/?tab=6&uid=42 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • versorgungsatlas.de - Alle Analysen nach Datum sortiert
    wurde Für die Berechnung der Rate wurden die 12 jährigen J1 Teilnehmer des Jahres 2007 die 13 jährigen Teilnehmer des Jahres 2008 die 14 jährigen Teilnehmer des Jahres 2009 und die 15 jährigen Teilnehmer des Jahres 2010 aufsummiert und auf die Anzahl der 15 jährigen GKV Versicherten des Jahres 2010 bezogen Für die Berechnung der Anzahl der 15 jährigen GKV Versicherten wurde die Bevölkerungsstatistik anhand der KM6 Statistik korrigiert Da für 13 Kreise in Baden Württemberg Regierungsbezirk Stuttgart keine Abrechnungsdaten für das Jahr 2007 zur Verfügung standen wurde hier zur Bestimmung der Anzahl der 12 jährigen J1 Teilnehmer auf die Daten des Jahres 2008 zurückgegriffen Die regionale Zuordnung erfolgte nach dem Wohnort des Patienten Für Aachen und den Landkreis Aachen ist der Wert der Städteregion Aachen angegeben Die Default Legendeneinstellung wurde auf eine Quantil Einteilung gesetzt jede Klasse beinhaltet in etwa die gleiche Anzahl von Kreisen die Klassen sind unterschiedlich breit da aus einer äquidistanten Klasseneinteilung zum Teil unbesetzte Klassen resultieren siehe auch Verteilung der Kreisraten unter Diagramme Methoden Darstellung ändern Zeiteinheiten Jahr Zeitabschnitt 2010 Geschlecht männlich weiblich gesamt Region Kreise 2008 KV Bundesland 4 Jahresrate 4 Jahresrate Legendenoptionen Klassendarstellung Äquidistant Quantil Anzahl Klassen 2 Klassen 3 Klassen 4 Klassen

    Original URL path: http://www.versorgungsatlas.de/themen/alle-analysen-nach-datum-sortiert/?tab=1&uid=42 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • versorgungsatlas.de - Alle Analysen nach Datum sortiert
    Kreis Ländlicher Raum BY 45 3 43 4 Merzig Wadern Kreis Verdichtetes Umland SL 45 3 43 4 Anhalt Bitterfeld Kreis Ländlicher Raum ST 45 3 43 4 Gießen Kreis Verdichtetes Umland HE 45 2 43 4 Memmingen Kreisfreie Stadt Ländliches Umland BY 45 2 43 4 Essen Kreisfreie Stadt Kernstädte NO 45 1 43 4 Stormarn Kreis Verdichtetes Umland SH 45 0 43 4 Ansbach Kreisfreie Stadt Ländlicher Raum BY 44 9 43 4 Saale Holzland Kreis Ländliches Umland TH 44 8 43 4 Wolfsburg Kreisfreie Stadt Kernstädte NI 44 8 43 4 Paderborn Kreis Verdichtetes Umland WL 44 7 43 4 Olpe Kreis Verdichtetes Umland WL 44 7 43 4 Herne Kreisfreie Stadt Kernstädte WL 44 7 43 4 Celle Kreis Ländlicher Raum NI 44 6 43 4 Rhein Neckar Kreis Verdichtetes Umland BW 44 6 43 4 Northeim Kreis Ländliches Umland NI 44 5 43 4 Osterholz Kreis Verdichtetes Umland NI 44 4 43 4 Heidelberg Kreisfreie Stadt Kernstädte BW 44 3 43 4 Biberach Kreis Ländliches Umland BW 44 3 43 4 Wiesbaden Kreisfreie Stadt Kernstädte HE 44 2 43 4 Emden Kreisfreie Stadt Verdichtetes Umland NI 44 2 43 4 Fürth Kreisfreie Stadt Kernstädte BY 44 2 43 4 Neumünster Kreisfreie Stadt Verdichtetes Umland SH 44 1 43 4 Suhl Kreisfreie Stadt Ländlicher Raum TH 44 1 43 4 Lörrach Kreis Verdichtetes Umland BW 44 1 43 4 Steinburg Kreis Ländlicher Raum SH 43 9 43 4 Main Kinzig Kreis Verdichtetes Umland HE 43 9 43 4 Kaufbeuren Kreisfreie Stadt Ländlicher Raum BY 43 9 43 4 Rheinisch Bergischer Kreis Verdichtetes Umland NO 43 8 43 4 Halle Saale Kreisfreie Stadt Kernstädte ST 43 8 43 4 Chemnitz Stadt Kernstädte SN 43 8 43 4 Leipzig Kreisfreie Stadt Kernstädte SN 43 7 43 4 Odenwaldkreis Verdichtetes Umland HE 43 7 43 4 Jerichower Land Ländliches Umland ST 43 6 43 4 Schweinfurt Kreis Ländlicher Raum BY 43 4 43 4 Wittmund Kreis Ländliches Umland NI 43 4 43 4 Bamberg Kreis Verdichtetes Umland BY 43 3 43 4 Hildesheim Kreis Verdichtetes Umland NI 43 3 43 4 Friesland Kreis Verdichtetes Umland NI 43 3 43 4 Höxter Kreis Ländliches Umland WL 43 3 43 4 Main Taunus Kreis Verdichtetes Umland HE 43 3 43 4 Lüchow Dannenberg Kreis Ländlicher Raum NI 43 2 43 4 Freiburg im Breisgau Kreisfreie Stadt Kernstädte BW 43 2 43 4 Rhein Kreis Neuss Kreis Verdichtetes Umland NO 43 2 43 4 Erlangen Höchstadt Kreis Verdichtetes Umland BY 43 1 43 4 Unstrut Hainich Kreis Ländlicher Raum TH 43 0 43 4 Schmalkalden Meiningen Kreis Ländlicher Raum TH 43 0 43 4 Ravensburg Kreis Verdichtetes Umland BW 43 0 43 4 Frankfurt am Main Kreisfreie Stadt Kernstädte HE 43 0 43 4 Mayen Koblenz Kreis Verdichtetes Umland RP 42 9 43 4 Eichstätt Kreis Ländliches Umland BY 42 9 43 4 Kempten Allgäu Kreisfreie Stadt Ländlicher Raum BY 42 9 43 4 Cochem Zell Kreis Ländliches Umland RP 42 8 43 4 Waldshut Kreis Ländliches Umland BW 42 8 43 4 Berlin Kernstädte BE 42 8 43 4 Dortmund Kreisfreie Stadt Kernstädte WL 42 7 43 4 Miltenberg Kreis Verdichtetes Umland BY 42 6 43 4 Oder Spree Kreis Ländliches Umland BB 42 6 43 4 Bautzen Ländlicher Raum SN 42 6 43 4 Dithmarschen Kreis Ländlicher Raum SH 42 5 43 4 Oldenburg Oldenburg Kreisfreie Stadt Kernstädte NI 42 5 43 4 Düren Kreis Verdichtetes Umland NO 42 4 43 4 Herzogtum Lauenburg Kreis Ländliches Umland SH 42 4 43 4 Wesermarsch Kreis Ländliches Umland NI 42 2 43 4 Nienburg Weser Kreis Ländliches Umland NI 42 1 43 4 Rostock Kreisfreie Stadt Kernstädte MV 42 1 43 4 Wetteraukreis Verdichtetes Umland HE 42 0 43 4 Neustadt a d Aisch Bad Windsheim Kreis Ländlicher Raum BY 42 0 43 4 Wunsiedel i Fichtelgebirge Kreis Ländlicher Raum BY 42 0 43 4 Altenburger Land Kreis Verdichtetes Umland TH 42 0 43 4 Regensburg Kreis Ländliches Umland BY 42 0 43 4 Wilhelmshaven Kreisfreie Stadt Verdichtetes Umland NI 41 9 43 4 Segeberg Kreis Verdichtetes Umland SH 41 8 43 4 Ahrweiler Kreis Verdichtetes Umland RP 41 8 43 4 Cham Kreis Ländliches Umland BY 41 8 43 4 Lüneburg Kreis Ländlicher Raum NI 41 7 43 4 Kitzingen Kreis Ländliches Umland BY 41 7 43 4 Speyer Kreisfreie Stadt Verdichtetes Umland RP 41 7 43 4 Soest Kreis Verdichtetes Umland WL 41 6 43 4 Coburg Kreis Verdichtetes Umland BY 41 5 43 4 Saalekreis Ländliches Umland ST 41 5 43 4 Groß Gerau Kreis Verdichtetes Umland HE 41 4 43 4 Deggendorf Kreis Ländlicher Raum BY 41 3 43 4 Amberg Sulzbach Kreis Ländlicher Raum BY 41 3 43 4 Lübeck Kreisfreie Stadt Kernstädte SH 41 3 43 4 Osnabrück Kreisfreie Stadt Kernstädte NI 41 2 43 4 Ulm Kreisfreie Stadt Kernstädte BW 41 2 43 4 Bochum Kreisfreie Stadt Kernstädte WL 41 1 43 4 Westerwaldkreis Verdichtetes Umland RP 41 1 43 4 Sigmaringen Kreis Ländliches Umland BW 41 0 43 4 Koblenz Kreisfreie Stadt Kernstädte RP 41 0 43 4 Würzburg Kreisfreie Stadt Kernstädte BY 41 0 43 4 Eifelkreis Bitburg Prüm Ländliches Umland RP 40 8 43 4 Soltau Fallingbostel Kreis Ländlicher Raum NI 40 8 43 4 Freyung Grafenau Kreis Ländlicher Raum BY 40 8 43 4 Offenbach Kreis Verdichtetes Umland HE 40 8 43 4 Saale Orla Kreis Ländliches Umland TH 40 8 43 4 Limburg Weilburg Kreis Verdichtetes Umland HE 40 7 43 4 Rotenburg Wümme Kreis Ländliches Umland NI 40 5 43 4 Eisenach Kreisfreie Stadt Ländlicher Raum TH 40 4 43 4 Mönchengladbach Kreisfreie Stadt Kernstädte NO 40 4 43 4 Vogelsbergkreis Ländliches Umland HE 40 3 43 4 Hochsauerlandkreis Ländliches Umland WL 40 3 43 4 Recklinghausen Kreis Verdichtetes Umland WL 40 3 43 4 Helmstedt Kreis Ländliches Umland NI 40 2 43 4 Hersfeld Rotenburg Kreis Ländlicher Raum HE 40 2 43 4 Oberspreewald Lausitz Kreis Ländliches Umland

    Original URL path: http://www.versorgungsatlas.de/themen/alle-analysen-nach-datum-sortiert/?tab=2&uid=42 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • versorgungsatlas.de - Alle Analysen nach Datum sortiert
    und die 15 jährigen Teilnehmer des Jahres 2010 aufsummiert und auf die Anzahl der 15 jährigen GKV Versicherten des Jahres 2010 bezogen Für die Berechnung der Anzahl der 15 jährigen GKV Versicherten wurde die Bevölkerungsstatistik anhand der KM6 Statistik korrigiert Da für 13 Kreise in Baden Württemberg Regierungsbezirk Stuttgart keine Abrechnungsdaten für das Jahr 2007 zur Verfügung standen wurde hier zur Bestimmung der Anzahl der 12 jährigen J1 Teilnehmer auf die Daten des Jahres 2008 zurückgegriffen Die regionale Zuordnung erfolgte nach dem Wohnort des Patienten Für Aachen und den Landkreis Aachen ist der Wert der Städteregion Aachen angegeben Geschlecht männlich weiblich gesamt Region Kreistyp Kreise 2008 KV Bundesland KV Zuordnung Alle Baden Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg Vorpommern Niedersachsen Nordrhein Rheinland Pfalz Saarland Sachsen Sachsen Anhalt Schleswig Holstein Thüringen Westfalen Lippe Ost West Alle Ost West Ranking Verteilungsdiagramm 4 Jahres Inanspruchnahmerate im regionalen Vergleich Chart Veröffentlichung 25 04 2013 Letztes Update 25 04 2013 Bundesland Darstellung nach Bundesländern ROR Darstellung nach Raumordnungsregionen Stand 2011 Kreise 2008 Darstellung nach Kreisen Gebietsstand 31 12 2008 Kreise 2011 Darstellung nach Kreisen Gebietsstand 31 12 2011 MB Darstellung nach Mittelbereichen Stand 2010 Kreistyp Darstellung nach den zusammengefassten Kreistypen des Bundesinstituts für

    Original URL path: http://www.versorgungsatlas.de/themen/alle-analysen-nach-datum-sortiert/?tab=3&uid=42 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • versorgungsatlas.de - Alle Analysen nach Datum sortiert
    Alter rückt angesichts des demografischen Wandels zunehmend in den Fokus von Wissenschaft und Versorgungsplanung Aufgrund einer veränderten Pharmakokinetik bei häufig vorkommender Polymedikation ist die Gefahr unerwünschter Arzneimittelwirkungen UAWs bei älteren Menschen höher als bei jüngeren Die PRISCUS Liste umfasst 83 für ältere Menschen potenziell inadäquate Wirkstoffe PIM potenziell inadäquate Medikation und wird als ein mögliches Instrument zur Optimierung der Arzneimitteltherapiesicherheit angesehen Ziel der vorliegenden Studie ist eine differenzierte Betrachtung der PRISCUS Behandlungsprävalenz von Arzneimittelpatienten 65 Jahre und älter im regionalen Vergleich sowie stratifiziert nach Indikationsgruppen Der Fokus der Studie liegt auf den Patienten die mit hoher therapeutischer Intensität behandelt werden Beträgt die Gesamt Behandlungsprävalenz 20 8 so erhalten 7 5 der Arzneimittelpatienten 36 der PRISCUS Patienten lediglich eine PIM Verordnung pro Jahr Demgegenüber erhalten aber 7 1 der Arzneimittelpatienten 4 und mehr PIM Verordnungen Eine PRISCUS Dauertherapie mindestens 2 PRISCUS Verordnungen und mindestens 180 Tagesdosen PRISCUS Arzneimittel erhalten noch 5 2 der älteren Arzneimittelpatienten Betrachtet man nur die Patienten mit PRISCUS Dauertherapie so zeigt der Anteil der Tagesdosen der jeweiligen Indikationsgruppe bezogen auf die Gesamtmenge der PRISCUS Tagesdosen für jede Indikationsgruppe ein spezifisches regionales Verteilungsmuster wodurch Hinweise auf die regionsspezifischen Treiber gegeben werden In Bezug auf die Analgetika Antirheumatika Migränemittel

    Original URL path: http://www.versorgungsatlas.de/themen/alle-analysen-nach-datum-sortiert/?tab=6&uid=30 (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •