archive-de.com » DE » V » VERSORGUNGSATLAS.DE

Total: 434

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • versorgungsatlas.de - Alle Analysen nach Datum sortiert
    medizinischen Indikation angemessenen Antibiotikaeinsatz und die Risiken eines darüber hinaus gehenden Verbrauchs Konsequentes Monitoring im regionalen und zeitlichen Verlauf ist erforderlich Im ambulanten Bereich geben u a Arzneimittelverordnungsdaten Aufschluss Ziel der vorliegenden Arbeit ist die bundesweite kassenübergreifende Untersuchung zur Entwicklung des bevölkerungs und wirkstoffgruppenbezogenen ambulanten Antibiotikaeinsatzes Die Studie deckt einen Fünfjahreszeitraum von 2008 bis 2012 ab Datengrundlage bilden die bundesweiten Arzneiverordnungsdaten der 17 Kassenärztlichen Vereinigungen KVen gemäß 300 Abs 2 SGB V der Jahre 2008 bis 2012 Antibiotikaverordnungen inklusive Wirkstoffgruppen werden über ATC Codes der Gruppe J01 Antiinfektiva identifiziert Folgende drei Indikatoren werden zur Beurteilung des Antibiotikaeinsatzes berechnet 1 Anzahl der verordneten Packungen Rezeptierungen 2 Anzahl der definierten Tagesdosen DDD 3 Anzahl der Patienten mit mindestens eine Antibiotikaverordnung Alle Indikatoren werden bezogen auf die Grundgesamtheit der GKV Versicherten KM6 Statistitik nach KV Regionen und Jahr bestimmt Die regionalen Verordnungsprävalenzen werden insgesamt direkt altersstandardisiert sowie altersspezifisch berechnet Die Trendanalyse erfolgt mit der Joinpoint Regressionsanalyse und beschreibt die jährliche prozentuale Veränderung Darüber hinaus wird für die Indikatoren 1 und 2 eine differenzierte Betrachtung nach Wirkstoffgruppen vorgenommen Schlagworte Keywords Antibiotika Antibiotikaverordnungen DDD Antibiotikaverbrauch ambulanter Versorgungsbereich GKV Versicherte Zitierweise des Beitrags vom 6 10 2014 Hering R Schulz Mandy Bätzing Feigenbaum J Entwicklung der

    Original URL path: http://www.versorgungsatlas.de/themen/alle-analysen-nach-datum-sortiert/?tab=6&uid=50 (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • versorgungsatlas.de - Alle Analysen nach Datum sortiert
    von Patienten der Gesetzlichen Krankenversicherung GKV der Jahre 2008 bis 2014 ausgewertet um Besonderheiten in der altersgruppenspezifischen und regionalen jüngeren Entwicklung von Antibiotikaverbrauchsmustern in Deutschland zu beschreiben Berücksichtigt wurden alle ärztlichen Verordnungen von Fertigarzneimitteln mit dem ATC Code J01 Antibiotika zur systemischen Anwendung Verordnungsvolumina wurden als definierte Tagesdosen DDD bezogen auf 1 000 GKV Versicherte und Jahr für die Alterssegmente Schlagworte Keywords Antibiotika Antibiotikaverordnung Antibiotikaverbrauchssurveillance ambulanter Versorgungsbereich GKV Versicherte Trendanalysen

    Original URL path: http://www.versorgungsatlas.de/themen/alle-analysen-nach-datum-sortiert/?tab=6&uid=65 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • versorgungsatlas.de - Alle Analysen nach Datum sortiert
    aktuell eine besondere Bedeutung zugeschrieben wobei dabei die ESBL Resistenzeigenschaften gramnegativer Enterobakterien im Vordergrund stehen Die vorliegende Untersuchung hat die Entwicklung des bevölkerungsbezogenen Verbrauchs von Cephalosporinen und Fluorchinolonen anhand der bundesweiten Arzneiverordnungsdaten im Bereich der Gesetzlichen Krankenversicherung GKV im Zeitraum 2008 bis 2014 zum Gegenstand Beide Wirkstoffgruppen werden darüber hinaus nach klinisch pharmakologisch relevanten Untergruppen unterschieden Die Auswertung differenziert außerdem nach drei Cephalosporine bzw zwei Fluorchinolone Alterssegmenten und Bundesländern bzw

    Original URL path: http://www.versorgungsatlas.de/themen/alle-analysen-nach-datum-sortiert/?tab=6&uid=66 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • versorgungsatlas.de - Alle Analysen nach Datum sortiert
    regionalen Varianz mit deutlichem Ost West Gefälle das sich sogar innerhalb Berlins wiederfindet Der Versorgungsatlas am Zi hat bisher einen ersten Untersuchungsbericht zu den Influenzaimpfraten in der Saison 2007 2008 sowie in ein Update für 2009 2010 veröffentlicht Auf Kreisebene schwanken die Influenza Impfraten in dieser Untersuchung z B in 2007 zwischen 26 und 68 mit wenig Veränderung in den beiden Folgejahren Kürzlich veröffentlichte Untersuchungsergebnisse des Robert Koch Instituts RKI weisen darauf hin dass es bundesweit seit 2010 2011 zu einem kontinuierlichen Rückgang der Influenzaimpfraten gekommen ist Mit der aktuellen Untersuchung soll die Entwicklung bundesweit und regionalisiert auf Ebene der KV Bereiche bzw Bundesländer sowie Kreise die Entwicklung seit 2009 2010 bis zur Saison 2013 2014 anhand bundesweit verfügbarer kassenärztlicher Abrechnungsdaten verfolgt und mittels statistischer Trendanalysen beurteilt werden um den gesundheitspolitischen Entscheidungsträgern in Deutschland Hinweise für möglicherweise erforderliche Interventionen zur Sicherstellung der Umsetzung der STIKO Empfehlungen bzgl der Standardimpfung gegen saisonale Influenza geben zu können Von Interesse ist dabei insbesondere auch die Frage ob sich die Impfraten in Deutschland flächendeckend gleichgerichtet oder regional unterschiedlich entwickelt haben was ggf regional unterschiedliche Interventionen erforderlich machen würde Schlagworte Keywords Influenza Grippeimpfung Influenzaimpfraten STIKO Empfehlungen regionale Variationen Trendanalyse Zitierweise des Beitrags Bätzing Feigenbaum J

    Original URL path: http://www.versorgungsatlas.de/themen/alle-analysen-nach-datum-sortiert/?tab=6&uid=68 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • versorgungsatlas.de - Alle Analysen nach Datum sortiert
    vermieden werden können Gemäß diesen Annahmen weist eine erhöhte Rate ambulant sensitiver Krankenhausfälle auf Defizite im Zugang zum oder der Qualität im ambulanten Sektor hin Die Bewertung welche Krankenhausdiagnosen als ambulant sensitiv bezeichnet werden ist abhängig von der jeweiligen Organisation der ambulanten Versorgung den bevölkerungsrelevanten Krankheiten regionalen Unterschieden in Normen und Praktiken der ärztlichen Versorgung der Diagnosekodierung sowie dem technischen Fortschritt in der Medizin Länderspezifische und von Versorgern konsentierte Listen ambulant sensitiver Krankenhausfälle existieren bereits für die USA Kanada Großbritannien Spanien Australien und Neuseeland Einen konsentierten deutschen Katalog gab es bislang allerdings nicht Ziel der Studie von Sundmacher et al 2015 war es somit eine von Ärzten konsentierte Liste ambulant sensitiver Diagnosen für den deutschen ambulanten Sektor zu erstellen um so die Aussagekraft des Indikators für das deutsche Gesundheitssystem zu stärken In diesem Kontext wurde auch der Grad der Vermeidbarkeit unter Berücksichtigung den genannten potentiell verzerrender Einflüsse geschätzt und medizinische Behandlungen und systemische Maßnahmen erörtert die zu einer Reduktion der Krankenhausaufenthalte infolge ambulant sensitiver Diagnosen führen könnten Der vollständige Bericht kann am Fachbereich Health Services Management Fakultät Betriebswirtschaft der Ludwig Maximilians Universität LMU München über die Emailadresse hsm bwl lmu de angefordert oder über diesen Link zur Studie abgerufen werden

    Original URL path: http://www.versorgungsatlas.de/themen/alle-analysen-nach-datum-sortiert/?tab=6&uid=69 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • versorgungsatlas.de - Datenschutzhinweise
    Rücksicht auf Gesetzesänderungen von Zeit zu Zeit anpassen Bitte schauen Sie daher immer wieder auf unsere Website um von solchen Änderungen zu erfahren wir werden Sie auf unserer Homepage darauf hinweisen Datenerhebung und Speicherung Der Zugriff auf den Webauftritt des Versorgungsatlas wird in einer Protokolldatei mit folgenden Daten zu statistischen Zwecken gespeichert Bezeichnung der aufgerufenen Datei Datum Uhrzeit des Aufrufs Statusmeldung zum Zugriff Abruf war erfolgreich Datei nicht gefunden ggf Größe der abgerufenen Datei Die Daten werden für eine Dauer von 5 Jahren gespeichert und danach endgültig gelöscht Diese Daten werden nur zweckgebunden für die Optimierung unseres Internetangebots ausgewertet Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht Es werden keine Cookies oder vergleichbare Techniken verwendet um das Zugriffsverhalten der Nutzer nachvollziehen zu können Sollten Sie mit uns über eine angegebene E Mail Adresse Kontakt aufnehmen so gehen wir davon aus dass Sie mit einer Antwort per E Mail einverstanden sind Ansonsten nutzen Sie bitte eine andere Art der Kontaktaufnahme mit uns Brief Fax u ä Wenn innerhalb des Internetangebots die Möglichkeit besteht persönliche Daten einzugeben so erfolgt die Offenbarung dieser Daten mit dem Eintragen durch Sie ausdrücklich freiwillig Wünschen Sie bestimmte personalisierte Dienste z B das Kontaktformular zu nutzen fragen wir Sie nach Ihrem Namen Ihrer Institution und gegebenenfalls weiteren persönlichen Informationen Es unterliegt Ihrer freien Entscheidung ob Sie die für den jeweiligen Service verpflichtenden Daten angeben Ohne diese Angaben können wir Ihnen allerdings in diesen Fällen den gewünschten Service nicht zur Verfügung stellen Nehmen Sie einen solchen Dienst in Anspruch ist das ZI berechtigt Daten über die Inanspruchnahme zu erheben zu verarbeiten zu speichern und zu nutzen soweit dies erforderlich ist Datenverwendung Das ZI verwendet Ihre personenbezogenen Daten nur zur 1 Beantwortung Ihrer Anfragen und 2 Durchführung von Services die Sie beantragt haben Wir speichern keine Daten länger als erforderlich Datensicherheit

    Original URL path: http://www.versorgungsatlas.de/footer/datenschutzhinweise/ (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • versorgungsatlas.de - Disclaimer
    nicht in Verbindung mit Inhalten Dritter gebracht werden die den Interessen des Zi widersprechen Alle innerhalb dieser Website genannten und ggf durch Dritte geschützten Marken und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen dass Markenzeichen nicht durch Dritte geschützt sind Inhalt des Onlineangebotes Das Zi distanziert sich prinzipiell von allen im Meinungsforum Kommentare geäußerten Beiträgen ohne Rücksicht auf deren Inhalte Alle Beiträge im Meinungsforum geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen der User wieder Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links Das Zi distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten der aufgerufenen Seiten Die Verantwortung liegt ausschließlich beim Betreiber der jeweiligen Homepage Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt Für die Richtigkeit Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen Als Diensteanbieter sind wir gemäß 7 Abs 1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich Nach 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen Die Medizin und das Gesundheitswesen unterliegen einem fortwährenden Entwicklungsprozess so dass alle Angaben immer nur dem Wissensstand zum Zeitpunkt des Erscheinens entsprechen können Die angegebenen Empfehlungen wurden von Verfassern und Herausgeber mit größtmöglicher Sorgfalt erarbeitet und geprüft Der Benutzer ist aufgefordert zur Auswahl sowie Dosierung von Medikamenten die Beipackzettel und Fachinformationen heranzuziehen und im Zweifelsfall einen Spezialisten zu konsultieren

    Original URL path: http://www.versorgungsatlas.de/footer/disclaimer/ (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • versorgungsatlas.de - Suche
    Gesundheitsindikatoren Methodische Aspekte der Versorgungsforschung Alle Analysen nach Datum sortiert Glossar Publikationen Das Team Presse Interner Bereich Jobangebote Search for Advanced search Rules Only words with 2 or more characters are accepted Max 200 chars total Space is used to split words can be used to search for a whole string not indexed search then AND OR and NOT are prefix words overruling the default operator equals AND OR and

    Original URL path: http://www.versorgungsatlas.de/suche/ (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •