archive-de.com » DE » V » VERLAGSGRUPPE-OETINGER.DE

Total: 317

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • „Tall Chai Tea Latte“ to go
    vielmehr die Globalisierung der Sprache Man könnte sich auf Englisch einigen sie ist aber International Ich möchte das dort sage ich höflich und zeige auf eine Art Kuhfladen Den weißen Cookie fragt der Junge hinter dem Tresen Den braunen sage ich Ach den Brownie Er greift nach einem Muffin Nein nein den brownen Cookie schrei ich gegen den Coffeelärm an Da guck I mal ob wir noch Brownies haben beginnt er Ich will doch nur den Schokoladenkeks rufe ich Ach den Chocolat Cake meint er und legt ein Stück Pudding auf einen Teller Und einen Tee sage ich resigniert Den da auf dem Schild Chai Tea Latte lese ich Tall Grande oder Venti fragt er Hinter mir entflammt gerade eine Diskussion über die Bedeutung des Wortes Tall Ist es deutsch oder italienisch Muss man es deklinieren Einen tallen Coffee Latte Oder heißt es Eine tolle Coffee Latte Oder gar Toll eine Kaffee Latte Wie heißt du fragt der Junge Will er sich mit mir verabreden Nein sie müssen bei Starbucks neuerdings die Vornamen auf die Tassen schreiben Ilyonora Leohair sage ich und entferne mich ehe er fragen kann wie man das schreibt Übrigens gibt es noch mehr Fortschritte Sie kleben

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=204&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=02&tx_ttnews[day]=26&cHash=74d2259792 (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  • 2009 März 2009 Februar 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008 Juli 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 September 2007 August 2007 Juli 2007 Kategorien Das lustige Leben der Autoren 25 05 09 2012 Die Schrecken des Landlebens 11 16 09 2010 Fröhliche Feste fern der Zivilisation 3 15 04 2010

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=3773&no_cache=1&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=02&tx_ttnews[pS]=1201820400&tx_ttnews[pL]=2505599&tx_ttnews[cat]=25&cHash=adbd34852a (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Aufgeweckt
    Telefon das laut gähnt Es ist zu früh Zu früh für die Veranstalter zu früh für den Verlag zu früh für meine Eltern Ich versuche die Bundeskanzlerin und den Papst Endlich erreiche ich meinen Bruder Was tust du in der Leitung fragt er Es ist zu früh Nein zu spät keuche ich Du musst sie anrufen Mein Wecker ich habe den Zug verpasst und in Stuttgart warten die Kinder Ganz ruhig wen muss ich anrufen fragt mein Bruder Ach irgendwen rufe ich Die Stuttgarter Den Verlag Die Bundeskanzlerin Den Papst Ich glaube der Papst hat kein Telefon sagt mein Bruder Ich lege auf Ich rufe meine alte WG an Hilfe schreie ich ins Telefon Mein Wecker hat den Papst verpasst und die Bundeskanzlerin liest in Stuttgart im Zug Ruf meine Eltern an In Stuttgart begrüßt mich eine verwirrte Veranstalterin Die Kinder warten brav sagt sie Nur wieso rufen dauernd der Vatikan und das Auswärtige Amt hier an Abends in München werfe ich den Wecker weg Kaum bin ich eingeschlafen macht es neben mir Psssst Ich schrecke auf War das schon der Hotelweckruf Unmöglich Ich sehe unters Bett Doch dort liegt kein Terrorist der psst gemacht hat Ich schließe die Augen

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=174&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=02&tx_ttnews[day]=19&cHash=42c6fecb88 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • In den letzten Zügen
    lesen sagt der Automat zu mir Das ist keine Bahncard rufe ich Das ist meine ec Karte Bist du sicher fragt mein Mann Automaten haben immer recht Die S Bahn kommt zu spät Als wir in Gesundbrunnen sind blitzen die Anzeigetafeln so leer wir die Bahnsteige Entweder ist der Zug gerade abgefahren oder es gab ihn nie Ich warte nicht hier auf den nächsten heule ich zitternd Wir fahren zum Hauptbahnhof Der Automat sagt es gibt keine Bahn dahin beginnt mein Mann Automaten haben im Ich zerre ihn in die S Bahn Am Hauptbahnhof sagt ein anderer Automat beleidigt jetzt gäbe es gar keine Züge mehr nach Anklam ätsch Hier steht aber einer auf dem Fahrplan rufe ich Ausnahme 23 April Dieser Zug sagt der Automat fährt NUR am 23 April Wir kämen noch bis Angermünde In Angermünde ist noch nicht mal ein Bahnhof Nah an zu Hause ist es auch nicht Schießlich fahren wir über Stralsund nach Wolgast Das ist so als führe man von Köln über London nach Stuttgart Um Mitternacht sind wir in Wolgast Leider ist unser Auto in Anklam In Wolgast gibt es nicht nur keinen Bahnhof Dort können sich sich nicht mal Geräusche leisten Nur

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=203&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=02&tx_ttnews[day]=13&cHash=997451f711 (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • 2009 Juni 2009 Mai 2009 April 2009 März 2009 Februar 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008 Juli 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 September 2007 August 2007 Juli 2007 Kategorien Das lustige Leben der Autoren 25 05 09 2012 Die Schrecken des Landlebens 11 16 09 2010 Fröhliche Feste fern

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=3773&no_cache=1&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=02&tx_ttnews[pS]=1201820400&tx_ttnews[pL]=2505599&tx_ttnews[cat]=24&cHash=a4c4913d1d (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Sternzeichen Hausfrau
    den Wasserkocher entkalken Draußen schreit die Katze Ich öffne ihr das Fenster versuche gleichzeitig die Einkäufe wegzuräumen stolpere über einen Stapel Zeitungen und fluche Nein ich fluche nicht Ich werde die Zeitungen einfach wegräumen Ich bin eine gute Hausfrau Ich schneide Zwiebeln schneide Tomaten schneide mir in den Finger wickele etwas Blätterteig darum Dann stecke ich den Auflauf in den Ofen verteile die Blumen in den Vasen zünde das Feuer im Kamin an erledige den Abwasch und bringe den Kompost raus Als ich wieder hereinkomme riecht es aus dem Ofen nach Essigreiniger Habe ich den Entkalker in die Auflaufform Nach warmem Katzenfutter riecht es auch So entsteht nouvelle cuisine Aber was ist das in den Blumenvasen Sieht nach Bananenschalen vom Kompost aus Und warum liegt da eine nasse Katze auf dem Abtropfgestell Im Kamin lodert ein Feuer das verdächtig nach brennenden Zeitungsstapeln aussieht Offenbar habe ich das Holz in den Zeitungsständer gelegt Ich öffne erschöpft den Kühlschrank um mir ein Glas Saft einzugießen Der Kühlschrank ist voll mit Klopapier und Seife Egal für Änderungen ist keine Zeit Ich rase auf den Dachboden Die Wäsche ist jetzt steif gefroren Ich will sie falten doch dabei bricht sie in kleine Stücke Resigniert

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=190&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=02&tx_ttnews[day]=04&cHash=d008b0d02f (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Urlaubbuchen für Fortgeschrittene
    mit griechischer Volksmusikkapelle oder Pullmannsitze WAS sind Pullmannsitze Eine Kreuzung aus einer Toilette für kleine Jungs und einer Pulloverstrickmaschine In jedem Fall sind sie billig Wir sind genügsam wir nehmen sie In den Pullmannsitzen erklärt man uns würde die Fahrt nur zwei Stunden dauern was uns geographisch unerklärlich ist Schleudersitze jedoch könnte man sie nur benutzen wenn man eine Vollversicherung bei einem Griechen in Heraklion abgeschlossen hätte und das ist ja auf Kreta Verwirrt bemühen wir uns um ein anderes Fährunternehmen Dort dauert die Fahrt zwei Tage und kostet 1400 Euro Wir nehmen Abstand von dem Angebot Nicht aus Geiz nein Weil sie keine Pullmannsitze haben Wir hätten einfach zu gerne gewusst was das ist Hier jubelt mein Mann Hier kann man für 71 20 Euro nach Marokko fliegen Oh Leider nur von Irkutsk aus Um erst nach Irkutsk zu laufen sage ich dazu bin ich nicht genügsam genug Schließlich finden wir doch noch einen Flug nach Kreta Er ist sehr preiswert dauert allerdings eine Woche hin und eine Woche zurück Das liegt daran dass statt eines konventionellen Flugzeugs ein Heißluftballon benützt wird Nun wir sind genügsam Dann können wir auch die Fahrräder nehmen sage ich Ballonfliegen ist so kalt

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=189&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=01&tx_ttnews[day]=30&cHash=416757a04f (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Züricher Spezialitäten
    kann mir helfen In den Designläden schüttelt man die Köpfe Aber ein Paar bunte Turnschuhe könnte ich kaufen sind runtergesetzt kosten jetzt nur noch 10 000 Euro Auch nebenan nur Schulterzucken Ob ich nicht lieber eine Peepshow besuchen wollte Es gäbe diese Woche knackige Damen im Bergschnee zu sehen bekleidet nur mit Skiern stur beharre ich auf dem Apero Vielleicht ist es ja französisch Aper O Ich frage den nächsten Dönermann und ernte Kopfschütteln Allerdings gibts bei ihm ein Döner für schlappe 10 Euro Das ist mir zu billig sage ich angewidert und gehe Am nächsten Morgen sitzen die Einzeltouristen alle über Stadtkarten gebeugt Ich fahre mit drei S Bahnen zur ersten Lesung und mit zwei Bussen sowie vier Regionalzügen zur nächsten So sagt die Lehrerin am Ende Und jetzt stellen wir die Finken auf den Rost Beim Frühstücksbuffet in meinem Hotel gibt es gar keine gegrillten Singvögel meckere ich Nein erklärt man mir Finken sind schwiezerisch für Hausschuhe Und der Rost ist schwiezerisch für Schuhregal Schade Der Mittwoch naht Beim Frühstück sehen die Einzeltoursten ratlos aus Ob die auch die gerösteten Finken suchen Ich fahre mit 17 S Bahnen 15 Bussen 19 Trams und 31 Regionalzügen zu meiner Lesung

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=193&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=01&tx_ttnews[day]=21&cHash=884d92a12c (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •