archive-de.com » DE » V » VERLAGSGRUPPE-OETINGER.DE

Total: 317

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Unfall mit kleinem Finger
    noch lebte Zur Beruhigung steckte ich erstmal den kleinen Finger in den Mund Hinten saß die Kleine und strampelte fröhlich Ich versprach dem 200 Jahre alten Herrn dem der von mir befahrene Garten gehörte umgehend einen neuen Zaun zu häkeln Dann ließ ich mich von zwei zufällig vorbeikommenden Nachbarn nach Hause bringen Sie wollten auch gleich das Auto von der Straße ziehen aber leider funktionierte das nicht denn ein ungefähr bis zum Erdmittelpunkt einbetonierter Zaunpfahl hatte sich von unten ins Auto gebohrt Ob man nun doch einen Abschleppwagen holen sollte fragten sie mich am Telefon Von mir aus sagte ich und steckte wieder den kleinen Finger in den Mund Dann rief der Sohn des 200Jahre alten Mannes an Herzlichen Glückwunsch sagte er Sie sind die 54 Person die dieses Jahr in unserem Zaun landet Ich habe die Polizei gerufen weil ich die Unfallberichte sammle Originelles Hobby Als nächstes rief mein Mann an der auf dem Heimweg an den Resten unseres Autos vorbeigekommen war Im Hintergrund schrie ein Polizist herum werde sie anzeigen hörte ich ihn brüllen Sie haben sich illegal vom Unfallort entfernt Wieso entfernt fragte mein Mann verwirrt Ich bin doch eben erst gekommen Aber ihre Frau hätte hier bleiben müssen Außerdem hätte sie sofort mit dem Kind in die Klinik fahren müssen Wie sie ist Ärztin Aber sie hat ja zu Hause kein äh kein Rötungsgerät Und keinen Ultraknall Ich zeige sie an wegen unterlassener Kindesbesorgnis Und wegen Alkohol am Steuer Er meint den Eierlikörfleck am Lenkrad erläuterte mein Mann Wo dieses Osterei lag Steck doch dem Polizisten den kleinen Finger in den Mund schlug ich vor damit er sich beruhigt Doch es half wohl nichts denn der Polizist brüllte jetzt fahren ohne Licht Das Auto steht doch sagte mein Mann und der Motor ist aus Wollen sie

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=216&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=11&tx_ttnews[day]=13&cHash=10fbc8b33a (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  • 2009 März 2009 Februar 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008 Juli 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 September 2007 August 2007 Juli 2007 Kategorien Das lustige Leben der Autoren 25 05 09 2012 Die Schrecken des Landlebens 11 16 09 2010 Fröhliche Feste fern der Zivilisation 3 15 04 2010

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=3773&no_cache=1&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=11&tx_ttnews[pS]=1225494000&tx_ttnews[pL]=2591999&tx_ttnews[cat]=20&cHash=2e9b9b41ce (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Der Zeit-Entsafter
    Tanzkurs machen und herausfinden wo wir uns beim Babyschwimmen anmelden müssen Außerdem sollten wir überlegen wann wir diesen Winter meine Eltern besuchen Es ginge im November oder auch im Januar Im Dezember wollten wir ja ein Wochenende nach Berlin Moment sage ich und fülle die zweite Kiste mit Äpfeln Erstmal kommen doch jetzt meine Eltern Im Januar lese ich in Zürich und nächste Woche kann ich kein Auto zum TÜV bringen denn da muss das Kind zum TÜV Äh ich meine zum Arzt impfen Wir wollten auch die Nachbarn endlich zum Kaffee einladen sagt mein Mann und wirft Äpfel in die vierte Kiste Wir haben eine Menge Äpfel Da ist noch dieser Gutschein fürs Theater und wir müssen die Äpfel entsaften Wie wäre es frage ich während wir die Äpfel schälen wenn wir im November die Nachbarn zum Äpfel entsaften einladen und meine Eltern mit dem Kind zum Arzt schicken Im Dezember bringen wir das Auto zum TÜV nach Berlin und im Januar melden wir Deine Eltern bei einem Tanzkurs im Züricher Theater an Die ganze Küche steht voller Apfelkisten Irgendwo dazwischen muss sich unser Kind befinden wir haben es vorübergehend verlegt Mein Mann macht den Entsafter an Besser wir schicken den Arzt im November mit den Äpfeln ins Berliner Theater meint er lassen die Nachbarn das Auto zum TÜV nach Zürich bringen und impfen deine Eltern mit Kaffee Ich glaube jetzt hast du was durcheinander gebracht sage ich Sollten wir nicht besser den Arzt im November zum Schwimmkurs anmelden meine Eltern im Dezember zu den Nachbarn einladen und im Januar das Auto entsaften Übrigens haben wir noch eine Hochzzeitseinladung nach Ghana bemerkt mein Mann und befestigt eine Klemme am Entsafterschlauch Auch für Januar Und unsere Freunde in Peru warten dass wir sie endlich besuchen Ach das ist praktisch rufe

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=210&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=10&tx_ttnews[day]=31&cHash=3f9b5edc3e (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Juli 2009 Juni 2009 Mai 2009 April 2009 März 2009 Februar 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008 Juli 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 September 2007 August 2007 Juli 2007 Kategorien Das lustige Leben der Autoren 25 05 09 2012 Die Schrecken des Landlebens 11 16 09 2010 Fröhliche Feste

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=3773&no_cache=1&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=10&tx_ttnews[pS]=1222812000&tx_ttnews[pL]=2681999&tx_ttnews[cat]=17&cHash=6d3edfdc84 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Einschlafen für Anfänger
    werden aber nur im Licht der roten Lieblingslampe und nur zu Leonhard Cohen Ich esse drei Tafeln Schokolade Sodann wird das Bett mittels eines Körnerkissens vorgewärmt und dort ein wohl temperierter Tee gereicht Bis dahin hat sich die junge Dame meist überlegt dass sie lieber doch nicht ins Bett gehen möchte Wir weisen sie darauf hin dass Spieluhren Kinder zum Schlafen bringen und ziehen unsere auf Leider kann sie die Spieluhr nicht HÖREN da sie zu laut schreit Im Elternratgeber steht abendliches Baden wäre gut gegen Einschlafschwierigkeiten Baden mache müde Das stimmt Es macht die Eltern müde Das Kind wacht davon auf Schließlich fallen wir erschöpft aufs Sofa wo ich vier Tafeln Schokolade esse Ungefähr dann merken wir jedes Mal dass wir die D Fluorette vergessen haben Eine kleine egozentrische Tablette die jeden Tag genommen werden will und darauf besteht dass man sie im Dunkeln aufbewahrt vermutlich hat sie sonst Einschlafschwierigkeiten Da der Körper Vitamin D bei Sonnenlicht selbst herstellt scheint die Tablette vor allem den Gefahren einer plötzlichen Sonnenfinsternis vorzubeugen Das Fluor hingegen ist gut für die Zähne die das Kind noch nicht hat Sollen wir sie für diese wichtige Tablette wirklich nochmal wecken stöhnt mein Mann Wenn wir es tun stellen wir meistens fest dass entweder die Teeflasche oder das Kind ausgelaufen sind Wir beginnen also das ganze Abendritual von vorne und nun ergibt sich die prekäre Frage Welchen Body ziehen wir dem Kind an Es ist eine merkwürdige Eigenschaft von Bodys immer in der Wäsche zu sein Egal wie viele man besitzt und wie oft man wäscht sie akkumulieren dort Es ist nur noch der mit der schielenden rosa Biene da sage ich Oder bevorzugst du die türkise Mickey Mouse mit den entgleisenden Gesichtszügen Aus irgendeinem Grund haben Designer das abstruse Bedürfnis Kinderkleidung mit Motiven auszustatten die

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=175&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=10&tx_ttnews[day]=14&cHash=20fea37e2a (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • 2009 März 2009 Februar 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008 Juli 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 September 2007 August 2007 Juli 2007 Kategorien Das lustige Leben der Autoren 25 05 09 2012 Die Schrecken des Landlebens 11 16 09 2010 Fröhliche Feste fern der Zivilisation 3 15 04 2010

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=3773&no_cache=1&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=10&tx_ttnews[pS]=1222812000&tx_ttnews[pL]=2681999&tx_ttnews[cat]=20&cHash=6f45ec0d1f (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Hoch- und Tiefzeiten
    die Leute können Würstchen in Hand essen und sich unter unseren Holunderbüschen unterstellen falls es regnet In einem Anfall von Großmut schreibe ich Platikbecher auf die Einkaufsliste Mein Mann ist für Meissner Porzellan fangfrisches Spanferkel und Kerzenleuchter Schließlich einigen wir uns auf Bierbänke die in halbgarem Zustand geliefert werden damit wir sie am großen Tag knusprig aufbacken können Und wie versorgen wir die Leute nachmittags mit Kaffee fragt mein Mann Wir haben nur eine Kaffeekanne Seine Mutter schlägt sofort vor den Kaffee aus der Eifel mitzubringen Leider sind an besagtem Wochenende alle Tanklaster ausgebucht Ach sage ich wir verteilen einfach Nescafepulver und die Leute können ihre Tassen in den Regen halten Vom Klimawandel ist der sowieso warm und er schäumt auch ein bisschen Als nächstes muss der Gottesdienst geplant werden Ein Drittel der Leute ist katholisch ein Drittel exkommuniziert und ein Drittel ex kommunistisch Die Kirche ist evangelisch das Brautpaar agnostisch und alle unmusikalisch Und wenn keiner die Lieder kennt die wir aussuchen fragt mein Mann verzweifelt Um so besser sage ich dann singt nur der Pfarrer der KANN wenigstens singen Die Ringe bestellen wir im Netz und überreden einen Goldschmied in meinen ein Stückchen Silber vom afrikanischen Verlobungsring einzulassen Eine langwierige mikroskopische Arbeit Dann stellen wir fest dass der Internetverkäufer schöner graviert Wir schicken die Ringe noch einmal zurück und erhalten einen irritierten Anruf Im Damenring sei eine kleine Verunreinigung die hätte er erstmal abgeschliffen Am Tag vor der Hochzeit lassen wir uns von unsren Freunden noch schnell Walzer und Fox Trott beibringen und üben im Wohnzimmer Eins zwei Vorsicht Sessel ein zwei das war die Scheibe Fox Trott kann man auf so ziemlich alles tanzen haben unsere Freunde gesagt Stimmt auch auf den Trümmern unserer Einrichtung Wir müssen für die Kirche noch das Glaubensbekenntnis lernen ruft mein Mann

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=148&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=10&tx_ttnews[day]=02&cHash=6867e5219a (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • 2009 Mai 2009 April 2009 März 2009 Februar 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008 Juli 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 September 2007 August 2007 Juli 2007 Kategorien Das lustige Leben der Autoren 25 05 09 2012 Die Schrecken des Landlebens 11 16 09 2010 Fröhliche Feste fern der Zivilisation

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=3773&no_cache=1&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=10&tx_ttnews[pS]=1222812000&tx_ttnews[pL]=2681999&tx_ttnews[cat]=12&cHash=d27d4cad31 (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •