archive-de.com » DE » V » VERLAGSGRUPPE-OETINGER.DE

Total: 317

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Keksbrei für Tiger
    weich Wie viel Wachs ist in diesem Brei und klebt schön Das Murmelkind schluckt bereitwillig Löffel um Löffel nachdem es sieben Teelöffel verschluckt hat isst es endlich auch etwas Brei Zwischendurch stopft es sich beide Hände samt Serviette in den Mund und versucht gleichzeitig zu reden Und schließlich klebt alles Serviette Kind mein Mann ich wieso kommt die Bedienung nicht wieder Wir würden gern gehen Ich kann nicht ruft sie aus der Küche Ich klebe auf einem Breispritzer fest Am nächsten Tag stecke ich das Gläschen in die Mikrowelle Als ich gerade den Kinderwagen ins Auto hieve höre ich eine Explosion von drinnen Aha der Brei Die Tür der Mikrowelle ist nun für immer zugeklebt Egal ich habe anderes zu tun Ich staple den Schlafkorb auf den Kinderwagen stopfe den Vorratspack Windeln 2000 Stück darunter und fülle Rucksäcke mit Kinderkleidern Ersatzkleidern und Ersatz für die Ersatzkleider Die Krabbeldecke streitet sich mit dem Schneeanzug der Wickelunterlage und einer Fuhre Babyhandtücher um den Rücksitz In den Ritzen klemme ich die Kinderfutterdosen fest Verzeihung Die Brei Gläschen Gute Nacht Aprikose Babykeks Guten Morgen Reis schleim Eukalyptuswurzel Guten Tag Banane Sägemehl Gute Reise gibt es nirgendwo Als ich dem Kind etwas Apfel Rockfort Zwieback Brei füttere holt es aus und wirft den Brei durch die offene Tür aufs Auto wo er die Fahrertür binnen Sekunden wasserdicht zuklebt Siehst du scheint die Kleine zu sagen jetzt können wir gar nicht verreisen Sie strahlt glücklich und da sehe ich es Aus lauter Reise Protest kriegt das Kind zwei Zähne Sekunden später fällt ihr auf dass Zähnebekommen eine blöde Idee war Es tut weh Ich stähärbe schreit sie oder so ähnlich Tu was Ich tröste verabreiche Schmerzzäpfchen und betäubende Salbe trockne Tränchen bewundere Zähnchen Jetzt fahren wir nicht mehr oder fragen die feuchten Augen der Kleinen Jetzt

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=231&tx_ttnews[year]=2009&tx_ttnews[month]=01&tx_ttnews[day]=15&cHash=a51ef7fa0d (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • März 2009 Februar 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008 Juli 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 September 2007 August 2007 Juli 2007 Kategorien Das lustige Leben der Autoren 25 05 09 2012 Die Schrecken des Landlebens 11 16 09 2010 Fröhliche Feste fern der Zivilisation 3 15 04 2010 Gemeinheiten

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=3773&no_cache=1&tx_ttnews[year]=2009&tx_ttnews[month]=01&tx_ttnews[pS]=1230764400&tx_ttnews[pL]=2678399&tx_ttnews[cat]=20&cHash=39842a45cd (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Gans fröhliche Weihnachten!
    nicht überfordern Leider ist nicht mehr zu sehen ob es eine belesene oder unbelesene Gans ist die wir abholen denn sie hat keinen Kopf mehr Wir stecken sie in die große Tüte mit den eingekauften Büchern Letzte Chance zum Lesen Zu Hause schmücke ich den Baum Das geht recht schnell denn nachdem mein Mann oben und unten ein Stück abgeschnitten hat besitzt der Baum nur noch drei Äste Dann kann ich ja endlich den Ego Baby Carrier ausprobieren sage ich während du mit deiner Gans spielst Mein Mann steckt den Kopf aus einem Wald von Beifuß in der Hand den triefenden abgetrennten Gänsehals Ich mache gerade Brühe selbst verkündet er Schön sage ich Vergiss nicht Brühe reinzutun damit sie nach was schmeckt Dann konsultiere ich das Heftchen des Ego Baby Carriers Setzen sie das Kind auf ihre rechte Hüfte lese ich Führen sie ihre rechte Hand auf Taillenhöhe links unter dem rechten Riemen hindurch Handrücken zu ihnen zeigend Was machst du da fragt mein Mann durch den Gänsefettdunst Yoga Ich fasse erkläre ich weiterlesend den linken Fuß des Kindes und ziehe ihn nach links beuge mich vor und schiebe das Kind mit der rechten Hand unter meiner linken Achsel auf den Rücken Gleichzeitig ziehe ich mit der linken Hand den linken Fuß des Kindes nach links Ich muss die Gans drehen meint mein Mann Kannst du mit der rechten Hand ihren linken Flügel halt Oh Die Gans ist ihm ausgerutscht und segelt nun quer durch die Küche und ich hopse auf einem Bein gebückt beiseite während ich das Kind mit der linken Hand halte und den mittleren Schultergurt anlege Mein Mann kriecht unter den Tisch entstaubt Gans sowie Füllung und näht das Federvieh mit Garn zu Dann verfrachtet er es in den Ofen wo es die nächsten sieben Stunden schmoren

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=228&tx_ttnews[year]=2009&tx_ttnews[month]=01&tx_ttnews[day]=05&cHash=3df5b01705 (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • 2009 Mai 2009 April 2009 März 2009 Februar 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008 Juli 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 September 2007 August 2007 Juli 2007 Kategorien Das lustige Leben der Autoren 25 05 09 2012 Die Schrecken des Landlebens 11 16 09 2010 Fröhliche Feste fern der Zivilisation

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=3773&no_cache=1&tx_ttnews[year]=2009&tx_ttnews[month]=01&tx_ttnews[pS]=1230764400&tx_ttnews[pL]=2678399&tx_ttnews[cat]=12&cHash=1c26bd2031 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Waterbabies
    nirgends Wickeltische im Barfußbereich verkündet ein weiteres Schild Haha Wir hängen das Kind mit der Kapuze an einen Haken und entledigen uns endlich unserer Kleidung Dann betreten wir den Barfußbereich und schwimm windeln das Kind Leider ist die Schwimmwindel nicht dicht Flüssiges geht durch Aber jetzt haben wir es eilig denn die anderen Eltern pilgern schon zum Becken Ich werfe mir das tropfende Kind über den Arm und stopfe unsere Kleider in zwei Schränke Danach kann ich meinen Mann nirgends finden Ratlos wate ich ins Wasser Ach der Kleine ist das erste Mal dabei fragt der Schwimmlehrer Ich zeige ihnen wie man ihn halten muss Selbst geschwommen wird erst nächstes Mal Er trägt ein Goldkettchen und ist ungefähr achtzehn Die Kleine betrachtet ihn ganz verliebt Was wird sie später für Männer anschleppen Eine Weile darf ich sie im Wasser spazieren tragen und sie nickt den anderen Eltern huldvoll zu Dann fällt ihr ein dass sie noch den DAX kontrollieren und den Nobelpreis gewinnen muss und sie schreit laut etwas das womöglich raaaus heißt womöglich auch Scheißschwimmen Draußen findet sie es genauso blöd denn da ist es kalt Ich schnappe mir die Wickeltasche die durch zu nahen Kontakt zu mir sofort durchweicht Sie müssen den Kleinen abtrocknen meint eine andere Mutter Geht nicht sage ich das Kinderhandtuch ist nass von der Schwimmwindel Und wenn sie ihr Handtuch nehmen Geht nicht sage ich ist auch nass Ich behalte die schreiende Kleine also auf dem Arm Leider ist mein Arm erraten nass Am Ende hole ich mein Hemd trockne die schreiende Kleine damit ab und würge sie in ihre Kleider Auf dem Weg zu den Kabinen wird sie wieder nass denn ich bin ja immer noch nicht trocken Übrigens gibt es auch große Kabinen Leider sind sie alle von anderen Eltern mit anderen

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=227&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=12&tx_ttnews[day]=17&cHash=36cf1f6f54 (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • März 2009 Februar 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008 Juli 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 September 2007 August 2007 Juli 2007 Kategorien Das lustige Leben der Autoren 25 05 09 2012 Die Schrecken des Landlebens 11 16 09 2010 Fröhliche Feste fern der Zivilisation 3 15 04 2010 Gemeinheiten

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=3773&no_cache=1&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=12&tx_ttnews[pS]=1228086000&tx_ttnews[pL]=2678399&tx_ttnews[cat]=20&cHash=cb1fe73778 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Fair-schreiben und fair-lesen
    dem Computer stellte ich fest dass das Rechtschreibprogramm das Wort Dschungel nicht kannte und auf 300 Seiten selbigen in Duschgel verwandelt hatte Der Löwe lauert tief im Duschgel Und beim Lesen von Loriots Herren im Bade fragte mich ein Kind was wohl Dustrie wäre Offenbar eine in Schwerin beheimatete Firma denn da stünde etwas von jemandem aus der Schwerin Dustrie Der Klinikalltag bietet ebenfalls Stoff für hübsche Wortneuschöpfungen Da gibt es ein Vitamin K Präparat mit Namen Konakion Vor kurzem erklärte eine Schwester meinem Mann der Patient sei ja in so schlechter Verfassung gewesen sie hätte ihm erst mal etwas Cognak Ion gegeben Prost Passend dazu lese ich auf der Menükarte eines Kreuzberger Cafes sie hätten auch frische Waffen Aber zurück zur Klink Mein Mann arbeitet auf der Mosler Station benannt nach irgendeinem berühmten Menschen Ein älterer Patient fand das erstaunlich Da hab ich gleich meiner Frau erzählt jetzt bin ich auf der Moslemstation Als ich nach Greifswald kam fand ich am Marktplatz ein Sportgeschäft mit dem lustigen Namen Sportaffe Erst nach Monaten fiel mir auf dass es sich erstens um altdeutsche Schrift und zweitens um die Sparkasse handelte Die Existenz eines Geschäfts für Engel verwunderte mich noch mehr zumal Sommer war Angel Center hieß der Laden Komisch nur dass im Schaufenster lauter Plastikfische hingen Am schönsten sind die Fehler die man grundsätzlich in frisch gedruckten eigenen Büchern entdeckt Da hatte ich über einen dicken Mann geschrieben Oben quoll er etwas aus seiner Hose heraus Irgendwo war im Druck das Wort er verloren gegangen Nun steht in diesem Buch Oben quoll etwas aus seiner Hose heraus Wenn das mal noch jugendfrei ist Meine Lektorin begab sich neulich nach dem Lesen einer lustigen Geschichte alchend ins Wochenende und bis heute frage ich mich ob das etwas mit Alchemie zu tun hat

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=223&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=11&tx_ttnews[day]=26&cHash=7ad8003471 (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • 2012 November 2012 September 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 September 2011 August 2011 Juni 2011 Mai 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 August 2009 Juli 2009 Juni 2009 Mai 2009 April 2009 März 2009 Februar 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008 Juli 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 September 2007 August 2007 Juli 2007 Kategorien Das lustige Leben der Autoren 25 05 09 2012 Die Schrecken des Landlebens 11 16 09 2010 Fröhliche Feste fern der Zivilisation 3 15 04 2010 Gemeinheiten des Alltags 9 03 08 2009 Ihr freundlicher Ti Shop 3 24 08 2007 In Memoriam Loriotii 2 06 12 2011 Kulinarisches 1 09 09 2009 Lesung 5 30 01 2009 Murmelkind 12 19 09 2011 Nichts Politisches 6 12 05 2010 Schwarzer Humor für Anfänger 4 16 06 2008 Sei

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=3773&no_cache=1&tx_ttnews[year]=2008&tx_ttnews[month]=11&tx_ttnews[pS]=1225494000&tx_ttnews[pL]=2591999&tx_ttnews[cat]=15&cHash=e0406f62fb (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •