archive-de.com » DE » V » VERLAGSGRUPPE-OETINGER.DE

Total: 317

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Auf der Suche nach dem Ende der Welt
    depressiven Nurelianer nun im Nebel und spielen den ganzen Tag Golf um in die Horton Plains zu fahren muss man früh aufbrechen Wegen des Nebels der sonst oben die Aussicht verdeckt Wir setzen uns brav um fünf Uhr früh in eine Motorriksha und fahren zwei Stunden lang frierend durch richtig Nebel Der Weg ist gepflastert mit Wahlplakaten 500 Präsidenten und 300 Generäle winken durch den Dunst Doch oben weichen Nebel und Plakate Wir sind umzingelt von grünen Bergspitzen Malik Malik ruft der Rikshafahrer und zeigt auf einen äsenden Hirsch Vom Eingang des Nationalparks an darf man wandern der erste Aussichtspunkt heißt World s End Entschuldigen sie erkundigen wir uns bei einer entgegenkommenden Gruppe geht es hier zum Ende der Welt Das suchen wir auch antwortet man uns unser einheimischer ortskundiger Führer ist leider zum ersten Mal hier So begeben wir uns gemeinsam auf die Suche nach dem Ende der Welt Es handelt sich um eine steil abfallende Klippe und der einheimischen Führer ist etwas enttäuscht Ist ja gar kein Nebel da mault er Dafür sind die Wasserfälle die wir anschließend besichtigen umnebelt von Gischt und mitten drin sitzt auf den glitschigen Felsen ein Kamerateam und bittet uns etwas nettes über Sri Lanka zu sagen Sie machen einen Touristen Werbefilm Aber da hört man ja gar nichts schreie ich gegen das Tosen des Wasserfalls an Sehr gut sehr gut schreit der Kameramann Können sie das jetzt nochmal auf Englisch und auf Französisch sagen Der Werbefilm soll international sein Gehorsam schreie ich auf Englisch und mein Mann auf französisch da hört man ja gar nichts ins Mikro und dann besuchen wir das kleine Museum in dem die Tiere des Parks zu sehen sind Leoparden und Kleinhirsche im Taschenformat Alle ausgestopft Lebende sind nicht mehr übrig informiert eine Tafel die haben sich am

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=469&tx_ttnews[year]=2010&tx_ttnews[month]=02&tx_ttnews[day]=26&cHash=7418b0da61 (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Buddha zahnt
    weckt uns um sechs Uhr ein Trommelkonzert vom benachbarten Schulhof Wir verlassen die Pension mit dröhnenden Köpfen und gehen uns den Zahn Tempel ansehen Vor zehn Jahren sage ich da hatten die Tamil Tigers gerade einen Anschlag auf das Ding verübt und es wurde repariert Buddhas heiligen Zahn hatten sie damals verlegt glaube ich Aber man konnte ganz entspannt im Tempelhof sitzen Inzwischen ist alles schöner und neuer nur Buddhas Zahn kann man immer noch nicht besichtigen Dafür gibt es Bilder von seiner Geschichte Es handelt sich um einen Stoßzahn was uns erstaunt und die goldene Käseglocke unter der er weilt ist seit langem nicht mehr hochgehoben worden Vielleicht vererben sich die verschiedenen Könige seit Jahrhunderten einen großen Schweizerkäse ohne es zu ahnen Der Eingang des Tempels ist so neu dass in den gemalten Blumen LED Birnen leuchten Drinnen in der ruhigen und entspannten Atmosphäre des Buddhismus trommeln drei junge Männer wild um die Wette Wir fliehen zum Allerheiligsten und finden uns in einem Blitzlichtgewitter zwischen knipsenden Japanern Thüringern und Russen wieder Na da hätte auch Buddha Zahnschmerzen bekommen Am nächsten Tag geweckt von Trommeln um fünf Uhr früh fahren wir zu einem Waisenhaus für Elefanten Ich wollte eigentlich einen adoptieren als Spielgefährte für das Murmelkind Doch die anwesenden Japaner Thüringer und Russen teilen uns mit dass das nicht geht Dafür dürfen wir Papier aus Elefantendung kaufen ob Oetinger darauf mein nächstes Buch druckt und den Tieren beim Baden im Fluss zusehen Wir würden uns auch gerne in den Fluss legen und entspannen aber das ist heutzutage verboten Vor zehn Jahren fange ich an Nachdem die Elefanten zurückgegangen sind zeigt uns ein Junge mit langen Wimpern den benachbarten Ayurvedic Herbal Garden Dieses Kraut dort erklärt er ist Spargel der wächst in Sri Lanka über der Erde man isst die Blätter

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=468&tx_ttnews[year]=2010&tx_ttnews[month]=02&tx_ttnews[day]=15&cHash=1211d26436 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Schwedische Oktoberfrische
    auch nicht Stattdessen finden wir einen Automaten mit Kaffee zum Selbstzusammenbauen später erzählt mir eine Freundin von einem Ikea Ersatz Schrauben Automaten Wir müssen das für den Kaffeeautomaten gehalten haben Es erklärt weshalb man den Kaffee so stark kauen musste Sicher denken wir können wir bei der Ikea Feinkost Abteilung endlich Glögg kaufen In Deutschland gibt es bei Ikea Glögg In Schweden nicht Hier haben sie nur deutsches Schokoladeneis Elche haben sie keine Wir ziehen eine achte neunte und zehnte Schicht Pullover an und stopfen das Murmelkind in einen Superthermoanzug Dann machen wir uns auf die Reise hindurch zwischen Gorms und Lämpfen Nötrösiks und Toppen Kompjes und Sädelsören und natürlich fällt uns ein dass wir all diese Dinge immer schon gebraucht haben Das Murmelkind das sich in seinen zehn Pulloverschichten schlecht bewegen kann rollt über den Fußboden und begegnet dort einer türkisen Giraffe mit roten Klumpfüßen die singt wenn man ihren Hals lang zieht Die evolutionäre Weiterentwicklung der Elche Als wir schließlich erschöpft an der Kasse ankommen merken wir dass wir nur unverkäufliche Ausstellungsexemplare eingepackt haben Ich husche schnell noch mal zurück sagt mein Mann und tausche die Sächen öm Tja seitdem haben wir ihn nicht mehr gesehen Wir wohnen jetzt hinter Kasse vier gleich neben den Hömpsen Mama sagt ein kleines Mädchen auf englisch und zeigt auf uns was sind denn die runden Strickmöbel da das große und das kleine Sehen kalt aus antwortet die Mutter Sicher Frierös Nein das ist gelogen wir haben Ikea wieder verlassen da sie das Geschäft bis zum nächsten April dicht machen wollten Lund hatten wir gehört wäre eine sehr gemütliche Stadt Vielleicht gibt es dort offene Cafés Nun der Schwede ist ein erstaunliches Geschöpf Wenn er es gemütlich haben möchte geht er nicht in ein Café Er geht in eine Kirche Die sind

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=444&tx_ttnews[year]=2009&tx_ttnews[month]=10&tx_ttnews[day]=27&cHash=2a085495ed (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Killevipps
    es noch mehr kleine Dinge Die Saftgläser fassen 30 ml wenn man sie bis zum Rand füllt Suppe isst man mit Eierlöffeln und Tee trinkt man aus einer Art Fingerhut mit Henkel Das ist erstaunlich denn der Schwede an sich ist nicht klein er hat die Form eines größeren Schranks was unter anderem daran liegt dass er sich von Mayonnaise ernährt Zum Glück finden wir zwei Blumenvasen aus denen wir unseren Kaffee trinken können Man muss in Schweden nämlich viel heißen Kaffee trinken Der Wind wird jeden Tag eisiger Wir ziehen eine vierte Schicht Pullover an setzen dem Murmelkind eine Fellmütze auf und wandern durch die schwedische Trolllandschaft Elche sind keine da Am zweiten Tag ändert sich das Wetter Es regnet jetzt Wir verpacken das Murmelkind in einen Ganzkörpergummianzug und fahren zur Insel Öland Im Oktober sagt mein Mann sind in Schweden nicht nur die Blätter golden Hier sammeln sich auch Schwärme von Singvögeln um nach Süden ziehen Na das kann man verstehen Goldammern Zaunkönige Rotkehlchen frohlockt mein Mann die kann man alle auf Öland sehen Außerdem blühen dort ganz seltene Orchideen Öl heißt auf schwedisch Bier wir besuchen also eine Bierinsel Von fleischfressenden Orchideen hat man ja schon gehört Aber von biertrinkenden Natürlich sind die Orchideen in Wirklichkeit längst erfroren Dafür fallen die Singvögel erstaunlich groß aus Die Rotkehlchen gleichen alle eher gewöhnlichen Gänsen Womöglich liegt es daran dass es welche sind Auf keinen Fall sagt mein Mann Wir ziehen dem Murmelkind Thermostrumpfhosen an und pilgern zu Ölands Leuchtturm wo die Bronzeskulptur eine Ga Verzeihung eines hypertrophen schwedischen Rotkehlchens steht mit Nils Holgersons Schuhen Das mit der Gans in Frau Lagerlöfs Geschichte muss ein Übersetzungsfehler gewesen sein Das Museum hinter dem Rotkehlchen hat von Oktober bis April zu Überhaupt hat alles in Schweden ab dem 1 Oktober zu das

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=442&tx_ttnews[year]=2009&tx_ttnews[month]=10&tx_ttnews[day]=13&cHash=1f4ae7701b (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Verbaselte Zürichreise
    keine Ausfahrt Wir drehen um machen einen kurzen Schlenker über Baselbaden Baden badischer Bahnhof und Bad Basel und fahren abermals am Schild mit der 53 vorbei Immer noch keine Ausfahrt Sie müssen das Ding einfach vergessen haben Wir halten uns geradeaus in Richtung Zürich City werden aber leider kurz darauf abgebogen Die rechte Spur trennt sich von der übrigen Straße und fährt eigensinnig in die Wildnis Ich drehe mal wieder um in Badenbasel winken uns die badischen Baseler jetzt schon und fahre an unserem Lieblings 53er Schild vorbei Spät nachts kommen wir eher zufällig in Zürich an eventuell ist es auch Zürich Zürich Dort gibt man uns eine Fernbedienung für die Hotelgarage Sie fahren nur zweimal links flötet der Rezeptionist und dann in die Baseler Straße An besagter Stelle müssen wir mit dem Auto in ein Mauseloch kriechen danach mit der Fernbedienung in der Hand an einer Ampel hochhüpfen die aufleuchtet und schließlich öffnet sich vor uns en Fahrstuhl Da er geringfügig kleiner ist als das Auto halten wir die Luft an Kurz darauf finden wir uns in einer unterirdischen Garage mit 30 Stellplätzen jedoch nur 20 Quadratmetern Platz Nachdem wir das Auto wie einen Korken in einen Stellplatz gezwengt haben erklimmen wir eine Treppe und finden uns in einem Hinterhof wieder Eine Tür führt von hier in eine uns fremde Küche eine in ein Fitnessstudio und eine in einen Kohlenschuppen Wir findenen einen Durschlupf zur Straße und kommen in einer ganz anderen Gegend von Zürich heraus Nach mehreren Stunden erreichen wir das Hotel wieder und merken dass wir die Windeln im Auto vergessen haben Es gibt auch einen kurzen Weg zur Garage sagt der Rezeptionist Über die Innentreppe Am Fuße besagter Treppe finden wir einen Wäscheraum einen Heizungskeller und mehrere Autos Unseres leider nicht Dafür hat sich jetzt die

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=240&tx_ttnews[year]=2009&tx_ttnews[month]=02&tx_ttnews[day]=19&cHash=a87f8aff6b (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Image

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /index.php?eID=tx_cms_showpic&file=uploads%2Fpics%2FIMG_0172.jpg&width=500m&height=500&bodyTag=%3Cbody%20bgColor%3D%22%23ffffff%22%3E&wrap=%3Ca%20href%3D%22javascript%3Aclose%28%29%3B%22%3E%20%7C%20%3C%2Fa%3E&md5=ef04505b49b0a61eb239e6ee52db43d3 (2016-04-25)


  • Kinder, Kinder, was´n Theater
    ohne ein Stück Also schnell alles an einem Wochenende nachholen schade dass eine Hauptdarstellerin Segelwettkampf eine Rollschuhtanzwettbewerb und eine ein Klavierkonzert hatte Ein anderer Schauspieler setzte sich in die Ukraine ab und tauchte nachdem er ersetzt worden war zur Generalprobe wieder auf Woraufhin das ihn ersetzende Kind während der Premiere einen Nervenzusammenbruch bekam und nun auch seine eigene Rolle nicht mehr spielen wollte Im letzten Moment fiel uns auf dass wir eigentlich keine Kostüme besaßen Ich bastelte also rasch acht Pflanzen und ein vierarmiges Monster Vorhang hatten wir ebenfalls keinen Kein Problem man bestellt einfach zwanzig Meter schwarzen Stoff und macht sich ans Nähen Der Stoff schlängelte sich von der Nähmaschine aus durch Wohnzimmer Küche und Flur bis auf die Straße wo sich mehrere Autos darin verhedderten aber die nähte ich einfach ein Beim Auf und Zuziehen hakte es etwas muss an den Autos gelegen haben Während einer Vorstellung war der Sound Mensch nicht da na ja schaltete ich eben auch noch alle Head Sets und drei CDs natürlich immer mit der kleinen Haselmaus im Tragegestell Dumm nur dass auch das Murmelkind der Babysitterin entkam und dringend auf meinen Schoß wollte um beim Hebelschalten zu helfen Vor der nächsten Aufführung zerstörte ein aufgeregter Schauspieler die Fernsteuerung des Rollos ohne die die Beleuchtung nicht funktioniert Beim Versuch das Rollo per Hand hinunterzuziehen stürzte eine Lehrerin in die Tiefe das war allerdings nicht so schlimm die hatte sowieso einen befristeten Vertrag Schließlich klemmte der Dirigent und Komponist ein großes Stück schwarzen Stoff vor das Fenster ich glaube das war sein Anzug denn er dirigierte an diesem Abend in Unterwäsche Dann sollte das Musical im richtigen Theater aufgeführt werden Dazu rief man mich und die kleine Haselmaus mal eben kurz zur Lichtprobe Die bestand darin dass eine weiße Fläche von hinten bunt angeleuchtet

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=553&tx_ttnews[year]=2011&tx_ttnews[month]=08&tx_ttnews[day]=03&cHash=26b5d72cda (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Auf der Suche nach dem verlorenen Blog
    kleine sehr hässliche Einhörner aus Plastik Es gibt sie auch in türkis und pink was nicht erstaunt Also stieg ich ins Auto stellte fest dass die Babysitterin in den Urlaub gefahren war und fuhr ein neues Fillypferd kaufen weil die Murmel sonst nicht überlebt hätte Sie befindet sich nämlich in der lila Glimmerphase die ebenfalls sehr viel Zeit verschlingt Allein die Zeit in der ich ihr täglich erkläre dass auch Prinzessinnen statt Kleidchen Jeans tragen wenn sie im Matsch spielen Manchmal kann die arme Murmelprinzessin gar nicht schlafen weil sie keine goldene Krone besitzt und letzte Nacht erwachte sie tränengebadet und schluchzte Glitzerbu huuuch Schnell rannte der Papa los um ein rosa eingefärbtes Pixiebuch zu holen Die kleine Haselmaus kann bislang zwar nur ein Wort nämlich das von einem zahnlosen Grinsen begleitet Hööh aber ich hege den starken Verdacht dass es lila heißt Doch zurück zum Blog den ich nicht schreibe Gestern hätte ich ihn FAST geschrieben ich kam von einer anstrengenden Theaterprobe zurück zu Hause hatte Papa schon für das violette Glitzereis gesorgt die Murmel saß friedlich im lila Kleid auf der Terrasse und ich plante gerade das darin badende Fillypferd aus meinem Kaffee zu fischen und endlich zu schreiben Da klingelte es Vor der Tür stand mein Förderkind das sich den kleinen Finger in der Haustür eingeklemmt hatte Ich packte also die Murmel die unbedingt mitwollte beide Fillypferde siebenundzwanzig Glitzerbücher die kleine Haselmaus hööh sagte sie und das Förderkind ein und fuhr zur Notaufnahme wo wir die nächsten Stunden vor der Röntgenabteilung verwarteten Zum Glück gab es in der Spielekiste ein silbernes Plastikpferd mit goldener Mähne Als wir mit geschientem Finger zurückkehrten hätte ich beinahe einen Blog geschrieben Aber die Murmel musste im Bett eine Pferdegeschichte hören der Papa hatte einen Nervenzusammenbruch und saß irre kichernd mit einem

    Original URL path: http://blog.verlagsgruppe-oetinger.de/index.php?id=367&no_cache=1&tx_ttnews[tt_news]=547&tx_ttnews[year]=2011&tx_ttnews[month]=06&tx_ttnews[day]=20&cHash=880d142399 (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •