archive-de.com » DE » V » VERBAND-WOHNEIGENTUM.DE

Total: 1044

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Finanzierungsbausteine: endfällige Darlehen | Verband Wohneigentum e.V.
    Verband Wohneigentum erhalten eine Online Immobilen Bewertung von Sprengnetter24 für 25 45 Euro Die Preise für Vor Ort Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Verbraucherinformation Förderungen Finanzen Seiteninhalt Finanzierungsbausteine endfällige Darlehen In Teil 4 unserer Informations Reihe zur Baufinanzierung geht es um das endfällige Darlehen Dieses steht neben dem Annuitätendarlehen als alternativer Finanzierungsbaustein zur Verfügung Der Name sagt es Die Rückzahlung dieses Darlehens ist in voller Höhe am Ende der Laufzeit fällig Während der Vertragslaufzeit wird grundsätzlich nicht getilgt So funktioniert das endfällige Darlehen Sie nehmen bei einem Geldinstitut ein Darlehen auf und vereinbaren im Darlehensvertrag einen möglichst günstigen Zinssatz Während der Vertragslaufzeit werden nur Zinsen an das Kreditinstitut entrichtet Da aber jedes Darlehen irgendwann getilgt werden muss wird im Darlehensvertrag ebenfalls vereinbart wie diese endfällige Rückzahlung sichergestellt wird Dies kann entweder durch einen bereits vorhandenen oder einen neu abzuschließenden Sparvertrag geschehen dessen Guthaben bei Fälligkeit zur Tilgung des Darlehens verwendet wird Helmut Weigt Finanzökonom ebs Finanzfachwirt FH Vorsitzender Verband Wohneigentum Rheinland Pfalz Privat Bei einem bereits vorhandenen Sparvertrag muss die Darlehenshöhe so gewählt werden dass das erwartete Guthaben zur vollständigen Tilgung ausreicht Bei Neuabschluss eines Sparvertrages muss die Sparzielsumme so bemessen sein dass die vollständige Darlehenstilgung gewährleistet ist Das insgesamt für eine Immobilienfinanzierung erforderliche Fremdkapital kann dabei auch durch geeignete Kombinationen sichergestellt werden Zum Beispiel durch ein endfälliges Darlehen das durch einen vorhandenen Sparvertrag zurückgezahlt und ein zweites Darlehen das durch einen neuen Sparvertrag oder annuitätisch getilgt wird Als Sparvertrag kommen grundsätzlich alle Anlageverträge in Frage Besonders etabliert haben sich für dieses Finanzierungsmodell Kapital Lebens oder Rentenversicherungen Fondspolicen oder sparpläne sowie Bausparverträge Geeignet sind endfällige Darlehen eher für Vermieter als für

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on210065 (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Baufinanzierung: das Annuitätendarlehen | Verband Wohneigentum e.V.
    verschiedenen Finanzierungsbausteine genauer Zunächst das Annuitätendarlehen Obwohl die Angebote der verschiedenen Fremdkapitalgeber wie Banken Bausparkassen und Versicherungen oft sehr undurchsichtig erscheinen was vielleicht auch gewollt ist können wir die unterschiedlichen Typen des Fremdkapitals in zwei grundsätzliche Arten einteilen 1 Annuitätendarlehen 2 Endfällige Darlehen Außerdem gibt es noch die Bausparfinanzierung eine Kombination dieser beiden Darlehensarten Verband Wohneigentum Rheinland Pfalz So funktioniert das Annuitätendarlehen Das Annuitätendarlehen funktioniert ganz einfach Sie nehmen bei einem Geldinstitut ein Darlehen auf und vereinbaren im Darlehensvertrag einen möglichst günstigen Zinssatz sowie einen meist beliebig wählbaren anfänglichen Tilgungssatz Aus diesen beiden Werten errechnet sich Ihre in der Regel monatliche Zahlungsrate Diese bleibt während der vereinbarten Vertragslaufzeit immer gleich hoch Da Sie mit jeder Rate einen Teil Ihres Darlehens tilgen wird der Anteil des in der Rate enthaltenen Zinsbetrages ständig kleiner Der damit ersparte Zinsanteil verschiebt sich in jeder Folgerate auf die Seite der Tilgung wodurch der Tilgungsanteil innerhalb der Zahlungsrate stetig wächst Hier ein beispielhafter Tilgungsplan wobei die zugrundeliegenden Darlehenskonditionen Sollzinssatz und anfänglicher Tilgungssatz jeweils drei Prozent pro Jahr betragen Monat Darlehen Rate Zinsen 3 Prozent p a Tilgung 3 Prozent p a 1 100 000 00 Euro 500 00 Euro 250 00 Euro 250 00 Euro 2 99 750 00 Euro 500 00 Euro 249 38 Euro 250 62 Euro 3 99 498 38 Euro 500 00 Euro 248 75 Euro 251 25 Euro 4 99 248 13 Euro usw usw usw Zinssätze und Laufzeiten Bei einem Annuitätendarlehen gibt es einen Zinseszins Effekt den Sie unbedingt beachten sollten Im Vergleich zweier gleich hoher Darlehen für die jeweils derselbe anfängliche Tilgungssatz vereinbart wurde dauert die Tilgung des Darlehens mit dem kleineren Zinssatz gegebenenfalls erheblich länger Ein Gefühl für diese unterschiedlichen Darlehenslaufzeiten erhalten Sie anhand des Beispiels in der Tabelle unten Die aktuell günstigen Darlehenszinsen haben also bei kleinen

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on209298 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Baufinanzierung: Wie viel Immobilie kann ich mir leisten? | Verband Wohneigentum e.V.
    Immobilien zu besichtigen ohne zu wissen ob man sie sich auch leisten kann macht keinen Sinn Sie besichtigen ein Objekt und bis Sie geklärt haben ob eine Bank bei der Finanzierung mitspielt ist es bereits an einen anderen Interessenten verkauft Wer seinen finanziellen Rahmen kennt spart Zeit und ist zudem wesentlich verhandlungsstärker Helmut Weigt Finanzökonom ebs Finanzfachwirt FH Vorsitzender Verband Wohneigentum Rheinland Pfalz Privat Einkommen und Eigenkapital sind die beiden relevanten Größen aus denen Sie Ihren finanziellen Rahmen ermitteln können Monatliche Finanzierungsrate Bestimmen Sie zunächst welche monatliche Finanzierungsrate Sie dauerhaft tragen können Mit folgender Formel können Sie daraus Ihr mögliches Darlehen errechnen Finanzierungsrate x 12 Zins Tilgung x 100 Darlehen Wenn Sie als Finanzierungsrate z B 1 000 Euro einsetzen für Zins und Tilgung jeweils drei Prozent dann ergibt sich ein Darlehen von 200 000 Euro Beispielrechnung 1 000 Euro x 12 3 3 x 100 200 000 Euro Finanzierbarer Kaufpreis Zusammen mit Ihrem verfügbaren Eigenkapital erhalten Sie den Betrag den Sie insgesamt für Ihr Eigenheim ausgeben können also den Kaufpreis inklusive der Erwerbsnebenkosten wie Makler Grunderwerbsteuer Notar und Grundbuchkosten Über die Höhe dieser Nebenkosten müssen Sie sich regional informieren denn diese Kosten liegen je nach Situation und Bundesland zwischen 5 5 Prozent und 15 Prozent des Kaufpreises Nehmen wir den teuersten Fall an und dazu ein verfügbares Eigenkapital von 75 000 Euro dann stünde Ihnen ein Gesamtkapital von 275 000 Euro zur Verfügung Dieses Gesamtkapital entspräche Gesamtkosten von 115 Prozent 100 Prozent Kaufpreis 15 Prozent Nebenkosten Mit folgender Formel ermitteln Sie daraus den möglichen Kaufpreis Ihres Eigenheims Gesamtkapital 100 15 x 100 Kaufpreis Beispielrechnung 275 000 Euro 100 15 x 100 239 130 43 Euro Der finanzierbare Kaufpreis in unserem Beispiel läge also bei rund 240 000 Euro Natürlich sollte man sich aber einen finanziellen Spielraum lassen da eine

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on209006 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Baufinanzierung: Grundsätzliches | Verband Wohneigentum e.V.
    und Garten Info Telefon für Mitglieder Mitgliederservice Immobilienbewertung Mitglieder im Verband Wohneigentum erhalten eine Online Immobilen Bewertung von Sprengnetter24 für 25 45 Euro Die Preise für Vor Ort Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Verbraucherinformation Förderungen Finanzen Seiteninhalt Baufinanzierung Grundsätzliches Damit der Traum vom Eigenheim nicht zum Albtraum wird Die eigenen vier Wände der größte Wunsch vieler Deutschen Aber wie diesen Traum realisieren Finanzökonom Helmut Weigt erläutert grundsätzliche Regeln beim Hauskauf An die Zukunft denken Die Immobilienpreise haben seit der Finanzmarktkrise zumindest in den nachfragestarken Ballungsgebieten dramatisch angezogen Im Gegenzug sind die Darlehenszinsen auf einem historischen Tiefpunkt Daher ist es rechnerisch trotz zum Teil überhöhter Preise durchaus möglich eine eigene Immobilie mit bezahlbaren Darlehensraten zu finanzieren auch bei geringem oder sogar ganz ohne Eigenkapital Helmut Weigt Vorsitzender Verband Wohneigentum Rheinland Pfalz Privat Doch Vorsicht Selbst wenn die Finanzierung zunächst problemlos möglich erscheint können im Laufe der Jahre erhebliche Risiken auftreten die den Traum vom Eigenheim schnell zum Albtraum werden lassen Zum Beispiel können die heute so niedrigen Zinsen nach Ablauf der zu Beginn vereinbarten Zinsbindung so stark gestiegen sein dass die Darlehensrate nicht mehr bezahlbar ist Niemand kann in die Zukunft schauen aber die möglichen Risiken müssen schon bei der Planung einer Eigenheimfinanzierung unbedingt bedacht werden Daher lautet der erste wichtige Tipp Jedes Eigenheimvorhaben muss detailliert und individuell geplant werden Gefühle ausschalten Der Traum vom eigenen Heim lässt die meisten von uns nicht mehr klar denken Stattdessen verführt die Begeisterung dazu den Verstand auszuschalten Und genau hierin liegt eines der größten Risiken Entscheidungen werden nicht mehr rational sondern emotional getroffen und damit oft viel zu schnell und viel zu wenig hinterfragt Wer

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on208434 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Gesucht: Gute Beratung bei Bausparverträgen | Verband Wohneigentum e.V.
    berichtete LBS Es war eine ganz einfache Aufgabe die die Stiftung Warentest den Finanzberatern der Banken Bausparkassen und Versicherungen stellte Testkunden gaben sich als Wohneigentümer aus und suchten nach einer Finanzierungsmöglichkeit um ihr Haus in vier Jahren umfassend zu modernisieren Auf 50 000 Euro schätzten sie die anfallenden Kosten und legten diesen Betrag daher als Bausparsumme fest 10 000 Euro standen bereits auf einem Tagesgeldkonto zur Verfügung die monatliche Sparsumme sollte bei maximal 400 Euro liegen Um den getesteten Instituten eine reelle Chance zu geben ließen sich die Tester in jeweils sieben Filialen der 22 Anbieter beraten Auf diese Weise verfälschten keine Ausreißer also besonders gute oder besonders schlechte Beratungen den Praxistest Das Ergebnis Das Ergebnis ist bedenklich Zwar überzeugten die meisten Berater durch ein freundliches engagiertes Auftreten die Qualität der Beratungen ließ jedoch teilweise zu wünschen übrig Nur 4 von 22 Bausparkassen schnitten beim Praxistest rundum gut ab Fast jedes vierte Angebot war mangelhaft 18 Institute erlaubten sich mindestens eine komplette Fehlberatung durch eine ihrer Filialen In den meisten der negativen Fälle waren laut Finanztest die Angebote zu teuer oder die Wünsche der Kunden wurden ignoriert Fast jeder siebte Berater strebte eine monatliche Sparsumme an die deutlich über den möglichen 400 Euro lag Auch versuchten einige Berater den Kunden von einer längeren Laufzeit als die angestrebten vier Jahre zu überzeugen Häufig waren die Angebote zu teuer weil die Berater den falschen Tarif oder eine ungünstige Sparvariante wählten Einige Angebote waren so schlecht dass eine Bankfinanzierung selbst bei einem späteren Zinssatz von 10 Prozent noch günstiger gewesen wäre Auch die Abschlussgebühr die in der Regel zwischen 1 und 1 6 Prozent der Bausparsumme liegt wurde von einigen Beratern verschwiegen beim vorliegenden Testfall machte dies immerhin 500 bis 800 Euro aus Planung ist wichtig Die Testergebnisse zeigen wie wichtig eine gute

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on58792 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Sparbuch, Girokonto und Bausparvertrag | Verband Wohneigentum e.V.
    Service Über das kostenlose Info Telefon des Bundesverbands vermitteln wir Mitgliedern den Kontakt zum richtigen Ansprechpartner im Verband Wohneigentum für Ihre Fragen rund um Haus und Garten Info Telefon für Mitglieder Mitgliederservice Immobilienbewertung Mitglieder im Verband Wohneigentum erhalten eine Online Immobilen Bewertung von Sprengnetter24 für 25 45 Euro Die Preise für Vor Ort Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Verbraucherinformation Förderungen Finanzen Seiteninhalt Sparbuch Girokonto Bausparvertrag Lieblingsanlagen der Deutschen Das traditionelle Sparbuch ist derzeit die Lieblings Geldanlage der Deutschen Das hat eine von TNS Infratest durchgeführte Umfrage ganz eindeutig ergeben Danach legen die Deutschen besonderen Wert auf die Sicherheit der Anlageform und investieren in traditionelle Spareinlagen Wichtigstes Sparziel ist die Altersvorsorge Außerdem strebt die Hälfte der Deutschen Wohneigentum an In der jährlich im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen durchgeführten Umfrage wurden 2 000 Bundesbürger ab 14 Jahren nach den von ihnen genutzten Geldanlagen Mehrfachnennungen waren möglich befragt In diesem Jahr gaben mehr als die Hälfte der Befragten an ihr Geld auf einem Sparbuch aufzubewahren 38 Prozent belassen ihr Geld einfach auf

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on58793 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • KfW senkt erneut die Zinsen | Verband Wohneigentum e.V.
    2016 Downloads Leistungen und Mitgliedschaft Mitgliederzeitschrift Service für Mitglieder Partner Adressen Kontakt Zum Seitenanfang Bundesverband Landesverbände Baden Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg Vorpommern Niedersachsen Nordrhein Westfalen Rheinland Pfalz Saarland Sachsen Sachsen Anhalt Schleswig Holstein Thüringen Zum Seitenanfang Service Sitemap Impressum Kontakt Zum Seitenanfang Zusätzliche Informationen Info Telefon Mitglieder Service Über das kostenlose Info Telefon des Bundesverbands vermitteln wir Mitgliedern den Kontakt zum richtigen Ansprechpartner im Verband Wohneigentum für Ihre Fragen rund um Haus und Garten Info Telefon für Mitglieder Mitgliederservice Immobilienbewertung Mitglieder im Verband Wohneigentum erhalten eine Online Immobilen Bewertung von Sprengnetter24 für 25 45 Euro Die Preise für Vor Ort Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Verbraucherinformation Förderungen Finanzen Seiteninhalt KfW senkt erneut die Zinsen Die KfW nutzte die anhaltend günstige Entwicklung am Kapitalmarkt um zum 6 Juni 2012 die Zinsen in zahlreichen Kreditprogrammen zu senken Dabei weitet die Bank auch den vor kurzem in einer Reihe von Kreditprogrammen für Privatpersonen und Unternehmen eingeführten Signalzins von 1 Prozent auf weitere Programmvarianten aus Immobilienbesitzer die ihr Haus energetisch

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on58152 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Energiesparen durch Bausparen | Verband Wohneigentum e.V.
    Zwei Drittel der Heizkosten entfallen aufs Wohneigentum Dr Hartwig Hamm LBS Verbandsdirektor und Beiratsvorsitzender im Verband Wohneigentum LBS Laut aktueller Marktforschung investieren Bausparer deutlich öfter Die Untersuchungen besagen auch dass zwei Drittel der Heizkosten auf das Wohneigentum entfallen Hier liegt der Schlüssel für Energieeffizienz 25 Milliarden Euro gaben Hauseigentümer nach den Zahlen des Statistischen Bundesamtes 2008 für Heizenergie aus Das ist fast doppelt so viel wie im Mietwohnungsbestand Inzwischen sind die Öl und Gaspreise noch höher Kein Wunder so die Landesbausparkassen LBS dass die Energiekosteneinsparung eines der stärksten Motive für größere Modernisierungen und Renovierungen in eigenen vier Wänden ist Nach Daten von TNS Infratest wollen Eigentümer mit Bausparverträgen mehr als doppelt so oft modernisieren wie solche ohne Bausparvertrag vgl Grafik Mehr als jeder Fünfte ist es allein in den nächsten zwei bis drei Jahren so LBS Verbandsdirektor Hartwig Hamm Die seit Jahren steigenden Energiekosten sind eines der stärksten Motive für größere Modernisierungen und Renovierungen in den eigenen vier Wänden Wer einen Bausparvertrag besitzt modernisiert laut TNS Infratest dabei doppelt so oft LBS Dieser markante Unterschied in der Investitionsneigung ist nach den Worten Hamms jetzt durch neue Analysen stärker ins Bewusstsein gerückt worden Danach haben von den Wohneigentümern ohne Bausparvertrag nur acht bis neun Prozent kurzfristig die Absicht zu modernisieren Bausparer fassen dagegen sehr viel stärker eine Verbesserung ihrer Objekte ins Auge Vor dem Hintergrund der Energiewende ist hier der Anteil 2011 sogar auf 22 Prozent angestiegen hob Hamm hervor Er verwies in diesem Zusammenhang auf eine GfK Untersuchung im Auftrag der LBS wonach schon vor Fukushima die Energiekosten Einsparung zu den drei wichtigsten Gründen für Investitionen in die Verbesserung der Bestände gezählt hat Wir wissen dass dieses Thema auch für unsere Kunden seitdem noch wichtiger geworden ist Investitionsbereitschaft Aus Sicht der LBS hat damit die wichtige Rolle des Bausparens für

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on57730 (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •