archive-de.com » DE » V » VERBAND-WOHNEIGENTUM.DE

Total: 1044

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Gesucht: ein neuer Verbandsname | Verband Wohneigentum e.V.
    den Kontakt zum richtigen Ansprechpartner im Verband Wohneigentum für Ihre Fragen rund um Haus und Garten Info Telefon für Mitglieder Mitgliederservice Immobilienbewertung Mitglieder im Verband Wohneigentum erhalten eine Online Immobilen Bewertung von Sprengnetter24 für 25 45 Euro Die Preise für Vor Ort Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Wir über uns Verbandsarchiv Seiteninhalt Gesucht ein neuer Verbandsname März 2004 Wie im Artikel Wohnen statt Siedeln erläutert soll an Stelle des derzeitigen Namens Deutscher Siedlerbund Gesamtverband für Haus und Wohneigentum e V ein zeitgemäßer Verbandsname gefunden werden Kriterien Der Name soll das Selbstverständnis des Verbands wiedergeben Stichworte Haus Wohnungseigentum Garten Familie Gemeinschaft Ehrenamt Interessenvertretung Gruppenselbsthilfe Verbraucherschutz Dienstleistungen Versicherungen usw Der Name soll kurz und aus sich heraus verständlich selbsterklärend sein das heißt er darf höchstens zweizeilig sein die Zwecksetzung soll in der ersten Zeile erkennbar sein Alternative sprechender Phantasiename mit erklärender zweiter Zeile Der Name muss für unterschiedliche Adressaten verständlich und eindeutig sein für die Verbandsuntergliederungen im internen Kontakt ebenso wie für Politiker Behörden Presse andere Verbände Dienstleister Firmen usw im externen Kontakt Der Name soll grundsätzlich durchgängig verwendbar sein vom Bundesverband über den Landesverband Bezirksverband Kreisverband bis zur Siedlergemeinschaft das heißt auch wenn die Siedlergemeinschaft selbstverständlich ihren Namen behält soll der Bezug zum Verband durch Voranstellen oder Anhängen des neuen Verbandsnamens eindeutig hergestellt werden können Teilnahme Es können sich alle DSB Mitglieder beteiligen einschließlich ehrenamtlicher Funktionsträger und hauptamtlicher Mitarbeiter Bedingung Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin verzichtet für den Fall dass sein bzw ihr Vorschlag übernommen wird von vornherein auf alle Ansprüche aus dem Urheberrecht das Eigentum am Namensvorschlag geht ohne weitere Vereinbarung auf den Gesamtverband über Wird ein Vorschlag unverändert gekürt und

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on8907 (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Wohnen statt Siedeln | Verband Wohneigentum e.V.
    Immobilen Bewertung von Sprengnetter24 für 25 45 Euro Die Preise für Vor Ort Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Wir über uns Verbandsarchiv Seiteninhalt Wohnen statt Siedeln Geben Sie Ihrem Verband einen zeitgemäßen Namen März 2004 Bei Jubiläen wird es besonders deutlich Der Deutsche Siedlerbund stammt aus einer Zeit in der das Siedeln eine Lebensform war die weniger Betuchten die tägliche Versorgung erleichterte Die Reden zu runden Geburtstagen von Siedlergemeinschaften berichten oft von Anfängen in bitterer Not sei es während Wirtschaftskrisen sei es in Nachkriegszeiten Die Aufbau Phasen werden geschildert in denen sich Bauwillige zusammenfanden um gemeinsam Gruppensiedlungen zu errichten Die recht großen Grundstücke dienten auch der Selbstversorgung mit Obst und Gemüse einschließlich der Kleintierhaltung Seitdem hat sich vieles geändert Wer spricht noch von seiner Siedlerstelle statt von seinem Eigenheim oder Haus Wer hält noch eine Ziege und Hühner um notgedrungen den Speisezettel aufzubessern Wer verzichtet auf Zierrasen Terrasse und Blumenrabatten um eine möglichst große Fläche für den Gemüseanbau zu gewinnen Die Kleinsiedlung ist längst aus der Realität und dem offiziellen Sprachgebrauch auch aus den Gesetzen verschwunden Aus dem Programm zum Lebensunterhalt ist das selbstgestaltete Wohnumfeld der Rückzugsort nach der Arbeit der naturnahe Erholungsraum geworden Die Lebensumstände der Familie der Kinder und der älteren Generation haben sich grundlegend gewandelt die Bedürfnisse auch Die Zeiten ändern sich und wir uns mit ihnen Der Deutsche Siedlerbund Gesamtverband für Haus und Wohneigentum e V hat diesen Änderungen Rechnung getragen Die Aufgabe bleibt Schaffung und Erhalt des Wohneigentums aber stets im Blick auf die sich ändernde Gesetzeslage die wirtschaftliche Entwicklung und die neuen Bedürfnisse und Fragen der Mitglieder und Interessenten Das was den Verband ausmacht sein

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on8904 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Arbeitskreis Zukunft nimmt Arbeit auf | Verband Wohneigentum e.V.
    auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Wir über uns Verbandsarchiv Seiteninhalt Arbeitskreis Zukunft Verbandsentwicklung wird forciert 10 Dezember 2003 Mit Weisheit wird ein Haus gebaut mit Verstand muss es erhalten werden Das Haus Deutscher Siedlerbund ist vor fast sieben Jahrzehnten errichtet worden Es hat manchen Umbau und manche Renovierung erlebt Und jetzt scheint wieder die Zeit reif für eine gründliche Modernisierung Manche Landesverbände loben Prämien für die Mitgliederwerbung aus Prospekte werden entworfen das Leistungsangebot wird überdacht neue Ideen zur Verbandsentwicklung all überall Warum Ein bedrohlicher Mitgliederschwund liegt nicht vor aber eine gewisse Stagnation ist festzustellen Ist der Deutsche Siedlerbund für die Zukunft gerüstet Seit dem Frühjahr befasst sich das Präsidium besonders intensiv mit den Fragen der Verbandsentwicklung Nicht nur die Mitgliederzahlen die sich in den verschiedenen Regionen unterschiedlich darstellen sind dafür ausschlaggebend sondern auch die Verschiebung der Altersstruktur Die allgemeine demographische Entwicklung macht auch vor dem Deutschen Siedlerbund nicht Halt So hat das Präsidium auf seiner Sitzung am 9 und 10 Oktober 2003 einen Arbeitskreis Zukunft eingerichtet Feste Mitglieder sind Hans Rauch und Bernward Pagel beide Präsidiumsmitglieder sowie Detlef Erm Geschäftsführer des Siedlerbundes Ruhr Niederrhein und Petra Uertz Mitarbeiterin der Bundesgeschäftsführung Es ist vorgesehen je nach Bedarf und Fragestellung Experten hinzuzuziehen Einige Landesverbände haben bereits eine interne Gruppe gebildet die an der Entwicklung ihres Verbandes arbeiten Es gibt Ideen und erste Konzeptentwürfe zu Umstrukturierungen des Gesamtverbandes zur Ausweitung des Serviceangebots zur Differenzierung der Mitgliedschaft und vieles mehr Im Auftrag des Präsidiums sind im Vorfeld umfassende Überlegungen zu Papier gebracht worden So kann der Arbeitskreis auf eine erste Sammlung verschiedener Aspekte zurückgreifen Viele Dinge können die Landesverbände eigenständig regeln manches muss jedoch der Gesamtverband in die Hand nehmen Vor allem

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on7187 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Fracking – mehr Nachteile als Nutzen | Verband Wohneigentum e.V.
    das kostenlose Info Telefon des Bundesverbands vermitteln wir Mitgliedern den Kontakt zum richtigen Ansprechpartner im Verband Wohneigentum für Ihre Fragen rund um Haus und Garten Info Telefon für Mitglieder Mitgliederservice Immobilienbewertung Mitglieder im Verband Wohneigentum erhalten eine Online Immobilen Bewertung von Sprengnetter24 für 25 45 Euro Die Preise für Vor Ort Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Presse und Information Pressearchiv Seiteninhalt Fracking mehr Nachteile als Nutzen Verband Wohneigentum e V zum Anti Fracking Tag Bonn 30 August 2013 Wenn morgen bundesweit Bürgerinitiativen zum ersten Anti Fracking Tag aufrufen dürfen sie sich auf die wohlwollende Unterstützung vieler Bürger freuen Fracking ist ein gesellschaftliches Reizthema Auch der Verband Wohneigentum e V lehnt dieses Förderverfahren von Erdgas ab und befragte die derzeit im Bundestag vertretenen Parteien zu Fracking Co In den Wahlprüfsteinen zur Bundestagswahl befragte der Verband Wohneigentum die sechs derzeit im Bundestag vertretenen Parteien nach ihren Plänen hinsichtlich der Zukunft des selbstgenutzten Wohneigentums Bei der Haltung zum Fracking ist eine Zweiteilung offensichtlich Während die Regierungsparteien CDU CSU und FDP das Verfahren wohl möglichst

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on64739 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Wettbewerb „Wohneigentum – heute für morgen“ gestartet | Verband Wohneigentum e.V.
    im Verband Wohneigentum für Ihre Fragen rund um Haus und Garten Info Telefon für Mitglieder Mitgliederservice Immobilienbewertung Mitglieder im Verband Wohneigentum erhalten eine Online Immobilen Bewertung von Sprengnetter24 für 25 45 Euro Die Preise für Vor Ort Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Presse und Information Pressearchiv Seiteninhalt Bundeswettbewerb gestartet Wohneigentum heute für morgen Wohneigentümer Gemeinschaften in ganz Deutschland nehmen teil Bonn 12 April 2013 Wie stellen sich Hauseigentümer das Wohnen der Zukunft vor Was setzen sie selbst um Welche Konzepte entwickeln sie gemeinschaftlich 15 Wohneigentümer Gemeinschaften in ganz Deutschland präsentieren praxisnahe Beispiele beim Bundeswettbewerb Wohneigentum heute für morgen ausgerichtet vom Verband Wohneigentum e V Ab Dienstag 16 April 2013 besichtigt die Jury die Teilnehmer Gemeinschaften Aktive Nachbarschaft Mehrgenerationen Wohnen energetisch sinnvolle Sanierungsmaßnahmen gemeinsames Wirtschaften klimafreundliche Gärten es gibt viele Bausteine für ein Wohnen der Zukunft Beim Bundeswettbewerb des Verbands Wohneigentum stellen ab Dienstag insgesamt 15 Hauseigentümer Gemeinschaften ihr individuelles Zukunftskonzept vor vom baden württembergischen Freiamt bis zum nördlichen Zierow Mecklenburg Vorpommern von Hoppegarten im Osten bis Remscheid im Westen Der vollständige

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on63116 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Erhöhter Sanierungszuschuss ist besser als nichts | Verband Wohneigentum e.V.
    Erhöhter Sanierungszuschuss ist besser als nichts Verband Wohneigentum e V begrüßt Verbesserung Energetische Sanierung von Wohngebäuden bleibt freiwillig KfW Förderung durch Zuschüsse und neues Programm für Heizungsanlagen verbessert Bonn 17 Januar 2013 Das Bundesbauministerium und die KfW Bankengruppe haben das Ende 2012 angekündigte Zuschussprogramm zur Förderung der energetischen Sanierung vorgestellt Wir begrüßen dass insbesondere die für Eigenheimbesitzer passende Förderung verbessert wird sagte Hans Rauch Präsident des Verbands Wohneigentum e V Er dämpfte aber auch die Erwartungen Die gescheiterte steuerliche Förderung hätte eine Entlastung der Bürger von 1 5 Mrd Euro bringen sollen Mit der Bereitstellung von nur mehr 300 Millionen jährlich kann die Bundesregierung keine Sanierungseuphorie der Hauseigentümer erwarten Ein für den Verband Wohneigentum zentraler Aspekt ist und bleibt dass es keinen Zwang zur energetischen Sanierung gibt und sich der Eigentümer weiterhin entsprechend seiner finanziellen Möglichkeiten und der Wirtschaftlichkeit für oder gegen eine Investition entscheiden kann Ebenso wichtig ist die Zusage dass die Förderung grundsätzlich offen ist für eine vom Hauseigentümer vorgesehene Maßnahme und Technologie Was ist wirklich neu Neu ist das Programm nicht vielmehr sollen die 2011 nach einer Unterbrechung wieder eingeführten Investitionszuschüsse durch höhere Fördersummen attraktiver werden Bei durchschnittlichen Investitionen von meist 10 000 bis 25 000 Euro in Einzelmaßnahmen wie Modernisierung der Heizungsanlage Einbau neuer Fenster und Türen oder auch Dämmung von Außenwänden oder Dächern bietet jetzt ein zehnprozentiger Zuschuss bis maximal 5 000 Euro eine gewisse Unterstützung Bisher förderte das Programm Energieeffizient Sanieren solche Einzelmaßnahmen mit 7 5 Prozent und höchstens 3 750 Euro Die Förderung für umfassende Sanierungen wird künftig ebenfalls verbessert eine Modernisierung zum Energieeffizienzhaus 55 mit einem Zuschuss von 25 Prozent bis maximal 18 750 Euro zuvor waren es 20 Prozent maximal 15 000 Euro und zum Energieeffizienzhaus 70 mit einem Zuschuss von 20 Prozent bis maximal 15 000 Euro statt 17 5

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on61734 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Nicht überraschend: Steuerliche Förderung energetischer Gebäudesanierung gescheitert | Verband Wohneigentum e.V.
    Ansprechpartner im Verband Wohneigentum für Ihre Fragen rund um Haus und Garten Info Telefon für Mitglieder Mitgliederservice Immobilienbewertung Mitglieder im Verband Wohneigentum erhalten eine Online Immobilen Bewertung von Sprengnetter24 für 25 45 Euro Die Preise für Vor Ort Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Presse und Information Pressearchiv Seiteninhalt Steuerliche Förderung energetischer Gebäudesanierung gescheitert Verband Wohneigentum e V fordert sinnvolle Gestaltung des angekündigten KfW Förderprogramms Bonn 13 Dezember 2012 Heute gab der Bundesrat bekannt dass das Gesetz zur steuerlichen Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden endgültig gescheitert sei Wir bedauern diese Entscheidung obwohl sie uns nicht überrascht sagt Hans Rauch Präsident des Verbands Wohneigentum e V Gleichzeitig hoffen wir dass das angekündigte neue KfW Förderprogramm die Hauseigentümer bei der Durchführung energetischer Sanierungsmaßnahmen entlastet Die Hängepartie hat ein Ende Der Bundesrat erklärte das Vermittlungsverfahren zur steuerlichen Förderung der energetischen Sanierung für beendet weil eine Einigung nicht möglich sei Zumindest gibt es nach fast anderthalb Jahren politischem Verwirrspiels endlich eine eindeutige Regelung wenn sie auch nicht im Sinne der Wohneigentümer ausfiel erklärt Hans Rauch

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on61112 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Sicher durch die Kälte – Wintercheck fürs Haus | Verband Wohneigentum e.V.
    Zusätzliche Informationen Info Telefon Mitglieder Service Über das kostenlose Info Telefon des Bundesverbands vermitteln wir Mitgliedern den Kontakt zum richtigen Ansprechpartner im Verband Wohneigentum für Ihre Fragen rund um Haus und Garten Info Telefon für Mitglieder Mitgliederservice Immobilienbewertung Mitglieder im Verband Wohneigentum erhalten eine Online Immobilen Bewertung von Sprengnetter24 für 25 45 Euro Die Preise für Vor Ort Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Presse und Information Pressearchiv Seiteninhalt Broschüre Sicher durch die Kälte Neues Informationsblatt des Verbands Wohneigentum e V Infoblatt Sicher durch die Kälte Wintercheck fürs Haus Bonn 12 Dezember 2012 Der Winter hat uns in seinen kalten Klauen Vorausschauende Wohneigentümer haben Haus und Garten natürlich längst gegen den Frost geschützt Aber welche Vorsichtsmaßnahmen sind wirklich sinnvoll Antwort gibt das neue Faltblatt Sicher durch die Kälte Wintercheck fürs Haus herausgegeben vom Verband Wohneigentum e V Was kann ich jetzt noch erledigen Wie sieht es mit der Verkehrssicherung aus Welche Versicherungen schützen wenn doch mal ein winterlicher Unfall auf dem eigenen Grundstück geschieht Diese und mehr Fragen beantwortet der kurze kompakte

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on61086 (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •