archive-de.com » DE » V » VERBAND-WOHNEIGENTUM.DE

Total: 1044

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Seminare für Führungskräfte | Verband Wohneigentum e.V.
    Über das kostenlose Info Telefon des Bundesverbands vermitteln wir Mitgliedern den Kontakt zum richtigen Ansprechpartner im Verband Wohneigentum für Ihre Fragen rund um Haus und Garten Info Telefon für Mitglieder Mitgliederservice Immobilienbewertung Mitglieder im Verband Wohneigentum erhalten eine Online Immobilen Bewertung von Sprengnetter24 für 25 45 Euro Die Preise für Vor Ort Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Wir über uns Verbandsarchiv Seiteninhalt Seminare des Landesverbandes Nordrhein Westfalen 1 Dezember 2006 Das Seminarangebot des Landesverbandes Nordrhein Westfalen steht solange die Plätze reichen den ehrenamtlich tätigen und interessierten Mitgliedern aller Landesverbände offen Grund und Aufbaulehrgänge Wiederholungs und Vertiefungsseminare Öffentlichkeitsarbeit Rhetorik EDV Die Seminarthemen sind aufeinander abgestimmt Erfahrene Fachleute referieren bzw moderieren In den vergangenen Jahren hat der Landesverband NRW sein Seminarangebot stetig ergänzt erweitert und den jeweils neuesten Richtlinien und Rechtsprechungen angepasst Überzeugt von der Qualität der Lehrgänge und bestätigt durch die erstklassigen Bewertungen hunderter Teilnehmer öffnet der Landesverband NRW die Seminare nun auch für Teilnehmer aus anderen Landesverbänden Die Selbst Kosten für Referenten Unterbringung im 2 Bett Zimmer Vollverpflegung Seminar und Pausengetränke

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on22099 (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Modernisierung des Bestands und Wohneigentum in der Altersvorsorge | Verband Wohneigentum e.V.
    Verband Wohneigentum für Ihre Fragen rund um Haus und Garten Info Telefon für Mitglieder Mitgliederservice Immobilienbewertung Mitglieder im Verband Wohneigentum erhalten eine Online Immobilen Bewertung von Sprengnetter24 für 25 45 Euro Die Preise für Vor Ort Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Wir über uns Verbandsarchiv Seiteninhalt Modernisierung des Bestands und Wohneigentum in der Altersvorsorge Gesamtvorstand berät in Bonn 2 November 2006 Die zweitägige Herbsttagung des Gesamtvorstands des Verbands Wohneigentum Ende September stand im Zeichen der Modernisierung des Bestands und der Energiepolitik zwei Bereiche die mittelfristig hohe Investitionen der Wohneigentümer veranlassen werden Aber auch das seit Streichung der Eigenheimzulage aktuelle Thema die Förderung des Wohneigentums durch dessen Einbeziehung in die private Altersvorsorge stand auf der Tagesordnung Zunächst informierte Dipl Ökonom Rainer Huhle Geschäftsführer des Bauherren Schutzbundes das 35 köpfige Arbeitsgremium umfassend über die Ergebnisse der ersten gemeinsamen Umfrage beider Verbände zum Thema Gebäudemodernisierung Die Wohneigentümer sind die größte Verbrauchergruppe für Modernisierung des Wohnungsbestands Die steigenden Energiepreise sind ein zusätzliches Motiv den energetischen Zustand zu analysieren und zu verbessern Die Umfrage zeige eine hohe Identifikation der Wohneigentümer mit ihrem Familienheim auf das die Befragten oft seit über 20 Jahren bewohnen würden berichtete Huhle Daraus folge eine große Bereitschaft sich finanziell und mit Eigenleistungen für den Erhalt des Hauses einzusetzen Die Ergebnisse der Umfrage seien wegen der detaillierten Aussagen zu bereits abgeschlossenen und zu geplanten Investitionen in den Werterhalt der Immobilie auch für das Bundesministerium für Verkehr Bau und Stadtentwicklung von Interesse Eine Zusammenfassung der Ergebnisse können Sie hier nachlesen Wohneigentümer bauen auf Modernisierung Förderung des Erwerbs Angesichts der derzeitigen Diskussion in der Regierungskoalition in welcher Form das selbstgenutzte Wohneigentum in die private Altersvorsorge

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on21564 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Vereinshaftung für Reiseveranstaltungen | Verband Wohneigentum e.V.
    oder deren Vorstand ergeben sind bei der Planung Vorbereitung und Durchführung einige vornehmlich rechtliche Dinge zu beachten Der Reiseveranstalter Nach den Bestimmungen zum Reisevertragsrecht im Bürgerlichen Gesetzbuch 651 a ff BGB haftet derjenige der als Reiseveranstalter in eigener Verantwortung gegen eine Vergütung Reisepreis Reiseleistungen anbietet für alle Gewährleistungs und ggf auch Schadensersatzansprüche Das BGB enthält leider keine Begriffsdefinition des Reiseveranstalters Nach der überwiegenden Rechtsprechung ist dafür aber keine gewerbliche oder profitorientierte Tätigkeit erforderlich Ein wichtiges Kriterium ist vielmehr ob im jeweiligen Einzelfall unter Berücksichtigung aller äußeren und sonstigen Umstände und aus der Sicht eines durchschnittlichen Normalbürgers der Eindruck bzw die Erwartung entstanden ist oder entstehen musste dass der Anbietende die Reiseleistung in eigener Verantwortung versprochen hat bzw erbringen will Ob sich der Anbietende zur Erbringung der geschuldeten Reiseleistungen eines anderen Leistungsträgers z B Reisebüro Busunternehmer oder sonstige Subunternehmer bedient ist dabei unerheblich Bei einem Auftreten wie als eigener Veranstalter ist der Anbietende in rechtlicher Sicht Reiseveranstalter mit allen Haftungskonsequenzen Eine Reiseveranstaltung nach den 651 a ff BGB liegt hingegen nicht vor wenn ein Verein selbst insbesondere ohne Einschaltung eines Reisebüros Tagesausflüge oder Vereinsreisen ausschließlich für seine Mitglieder organisiert Regelmäßig sind die Reisevertragsvorschriften des BGB auch dann nicht anwendbar wenn der Handelnde weder eine Gesamtleistung noch eine Einzelleistung als Veranstalter zu erbringen hat sondern lediglich die Leistung eines Dritten z B Bahn oder Busunternehmer Hotelbetrieb vermittelt Für die Abgrenzung kommt es auf die Sicht der Kunden an Der Reisevermittler Wenn das Auftreten des Anbietenden nur als Vermittlung fremder Leistungen Reisevermittler anzusehen ist und der Reiseveranstalter z B Reisebüro den Vermittler der Reise mit der Reisevermittlung betraut hat können sich auch für den Reisevermittler aus dem Reisevertragsrecht weitergehende Haftungskonsequenzen ergeben Denn ein Reisevermittler ist den Reiseteilnehmern gegenüber verpflichtet den bei Reiseveranstaltungen nach dem BGB erforderlichen Sicherungsschein Versicherungs Bestätigung über die Kundengeldabsicherung auf

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on20469 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Eine Feierstunde für das Wohneigentum | Verband Wohneigentum e.V.
    und von befreundeten Verbänden begrüßt werden die der Einladung zur FEIERSTUNDE für das Wohneigentum gefolgt waren Auch viele Gesamtvorstandsmitglieder waren mit ihren Partnerinnen bzw Partnern extra einen Tag vor dem Beginn der Frühjahrssitzung des Gesamtvorstands angereist um teilnehmen zu können Vertreter aus Politik Ministerien und Verbänden werden zur FEIERSTUNDE in der Saarländischen Landesvertretung in Berlin begrüßt Flankiert vom neuen Logo und musikalisch umrahmt von Mozart begrüßte Präsident Alfons Löseke neben Karin Roth Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr Bau und Stadtentwicklung Bundestagsabgeordnete und Mitarbeiter aller Fraktionen sowie Fachreferenten des Bauministeriums Ihnen und den Vertretern wohnungspolitisch engagierter Verbände erläuterte er was es eigentlich zu feiern gäbe angesichts der Tatsache dass die Förderung des selbstgenutzten Wohneigentums seit Abschaffung der Eigenheimzulage eingebrochen sei und statt dessen permanent steigende Kosten vom Wohneigentümer zu tragen seien Wir feiern das Wohneigentum so Löseke denn die vielen Vorteile der eigenen vier Wände stehen außer Zweifel familienfreundliche Wohnverhältnisse und naturnahe Gartengestaltung bewusster Umgang mit Umwelt und Energie Dieses Ideal des Wohnens im Eigentum sei vielfach realisiert wie es der Bundeswettbewerb Die besten Eigenheim Siedlungen 2005 eindrucksvoll bestätigt hätte Voraussetzung der Arbeit des nunmehr 70jährigen Verbandes sei die jeweiligen Herausforderungen der Zeit anzunehmen und die sich wandelnden Bedürfnisse aufzugreifen Dazu zähle auch ein zeitgemäßes Selbstverständnis das der Verband zuletzt durch die Namensänderung verwirklicht habe Verbandsportrait Den Weg vom Siedlerbund zum Verband Wohneigentum zeichnete Manfred Jost Präsidiumsmitglied und Vorsitzender des Landesverbandes Saarland für die Gäste nach Von den ersten Schritten in der sächsischen Provinz nach dem ersten Weltkrieg nämlich in Dresden über die Bewältigung von Krisen Kriegs und Nachkriegszeiten bis zum heutigen Tag habe sich der Verband immer neuen Problemen stellen müssen die er als Selbsthilfebewegung solidarisch bewältigt habe Ursprünglich hätten die Mitglieder als Siedler in Gruppenselbsthilfe Häuser gebaut und sogenannte Kleinsiedlerstellen mit großen Gartenflächen und auch Kleintierhaltung bewirtschaftet Die heutigen Mitglieder verstünden sich zumeist als Eigenheimbesitzer und kümmerten sich gemeinsam mit dem Verband um tragbare Voraussetzungen für Erwerb und Erhalt von Wohneigentum Finanzielle Förderung des Erwerbs und von Modernisierungsmaßnahmen Anerkennung des Wohneigentümers als Verbraucher insbesondere bei Anforderungen an ein faires Bauvertragsrecht Schonung des besonderen Gutes Wohneigentum bei der Vermögenssteuer oder bei der Vermögensanrechnung im Rahmen von Arbeitslosengeld II nutzerfreundlicher Rahmen des Erbbaurechts sowie die Abschaffung der Grunderwerbsteuer und der Grundsteuer auf selbstgenutztes Wohneigentum zählen zu den aktuellen Forderungen Gerade Bürgern die nur durchschnittlich oder auch unterdurchschnittlich verdienen einen Zugang zum selbstgenutzten Wohneigentum zu verschaffen ist der unveränderte Kern unserer Aufgaben stellte Jost heraus Mit den passenden Bildern und Interviews von Verbandsfunktionären und Mitgliedern die in einem Kurzfilm präsentiert wurden konnte die Entwicklung des Verbandes eindrucksvoll illustriert werden Stellenwert der Wohnungspolitik Auf diese Bilder bezog sich die Parlamentarische Staatssekretärin Karin Roth zu Beginn ihres Hauptreferats als sie dem Verband zu den seit Jahrzehnten erbrachten Leistungen gratulierte Er habe zu Demokratie und Gemeinschaft beigetragen Es sei der richtige Weg die Traditionen in die Moderne zu überführen und weiterzuentwickeln Ebenso zeuge es von Realitätssinn dass sich der Verband Wohneigentum auch dem allgemeinen Strukturwandel und dem demografischen Wandel stelle Wohneigentum ist ein bindendes Element

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on20036 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Wohneigentum für die Altersvorsorge | Verband Wohneigentum e.V.
    aus Wer bis dahin keinen Antrag mehr stellen konnte erhält zur Zeit keine Bundesförderung für Neubau oder Kauf Die verschiedenen umwelt oder energiebezogenen KfW Programme für Modernisierung von Bestandsbauten sieht der Verband nicht als ausreichende Unterstützung an Um so dringlicher erinnerte Präsident Alfons Löseke an das Bekenntnis der Mehrheitsfraktionen zur generellen Förderung Auch wenn die Eigenheimzulage vor allem wegen des desolaten Bundeshaushalts gestrichen wurde müssen finanzielle Reserven für eine effektive Förderung mobilisiert werden Offiziell geht das Bundesministerium für Verkehr Bau und Stadtentwicklung von einer Regelung zum 1 1 2007 aus Selbst dann hätte der Bund schon ein Jahr an Förderungen gespart Die jetzt diskutierten Modelle würden den Bund deutlich weniger kosten als die alte Zulage In der Sitzung des Verbandsbeirats die der Tagung des Gesamtvorstands vorausgegangen war beschäftigten sich die wohnungspolitischen Experten ausschließlich mit einem knappen Dutzend derzeit kursierender Modelle Die Einbindung der Förderung in das System der Riester Rente macht es erforderlich die Besteuerung der Altersbezüge zu bedenken Insofern charakterisierte Dr Stefan Jokl Institutsdirektor des ifs und Vorsitzender des Beirats die unterschiedlichen Ansätze und teilte sie in zwei Gruppen ein in die der nachgelagerten Besteuerung und die der von vornherein pauschal gekürzten Förderung Die nachgelagerte Besteuerung entspräche der Systematik der Riester Rente wo die Erträge der geförderten Geldanlagen bei Rentenbezug besteuert werden Doch war im Beirat und ebenso im Gesamtvorstand einhellige Ansicht dass das Wohneigentum zwar mietfreies Wohnen ermöglicht aber keine Erträge erwirtschaftet Eine nachgelagerte Steuer müsste also aus den sonstigen Rentenbezügen finanziert werden Selbst wenn Steuerfreibeträge berücksichtigt würden wäre dieses Modell mit zu vielen Unwägbarkeiten behaftet Für denjenigen der heute in seine private Altersvorsorge investiere sei diese Form unattraktiv Geeigneter erscheinen die Modelle die auf die nachgelagerte Besteuerung verzichten Statt späterer Besteuerung könne man sich einen Abschlag bei der Förderung vorstellen mit der man von Anfang an eine

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on19575 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Mit neuem Markenzeichen in die Zukunft | Verband Wohneigentum e.V.
    Ende 2004 an Studentinnen und Studenten der Fachrichtung Design und Grafik und lud auch vergleichbar qualifizierte DSB Mitglieder zur Teilnahme ein Die Einsendungen aus Hochschulen und Fachhochschulen stellten sich der Aufgabe das Selbstverständnis des Deutschen Siedlerbundes Verband Wohneigentum als modernen Verband für Eigenheimbesitzer und Wohnungseigentümer in einem einprägsamen Symbol zu erfassen Auswahl Nach einer ersten Sichtung der qualitativ beeindruckenden Entwürfe durch den Arbeitskreis Zukunft legte das Präsidium eine Reihenfolge fest die es dem Gesamtvorstand des Bundesverbandes im April 2005 zur Abstimmung empfahl In einer ausgiebigen Beratung entschied sich das Gremium schließlich für die hier präsentierten zehn Einsendungen und legte die Platzierung der ersten drei fest Da zu diesem Zeitpunkt die Diskussion um den neuen Verbandsnamen noch im vollen Gange war wurde die Verwendung des ausgewählten Logos auf die Zeit nach der Beschlussfassung der Bundesdelegierten aufgeschoben So können nun Name und Logo als neues Gesamtbild präsentiert werden Erläuterungen des Entwurfs Die Teilnehmer waren aufgefordert worden die Idee hinter ihrem Entwurf knapp zu beschreiben Hier die Texte der ersten drei Platzierten 1 Platz Rieke Schillmöller Fachhochschule Düsseldorf Eine einzige Linie dreht sich wie eine Spirale von innen nach außen und symbolisiert so die Gemeinschaft des Verbandes Zusätzlich bildet sie dabei ein schützendes Dach so wie der Verband den Mitgliedern ein Heim bietet Die unterschiedlichen Strichstärken der Linie geben dem Logo noch mehr Substanz und lockern den statischen Aufbau auf Als Farbe wurde wieder ein Grün gewählt um den Wiedererkennungswert zu steigern 2 Platz Otto Vowinckel Technische Hochschule Darmstad t Für den DSB stehen Haus und Baum Das Grün wird also nicht nur durch die Farbe sondern durch eine Form eben die des Baumes wiedergegeben Die Farbe Grün sollte aber meines Erachtens auf jeden Fall beibehalten werden schon im Interesse einer zumindest farblichen Kontinuität Haus und Baum sind in einem Zug zu einer

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on18211 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Verband Wohneigentum e.V. – vormals Deutscher Siedlerbund e.V. | Verband Wohneigentum e.V.
    des Verbandes Erst mit der Eintragung der Satzungsänderung ins Vereinsregister Anfang des nächsten Jahres wird der Name amtlich sein Ändern des Verbandsnamens ein Thema das tief das Gefühl der Zugehörigkeit der gelebten Erfahrung und Heimat berührt Viele langjährige Mitglieder wozu fast alle Bundesdelegierte zählen sahen sich der Spannung zwischen altgewohntem und liebgewonnenem Lebensgefühl auf der einen und den Notwendigkeiten zeitgemäßer Verbandsarbeit und moderner Präsentation auf der anderen Seite ausgesetzt Doch verlief die Debatte bei aller Emotion sehr sachlich und respektvoll gegenüber den unterschiedlichen Auffassungen Schließlich wurde über den Namensvorschlag den der Gesamtvorstand empfohlen hatte abgestimmt Da es sich um eine satzungsändernde Entscheidung handelte war die Zwei Drittel Mehrheit erforderlich Sie wurde mit 88 Ja Stimmen von insgesamt 113 Delegierten deutlich überschritten Der Name ist ein Signal Präsident Alfons Löseke machte anfangs deutlich dass die Delegierten über einen wichtigen Schritt für die künftige Entwicklung des Verbandes zu entscheiden hatten Der Name eines Verbandes sei ein Signal für das Selbstverständnis und die Zukunftsfähigkeit des nunmehr siebzigjährigen Deutschen Siedlerbundes Nach wie vor sei Wohneigentum der große Wunsch vieler Menschen Die Aufgaben des Verbandes seien im Laufe der Jahre immer wieder den neuen Bedürfnissen der Zeit angepasst worden erinnerte Löseke Aus der Notgemeinschaft sei eine Generation des Wiederaufbaus geworden aus den Kleinsiedlern seien Eigenheimer geworden Dabei sei in der Gesellschaft das ursprüngliche Verständnis für die Bezeichnung Siedler abhanden gekommen Tatsache ist dass der Deutsche Siedlerbund seit Jahren immer wieder mit einem Verein für Aussiedler Flüchtlinge oder auch für Kleingärtner verwechselt wird Diese Missverständnisse erschweren nicht nur den Eigenheimer oder Wohnungseigentümer als künftiges Mitglied anzusprechen sondern auch die Kontakte mit Politikern Behördenvertretern oder Journalisten Die satzungsgemäße Aufgabe die vor zehn Jahren neu formuliert wurde sei aktuell wie eh und je Förderung des Baus und Erwerbs von selbstgenutztem Wohneigentum so Löseke und er appellierte an die

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on16761 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Veränderungen im Präsidium | Verband Wohneigentum e.V.
    Mitglieder im Verband Wohneigentum erhalten eine Online Immobilen Bewertung von Sprengnetter24 für 25 45 Euro Die Preise für Vor Ort Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Wir über uns Verbandsarchiv Seiteninhalt Veränderungen im Präsidium 2 Dezember 2005 Peter Wegner neues Mitglied des DSB Präsidiums Peter Wegner Im Rahmen der Bundesversammlung wählten die Delegierten einstimmig Peter Wegner seit 2004 stellvertretender Vorsitzender des geschäftsführenden Vorstandes des Landesverbandes Niedersachsen in das Präsidium des Deutschen Siedlerbundes Der Fünfundfünfzigjährige übernimmt damit den Platz den der im April dieses Jahres verstorbene Bernward Pagel innehatte Peter Wegner kommt aus Bardowick bei Lüneburg und ist dort seit vielen Jahren sowohl in der Siedlergemeinschaft als auch als Vorsitzender der Kreisgruppe Lüneburg aktiv Im Landesverband hat er sich insbesondere der Verbandsentwicklung angenommen DSB Präsident Alfons Löseke gratulierte ihm zum neuen Amt Ich habe Peter Wegner als einen Mann kennengelernt der auf fast allen Ebenen des Verbandes tätig war Seine Erfahrung und seine zukunftsgerichteten Denkanstöße kann er nun auch auf Bundesebene einbringen Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit Hans Rauch zum Zweiten

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on16760 (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •