archive-de.com » DE » V » VERBAND-WOHNEIGENTUM.DE

Total: 1044

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Zehn Jahre Leserreisen | Verband Wohneigentum e.V.
    Immobilienbewertung Mitglieder im Verband Wohneigentum erhalten eine Online Immobilen Bewertung von Sprengnetter24 für 25 45 Euro Die Preise für Vor Ort Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Wir über uns Verbandsarchiv Seiteninhalt Zehn Jahre Leserreisen Informationsreise in die Türkei 15 Februar 2008 Aus Anlass des zehnjährigen Bestehens der Reiseangebote für seine Leser hatte Familienheim und Garten gemeinsam mit seinem Reiseveranstalter htc die Landesverbandsvorsitzenden im November 2007 zu einer 3 tägigen Informationsreise in die Türkei nach Antalya eingeladen Mit seiner langjährigen Erfahrung im Bereich Reiseservice will die Familienheim und Garten Verlags GmbH FuG verstärkt den einzelnen Landesverbänden Reisevorschläge besonders für Gruppen unterbreiten Anja Monschau von Familienheim und Garten präsentierte gemeinsam mit Roger Dobrowolski vom Reiseveranstalter htc den Vorsitzenden nicht nur Projekte aus den letzten zehn Jahren sondern auch einige Vorschläge für die weitere Zusammenarbeit v l n r Felix Hahn Berlin Brandenburg Horst Tiefenbach Nordrhein Westfalen Siegmund Schauer Bayern Günther Göhring Thüringen Michael Kofahl Mecklenburg Vorpommern Siegfried Berger Brandenburg Norbert Unruh Sachsen Anhalt Günther Holst Hamburg Präsident Hans Rauch Baden Württemberg Präsidiumsmitglied Manfred Jost Saarland Rudolf Starker Hessen Roger Dobrowolski htc Wolfgang Schmidt Bremen zwei Mitarbeiter vor Ort Anja Monschau FuG Roland Walther Rheinland Pfalz und Ulrich Hauschildt GF Schleswig Holstein c FuG In angenehmer Atmosphäre wurden in Workshops auch spontan unter freiem Himmel Ideen und Möglichkeiten für eine konkrete Zusammenarbeit mit den Landesverbänden erarbeitet Breiten Raum nahm das Thema Vereinshaftung bzw Reiseveranstalterhaftung ein Es wurde darauf hingewiesen dass sich die Landesverbände Kreisgruppen und Siedlergemeinschaften auch aus haftungsrechtlichen Gründen an einen professionellen Reiseveranstalter nicht Reisebüro wenden sollten Hier empfiehlt sich der direkte Weg zu Familienheim und Garten als Reisevermittler und htc als Reiseveranstalter

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on30333 (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Stabwechsel in den Geschäftsstellen | Verband Wohneigentum e.V.
    Brandenburg Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg Vorpommern Niedersachsen Nordrhein Westfalen Rheinland Pfalz Saarland Sachsen Sachsen Anhalt Schleswig Holstein Thüringen Zum Seitenanfang Service Sitemap Impressum Kontakt Zum Seitenanfang Zusätzliche Informationen Info Telefon Mitglieder Service Über das kostenlose Info Telefon des Bundesverbands vermitteln wir Mitgliedern den Kontakt zum richtigen Ansprechpartner im Verband Wohneigentum für Ihre Fragen rund um Haus und Garten Info Telefon für Mitglieder Mitgliederservice Immobilienbewertung Mitglieder im Verband Wohneigentum erhalten eine Online Immobilen Bewertung von Sprengnetter24 für 25 45 Euro Die Preise für Vor Ort Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Wir über uns Verbandsarchiv Seiteninhalt Stabwechsel in den Geschäftsstellen 1 Februar 2008 Am 10 Januar 2008 wurde Manfred Rosenthal der langjährige Geschäftsführer der Familienheim und Garten Verlags GmbH und mehrjährige Bundesgeschäftsführer des Verbands Wohneigentum e V von Präsident Hans Rauch offiziell verabschiedet v l n r Norbert Unruh Petra Uertz Manfred Rosenthal Gerd Böker Hans Rauch c FuG Im Beisein des Aufsichtsratsvorsitzenden Norbert Unruh und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Verband und Verlag ließ Rauch einige Daten und Anekdoten der vergangenen

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on30328 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Das wars! | Verband Wohneigentum e.V.
    hätte ich mir nicht vorstellen können dass ich hier sozusagen meine Lebensaufgabe gefunden habe Aber von den Lesern oftmals kaum zu bemerken hat sich in dieser Zeit beim Verlag und unserer Mitgliederzeitschrift vieles getan Die Druckauflage hat sich entsprechend dem Mitgliederzuwachs des Verbandes von seinerzeit etwa 220 000 auf derzeit fast 380 000 Exemplare erhöht Viele Tätigkeiten die früher noch außer Haus erledigt wurden gehören inzwischen zu den eigenen Aufgaben Das heißt die Zeitschrift wird komplett im eigenen Haus erstellt bevor es zum Druck und zum Versand geht Familienheim und Garten ist anders als der Vorgänger Der Siedler längst farbig Der Umfang unserer Verbandszeitschrift hat inzwischen den Standard von 40 Seiten erreicht und ist auf dem Weg zu 48 Seiten Unsere Autoren schreiben zum Teil ausschließlich für Familienheim und Garten Alle diese Verbesserungen wurden aus einem nahezu gleichbleibenden geringen Anteil des an den Bundesverband fließenden Mitgliedsbeitrages erreicht An dieser positiven Entwicklung maßgeblich mitzuwirken hat Freude bereitet und auch jeglichen Gedanken an eine weitere berufliche Veränderung für mich überflüssig gemacht Es gibt aber noch etwas das wichtig war und wofür ich dankbar bin In den vergangenen 35 Jahren habe ich viele interessante und nette Menschen kennengelernt Ich habe die Präsidenten Gerhard Herber Fritz Eckert Albert Demtröder Eckart Naumann und Alfons Löseke erlebt Mit unserem jetzigen Präsidenten Hans Rauch bin ich aufgrund seiner vielfältigen Tätigkeiten in unserem Verband bereits seit etwa 25 Jahren verbunden Aus dem Kreis des Bundesvorstandes darf ich beispielhaft zwei Namen nennen Einmal die unvergessene Frau König und zum anderen Herrn Meyer Bettyn mit dem ich mich auch heute noch gelegentlich austausche Als Begleiter der Bundesbewertungskommission wurde ich bei den Bereisungen im Rahmen des Bundeswettbewerbes oftmals in Siedlergemeinschaften wie ein alter Bekannter begrüßt Hier erlebte ich hautnah was der Begriff Siedlerfamilie ausdrückt Zu den Personen die mein Leben bereichert

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on30327 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Neues Präsidium tritt erstmals zusammen | Verband Wohneigentum e.V.
    Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Wir über uns Verbandsarchiv Seiteninhalt Neues Präsidium tritt erstmals zusammen Die Aufgabenverteilung für die künftige Arbeit 1 Februar 2008 Die konstituierende Sitzung des im Oktober 2007 in Düsseldorf gewählten Präsidiums fand am 4 und 5 Januar 2008 in Bonn statt Eigentlich sollte es nur um einen Gedankenaustausch zur künftigen gemeinsamen Arbeit und um die Schwerpunkte der ersten Monate gehen denn schließlich sind vier Präsidiumsmitglieder neu in das siebenköpfige Gremium eingetreten Jeder bringt unterschiedliche Erfahrungen aus der ehrenamtlichen aber natürlich auch aus der jeweiligen beruflichen Arbeit mit die für die Bundesebene künftig fruchtbar gemacht werden sollen Doch zu guter Letzt war die Tagesordnung so dicht wie immer Also Keine Schnupperrunde sondern Arbeitssitzung v l n r Siegfried Berger Brandenburg Dr Heinz Engelhaupt Schleswig Holstein Siegmund Schauer Bayern Hans Rauch Baden Württemberg Peter Wegner Niedersachsen Wolfgang Szubin Nordrhein Westfalen und Manfred Jost Saarland c FuG Hans Rauch leitete die Sitzung als Präsident souverän Er ist zwar neu in diesem Amt doch ein alter Hase im Präsidium dem er seit 16 Jahren angehört Schwerpunkt war natürlich zunächst die Vorstellungsrunde das heißt in diesem Falle der Austausch über die verschiedenen Ideen zur Bundesverbandsarbeit sowohl inhaltlich als auch organisatorisch Die Kosten des Wohnens insbesondere durch Gebühren und steigende Nebenkosten werden ein großes Arbeitsfeld bleiben Hierzu werden verstärkt Modernisierung Bau und Energieberatung zählen Zusammenarbeit mit befreundeten Verbänden aber auch die kritische Diskussion mit dem Bundesministerium für Verkehr Bau und Stadtentwicklung etwa im Immobilienwirtschaftlichen Dialog sind für die Weiterentwicklung des Siedlungs und Eigenheimbaus intensiv fortzuführen Innerverbandlich stehen der Zusammenhalt der Landesverbände und die Mitgliederbetreuung im Mittelpunkt Die Aufgaben sind verteilt Die angeregte Beratung mündete in einem einstimmigen Beschluss zur Zuständigkeit der einzelnen Mitglieder für bestimmte Aufgaben

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on30326 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Gärtnern für Mensch und Natur | Verband Wohneigentum e.V.
    Wohneigentum für Ihre Fragen rund um Haus und Garten Info Telefon für Mitglieder Mitgliederservice Immobilienbewertung Mitglieder im Verband Wohneigentum erhalten eine Online Immobilen Bewertung von Sprengnetter24 für 25 45 Euro Die Preise für Vor Ort Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Wir über uns Verbandsarchiv Seiteninhalt Gärtnern für Mensch und Natur 50 Jahre Mitgliedschaft in Deutscher Gartenbau Gesellschaft 1822 e V 17 Dezember 2007 Für langjährige Treue und Mitarbeit beim Gärtnern um des Menschen und um der Natur willen ist der Verband Wohneigentum im Rahmen der Mitgliederversammlung der Deutschen Gartenbau Gesellschaft am 13 10 2007 mit einer Ehrenurkunde und einer Goldenen Medaille ausgezeichnet worden Die 185 Jahreshauptversammlung auf der Insel Mainau fand gerade diesmal zeitgleich mit dem Bundesverbandstag des Verbands Wohneigentum in Düsseldorf statt bei dem Wahlen anstanden Somit konnte bedauerlicherweise die Ehrung nicht persönlich entgegengenommen werden In den letzten Jahren hatte Hans Rauch den Verband Wohneigentum regelmäßig bei der Mitgliederversammlung vertreten Die Deutsche Gartenbau Gesellschaft in der der Verband Wohneigentum seit 50 Jahren Mitglied ist wurde 1822 in Berlin als Verein zur Beförderung des Gartenbaues im Preußischen Staate gegründet Ziel war die Verbesserung und Verbreitung des Gartenbaues und der Gartenkultur Gärtner und Bürger sollten durch Fachinformationen Publikationen Vorträge und Ausstellungen beraten werden 1910 erhielt der Verein den Namen Deutsche Gartenbau Gesellschaft DGG 1982 wurde Gräfin Sonja Bernadotte zur Präsidentin gewählt Unter dem von ihr erweiterten DGG Leitgedanken Gärtnern um des Menschen und um der Natur willen fördert sie die Gartenkultur unter anderem durch zukunftsweisende Projekte zum Thema Wege zur Naturerziehung Seit 1990 nennt sich der Verein Deutsche Gartenbau Gesellschaft 1822 e V Berührungspunkte zwischen Verband Wohneigentum und DGG sind vor allem

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on29077 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Verdiente Ehrungen | Verband Wohneigentum e.V.
    Verband Wohneigentum für Ihre Fragen rund um Haus und Garten Info Telefon für Mitglieder Mitgliederservice Immobilienbewertung Mitglieder im Verband Wohneigentum erhalten eine Online Immobilen Bewertung von Sprengnetter24 für 25 45 Euro Die Preise für Vor Ort Leistungen eines Gutachters von Sprengnetter24 finden Verbandsmitglieder auf der Kooperationswebsite von Sprengnetter24 Gartenberatung Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Zeitschrift für Haus und Garteneigentümer Leserreisen für Mitglieder Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Wir über uns Verbandsarchiv Seiteninhalt Verdiente Ehrungen 1 Dezember 2007 Nach den Wahlen des neuen Präsidiums Präsidium neu gewählt wurde es Zeit die scheidenden Präsidiumsmitglieder zu ehren Standig Ovations für den scheidenden Präsidenten Alfons Löseke hier mit dem Wilhelm Gisbertz Ehrenbecher Den Anfang machte Präsident Hans Rauch mit einer Laudatio auf seinen Vorgänger Alfons Löseke Als erfahrener Landespolitiker habe er den Verband gezielt und erfolgreich auf der Berliner Bühne vertreten Es sei ihm gelungen den Stellenwert des Wohneigentums und des Wohneigentümers als Verbraucher stärker ins politische Bewusstsein zu heben Mit seinem Sinn für das Notwendige habe er sich mit großem persönlichen Einsatz für die Erneuerung des Verbands Wohneigentum stark gemacht Ein Beispiel sei der neue Name des Verbands den mittlerweile fast alle Landesverbände übernommen haben Die Darstellung der gemeinsamen Ziele konnte damit deutlich verbessert werden Rauch überreichte dem ehemaligen Präsidenten Alfons Löseke zum Abschied den Wilhelm Gisbertz Ehrenbecher Die Delegierten applaudierten stehend Löseke dankte hörbar bewegt mit einer Spur Selbstironie Ich habe wohl doch nicht alles falsch gemacht Dem Verband Wohneigentum bleibt er als Mitglied des Bundesvorstands als Stellvertretender Vorsitzender des Landesverbands Nordrhein Westfalen sowie als Vorsitzender des Regionalverbands Westfalen Lippe noch einige Zeit erhalten Danach ehrte Rauch zunächst Otto Benner der aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend war für sein unermüdliches Engagement für die Anliegen der Siedlergemeinschaften sowie der Förderung der Kinder und Jugendarbeit insbesondere im Bayerischen Siedlerbund und nicht

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on29076 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Präsidium neu gewählt | Verband Wohneigentum e.V.
    sich aus Alters oder sonstigen Gründen nicht mehr zur Wahl Geeignete Kandidaten wurden schon in Vorbereitung der Sitzung in den 16 Landesverbänden gesucht So traten schließlich in der ehrenamtlichen Arbeit erfahrene Kandidaten an Alt Präsident Alfons Löseke gratuliert seinem Nachfolger Hans Rauch c FuG Mit Hans Rauch wurde ein neuer Präsident gewählt der den Verband kennt wie seine Westentasche Seit bereits 16 Jahren Mitglied des Präsidiums und ebenso lang Vorsitzender des Landesverbands Baden Württemberg kennt er die Arbeit auf Bundesebene genauso wie die Sorgen und Bedürfnisse der Landesebene bis hin zu den Siedlergemeinschaften So wurde er von den 110 Delegierten schließlich einstimmig gewählt Für diesen großen Vertrauensbeweis dankte Rauch und versprach engagierten Einsatz im neuen Amt Ich arbeite gern für den Verband und für die Anliegen der Eigenheimer und Häuslebauer Alt Präsident Alfons Löseke steckte seinem Nachfolger umgehend die Große Goldene Ehrennadel ans Revers Es ist die erste neugestaltete Nadel die nach der Umbenennung des Deutschen Siedlerbunds vor zwei Jahren in Verband Wohneigentum vergeben wurde Präsidium neu formiert Von der alten Mannschaft kandidierten nur Manfred Jost Saarland und Peter Wegner Niedersachsen denn außer Alfons Löseke NRW Westfalen Lippe traten auch der ehemalige 1 Vizepräsident Otto Benner Bayern Karl Heinz Liebold Sachsen und Bundesschatzmeisterin Elke Siebenbaum Schleswig Holstein nicht mehr an Von den zwei zur Wiederwahl stehenden und weiteren fünf neuen Kandidaten die teils von den Landesverbänden vorgeschlagen teils vom Präsidium empfohlen oder auch aus der Mitte der Delegierten am Wahltag benannt wurden wurden Siegfried Berger Brandenburg Dr Heinz Engelhaupt als Bundesschatzmeister Schleswig Holstein Manfred Jost Saarland Siegmund Schauer als 1 Vizepräsident Bayern Wolfgang Szubin NRW Westfalen Lippe und Peter Wegner als 2 Vizepräsident in geheimer Abstimmung gewählt Die besonderen Vize Ämter und das Amt des Schatzmeisters vergab allerdings nach der Wahl der Bundesvorstand der zu diesem Zweck noch kurz nach

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on29075 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Wohneigentumspolitik ist Familienpolitik | Verband Wohneigentum e.V.
    Düsseldorf Joachim Erwin Präsident Alfons Löseke c FuG Mit seiner Begrüßung verband Löseke gleich die ersten Anmerkungen zu den wohnungspolitischen Möglichkeiten und Pflichten von Bund Ländern und Gemeinden Auf allen Ebenen müsse die junge Familie bei Bau und Erwerb von Wohneigentum unterstützt werden ebenso wie die ältere Generation bei Erhalt und Modernisierung des Bestands Er trug nach den Grußworten die Thesen des Verbands vor in denen die aktuellen Positionen und Forderungen formuliert sind Sie finden sie hier Thesen zum Bundesverbandstag 2007 Teure Auflagen für Bestand Parlamentarische Staatssekretärin Karin Roth c FuG Karin Roth griff in ihrem Hauptreferat die wohnungspolitischen Thesen auf und strich auch ihrerseits die Bedeutung des Eigenheims für die Familie heraus Sie erinnerte an die Wohnungsnot nach dem Krieg und den Aufbauwillen der Menschen In diesem Zusammenhang dankte sie dem Verband Wohneigentum vormals Deutscher Siedlerbund für seine langjährige Arbeit mit der er Bauwillige immer unterstützt hat Besonders dankte sie auch Alfons Löseke für seinen langjährigen persönlichen Einsatz Ihre anschließende Frage Wie gehen wir mit Änderungen um bezog sie vor allem auf die heute aktuellen Herausforderungen wie Klimaschutz und Energie Effizienz Sie warb mit viel Nachdruck für die von der Regierungskoalition angekündigten Auflagen für Bauherren und Eigenheimbesitzer Insbesondere die Siedlungen der 50er 60er und 70er Jahre seien energetisch nachzurüsten Dies diene der Erfüllung internationaler Verpflichtungen Deutschlands im Klimaschutz und erhalte zugleich den Wert der Immobilie Wer soll das bezahlen so fragte Löseke in seinem Schlusswort Eine Sanierung im Sinne der Regierung erfordert schnell einen fünfstelligen Betrag Selbst Optimisten rechnen mit fünfzehn bis zwanzig Jahren bis sich die Investition amortisiert hat Löseke erinnerte an die junge Familie die meist dabei sei Kredite abzubezahlen Der Erwerb von Wohneigentum würde noch teurer als er auch wegen zahlreicher Steuern und Abgaben ohnehin schon sei Und auch Rentner würden sich oft schwertun solche Beträge

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/bv/on29074 (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •