archive-de.com » DE » V » VERBAND-WOHNEIGENTUM.DE

Total: 1044

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Jahresmagazin | Verband Wohneigentum e.V.
    per Rauchmelder geschützt werden Eine entsprechende Gesetzesänderung hat der Senat im Dezember 2015 angestoßen III Verbandsrat 2015 Am 28 November 2015 fand im Vereinsheim der Siedlergemeinschaft Blankenburg e V der III Verbandsrat unseres Landesverbandes Berlin Brandenburg statt B Plan Weg in die Zukunft oder vergebene Chance Am 28 09 2015 wurde der Bebauungsplan 8 36 für die Siedlung Neue Heimstatt in einer Erörterungsveranstaltung des Bezirksamts Neukölln vorgestellt Dieser soll nötig geworden sein da durch die Verkäufe von Siedlerstellen in dieser wie auch in anderen Siedlungen keine direkte Einflussnahme durch das Bezirksamt mehr möglich ist Gartenfachberatung VHWE Gartenfachberatung Der Gartenfachberater ein Service des Verbandes Unser langjähriger Gartenfachberater stellt sich vor Nutzen Sie die Möglichkeit der Beratung Wissenswertes Dichtigkeitsprüfung von Hauswasseranschlusskanälen Stand 30 09 2014 Zurzeit gibt es für Berlin noch keine Eigenüberwachungsvorschrift mittels der das nationale Recht und die Fristen der DIN 1986 30 für Berlin verbindlich festgelegt sind Oberverwaltungsgericht verschärft Regeln für private Bauten Das Oberverwaltungsgericht Berlin Brandenburg hat ein Urteil erlassen dass weitreichende Auswirkungen auch auf private Bauvorhaben haben wird Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Startseite Service Seiteninhalt Jahresmagazin Ihr Ratgeber rund ums Gartenjahr Familienheim und Garten Foto www adpic de A Raths Das neue Familienheim und Garten Jahresmagazin überzeugt durch sein klares Konzept alles dreht sich um den privaten Nutz und Ziergarten moderne Gestaltung praktische stabile Verarbeitung mit Spiralbindung viel Platz für Ihre Notizen Wieder in Kooperation mit dem Naturbuchverlag Eugen Ulmer Sonderpreis für die Mitglieder im Verband Wohneigentum Die Buchhandelsausgabe des Gartenkalenders kostet 9 90 Euro Mitglieder des Verbands Wohneigentum und Leser von Familienheim und Garten erhalten die Verbandsausgabe als Familienheim und Garten Jahresmagazin 2016 direkt vom Verlag zum Mitgliedervorteilspreis von 6 45 Euro je Exemplar zzgl 2 55 Euro Versandkosten Vorteil bei Sammelbestellung Ab drei bestellten Exemplaren erhalten Sammelbesteller für jedes Jahresmagazin eine Aufwandsprämie von 0

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/berlin-brandenburg/on205584 (2016-02-11)
    Open archived version from archive


  • Geschäftsstelle | Verband Wohneigentum e.V.
    Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg Vorpommern Niedersachsen Nordrhein Westfalen Rheinland Pfalz Saarland Sachsen Sachsen Anhalt Schleswig Holstein Thüringen Zum Seitenanfang Service Sitemap Impressum Kontakt Zum Seitenanfang Zusätzliche Informationen Aktuelles Rechtsberatung Die nächste Rechtsberatung findet am Freitag 04 März 2016 in Birkenstein statt Konto für Beitragszahlung IBAN DE23 1705 4040 3707 0830 46 BIC WELADED1MOL Arbeitsplan 2016 Brandenburger Blatt Gartenberatung Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Über uns Landesverband Seiteninhalt Landesverband Brandenburg

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/brandenburg/on3917 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Vorstand | Verband Wohneigentum e.V.
    Rechtsberatung findet am Freitag 04 März 2016 in Birkenstein statt Konto für Beitragszahlung IBAN DE23 1705 4040 3707 0830 46 BIC WELADED1MOL Arbeitsplan 2016 Brandenburger Blatt Gartenberatung Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Über uns Landesverband Seiteninhalt Vorstand des Landesverbandes Brandenburg e V Vorsitzender Siegfried Berger Stellvertretende Vorsitzende Ingrid Ott Schatzmeisterin Margret Gering Anleitung der Kassenführer innen der Siedlergemeinschaften Vorstandsmitglied Anke Zahnleiter Region Lausitz Verbindung zur Lené Akademie und zum Siedlungsförderverein

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/brandenburg/on3919 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Anliegen und Leistungen des Landesverbandes | Verband Wohneigentum e.V.
    Landesverband Seiteninhalt Anliegen und Leistungen des Landesverbandes 1 Unser Anliegen Der Landesverband ist Mitglied im Verband Wohneigentum e V mit Sitz in Bonn und tritt in Brandenburg für die Verwirklichung der Aufgaben und Ziele des Verband Wohneigentums ein Der Landesverband koordiniert die dazu notwendige Zusammenarbeit der Siedlergemeinschaften 2 Der Informationsaustausch erfolgt über die Geschäftsstelle über Info Briefe an die Siedlergemeinschaften oder über Informationen im Brandenburger Blatt erscheint 6 x im Jahr in der Zeitschrift Familienheim und Garten 3 Die Vorsitzenden der Gemeinschaften Gesamtvorstand treffen sich 2 mal im Jahr um aktuell notwendige Beschlüsse des Landesverbandes zu fassen Auf Einladung besuchen Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes Vorstandssitzungen bzw Mitgliederversammlungen der Gemeinschaften 4 Weitere Leistungen die im Beitrag enthalten sind oder günstig vermittelt werden Rechtsberatung zu Haus und Grundstücksfragen kostenlose Erstberatung durch Vertragsanwälte Anmeldung über Geschäftsstelle Grundstücks Rechtschutz Vertretung bei Streitfällen z B Nachbarschaftsrecht Baurecht Kommunalrecht Rahmenverträge für zusätzliche Versicherungen DAS Privat und Verkehrsrechtschutz für Arbeitnehmer ERGO Sterbegeldvorsorge und Pflegegeldvorsorge bis 80 Jahre ohne Gesundheitsanfragen Unfallvorsorge Spezialrechtschutz mit BSHG Klausel Priviat und Verkehrsrechtschutz Rabattierte Sachversicherungen 15 Nachlass zusätzlich für Gebäude Hausrat und Haftpflichtversicherung ERGO Zentrale Schulungen zu Fachthemen Kulturangebote z B Landesverbandstag 5 Spezielle Leistungen für unsere Siedlergemeinschaften Förderung von gemeinnützigen Maßnahmen auf

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/brandenburg/on3918 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Satzung des Landesverbandes | Verband Wohneigentum e.V.
    beginnt durch Aufnahme aufgrund schriftlicher Beitrittserklärung 6 Die Mitgliedschaft endet bei Vereinen und sonstigen juristischen Personen durch Kündigung Ausschluss oder Auflösung und Löschung im Vereins Register bei natürlichen Mitgliedern durch Kündigung Ausschluss oder durch Tod In letzterem Fall kann die Mitgliedschaft durch einen Familienangehörigen im Rahmen der Gesamtrechtsnachfolge fortgesetzt werden ohne dass es einer Erklärung des Familienangehörigen bedarf Die Kündigung ist schriftlich zum Ende eines Kalenderjahres mit einer Frist von drei Monaten zu erklären eine automatische Mitgliedschaft im Rahmen der Gesamtrechtsnachfolge kann außerdem innerhalb von drei Monaten nach Tod des ursprünglichen Mitglieds erklärt werden 7 Die Kündigung durch den Verband kann erklärt werden wenn ein Mitglied a die ihm aufgrund dieser Satzung obliegenden Pflichten schuldhaft verletzt b gegen die grundlegenden Interessen des Verbandes verstößt oder c mit der Zahlung der Mitgliedsbeiträge trotz Mahnung und Fristsetzung mindestens sechs Monate in Verzug ist Vor der Kündigung ist dem Mitglied Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben die innerhalb eines Monats seit Zugang der Aufforderung dem Vorstand vorliegen muss 8 Das Mitglied kann innerhalb eines Monats nach Ausstellung der Kündigung Beschwerde bei der Mitgliederversammlung des Verbandes erheben 5 Rechte und Pflichten der Mitglieder 1 Die Mitglieder im Sinne von 4 Abs 1 und 2 haben das Recht die Einrichtungen und Leistungen des Verbandes in Anspruch zu nehmen in den Organen gehört zu werden und an der Willensbildung teilzunehmen 2 Die Mitglieder haben die Pflicht a die Satzung und die Beschlüsse zu befolgen b die Aufgaben des Verbandes zu fördern c die Mitgliedsbeiträge zu leisten und sonstige Zahlungsverpflichtungen zu erfüllen Wegen der Mitgliedsbeiträge und sonstiger Zahlungsverpflichtungen stellen sie dem Verband die erforderlichen Unterlagen zur Verfügung und erteilen die notwendigen Auskünfte d Die Mitglieder haben weiterhin die Aufgabe dem Verband Erfahrungen und Erkenntnisse mitzuteilen die für den Verband als Dachverband oder für bestimmte Gruppen oder die Gesamtheit der Mitglieder von Bedeutung sein können e Die Mitglieder haben das Recht auf vertrauliche Behandlung von Angaben und Informationen aus ihrem privaten Bereich Persönliche Daten werden nur dann ausschließlich zum internen Gebrauch an Vertragspartner des Verbandes gegeben wenn das Mitglied schriftlich zugestimmt hat Die Zustimmung kann jederzeit in schriftlicher Form widerrufen werden Auf dieses Recht wird das Mitglied bei Aufnahme ausdrücklich hingewiesen 6 Organe und Gliederung 1 Die Organe des Landesverbandes sind a die Landesverbandsversammlung b der Gesamtvorstand des Landesverbandes c der Geschäftsführende Vorstand des Landesverbandes d der Vorstand im Sinne des 26 BGB e In die Organe können nur Mitglieder der Vereine 4 Abs 1 oder Einzelmitglieder 4 Abs 2 gewählt bzw entsandt werden Die Vertreter der Mitglieder im Sinne von 4 Abs 2 werden auf Vorschlag des Vorstandes vom Verbandsrat bestimmt 2 Die Organe der Gemeinschaften sind a die Mitgliederversammlung b der Vorstand der Gemeinschaft 3 Die Organe geben sich eine Geschäftsordnung 4 Den Mitgliedern der Vereinsorgane dürfen keine Vermögensvorteile zugewendet werden Sie haben jedoch nach Maßgabe eines entsprechenden Organbeschlusses im Rahmen der haushaltsrechtlichen bzw finanziellen Möglichkeiten des Verbandes und der steuerlichen Vorgaben einen Anspruch auf Ersatz der ihnen entstandenen angemessenen Auslagen und Aufwendungen entsprechend 670 BGB sowie auf Zahlung einer angemessenen Pauschale als Entschädigung für Zeitaufwand und Arbeitseinsatz soweit sie durch die Tätigkeit für den Verband veranlasst sind 5 Der Landesverband gliedert sich in Gemeinschaften nicht eingetragene Vereine und eingetragene Vereine sowie Einzelmitglieder für die auf Landesebene eine Gemeinschaft eingerichtet wird 6 Eine Gemeinschaft als Untergliederung des Landesverbandes gilt als vollzogen sobald sie vom geschäftsführenden Vorstand bestätigt worden ist 7 Die Untergliederung ist verpflichtet dem Landesverband volle Einsicht in ihre Vereinsunterlagen zu gewähren 8 Die gewählten Vertreter der Untergliederungen dürfen entsprechend ihren satzungsmäßigen Aufgaben in Rahmen der ihnen zur Verfügung stehenden Mittel Rechtsgeschäfte tätigen und für die Gliederung ein Bankkonto unterhalten Die Übernahme nicht satzungsgemäßer Aufgaben durch eine Gliederung bedarf der vorherigen Zustimmung des Vorstandes des Landesverbandes 7 Landesverbandsversammlung 1 Das höchste Organ ist die Landesverbandsversammlung Sie besteht aus dem Geschäftsführenden Vorstand des Landesverbandes und den Delegierten der Gemeinschaften Stimmberechtigte Mitglieder sind allein die Gemeinschaftsvorsitzenden bzw deren Stellvertreter und die gewählten Delegierten 2 Die Landesverbandsversammlung hat folgende Aufgaben a die Aufstellung von Grundsätzen und Richtlinien für die Mitarbeit an Siedlungspolitik Organisation und Verwaltung b die Wahl des geschäftsführenden Vorstandes bestehend aus dem Landesvorsitzenden dem stellvertretenden Landesvorsitzenden und bis zu neun weiteren Mitgliedern c die Wahl von zwei Kassenprüfern d Annahmen der Satzung und Beschlussfassung über Satzungsänderungen e Entgegennahme des Berichtes des Gesamtvorstandes für die Wahlperiode f Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes und des Gesamtvorstandes g Entgegennahme des Jahresberichtes h Entlastung des geschäftsführenden und des Gesamtvorstandes i Bildung von Ausschüssen Wahl ihrer Mitglieder und Beschlussfassung über die Geschäftsordnung der Ausschüsse 3 Der Delegiertenschlüssel wird durch den Gesamtvorstand beschlossen 4 Die ordentliche Landesverbandsversammlung findet alle drei Jahre statt Die Einberufung erfolgt mittels schriftlicher Einladung durch den geschäftsführenden Landesvorstand und zwar mit einer Einberufungsfrist von mindestens 21 Tagen 5 Neben den ordentlichen Landesverbandsversammlungen werden nach Bedarf außerordentliche Landesverbandsversammlungen abgehalten Sie müssen stattfinden wenn es von mindestens einem Drittel der Gemeinschaften verlangt wird und zwar unter Einhaltung einer Einberufungsfrist von mindestens 10 Tagen 6 Den Einladungen ist die Tagesordnung beizufügen die den Einladungsgrund enthalten muss Die erforderlichen Vorlagen sind den Delegierten möglichst bereits mit der Einladung zuzustellen 7 Anträge von Gemeinschaften zur Beschlussfassung durch die Landesverbandsversammlung müssen über die Mitgliederversammlung zugeleitet werden und spätestens vier Wochen vor der Landesverbandsversammlung dem Landesverband zugegangen sein Die fristgerecht zugegangenen Anträge sind den Delegierten bis spätestens drei Wochen vor der Landesverbandsversammlung zuzuleiten Nicht fristgemäß zugegangene Anträge können auf der Landesverbandsversammlung nur behandelt werden wenn zuvor mindestens die Hälfte der stimmberechtigten und anwesenden Delegierten der Dringlichkeit zustimmt Anträge auf Satzungsänderung können nicht als Dringlichkeitsanträge gestellt werden 8 Der Gesamtvorstand des Landesverbandes Der Gesamtvorstand des Landesverbandes besteht aus dem Geschäftsführenden Vorstand und den gewählten Gemeinschaftsvorsitzenden bzw bei Verhinderung deren gewählten Vertretern Er hat folgende Aufgaben a Förderung des Zusammenhalts der Gemeinschaft b Beschlussfassung zur Siedlungspolitik Organisation und Verwaltung c Verleihung von Verdienstauszeichnungen des Landesverbandes an Nichtmitglieder d Verleihung von Verdienstnadeln an Mitglieder des geschäftsführenden Landesvorstandes e Genehmigung des Haushaltsplanes f Entgegennahme des Jahresberichtes des geschäftsführenden Vorstandes 9 Der Geschäftsführende Vorstand des Landesverbandes Der Geschäftsführende Vorstand hat die Aufgabe

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/brandenburg/on20442 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • Gartenberatung | Verband Wohneigentum e.V.
    Rheinland Pfalz Saarland Sachsen Sachsen Anhalt Schleswig Holstein Thüringen Zum Seitenanfang Service Sitemap Impressum Kontakt Zum Seitenanfang Zusätzliche Informationen Aktuelles Rechtsberatung Die nächste Rechtsberatung findet am Freitag 04 März 2016 in Birkenstein statt Konto für Beitragszahlung IBAN DE23 1705 4040 3707 0830 46 BIC WELADED1MOL Arbeitsplan 2016 Brandenburger Blatt Gartenberatung Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Über uns Landesverband Seiteninhalt Gartenberatung Unser Gartenberater Herr Frank Meuschke aus der SG Neu Lindenberg

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/brandenburg/on33247 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • SEPA | Verband Wohneigentum e.V.
    Hamburg Hessen Mecklenburg Vorpommern Niedersachsen Nordrhein Westfalen Rheinland Pfalz Saarland Sachsen Sachsen Anhalt Schleswig Holstein Thüringen Zum Seitenanfang Service Sitemap Impressum Kontakt Zum Seitenanfang Zusätzliche Informationen Aktuelles Rechtsberatung Die nächste Rechtsberatung findet am Freitag 04 März 2016 in Birkenstein statt Konto für Beitragszahlung IBAN DE23 1705 4040 3707 0830 46 BIC WELADED1MOL Arbeitsplan 2016 Brandenburger Blatt Gartenberatung Zum Seitenanfang drucken Zurück zu Über uns Landesverband Seiteninhalt Informationen zur SEPA Umstellung Wichtige Information zur Umstellung des Zahlungs und Überweisungsverkehrs auf Single European Payment Area SEPA Für uns als Verband ist es seit 01 02 2014 Pflicht den Zahlungs und Überweisungsverkehr nach den neuen SEPA Bedingungen vorzunehmen Wir als Verband dürfen nur noch IBAN und BIC beim Zahlungsempfänger und beim Auftraggeber nutzen Wird beim Zahlungsempfänger noch die bisherige Kontonummer und Bankleitzahl genutzt und beim Auftraggeber Verein die neue IBAN und BIC so wird der Auftrag nicht ausgeführt Es ist erforderlich von allen Geschäftspartnern mit denen wir Zahlungsverkehr abwickeln die neuen Kontoverbindungen zu erfragen bzw zu ermitteln damit der Zahlungsverkehr reibungslos abgewickelt werden kann Kontoverbindung des Landesverbandes Brandenburg e V IBAN DE23 1705 4040 3707 0830 46 BIC WELADED1MOL Wir bitten alle Vereine Siedlergemeinschaften dem Landesverband Brandenburg e V ihre Kontodaten schriftlich bis

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/brandenburg/on204269 (2016-02-11)
    Open archived version from archive

  • SG Ahrensfelde | Verband Wohneigentum e.V.
    SG Neu Lindenberg SV Schönwalde SG Sprucke e V SG Stille Pauline SV Waldidyll SV Peickwitz SV Rudolfshöhe e V SG Elisenau Informationen und Berichte Kooperationen Partnerschaften Ratgeber Service Familienheim und Garten Gartenberatung Downloads Archiv Zum Seitenanfang Bundesverband Landesverbände Baden Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg Vorpommern Niedersachsen Nordrhein Westfalen Rheinland Pfalz Saarland Sachsen Sachsen Anhalt Schleswig Holstein Thüringen Zum Seitenanfang Service Sitemap Impressum Kontakt Zum Seitenanfang

    Original URL path: http://verband-wohneigentum.de/brandenburg/on3964 (2016-02-11)
    Open archived version from archive



  •