archive-de.com » DE » V » VDGG.DE

Total: 217

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Mitgliederversammlung 23. – 25.03.2012, Hannover | VDGG
    der Empfang des Oberbürgermeisters der Stadt Hannover Stephan Weil anläßlich der 50 jährigen Jubiläen der VDGG sowie der gastgebenden DGG Hannover am Freitag den 23 03 2012 um 16 30 Uhr im Mosaiksaal des Rathauses sein Festredner sind der Präsident des griechischen Parlaments Philippos Petsalnikos sowie der Vorsitzende der Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie Michael Vassiliadis Der Botschafter der Republik Griechenland in Deutschland Dimitris Rallis sowie die Präsidentin der VDGG Sigrid

    Original URL path: http://www.vdgg.de/2012/03/mitgliederversammlung-23-25-03-2012-hannover-2/print/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Deutsch-Griechische Versammlung 3. – 6. 11. 2011 in Thessaloniki | VDGG
    und Herr Konstantin Pournaras Wir danken für die Unterstützung durch Aegean Airlines Auswärtiges Amt B2B Renewable Energies Deutsch Griechische Industrie und Handelskammer Drosia Wasser ERT 3 ftsk Germersheim Goethe Institut imarketing gr Internationale Hellenische Universität Kosmidis und Partner Anwaltsgesellschaft Nico Lazaridi Kellerei Zeitung Makedonia Anlage des Aufrufs in Thessaloniki am 4 und 5 November 2011 Folgend sind die einzelnen Panelthematiken und die wichtigsten Punkte und Ergebnisse der Diskussionsrunden aufgeführt Verstehen verbinden vernetzen Gemeinsam in die Zukunft Im Rahmen des Eröffnungsplenums wurde der Interessenschwerpunkt der zweittägigen Deutsch Griechischen Versammlung festgestellt Die Notwendigkeit einer intensiven Zusammenarbeit auf lokaler Ebene mittels des Ausbaus aber auch der Förderung der Städtepartnerschaften zwischen Deutschland und Griechenland Es wurden erfolgreiche Städtepartnerschaften benannt die in der Vergangenheit zwischen Deutschland und anderen Mitgliedern der Europäischen Union unterzeichnet wurden sowie Städtepartnerschaften zwischen Deutschland und Griechenland festgehalten die nicht aktiv waren und somit reine formale Partnerschaften darstellen Eine verstärkte Zusammenarbeit in der lokalen Politik ist nun Ziel und Wunsch der lokalen Kommunalpolitiker beider Länder Darin waren sich alle Anwesenden und Teilnehmer der Versammlung einig Es ist genügend Potential zur Gründung und Förderung eines dichten Netzes der Zusammenarbeit vorhanden Dieses soll Verstetigung und Nachhaltigkeit sichern und dem Austausch von Erfahrungen und Know how dienen mit dem Ziel einer regionalen Wirtschaftsförderung sowie einer verbesserten Lebensqualität der Bürger In diesem Zusammenhang soll auch die Notwendigkeit des Einbezugs der Bürger in den jeweiligen Zusammenarbeitsformen betont werden Indikativ mittels der Entwicklung und Förderung von Jugendaustauschprogrammen sowie beruflicher Ausbildung und Fortbildung welche die Grundlage einer erfolgreichen Zusammenarbeit bilden Ansiedlung von Unternehmen fördern bilaterales wirtschaftliches Potential nutzen Eine erfolgreiche Zusammenarbeit setzt eine wirtschaftliche Zusammenarbeit voraus Daher stand im Mittelpunkt der Diskussionen der DGV II das Bedürfnis einer gegenseitigen Wirtschaftsförderung durch die Gründung und Ansiedlung von Unternehmen Diese tragen einen großen Teil zur Förderung der lokalen Wirtschaft bei Sie schaffen Arbeitsplätze für die Bürger und tragen zum Funktionieren des lokalen Marktes bei Für interessierte Unternehmer ist es daher wichtig über einen schnellen und einfachen Zugang zu Informationen über Investitionsmöglichkeiten geeignete Gesellschaftsformen die Prozedur und Dauer einer Gesellschaftsgründung eventuelle Hemmnisse und wirtschaftliche Anreize z B steuerliche Befreiungen im Partnerland zu verfügen Informationszentren sollen geschaffen werden eventuell innerhalb der lokalen Handelskammern welche aktiv einbezogen werden sollen Die lokalen Politiker sollen sich verstärkt für die Schaffung von Anreizen für die Gründung und Ansiedlung neuer Unternehmen einsetzen Abfall und Abwasserwirtschaft Die effiziente und umweltbewusste Abfallverwertung stand im Mittelpunkt des dritten Panels Im Gegensatz zu Deutschland gab es in Griechenland noch keine verbreitete Anwendung von Alternativmöglichkeiten der Abfallverwertung Themen wie Hausmülltrennung und Recycling waren unter Anderem Schwerpunkte der Diskussion sowie die Akzeptanz und Einführung einzelner Formen der Abfallwirtschaft Die Zeit in der in Deutschland der Müll einfach auf Deponien entsorgt wurde ist schon lange vorbei Heute herrscht eine hoch technisierte und spezialisierte Kreislaufwirtschaft vor Innovative Verfahren und Technologien ermöglichen es Rohstoffe aus dem Abfall umfassend und effizient in den Wirtschaftskreislauf zurückzubringen Die energetische Nutzung des Abfalls ist u a solch ein Verfahren Eine vertiefte Zusammenarbeit in diesem Arbeitsbereich wird somit für die griechischen Kommunen als erforderlich erachtet Die Umsetzung rationaler Abfallverwertungsregelungen auf lokaler Ebene hat ökologische wirtschaftliche sowie soziale Vorteile Moderne Verwaltung Die Panelteilnehmer befassten sich mit der Art der Verwaltung in beiden Ländern In Bezug auf die Tätigkeitsfelder griechischer und deutscher Kommunen wurden Ähnlichkeiten festgestellt Besonders wurde in Griechenland die Verabschiedung des Gesetzes Kalikratis anerkannt Ein Gesetz das der griechischen Lokalpolitik mehr Zuständigkeiten zuerkennt und eine Herausforderung für die Kommunalpolitiker darstellt Für das Personalwesen der Verwaltung wurden folgende Stichpunkte im Panel festgehalten Identifizierung mit Aufgaben Anreizsysteme schaffen Loyalität Erneuerbare Energie und Energieeffizienz Die Gründung von Partnerschaften zwischen Deutschland und Griechenland im Sektor der Nutzung von Energie wird als Notwendig erachtet Die deutschen Kommunen haben sich die letzten Jahre intensiv mit Energieeffizienz und erneuerbarer Energie beschäftigt als Beispiel sind die in der Versammlung vertretenen Städte Freiburg und Aschheim zu nennen in denen Anlagen zur Energieeffizienz gefördert wurden grundsätzlich mit einer unmittelbaren Teilnahme der Bürger während sich in Griechenland dieser Sektor noch in einem Anfangsstadium befindet Das Know how von deutscher Seite kann eine wesentliche Hilfe für die griechischen Kommunen darstellen was einerseits zur Förderung der lokalen Wirtschaft beitragen könnte und andererseits zum Schutz der Umwelt z B durch eine effiziente Verwaltung des Abfalls zur energetischen Nutzung Kultur Über eines waren sich die Teilnehmer des Panels mit der Thematik Kultur einig Eine starke und tiefgreifende Zusammenarbeit und noch weiter Partnerschaft setzt das Kennenlernen der Kultur der Partnerstadt voraus Ebenso ist es wichtig die Kultur einer Stadt zu fördern weshalb die Organisation gemeinsamer Kulturprogramm projekte zwischen den einzelnen Partnern empfohlen wurde Tourismusförderung Die Förderung neuer Tourismusformen in Griechenland wie Indikativ des grünen ökologischen Tourismus des Kulturtourismus des Wandertourismus und des Gesundheitstourismus z B des Behindertentourismus wurde innerhalb dieses Panels als äußerst notwendig angesehen Die griechischen Kommunen haben bisher wenig Interesse zur Förderung neuer Tourismusformen gezeigt obwohl die geographische Lage des Landes sich für solche eignet Ebenfalls wurde die Werbung und Vertretung von Griechenland im Ausland als ungenügend erachtet Innerhalb der Partnerschaft zwischen deutschen und griechischen Kommunen kann z B der Erfahrungsaustausch und die Übermittlung der Nachfrage deutscher Touristen Alternativmöglichkeiten des Tourismus fördern um somit mehr Touristen jeden Alters anzusprechen Katastrophenmanagement Stichpunkte dieses Panels sind folgende Förderung und Stärkung des freiwilligen Engagements im Katastrophenschutz Zertifizierte Ausbildung der Freiwilligen der NRO des Katastrophenschutzes in Griechenland und der Führungskräfte der kommunalen Selbstverwaltung in unterschiedlichen Ebenen unter Einbeziehung des Know hows und der Erfahrung Ausbildungsmäßiger Transfer mit Einsatz und Übungsmöglichkeiten Stärkung der Selbsthilfefähigkeit der Bevölkerung solidarische Unterstützung der eigenverantwortlichen Katastrophenschutzvorsorge Förderung der unmittelbaren Beziehungen zwischen den großen Freiwilligenorganisationen des Katastrophenschutzes in Griechenland welche ein Netzwerk mit Infrastruktur unterhalten sowie weiterer Organisationen wie des deutschen Feuerwehrverbands und des THW auf kommunaler und regionaler Ebene ebenso Know how Austausch und Unterstützung bei Ausrüstungen Bewertung von neuer Technologie in der Praxis mit der Anwendung bei tatsächlichen Fällen und Schlussfolgerungen Mitwirkung von staatlichen Behörden der kommunalen Selbstverwaltung Nichtregierungsorganisationen und des privaten Sektors an gemeinnützigen Konsortien Vorschläge praktischer Umsetzung wären Austausch speziellen Know hows Konzession von überschüssigen gebrauchten Einsatzausrüstungen an Freiwilligenorganisationen in funktioneller Lage unter

    Original URL path: http://www.vdgg.de/2011/11/treffen-von-deutsch-griechischen-oder-griechisch-deutschen/print/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Zur neuen Webseite der VDGG schreibt die Präsidentin: | VDGG
    griechischer Massenblätter war und ist weder objektiv noch hilfreich All dies macht es den Freundinnen und Freunden Griechenlands nicht eben leicht und für die Griechinnen und Griechen in Deutschland die allseits respektiert werden in ihrer Arbeit und ihrem Verhalten als Bürgerinnen und Bürger ist es eine tägliche Plage Wir versuchen demgegenüber Ihnen ein Bild von der täglichen Arbeit tausender Freunde und Freundinnen Griechenlands zu zeigen die sich von all dem

    Original URL path: http://www.vdgg.de/2011/09/zur-neuen-webseite-der-vdgg-schreibt-die-prasidentin/print/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Grußwort des Parlamentsvorsitzender der hellenischen Republik | VDGG
    in besonderer Weise zu würdigende Leistungen zum gegenseitigen Verständnis und zum Nutzen für Griechen und Deutsche erbracht hat Das neue Portal des Vereinigung schafft nun die Voraussetzungen für einen noch direkteren und technisch vereinfachten Dialog zwischen Deutschen und Griechen über Themen von gemeinsamen Interesse und es trägt so zur Verbreitung des Wirkungskreises der Vereinigung und einer größeren Sensibilisierung der deutschen Gesellschaft bei Ich wünsche dem neuen Portal von Herzen guten

    Original URL path: http://www.vdgg.de/2011/09/gruswort-des-parlamentsvorsitzender-der-hellenischen-republik/print/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Ehrenringpreisträger von 1999 Kurt Eisenmeier verstorben | VDGG
    gefunden haben Im Jahr 1995 hat das Ehepaar Eisenmeier die Stiftung Estia Agios Nikolaos gegründet die in Galaxidi in Griechenland nach dem Sassener Beispiel eine vorbildliche Einrichtung für die Betreuung griechischer geistig behinderter Menschen geschaffen hat Damit wurde in einem europäischen Land das bisher leider wenige Einrichtungen für geistig behinderte Menschen kennt Neuland betreten So hat das Ehepaar Eisenmeier große Verdienste für die Betreuung geistig behinderter Menschen in Deutschland und

    Original URL path: http://www.vdgg.de/2011/09/ehrenringpreistrager-von-1999-kurt-eisenmeier-verstorben/print/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Mitgliederversammlung der Vereinigung der VDGG in Gütersloh | VDGG
    Roland Wegener Aus der Mitgliederversammlung ist aus den Berichten des Vorstandes insbesondere die erfolgreiche Pflanzung der Eichen in Kaissariani hervorzuheben die als Ergebnis der auf der letzten Mitgliederversammlung ins Leben gerufenen Spendenaktion Eichen für Kaissariani im Februar stattfinden konnte Auch die Fachtagung im November in Berlin zur Flüchtlingsproblematik war ein Erfolg da sich hierdurch die Berichterstattung in den Medien deutlich versachlicht hat Daneben stand vor allem die Jugendarbeit in der Vereinigung und den Mitgliedsgesellschaften im Fokus der Mitgliederversammlung Die neue Jugendbeauftragte der Vereinigung Carina Brachtl stellte die Ergebnisse des ersten Treffens der neuen Jugendbeauftragten der Mitgliedsgesellschaften vor Von den bisher ernannten Jugendbeauftragten waren fünf Vertreter mit nach Gütersloh gekommen um die Vernetzung untereinander voranzutreiben gemeinsame Ideen für die Einbindung junger Leute in die Mitgliedsgesellschaften zu entwickeln und damit deren Verjüngung voranzubringen In einem separaten Festakt innerhalb der Mitgliederversammlung wurde in diesem Jahr der Kulturpreis der VDGG der Ehrenring der Deutsch Griechischen Gesellschaften an Dr Wilfried Bölke verliehen der sich als Schliemann Forscher sowie Mitbegründer und langjähriger Leiter des Heinrich Schliemann Museums in Ankershagen einen Namen und für die deutsch griechische Verständigung verdient gemacht hat Im Rahmen diese Festaktes betonte der Botschafter der Republik Giechenland in Berlin Dimitris Rallis die Rolle der Deutsch Griechischen Gesellschaften als wichtiger Pfeiler der deutsch griechischen Freundschaft In seiner Laudatio würdigte Prof Georgios Korres aus Athen die Verdienste von Dr Bölke für die Schliemann Forschung und die hervorragende museale Würdigung Heinrich Schliemanns sowie die bereits zu Vorwendezeiten geknüpften Kontakte und Freundschaften nach Griechenland die u a in einer Partnerschaft der Gemeinde Ankershagen mit der griechischen Gemeinde Mykene mündete siehe auch den ausführlichen Bericht zur Ehrenringverleihung 1 Foto Michal Riedel Georgios Korres Wilfried Bölke Carsten Prudent Maria Unger Sigrid Skarpelis Sperk Christos Magoufis Dimitris Rallis Jürgen Jentsch Vorsitzender der DGG Gütersloh Roland Wegener v l n r

    Original URL path: http://www.vdgg.de/2011/05/mitgliederversammlung-der-vereinigung-der-vdgg-in-gutersloh/print/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Wanderausstellung: „Thessaloniki – eine historische Reise“, Lübeck, 16. – 26.08.2013 | VDGG
    Islamischen Zentrums Lübeck DITIB Moschee Fleischhauerstraße 55 57 wird vom 16 bis zum 26 August 2013 täglich von 10 00 bis 17 30 Uhr die Wanderausstellung Thessaloniki eine historische Reise gezeigt Die Eröffnung findet bereits am 15 August um 17 00 Uhr statt Ausstellungsplakat 1 Article printed from VDGG http www vdgg de URL to article http www vdgg de 2013 07 wanderausstellung thessaloniki eine historische reise lubeck foyer des

    Original URL path: http://www.vdgg.de/2013/07/wanderausstellung-thessaloniki-eine-historische-reise-lubeck-foyer-des-islamischen-zentrums/print/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Mai, 2013 | VDGG
    Mit Musikern aus Thessaloniki und Stuttgart Teil I Thessaloniki Das hervorragende Trio aus Thessaloniki bestehend aus Natassa Mare Moumtzidou Gesang Lakis Tzimkas Kontrabass und Kosmas Stefanidis Gitarre ist sowohl in der griechischen als auch der internationalen Jazzszene zu Hause Die drei Musiker verbinden griechischen und mediterranen Sound mit Weiterlesen Der Krise zum Trotz Wege in ein Thessaloniki anders Vortrag und Podiumsdisskussion 08 06 2013 18 30 Uhr Theaterhaus Stuttgart Der Krise zum Trotz Wege in ein Thessaloniki anders Vortrag und Podium mit J Toulas A Karamfylidou A Tsirliagkou S Pengas Moderation Anna Koktsidou Wie lebt man wie arbeitet man wenn rundherum die große Depression herrscht Wenn die Arbeitslosigkeit steigt und das Einkommen sinkt Die Initiative Thessaloniki anders trotzt der Krise und schaut nach Weiterlesen Ausstellung Thessaloniki meets Stuttgart Graphik und Design aus Thessaloniki 07 06 2013 04 07 2013 Rathaus Stuttgart Die Design und Werbeszene von Thessaloniki genießt internationales Renommee und wurde mehrfach prämiert Die Ausstellung zeigt exemplarisch Beispiele für das kreative Schaffen in der nordgriechischen Metropole Grafikarbeiten und Gebrauchsgegenstände Auf Plakaten interpretieren Grafiker und Designer Thessalonikis die Symbole der Stadt neu wie den Weißen Turm das Wahrzeichen von Thessaloniki das auf keiner Postkarte fehlen darf Weiterlesen Suchen Mai 2013

    Original URL path: http://www.vdgg.de/2013/05/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •