archive-de.com » DE » V » VBWR.DE

Total: 257

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Rechtliche Folgen - Kanzlei Vollmer, Bock, Windisch, Renz, Lymperidis, Mainz, Frankfurt, Wiesbaden, Rechtsanwalt
    des zu zahlenden Unterhalts besitzen Auch hier gilt wieder Beim Trennungsunterhalt kann man aufgrund fehlender Informationen viel Geld einbüßen Deshalb gilt es einmal mehr dass man sich anwaltlich beraten lässt umso ein Wissensvorsprung anstatt ein Defizit zu haben Der Anwalt wird als erstes den genauen Unterhaltsbetrag berechnen Sollten ihm dazu noch Angaben fehlen so wird er den anderen Ehegatten zur Auskunft auffordern Erteilt der andere Ehegatte die Auskunft nicht innerhalb einer gesetzten Frist so wird die sogenannte Stufenklage erhoben Der andere Ehegatte hat dann zunächst in der ersten Stufe Auskunft über sein Einkommen zu erteilen und im Anschluss daran in der zweiten Stufe den sich daraus errechnenden Unterhaltsbetrag zu zahlen Beachtet werden muss unbedingt dass immer nur für die Zukunft Unterhalt verlangt werden kann Für die Vergangenheit kann nur unter gewissen Umständen eine Nachzahlung gefordert werden Grund hierfür ist dass die Zahlungen für die laufende Lebenshaltung dienen sollen Die Unterhaltung in der Vergangenheit ist jedoch abgeschlossen und bedarf somit keiner Unterstützung mehr Nur im Falle dass man bereits in der Vergangenheit dem anderen Ehegatten gegenüber angezeigt hat dass man von ihm Unterhalt begehrt indem man ihn zur Zahlung oder zumindest zur Auskunft über sein Einkommen aufgefordert hat kann man auch noch für die Vergangenheit nämlich bis hin zum Zeitpunkt der Aufforderung Unterhalt verlangen Es zeigt sich erneut dass man viel Geld verlieren kann wenn man zu lange wartet mit der Einholung von Rechtsrat Jeder Monat der verstrichen ist ohne dass man dem anderen Ehegatten angezeigt hat dass man von ihm Unterhaltszahlungen erwartet ist unterhaltsrechtlich ein verlorener Monat und der Zahlungsanspruch für diesen Monat besteht nicht mehr Neben dem Trennungsunterhalt gilt es in Ehen mit Kindern auch den Kindesunterhalt zu regeln Der Ehegatte bei dem die Kinder leben leistet die Betreuung Das Äquivalent zu dieser Betreuung ist der Barunterhalt den der

    Original URL path: http://www.vbwr.de/scheidung-online/scheidungsfolgen/rechtliche-folgen.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Steuerrechtliche Auswirkung - Kanzlei Vollmer, Bock, Windisch, Renz, Lymperidis, Mainz, Frankfurt, Wiesbaden, Rechtsanwalt
    vorheriges Thema Übersicht nächstes Thema 5 Hat die Trennung auch steuerrechtliche Auswirkung Ehegatten können während der Ehe zwischen getrennter und gemeinsamer steuerlicher Veranlagung wählen Differieren die Gehälter macht eine gemeinsame Veranlagung mit unterschiedlichen Steuerklassen am meisten Sinn Wenn es zur Trennung kommt kann man sich auch noch in dem Jahr in dem man zumindest noch einen Tag als Paar zusammengelebt hat für die gemeinsame Veranlagung entscheiden Erst im Folgejahr wenn man bereits zum 1 Januar getrennt gelebt hat muss man sich getrennt veranlagen Es ist daher zu beobachten dass sehr viele Trennungen im Januar geschehen Eine Besonderheit bringt noch der sogenannte Versöhnungsversuch mit sich Dauert dieser ein paar Wochen so kann das Ehepaar auch in dem Jahr in dem dieser Versöhnungsversuch stattgefunden hat die gemeinsame steuerliche Veranlagung wählen Für den Ablauf des Trennungsjahrs hat der Versöhnungsversuch übrigens keine Konsequenzen Dauert der Versuch nicht länger als drei Monate beginnt nach dem Scheitern des Versuchs das Trennungsjahr nicht von vorne an zu laufen vielmehr zählt die Zeit des Versuchs sogar mit Der Gesetzgeber wollte dem Paar das noch mal eine Versöhnung versuchen möchte keine Steine in den Weg legen und nahm ihm mit der beschriebenen Regelung die Angst dass ein Versöhnungsversuch sich nachteilig bezüglich des Trennungsjahres auswirken könnte Somit wirkt sich ein Versöhnungsversuch meist steuerrechtlich günstig für das Trennungsjahr aber nicht nachteilig aus Wenn allerdings im gesamten Jahr kein Zusammenleben der Ehegatten mehr stattgefunden hat muss ein Wechsel in die Steuerklasse I oder bei Zusammenleben mit einem Kind in einem Haushalt die Steuerklasse II erfolgen Im Übrigen wäre noch das sogenannte Realsplitting zu erwähnen Dies bedeutet dass der Unterhaltszahler die Unterhaltsbeträge bis zu einem jährlichen Höchstbetrag in Höhe von 13 805 Euro steuerrechtlich als Sonderausgaben geltend machen kann Dies setzt jedoch voraus dass der Unterhalt empfangende Ehegatte den Unterhalt als sonstige Einkünfte

    Original URL path: http://www.vbwr.de/scheidung-online/scheidungsfolgen/steuerrechtliche-auswirkung.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Bankkonten - Kanzlei Vollmer, Bock, Windisch, Renz, Lymperidis, Mainz, Frankfurt, Wiesbaden, Rechtsanwalt
    Trennung als auch die Scheidung führen zu weitreichenden Konsequenzen bei beiden Eheleuten Häufig aufkommende Themen werden hier besprochen vorheriges Thema Übersicht nächstes Thema 6 Was geschieht mit den Bankkonten Zu unterscheiden ist zwischen einzelnen Konten die nur auf einen Ehegatten laufen und gemeinsamen Konten der Eheleute Ist lediglich ein Ehegatte alleiniger Kontoinhaber ist es anzuraten dass eine eventuell bestehende Kontovollmacht des anderen Ehegatten sofort nach Trennung widerrufen wird Zwar ist der andere Ehegatte nach Trennung nicht mehr berechtigt Geld von dem Konto abzuheben oder mit der Karte zu bezahlen Tut er dies aber dennoch was häufig bei Versäumnis des sofortigen Widerrufs der Vollmacht der Fall ist so hat der Kontoinhaber keinen Erstattungsanspruch gegen die Bank sondern kann sich nur an den anderen Ehegatten halten Oft sieht man von dem einmal ausgegebenen Geld nie etwas wieder Der Widerruf sollte daher unverzüglich und in schriftlicher Form am Besten per Einschreiben dem anderen Ehegatten angezeigt werden Auch der Bank gegenüber muss der Widerruf angezeigt werden Die Bank sollte angehalten werden die Bankkarten des vormals berechtigten Ehegatten schnellstens einzuziehen Handelt es sich dagegen um ein Oder Konto bei dem beide Ehegatten zu Verfügungen berechtigt sind und zwar unabhängig voneinander so wird vermutet dass das

    Original URL path: http://www.vbwr.de/scheidung-online/scheidungsfolgen/bankkonten.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Trennungsjahr - Kanzlei Vollmer, Bock, Windisch, Renz, Lymperidis, Mainz, Frankfurt, Wiesbaden, Rechtsanwalt
    auch die Scheidung führen zu weitreichenden Konsequenzen bei beiden Eheleuten Häufig aufkommende Themen werden hier besprochen vorheriges Thema Übersicht nächstes Thema 7 Das Trennungsjahr ist abgelaufen wie kann ich mich nun scheiden lassen Nach Ablauf des Trennungsjahres kann die Scheidung bei Gericht eingereicht werden Unter Umständen können ganz eilige Scheidungswillige das Jahr sogar um etwa zwei Monate verkürzen da mit einer Scheidung grundsätzlich im Regelfall auch noch der Versorgungsausgleich durchgeführt

    Original URL path: http://www.vbwr.de/scheidung-online/scheidungsfolgen/trennungsjahr.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Scheidung - Kanzlei Vollmer, Bock, Windisch, Renz, Lymperidis, Mainz, Frankfurt, Wiesbaden, Rechtsanwalt
    dies im Wesentlichen Der Nacheheliche Ehegattenunterhalt Der Zugewinnausgleich Der Versorgungsausgleich Der Nacheheliche Ehegattenunterhalt Mit der Unterhaltsrechtsreform 2008 ist eine Menge Bewegung in den nachehelichen Unterhalt gekommen Ziel der Reform war es die Eigenverantwortung eines jeden Ehegatten nach der Scheidung zu stärken Somit ist die Zahlung von nachehelichen Unterhalt inzwischen nicht mehr die Regel allerdings auch noch nicht die Ausnahme Entscheidend so formuliert es der Gesetzgeber und so entscheiden auch die Gerichte sind stets die Umstände des Einzelfalls Ob also ein Ehegatte auch noch nach der Scheidung einen Anspruch auf Unterhaltszahlungen besitzt kommt ganz darauf an wie ihre Ehe angelegt war Hatten sich zum Beispiel beide Ehegatten darauf verständigt dass sich einer von ihnen um das Kind kümmert und der andere durch Erwerbstätigkeit für die finanzielle Absicherung der Familie sorgt so ist klar dass der nicht berufstätige Ehegatte zunächst für eine gewisse Dauer auf Unterhaltszahlungen angewiesen sein wird Von ihm kann nicht erwartet werden dass er unmittelbar nach der Scheidung selbst für seinen Unterhalt sorgt Vielmehr müssen ihm die Nachteile die er durch die Rollenverteilung während der Ehe erfahren hat ausgeglichen werden Entscheidend ist damit ob ehebedingte Nachteile vorhanden sind die durch Unterhaltszahlungen so lange zu kompensieren sind bis die Nachteile in etwa ausgeglichen worden sind Neben den ehebedingten Nachteilen die einen Unterhaltsanspruch begründen können sind auch Gründe für eine Unterhaltsgewährung denkbar die im Zusammenhang mit dem gemeinsamen Kind stehen Zwar sieht das Gesetz seit der Reform nur noch einen Unterhaltsanspruch bis Vollendung des dritten Lebensjahres des Kindes vor sollte aber das Kind eine besondere Betreuung benötigen sprechen Gerichte auch heute noch für eine deutlich über das dritte Lebensjahr hinausgehende Zeit einen Unterhaltsanspruch für den das Kind betreuenden Elternteil zumeist immer noch die Mutter zu Solche Gründe die eine besondere Betreuung rechtfertigen können sowohl mit dem Kind selbst zusammenhängen so genanntes

    Original URL path: http://www.vbwr.de/scheidung-online/scheidungsfolgen/scheidung/ (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Lymperidis - Kanzlei Vollmer, Bock, Windisch, Renz, Lymperidis, Mainz, Frankfurt, Wiesbaden, Rechtsanwalt
    Lymperidis seine Dissertation zum nachehelichen Ehegattenunterhalt ab Als Experte in diesem familienrechtlichen Schwerpunkt gelingt ihm damit insbesondere eine optimale Vertretung der im Unterhaltsprozess befindlichen Mandanten Doch nicht nur im streitigen Verfahren hat der Mandant in Dr Ioannis Lymperidis einen kompetenten Ansprechpartner aufgrund seiner Erfahrung als Mediator versteht es Dr Ioannis Lymperidis auch auf einvernehmliche Einigungen hinzuwirken Als Mediator des in Deutschland größten Mediationsverbandes der BAFM Bundes Arbeitsgemeinschaft für Familien Mediation

    Original URL path: http://www.vbwr.de/scheidung-online/rechtsanwaelte-scheidung/ra-lymperidis.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Dreissigacker - Kanzlei Vollmer, Bock, Windisch, Renz, Lymperidis, Mainz, Frankfurt, Wiesbaden, Rechtsanwalt
    So verbrachte sie einen Großteil ihres Referendariats in der Kanzlei Vollmer Bock Windisch Renz um intensiv in die Thematik der familienrechtlichen Mandatsbetreuung eingearbeitet zu werden sowie bei einem Familiengericht um dort die Verfahrensaspekte des Familienrechts kennenzulernen Derzeit promoviert sie an der Johannes Gutenberg Universität zu Mainz im Themenbereich des Kindschaftsrechts Insbesondere in diesem Bereich der das Sorgerecht Aufenthaltsbestimmungsrecht und Umgangsrecht umfasst ist sie daher besonders versiert Rechtsanwältin Laura Dreissigacker hat

    Original URL path: http://www.vbwr.de/scheidung-online/rechtsanwaelte-scheidung/ra-dreissigacker.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Zugewinnausgleich - Kanzlei Vollmer, Bock, Windisch, Renz, Lymperidis, Mainz, Frankfurt, Wiesbaden, Rechtsanwalt
    es bei Beendigung der Ehe einen Ausgleich vor den sogenannten Zugewinnausgleich Vereinfacht gesagt lässt sich dieser errechnen indem man bei beiden Ehegatten überprüft welches Vermögen sie jeweils zu Beginn ihrer Ehe hatten und wie viel sie jeweils hinzuerwirtschaften konnten Derjenige Ehegatte der sein Vermögen während der Ehezeit mehr steigern konnte hat dieses Mehr zur Hälfte auszugleichen Hierzu ein einfaches Beispiel Zu Beginn der Ehe hat die Frau einen Vermögenswert von insgesamt 20 000 00 und der Mann in Höhe von 40 000 00 Bei Ende der Ehe verfügt sie über ein Vermögen von 30 000 0 und er in Höhe von 100 000 0 Dann hat die Frau einen Vermögenszuwachs von 10 000 00 30 000 00 20 000 00 und der Mann von 60 000 00 100 000 00 40 000 00 zu verzeichnen Der Mann hat somit 50 000 00 60 000 00 10 000 00 mehr als die Frau hinzugewinnen können Das Gesetz geht davon aus dass er dies der Unterstützung der Frau zu verdanken hat und ordnet daher den Zugewinnausgleich an Der Mann hat im Ergebnis die Hälfte seines größeren Zugewinnbetrags demnach 25 000 00 50 000 00 2 an die Frau als Zugewinnausgleich zu zahlen Der Zugewinnausgleich kann entweder zusammen mit dem Scheidungsverfahren im sogenannten Verbundverfahren geltend gemacht werden oder alternativ dazu auch noch bis zu drei Jahre nach Rechtskraft der Scheidung In seltenen Fällen kommt unter bestimmten Voraussetzungen auch ein vorzeitiger Zugewinnausgleich vor Scheidung der Ehe in Betracht Eine besondere Schwierigkeit beim Zugewinnausgleichsverfahren war lange Zeit einen Nachweis über einzelne Vermögenswerte zu erbringen Seit dem 01 09 2009 hat sich dies geändert da das Gesetz seitdem die Beibringung von Belegen für behauptete Vermögenswerte fordert Nunmehr ist es einem Ehegatten verwehrt durch bloße Behauptungen sich Vorteile im Zugewinnverfahren zu verschaffen Jetzt ist er aufgefordert seine

    Original URL path: http://www.vbwr.de/scheidung-online/scheidungsfolgen/scheidung/zugewinnausgleich.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •