archive-de.com » DE » U » UWG-AHAUS.DE

Total: 330

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Rat und Ausschüsse 2015 - Unabhängige Wählergruppe UWG Ahaus
    Termine Neueste Beiträge Haushaltsrede 24 Februar 2016 Ahaus ist BUNT Gemeinsam gegen Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz Politischer Aschermittwoch der UWG Annegret Heijnk Über uns Was ist die UWG Programm für die Kommunalwahlen 2014 Positionen der UWG Rat und Ausschüsse Programm der UWG Presse Pressemitteilungen Presseecho Publikationen Wer wählt was Kandidaten Kandidatinnen Wahlergebnisse Termine Ansprechpartner Ansprechpartnerinnen Menschen Idee der UWG Aktuelle Seite Startseite Politik Rat und Ausschüsse Rat und Ausschüsse 2015 Rat

    Original URL path: http://uwg-ahaus.de/politik/rat-und-ausschuesse/rat-und-ausschuesse-2015.html (2016-04-24)
    Open archived version from archive


  • Rat und Ausschüsse 2013 - Unabhängige Wählergruppe UWG Ahaus
    an den Bürgermeister die wir gerne in der Ratssitzung vom 17 September beantwortet hätten Mit welcher Schule welchen Lehrern und Klassen arbeitet die Verwaltung zusammen Wie weit ist die Arbeit gediehen Wann und wo werden die Ergebnisse der Öffentlichkeit vorgestellt Wann kann mit der Aufstellung Aufhängung der Informationsschilder gerechnet werden Renate Schulte UWG Ratsmitglied Antrag für die Ratssitzung am 21 März 2013 Prüfung von Sanierung oder Neubau ohne zeitlichen Druck Der Rat möge beschließen die im Ortsteil Alstätte fehlenden Kindergartenplätze nicht auf der Fläche der alten Turnhalle zu realisieren sondern im Bereich künftiger Neubauflächen anzusiedeln oder in Kooperation mit der Kirchengemeinde fehlende Kindergartenplätze zu erstellen Dadurch kann ohne zeitlichen Druck geprüft werden ob eine Sanierung der alten Turnhalle mit den im Haushalt bereit gestellten Mitteln möglich ist oder ob eine neue Gymnastikhalle am alten Standort erbaut werden kann oder mit dem Abriss der alten Turnhalle zu warten bis eine neue Gymnastikhalle erbaut ist Begründung Unter dem zeitlichen Druck dass möglichst bis zum Sommer auf der jetzigen Fläche der alten Turnhalle ein Kindergarten entstehen soll wird in Alstätte über den Bau einer neuen Gymnastikhalle diskutiert Noch ist das Nutzerkonzept für diese Halle die auf der Fläche vor den Damenumkleiden des Freibades gebaut werden soll nicht klar Ebenso wenig ist klar welcher Verein oder welche Vereine die Trägerschaft übernehmen Die Kosten für den derzeitig im Raum stehenden Vorschlag belaufen sich auf rd 372 000 Euro Trotz der in Aussicht gestellten städtischen Zuwendungen von derzeit 195 000 Euro können die verbleibenden Eigenmittel nur schwer durch den Träger bzw eine Trägerschaft mehrerer Alstätter Vereine aufgebracht werden vgl Sitzungsvorlage und Beschluss des Sportausschusses am 04 03 2013 Es ist Zeit erforderlich um alle offenen Fragen einvernehmlich zu klären Sollte die alte Halle aber bereits in den Osterferien abgerissen werden so ist derzeit nicht klar wo

    Original URL path: http://uwg-ahaus.de/politik/rat-und-ausschuesse/rat-und-ausschuesse-2013.html (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Rat und Ausschüsse 2011 - Unabhängige Wählergruppe UWG Ahaus
    es bereits polizeiliche oder staatsanwaltschaftliche Ermittlungen wegen dieses Vorfalls ist die Anlieferung auf das Deponiegelände als Füllmaterial noch einmal vom Kreis als Betreiber oder von einer anderen Stelle bezahlt worden Nach Erhalt dieser Informationen sind gegebenenfalls entsprechende juristische Schritte einzuleiten um weiteren Schaden von der Stadt und der Bevölkerung in Alstätte abzuwenden In diesem Zusammenhang bitten wir auch zu prüfen ob die für die ordnungsgemäße Entsorgung vorgesehenen Finanzmittel bereits gezahlt worden sind und sofern dies der Fall sein sollte bereits zurück gefordert wurden bzw zurück gefordert werden können Mit freundlichen Grüßen Annegret Heijnk stv UWG Fraktionsvorsitzende Eilantrag für die Ratssitzung am 20 Oktober 2011 Aussetzung des Ratsbeschlusses zur Dichtheitsprüfung Sehr geehrter Herr Bürgermeister Büter mit diesem Schreiben möchten wir Sie bitten die Tagesordnung der Ratssitzung am 20 Oktober 2011 zu erweitern Der Rat der Stadt Ahaus möge seinen Beschluss zur Dichtheitsprüfung vorläufig aussetzen um die Ahauser Bürger vor möglichen voreiligen Ausgaben zu schützen Sobald eine endgültige Rechtssicherheit besteht wird der Rat erneut entscheiden oder den ausgesetzten Beschluss wieder aktivieren Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen Mit freundlichen Grüßen Felix Ruwe UWG Fraktionsvorsitzender Antrag für die Ratssitzung am 21 Juni 2011 Wie weiter mit dem Bündnis für Familie Die UWG beantragt den Rat über die bisherigen Ergebnisse des Ahauser Bündnisses für Familie und deren Arbeitsgruppen zu informieren und in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Soziales und Arbeit Familie und Senioren zu beraten welche weiteren Ziele das Ahauser Bündnis für Familie auf welchem Weg erreichen soll Begründung Mit hoher Motivation mit zahlreichen Bündnispartnern mit sehr differenzierten Zielen mit einigen Arbeitsgruppen mit kompetenten Moderatoren ist das Ahauser Bündnis für Familie am 22 September 2005 in der Ahauser Stadthalle gestartet Damit hat ein sehr breites Bündnis sowohl aus Wirtschaftsverbänden als auch aus Beratungseinrichtungen aus engagierten Bürgern und gesellschaftlichen Gruppen Verantwortung übernommen für ein Ahaus das Familienfreundlichkeit nicht nur als Werbeattribut nutzt sondern im Alltag lebt Nach über fünf Jahren hält die Fraktion der UWG es für sinnvoll eine Bilanz der bisherigen Tätigkeit des Bündnisses für Familie zu ziehen In einem zweiten Schritt sehen wir die Notwendigkeit den weiteren Weg des Bündnisses zu planen und neue Ziele auf dem Hintergrund aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen zu formulieren Annette Lange Röttger für die Fraktion der UWG Antrag für den Schul und Kulturausschuss 14 Juni 2011 Nordtangente soll Löwensteinring heißen Die UWG stellt im Schulausschuss den Antrag der neuen Nordtangente den Straßennamen Löwensteinring zu geben Sehr geehrter Herr Große Berg mit diesem Schreiben stellt die UWG den Antrag für die sogenannte Nordtangente den Straßennamen Löwensteinring zu vergeben Begründung Mit dem Namen Löwensteinring greift die UWG den Vorschlag aus einem Leserbrief von Hermann Löhring MZ 16 03 auf der Nordtangente den Namen eines höchst verdienstvollen und angesehenen Kaufmanns aus Ahaus zu geben der in Theresienstadt von den Nazis ermordet wurde Hugo Löwenstein 1871 1942 unterstützte unter anderem das städtische Leben indem er größere Summen spendete wie beispielsweise für den Ausbau und die Renovierung des Rathauses und des Krankenhauses in Ahaus Des Weiteren war er für sein soziales Engagement bekannt z

    Original URL path: http://uwg-ahaus.de/politik/rat-und-ausschuesse/rat-und-ausschuesse-2011.html (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Rat und Ausschüsse 2010 - Unabhängige Wählergruppe UWG Ahaus
    Oktober 2010 Keine weiteren Atommüll Transporte vom bzw zum BZA Für uns völlig unverständlich hat die Bezirksregierung Münster am 11 November 2009 die Genehmigung zur Einlagerung von Betriebs und Stilllegungsabfällen im BZA erteilt Kernaussage dieser Genehmigung ist dass der besagte Atommüll zum Endlager Schacht Konrad abgegeben wird Die Bez Reg Münster veröffentlichte für das Jahr 2013 die Annahmebereitschaft für das Endlager Konrad Inzwischen ist dieser Termin auf 2019 verschoben Damit ist die Befristung dieser Genehmigung nicht mehr einzuhalten Die UWG beantragt daher Der Rat der Stadt Ahaus fordert einen Transportstopp für den von der Bez Reg im Jahr 2009 genehmigten Atommüll Der Rat erwartet eine Aufklärung für die erheblichen Terminverschiebungen und ein schlüssiges transparentes Endlagerkonzept für den radioaktiven Müll in Deutschland Die Abtransporte der 18 sog Rossendorf Castoren wird vom Bürgermeister befürwortet In der Münsterlandzeitung vom Fr den 24 September 2010 wir der Bürgermeister zitiert Staatsrechtliche Verträge sind einzuhalten Die Rückführung dieses Atommülls eröffnet auch den Weg für die Rückführung der Brennelemente aus dem Forschungsreaktor FRM II München Garching Diese Brennelemente HEU sind hoch angereichertes Uran auch noch wenn sie nach 60 Tagen aus dem Reaktor kommen Der Bundessicherheitsrat BSR lehnt diese Transporte kategorisch ab Der BSR geht davon aus dass die Brennelemente bei einem Transport durch Osteuropa ihren Bestimmungsort nicht erreichen da die Begehrlichkeiten für dieses Material zu hoch sind Wir fordern den Rat der Stadt Ahaus auf diese Atommüll Transporte nach Russland zu verhindern Gleichzeitig bitten wir um Beantwortung folgender Fragen Auf welche staatsrechtlichen Verträge beruft sich der Bürgermeister Die Brennelemente wurden ab 1957 von Russland an die DDR geliefert Sind diese Verträge bzw Absprachen zwischen sozialistischen Bruderstaaten für uns noch rechtsverbindlich Wurde 2004 2005 die Stadt Ahaus vom Land Sachsen über das zusätzliche Risiko für die Ahauser informiert Anmerkung Der zuständige Staatssekretär Hansjörg König bezeichnet die damaligen Atommülltransporte nach Ahaus als das günstigste Risiko für Sachsen Antrag für die Ratssitzung am 20 Mai 2010 Wiedereinrichtung einer direkten Busverbindung von Alstätte zum Ahauser Krankenhaus 2006 wurde die direkte Busverbindung von Alstätte bzw Wessum zum Krankenhaus nach Ahaus abgeschafft Diese Entscheidung war umstritten wurde aber aus Kostengründen getroffen Derzeit muss man von Alstätte bis Ahaus Marienplatz fahren und dort in den Bus nach Borken umsteigen um bis in die Nähe des Krankenhauses zu kommen Dem entgegen hat sich in den letzten Jahren das Ahauser Krankenhaus zu einem medizinischen Zentrum entwickelt Es wird vermehrt von gesundheitlich eingeschränkten Menschen aufgesucht die in ambulanter Behandlung oder Nachsorge sind Dieser Personenkreis ist häufig nicht in der Lage selbständig mit dem Auto das Krankenhaus zu erreichen Gerade diesen fällt aber auch das Umsteigen im Busverkehr sowie die Querung der alten B70 schwer Des Weiteren sind in unserer alternden Gesellschaft immer mehr ältere Menschen für Besuche im Krankenhaus auf den Bus angewiesen Neben den körperlichen Schwierigkeiten beim Umsteigen und der Querung kommt bei Ihnen häufig eine große Unsicherheit hinzu die ein Buswechsel mit sich bringt Darüber hinaus würde eine verbesserte Busverbindung den stark frequentierten Parkplatz am Krankenhaus entlasten Bei den Industrietagen fragte die RVM auf

    Original URL path: http://uwg-ahaus.de/politik/rat-und-ausschuesse/rat-und-ausschuesse-2010.html (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Rat und Ausschüsse 2009 - Unabhängige Wählergruppe UWG Ahaus
    sind die Anteile an schwach bzw mittelradioaktivem Abfall Wann beginnen die Transporte Wie viele Schienen bzw Straßen Transporte sind geplant Nach dem völligen Versagen der ASSE Betreiber ist eine lückenlose und sichere Dokumentation der geplanten Transporte erforderlich Wie wird das in Ahaus sichergestellt Wie wird die Ahauser Bevölkerung über die Transporte informiert Welche Sicherheitsvorkehrungen werden getroffen Antrag für den Haupt und Finanzausschuss am 25 Februar 2009 Familienpass ausweiten Die Fraktion der UWG beantragt die Berechtigung für den Familienpass in Ahaus mit Wirkung vom 01 April 2009 auf Familien mit zwei Kindern auszuweiten Außerdem wird der Vorstandsbereich III mit den Fachbereichen Jugend Arbeit und Soziales sowie Bildung Kultur und Sport beauftragt in enger Kooperation mit Ahaus Marketing und Touristik GmbH dem Gewerbeverein den Unternehmen des ÖPNV und den örtlichen Trägern von Ferienmaßnahmen weitere Vergünstigungen für den Familienpass zu erschließen und umzusetzen Die Verwaltung wird beauftragt die notwendigen Haushaltsmittel zu ermitteln und im Haushalt 2009 bereitzustellen Begründung Wir können den Zug der demografischen Entwicklung nicht wirksam aufhalten Wir sollten ihr durch die Schaffung familien und kinderfreundlicher Maßnahmen begegnen und ein Klima schaffen in dem Familien eher über ein weiteres Kind nachdenken in dem Familien sich eher ein weiteres Kind leisten können Ein Familienpass der auch Familien mit zwei Kindern Vergünstigungen einräumt würde ein weiteres Qualitätsmerkmal für ein familien und kinderfreundliches Ahaus bedeuten In anderen Kommunen zeichnet den Familienpass neben Rabatten bei kommunalen Einrichtungen ein breites Netzwerk aus bei dem beispielsweise auch Einzelhandelsunternehmen Familien besondere Vergünstigungen einräumen Das Lokale Bündnis für Familie war auch in Ahaus im September 2005 angetreten die Lebenssituation der Familien vor Ort zu stärken familienfreundliche Aktivitäten anzuregen und zu bündeln Das Bündnis hat im weiteren Verlauf in manchen Arbeitsgruppen sicher gute Arbeit für Familien geleistet doch derzeit schlummert es eher vor sich hin Bei der Beschlussfassung des neuen Familienpasses im April 2006 hat bereits die Verwaltung vorgeschlagen nach Ablauf eines Jahres über die Inanspruchnahme des neuen Familienpasses zu informieren und gegebenenfalls über Anpassungen zu beraten Nach nunmehr etwa zwei Jahren sollte dieses Vorhaben unter den oben genannten Rahmenbedingungen umgesetzt werden Unter Einbeziehung der oben genannten Fachbereiche Vereinen und Verbänden und sonstigen Gesellschaften erwarten wir ein breites Netzwerk für Familien das im Alltag lebensnah familienfreundlich wirkt Bemerkung Der Familienpass wird in Ahaus beworben mit einer Familie die derzeit einen Familienpass nicht bekommen könnte Eine Familie mit zwei Kindern Ergebnis Einstimmiger Beschluss des Haupt und Finanzausschusses dass diese der UWG Antrag von der Stadtverwaltung auf Umsetzung und Kosten geprüft werden soll Antrag für den Haupt und Finanzausschuss am 25 Februar 2009 Beitragsfreiheit im dritten Kindergartenjahr Die Fraktion der UWG beantragt ab dem Kindergartenjahr 2009 2010 den Elternbeitrag für das dritte Kindergartenbesuchsjahr zu erlassen Die Verwaltung wird beauftragt die hierfür notwendigen Haushaltsmittel zu ermitteln und in diesem und den kommenden Haushaltsjahren bereitzustellen Begründung Der Schwerpunkt der Aufgaben der Tagesstätten für Kinder liegt auch gesetzlich seit dem KIBIZ Kinderbildungsgesetz nicht auf der Betreuung sondern in besonderer Weise auch auf Bildung und Förderung der Kinder Die Sprachförderung in den Tagesstätten dient insbesondere bei den

    Original URL path: http://uwg-ahaus.de/politik/rat-und-ausschuesse/rat-und-ausschuesse-2009.html (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Rat und Ausschüsse - Unabhängige Wählergruppe UWG Ahaus
    Schmalenstrothstr 23 48683 Ahaus Thomas Terhaar Eschstr 12 48683 Ahaus Alstätte Annegret Heijnk Wellhaarstr 15 48683 Ahaus Alstätte Felix Ruwe Schüttenfeld 42 48683 Ahaus Wessum Hermann Dües Bussardweg 5a 48683 Ahaus Landwirtschafts und Umweltausschuss Felix Ruwe Schüttenfeld 42 48683 Ahaus Wessum Annette Bruns Schmeing 48683 Ahaus Hubert Kersting Klendergarten 7 48683 Ahaus Wüllen Annette Lange Röttger Hessenweg 5 48683 Ahaus Klaus Heijng Wellhaarstr 15 48683 Ahaus Alstätte Dieter Homann Schmalenstrothstr 23 48683 Ahaus Schul und Kulturausschuss Renate Schulte Sunderhues Esch 11 48683 Ahaus Elke Rott Habichtweg 2 48683 Ahaus Annegret Heijnk Wellhaarstr 15 48683 Ahaus Alstätte Felix Ruwe Schüttenfeld 42 48683 Ahaus Wessum Martin Lenting Falkenweg 15b 48683 Ahaus Annette Lange Röttger Hessenweg 5 48683 Ahaus Jugendhilfeausschuss Annette Lange Röttger Hessenweg 5 48683 Ahaus Annegret Heijnk Wellhaarstr 15 48683 Ahaus Alstätte Ausschuss für Soziales Arbeit Familien und Senioren Dieter Homann Schmalenstrothstr 23 48683 Ahaus Annette Lange Röttger Hessenweg 5 48683 Ahaus Annette Bruns Schmeing 48683 Ahaus Renate Schulte Sunderhues Esch 11 48683 Ahaus Annegret Heijnk Wellhaarstr 15 48683 Ahaus Alstätte Marion Löhring Adlerweg 25A 48683 Ahaus Sportausschuss Hubert Kersting Klendergarten 7 48683 Ahaus Wüllen Klaus Heijing Wellhaarstr 15 48683 Ahaus Alstätte Renate Schulte Sunderhues Esch 11 48683 Ahaus Felix Ruwe Schüttenfeld 42 48683 Ahaus Wessum Bernd Kleine Vagedesstr 9 48683 Ahaus Annette Lange Röttger Hessenweg 5 48683 Ahaus Rechnungsprüfungsausschuss Hubert Kersting Klendergarten 7 48683 Ahaus Wüllen Renate Schulte Sunderhues Esch 11 48683 Ahaus Wahlprüfungsausschuss Felix Ruwe Schüttenfeld 42 48683 Ahaus Wessum Dieter Homann Schmalenstrothstr 23 48683 Ahaus Gesamtschulverband für die Förderschule Annette Lange Röttger Hessenweg 5 48683 Ahaus Renate Schulte Sunderhues Esch 11 48683 Ahaus Verbandsversammlung der Volkshochschule Renate Schulte Sunderhues Esch 11 48683 Ahaus Annegret Hejink Wellhaarstr 15 48683 Ahaus Alstätte Aufsichtsrat der Stadtwerke Ahaus Felix Ruwe Schüttenfeld 42 48683 Ahaus Wessum Gesellschafterversammlung der Stadtwerke Ahaus Thomas Terhaar Eschstr

    Original URL path: http://uwg-ahaus.de/politik/rat-und-ausschuesse.html?tmpl=component&print=1&page= (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Pressemitteilungen - Unabhängige Wählergruppe UWG Ahaus
    Pressemitteilungen Drucken Details Zugriffe 89 Pressemitteilungen Archiv Pressemitteilungen Hier finden Sie unsere gesammelten Pressemitteilungen Das Archiv reicht zurück bis 2009

    Original URL path: http://uwg-ahaus.de/presse/pressemitteilungen/77-pressemitteilungen.html?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Presseecho - Unabhängige Wählergruppe UWG Ahaus
    Atombomben Alarm in Ahaus Die Tageszeitung 28 August 2013 In einem Zwischenlager im Münsterland liegt hochangereichertes Uran für bis zu zwölf Sprengkörper der Hiroshima Stärke Was damit geschehen soll weiß

    Original URL path: http://uwg-ahaus.de/presse/presseecho.html?tmpl=component&print=1&page= (2016-04-24)
    Open archived version from archive



  •