archive-de.com » DE » U » UNI-HOHENHEIM.DE

Total: 168

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Die Flüchtlinge sind da – was nun? Studierende der Kommunikationswissenschaft gehen im August auf Sendung : Kommunikationswissenschaft und Journalistik
    Baden Württemberg ankommen haben viel durchgemacht und sehnen sich nur nach einem einer Zukunft in Frieden und Sicherheit Doch wo die einen Gastfreundschaft bieten sehen andere Probleme Kommunen und Landkreise stehen vor Herausforderungen Sie sind verpflichtet eine bestimmte Anzahl von Flüchtlingen aufzunehmen Und die brauchen ein Bett Essen und oft ärztliche Betreuung Viele Ehrenamtliche helfen den Flüchtlingen tagtäglich Sie bringen ihnen Deutsch bei veranstalten Spieleabende oder kochen mit ihnen Aber was treibt die ehrenamtlichen Helfer an Wie gehen die Kommunen mit den zusätzlichen Aufgaben um Und sind Flüchtlinge in Baden Württemberg wirklich willkommen Sechs Bachelor Studierende der Kommunikationswissenschaft bearbeiteten diese und weitere Fragestellungen im Sommersemester 2015 Unter Leitung von Jürgen Kaiser Geschäftsführer des Evangelischen Medienhauses produzierten sie eine 30 minütige Talkshow mit zwei Einspielfilmen Sie begleiteten und gestalteten eine TV Produktion ergänzend zu ihrem Studium im Rahmen einer freiwilligen Zusatzveranstaltung Diese war Teil des Schlüsselkompetenz Programms des Fachgebiets für Kommunikationswissenschaft und Journalistik der Universität Hohenheim Die von den Studierenden produzierte Folge der Sendung Alpha Omega wird zum ersten Mal am Sonntag 9 August 2015 ausgestrahlt Regio TV Stuttgart Regio TV Schwaben 19 00 20 00 Uhr Auch die Sender Bibel TV bwfamily tv und L TV zeigen die Sendung Im

    Original URL path: https://media.uni-hohenheim.de/70885?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=28666&cHash=c23ee51da68aad1aad08717c4c43ff84 (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • Von den „Jungen“ lernen: Sommerakademie im Schloss Hohenheim: Kommunikationswissenschaft und Journalistik
    über Einsatzmöglichkeiten von Social Media in der Mitarbeiterkommunikation Nadine Schleeh Veyhl GmbH widmete sich der Change Kommunikation und Mona Fischer Dr Ing h c F Porsche AG gab einen Einblick in Bewerber Informationsbedürfnisse bei der Arbeitgeberwahl Beatrice Kindler BdP Vorstand Baden Württemberg Volkswohnung GmbH führte durch das Panel In Panel 2 zur externen Kommunikation führte Dr Helena Stehle Universität Hohenheim in die Thematik ein Im Anschluss berichtete Jens Cornelißen Lautenbach Sass über Mergers Acquisitions im Spiegel der Öffentlichkeit Julia Klapczynski Accenture GmbH präsentierte anschließend die Ergebnisse ihrer Masterarbeit zum Thema Arbeitgeberreputation durch Word of mouth Kommunikation in Online Social Networks Ursula Hoffmann BdP Vorstand Baden Württemberg vermessunghils moderierte das Panel Die Einführung in Panel 3 zu Erwartungen an Kommunikationskanäle erfolgte durch Dr Klaus Spachmann Universität Hohenheim Danach präsentierte Carolin Hoffmann fischerAppelt AG ihre Erkenntnisse zur Kommunikation von NGOs im Social Web Frédéric Titze IPM United GmbH diskutierte Instrumente zur Bestimmung von Themenkarrieren im Rahmen des Issues Monitoring Teresa Ungerer Benz Ketchum Pleon GmbH ging abschließend auf die Meinungsmacht der Blogosphäre ein Hauke Hannig BdP Vorstand Baden Württemberg ebm papst Mulfingen GmbH Co KG moderierte dieses Panel In jedem Panel schloss sich an die Vorträge ein Speed Café an innerhalb dessen sich die TeilnehmerInnen und Referenten im kleinen Kreis austauschen konnten Diese Gelegenheit wurde intensiv genutzt um interessante Aspekte zu vertiefen ins Gespräch zu kommen und eigene Gedanken einzubringen Mit der Frage nach aktuellen Trends und Herausforderungen im Kommunikationsmanagement geht auch die Frage nach Anforderungen erforderlichen Kompetenzen und Erwartungen an Kommunikationsexperten einher In einem Impulsgespräch diskutierten Dr Ulrich Kirsch BdP Bildungsbeauftragter Verband der Metall und Elektro Unternehmen Hessen e V sowie Gabriele Kaminski GK Unternehmens und Personalberatung GmbH unter Moderation von Hilkka Zebothsen Chefredakteurin Magazin pressesprecher was Kommunikationsexperten heutzutage mitbringen müssen Der Mythos des spezialisierten Generalisten stand hierbei auf dem Prüfstand

    Original URL path: https://media.uni-hohenheim.de/70885?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=28086&cHash=4e13f6bba5b4d54f320e053f0b3a9bdc (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Fachgebiet lädt ein: BdP-Sommerakademie am 17. Juni 2015 im Schloss Hohenheim: Kommunikationswissenschaft und Journalistik
    Themen aus dem Kommunikationsmanagement und vor allem der Austausch zwischen Young Professionals und PR Verantwortlichen im Vordergrund Die Sommerakademie startet um 14 00 Uhr im Schloss Hohenheim Zu Beginn stellt Prof Dr Claudia Mast aktuelle noch unveröffentlichte Studienergebnisse zum Thema Die unterschätzten Stakeholder und der Frage an welchen Stellen sich die Vorstellungen der Unternehmenskommunikation von den Erwartungen der Stakeholder am deutlichsten unterscheiden und wie man damit umgehen kann vor Anschließend rücken die Young Professionals in den Mittelpunkt Acht PR Nachwuchskräfte darunter viele ehemalige Studierende aus Hohenheim präsentieren die Ergebnisse ihrer Abschlussarbeiten und reflektieren sie aus Sicht von Wissenschaft und Praxis Die Sicht der Young Professionals und Einsteiger in das Berufsfeld greifen auch die nachfolgenden Vorträge auf die Erwartungen notwendige Kompetenzen und Profile für einen Einstieg in das Berufsfeld PR diskutieren In der Abschlussdiskussion thematisieren die CEOs Stefan Klebert Schuler AG und Rainer Hundsdörfer ebm papst Journalist Clemens Bratzler SWR und zwei Young Professionals schließlich die Frage welche Auswirkungen direkte Interaktionsmöglichkeiten via Blogs Twitter Facebook und andere Online Kanäle sowohl für das Kommunikationsmanagement als auch den Journalismus und die Beziehung zwischen beiden haben Der Imbiss zum Ausklang bietet Gelegenheit mit Pressesprechern aus dem Bundesgebiet sowie Young Professionals und Studierenden ins Gespräch

    Original URL path: https://media.uni-hohenheim.de/70885?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=27860&cHash=015fee0afb6e42fa71114ffafedcb449 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Das Fachgebiet auf der 60. Jahrestagung der DGPuK und der 65. Jahrestagung der ICA: Kommunikationswissenschaft und Journalistik
    65 Jahrestagung der ICA in San Juan Puerto Rico vertreten Auf der DGPuK Jahrestagung stellten Helena Stehle und Klaus Spachmann ihren Beitrag zum Thema Funktionen von Journalismus und PR in der Kommunikationswissenschaft ein Vergleich theoretischer Settings vor Unter folgendem Link stehen die Abstracts zu allen Panels und Vorträgen zum Download bereit Auf der ICA Jahrestagung stellte Helena Stehle zusammen mit Simone Huck Sandhu Hochschule Pforzheim Studienergebnisse zum Thema Dialog a

    Original URL path: https://media.uni-hohenheim.de/70885?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=27861&cHash=3a95ec2b2bbd1c8dfe7dd58270e303f1 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Dissertation von Helena Stehle veröffentlicht : Kommunikationswissenschaft und Journalistik
    Suchen Suchen Startseite Aktuelles Detailansicht Dissertation von Helena Stehle veröffentlicht 17 10 14 Die Dissertation Unternehmenskommunikation in Geschäftsbeziehungen Business to Business Kommunikation als Teil der funktionalen PR Forschung ist beim Verlag Springer VS erschienen Ihre Arbeit wurde mit summa cum laude bewertet Ihre Gutachter sind Prof Dr Claudia Mast und Prof Dr Frank Brettschneider Wir gratulieren Zurück zu Aktuelles Bilder Zur Bilderseite Suchen Suchen Begleiten Sie uns Twitter Facebook Sitemap

    Original URL path: https://media.uni-hohenheim.de/70885?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=24777&cHash=7d31a1328c56d10162490471edb40051 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Dissertation von Sabine Muth veröffentlicht : Kommunikationswissenschaft und Journalistik
    Archiv Aktuelles Suchen Suchen Startseite Aktuelles Detailansicht Dissertation von Sabine Muth veröffentlicht 15 10 14 Die Dissertation Der Blick nach außen Kommunikation als Erfolgsfaktor im Unternehmenswandel Eine empirische Analyse situativer Veränderungskommunikation mit externen Bezugsgruppen ist beim UVK Verlag erschienen Ihre Gutachter sind Prof Dr Claudia Mast und Prof Dr Frank Brettschneider Wir gratulieren Zurück zu Aktuelles Bilder Zur Bilderseite Suchen Suchen Begleiten Sie uns Twitter Facebook Sitemap Kontakt Impressum Letzte

    Original URL path: https://media.uni-hohenheim.de/70885?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=24746&cHash=1876d6adc50b14da58facca81c310f23 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Absolventin in Kommunikationsmanagement gewinnt Nachwuchsförderpreis des Bundesverbandes deutscher Pressesprecher / drei Hohenheimer nominiert: Kommunikationswissenschaft und Journalistik
    Gewinnerin des Nachwuchsförderpreises Nadine Schleeh copyright Julia Nimke Drei Hohenheimer Absolventen überzeugten die Fachjury mit ihren Masterarbeiten und schafften es auf die Shortlist für die Preisverleihung Sie forschten zu aktuellen Fragen des Kommunikationsmanagements und hatten dabei auch die praktische Umsetzung klar im Blick Die Finalisten wurden aus den besten Arbeiten aus ganz Deutschland und Österreich ausgewählt Auf dem Kommunikationskongress der größten Konferenz für Kommunikationsprofis im deutschsprachigen Raum präsentierten sie ihre Arbeiten einem großen Fachpublikum aus der Kommunikationspraxis Bei der Entscheidung hatte am Ende Nadine Schleeh mit ihrer Master Thesis Change Communication im Spiegel der Rezipienten die berühmte Nasenlänge voraus Sie untersuchte die kommunikativen Anforderungen an das Change Management konsequent aus der Perspektive der Mitarbeiter Ergebnis der Analyse sind Mitarbeitertypen die von ihren Unternehmen unterschiedliche Wege bei der Motivation und Information erwarten Die Arbeit von Nadine Schleeh liefert eine auf vielschichtigen Erfahrungen beruhende Argumentationsgrundlage für diejenigen die Wandel einer höchst angespannten Belegschaft kommunizieren müssen erläutert Ulrich Kirsch BdP Bildungsbeauftragter und Jurymitglied die Entscheidung Darüber hinaus bietet sie viele Anregungen für die interne Kommunikation insgesamt Für das Fachgebiet für Kommunikationswissenschaft und Journalistik der Universität Hohenheim ist die diesjährige Preisverleihung etwas ganz Besonderes Erstmals in der Geschichte des BdP Nachwuchspreises überhaupt stammen alle

    Original URL path: https://media.uni-hohenheim.de/70885?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=24623&cHash=8d87d0562d1e2fc136cd70fc8a6500c9 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Professor des Jahres 2014: Prof. Dr. Claudia Mast erneut ausgezeichnet: Kommunikationswissenschaft und Journalistik
    Mal rund 300 Professoren in einem Online Verfahren Ob Kommunikationstraining Präsentationsfertigkeiten Hilfe bei der Abschlussarbeit Vermittlung von Praktika oder sogar von Jobs die nun gekürten Professoren des Jahres 2014 gelten unter Studierenden Kollegen und Arbeitgebern als die besten Wegbereiter für Karrieren wie die Zeitschrift UNICUM heute veröffentlichte Nominiert werden konnten in einem Online Verfahren Hochschullehrer die ihre Studenten schon während des Studiums vielfältig innovativ und motivierend auf den Beruf vorbereiten und Brücken in die Wirtschaft schlagen so der Verlag Gesucht waren also Professorinnen und Professoren die gleichermaßen stark in Theorie und Praxis sind Die Preisträger kommen aus vier Kategorien Wirtschaftswissenschaften Jura Ingenieurswissenschaften Informatik Naturwissenschaften Medizin und Geistes Gesellschafts und Kulturwissenschaften Exzellente Lehre durch berufsrelevantes Wissen Der Wettbewerb soll darauf hinweisen wie wichtig es heute ist an der Uni auch berufsrelevantes Wissen zu erwerben erläutert UNICUM BERUF Redakteur Marc Wiegand die Idee des Wettbewerbs der unter der Schirmherrschaft der Bundesministerien für Wissenschaft und Forschung bzw für Wirtschaft und Energie steht Wir freuen uns dass dieser Gedanke immer mehr Anhänger findet Denn die meisten Absolventen streben nicht in die Wissenschaft sondern in die Wirtschaft Professoren die ihre exzellente Lehre um diesen Aspekt erweitern tun viel für ihre Studierenden und unsere Gesellschaft Lust auf den Beruf machen als selbstverständliche Aufgabe Auf www professordesjahres de konnten die theorie und praxisstarken Besten bis 31 Juli 2014 nominiert werden Nach dieser Phase fällte eine ausgewählte Fachjury um Prof Dr Klaus Landfried dem ehemaligen Präsidenten der Hochschulrektorenkonferenz ein Urteil Professorin Claudia Mast Die Auszeichnung Professor des Jahres 2014 freut mich sehr Ich sehe meine eigentlich selbstverständliche Aufgabe als Hochschullehrerin darin den Studierenden auch Lust auf die Berufstätigkeit zu machen und ihnen den Übergang von der behüteten Hochschulwelt auf das unsichere Parkett der Praxis zu erleichtern Gute wissenschaftliche Ausbildung muss auch den Praxistest bestehen Hintergrund Wettbewerb Professor des

    Original URL path: https://media.uni-hohenheim.de/70885?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=24624&cHash=81439c710f987c289603783c03d7b13b (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •