archive-de.com » DE » U » UNI-AUGSBURG.DE

Total: 975

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • VERFEMT - VERBOTEN - VERBRANNT
    Sondersammlungen Ausstellungen Suche Fragen Sie die UB Online Auskunft Besuchen Sie die UB auf Facebook Index A Z Lageplan der UB Sitemap English Ihre Meinung ist uns willkommen Webformular Universitätsbibliothek Salzmann Autoren Stefan Heym VERFEMT VERBOTEN VERBRANNT Startseite Autorenübersicht Stefan Heym Hier wird in Kürze eine Kurzbiographie stehen Die Werke von Stefan Heym sind in unserer Sammlung vollständig vorhanden Zur OPAC Suche Stefan Heym in Wikipedia Im Jahr 1989 Bundesarchiv

    Original URL path: http://www.bibliothek.uni-augsburg.de/salzmann/autoren/Heym.html (2016-02-17)
    Open archived version from archive


  • NICHT BEGRIFFSMENSCHEN BRAUCHEN WIR, SONDERN MENSCHENBEGREIFER.
    Los Angeles Jellinek Sohn eines jüdischen Textilkaufmanns lebte die meiste Zeit seines Lebens in Wien Nach dem Jurastudium quittierte er 1919 den Dienst als Richter weil seine Vorstellung von Gerechtigkeit sich dort nicht verwirklichen ließ Seit 1924 hatte er als Schriftsteller Erfolg 1933 wurden seine Werke nicht verboten weil sie meist in bäuerlichem Milieu spielten Kriminal und Prozessfälle bildeten die bevorzugten Sujets seiner formal streng gebauten Prosatexte Nach dem Anschluss

    Original URL path: http://www.bibliothek.uni-augsburg.de/salzmann/autoren/Jellinek.html (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • VERFEMT - VERBOTEN - VERBRANNT
    Ihre Meinung ist uns willkommen Webformular Universitätsbibliothek Salzmann Autoren Erich Kästner VERFEMT VERBOTEN VERBRANNT Startseite Autorenübersicht Erich Kästner 23 2 1899 Dresden 29 7 1974 München Nach unterschiedlichen Tätigkeiten und einem Germanistikstudium wurde Kästner 1925 Dr phil und konnte seit 1927 als freier Schriftsteller in Berlin leben 1933 wohnte er der Verbrennung seiner Bücher dort selbst bei Trotz Berufsverbots blieb er in Deutschland und ließ seine Bücher für Erwachsene und

    Original URL path: http://www.bibliothek.uni-augsburg.de/salzmann/autoren/Kaestner.html (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • VERFEMT - VERBOTEN - VERBRANNT
    Salzmann Autoren Franz Kafka VERFEMT VERBOTEN VERBRANNT Startseite Autorenübersicht Franz Kafka 3 7 1883 Prag 3 6 1924 Kierling bei Wien Kafka war der Sohn eines jüdischen Prager Kaufmanns dessen autoritäre Erziehung in dem Jungen Angstzustände hervorrief und der die Begabung seines früh schreibenden Sohnes verkannte Heimliches Schreiben wurde für Kafka zur Chance den familiären Zwängen zeitweise zu entkommen Auf väterlichen Druck studierte er Jura promovierte 1906 und arbeitete ab 1907 als Beamter in der Arbeiter Unfall Versicherungs Anstalt In philosophischen und literarischen Zirkeln lernte er u a Max Brod Felix Weltsch und Oskar Baum kennen Den Berufsalltag empfand er stets als Einengung das Schreiben als Lebensziel Wegen Lungentuberkulose an der er 1917 erkrankt war frühpensioniert hatte er mehr Zeit zum Schreiben Die Entstehung seiner Werke korrespondiert mit den z T zehrenden Kämpfen mit seinen Gefühlen für Frauen Felice Bauer Milena Jesenská Sein engster Freund Brod rettete trotz des Kafka am Sterbebett gegebenen Versprechens alles zu verbrennen dessen Manuskripte erneut 1939 bei der Flucht vor den Nationalsozialisten nach Jerusalem Mit seinen abgründig vieldeutigen Texten die sowohl das Idealistische als auch sein vielgestaltiges Gegenteil spiegeln blieb Kafka einer der wichtigsten Autoren des 20 Jahrhunderts Die Unmöglichkeit einer allein richtigen Deutung macht

    Original URL path: http://www.bibliothek.uni-augsburg.de/salzmann/autoren/Kafka.html (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • MEIN EPITAPH: VERGEBENS. SIE STARB AN DEN FOLGEN DES LEBENS.
    Fächer Benutzergruppen Digitale Sammlungen und Dienste Sondersammlungen Ausstellungen Suche Fragen Sie die UB Online Auskunft Besuchen Sie die UB auf Facebook Index A Z Lageplan der UB Sitemap English Ihre Meinung ist uns willkommen Webformular Universitätsbibliothek Salzmann Autoren Mascha Káleko MEIN EPITAPH VERGEBENS SIE STARB AN DEN FOLGEN DES LEBENS Startseite Autorenübersicht Mascha Kaléko Hier wird in Kürze eine Kurzbiographie stehen Die Werke von Mascha Kaléko sind in unserer Sammlung

    Original URL path: http://www.bibliothek.uni-augsburg.de/salzmann/autoren/Kaleko.html (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • ... HATTE ICH MIR IN MEINER PARISER DACHKAMMER VERGENOMMEN, DIESEN TAG DER SCHANDE ZU EINEM EHRENTAG DES FREIEN BUCHES UND DES FREIEN GEDANKENS ZU MACHEN.
    1979 Hamburg Soldat im Weltkrieg Jurist Dr iur und Journalist für namhafte Berliner Zeitungen wurde er 1931 Mitglied der KPD 1933 emigrierte er nach Frankreich begründete dort den Schutzverband Deutscher Schriftsteller im Exil und die Deutsche Freiheitsbibliothek in der er die Schriften der exilierten deutschen Autoren zusammentrug 1940 vernichtet 1936 1938 nahm Kantorowicz am Spanischen Bürgerkrieg als Offizier der Internationalen Brigaden teil Nach französischer Internierung kam er 1941 in die

    Original URL path: http://www.bibliothek.uni-augsburg.de/salzmann/autoren/Kantorowicz.html (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • VERFEMT - VERBOTEN - VERBRANNT
    Sitemap English Ihre Meinung ist uns willkommen Webformular Universitätsbibliothek Salzmann Autoren Alfred Kerr VERFEMT VERBOTEN VERBRANNT Startseite Autorenübersicht Alfred Kerr 25 12 1867 Breslau 12 10 1948 Hamburg Dr phil war einer der führenden Literaturkritiker Deutschlands u a förderte er Gerhart Hauptmann Ab 1911 gab er die Zeitschrift Pan heraus 1933 floh Kerr über die Schweiz und Frankreich 1936 nach Großbritannien 1941 1947 war er Vorsitzender des PEN Zentrums deutschsprachiger

    Original URL path: http://www.bibliothek.uni-augsburg.de/salzmann/autoren/Kerr.html (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • ÜBER DIE BÜCHERVERBRENNUNG KANN MAN NUR DAS SCHLIMMSTE DENKEN, DAS IST GRAUSIG, DAS IST DIE SELBSTVERSTÜMMELUNG EINER KULTUR UND EINER LITERATUR.
    5 1996 Basel Als Dr phil der u a auch Jura und Volkswirtschaft studiert hatte war Kesten 1927 1933 als Lektor im Kiepenheuer Verlag tätig der zahlreiche linksgerichtete Autoren förderte 1933 noch vor der Bücherverbrennung geflohen kam er nach Paris und nach Amsterdam wo er die deutschsprachige Abteilung des Verlags Allert de Lange leitete 1940 floh er wie viele andere Emigranten aus der französischen Internierung in die USA Sowohl vor

    Original URL path: http://www.bibliothek.uni-augsburg.de/salzmann/autoren/Kesten.html (2016-02-17)
    Open archived version from archive



  •