archive-de.com » DE » U » UMWELTGERECHTIGKEIT.DE

Total: 28

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Umweltgerechtigkeit
    gmx net English version Inhalt Einführung Konzept Umweltgerechtigkeit Thema von Umweltgerechtigkeit Ursachen von Umweltungerechtigkeit Beispiele Übertragbarkeit von Umweltgerechtigkeit auf die BRD Daten und Methoden Politische Ansätze für Umweltgerechtigkeit Neuigkeiten zu

    Original URL path: http://www.umweltgerechtigkeit.de/ (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Environmental Justice
    maschewsky gmx net Contents Introduction Concept of environmental justice Subject of environmental justice Causes of environmental injustice Examples Applicability of environmental justice to Germany Data and methods Political approaches to environmental justice EJ news Old EJ news Contact References Links

    Original URL path: http://www.umweltgerechtigkeit.de/xindex.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Umweltgerechtigkeit
    diskutiert wird Umweltgerechtigkeit ist nicht gleich ökologische Gerechtigkeit dieses Alternativkonzept meint vor allem Generationengerechtigkeit im Hinblick auf Umweltbelastungen wird aber oft mit Umweltgerechtigkeit verwechselt Ausgangspunkt der US Umweltgerechtigkeitsbewegung waren ab den 70er Jahren stark beachtete Fälle sozialräumlicher Benachteiligung hinsichtlich Umweltbelastungen die erklärten Zielen der Bürgerrechts Armuts und Gewerkschaftsbewegung widersprachen Da in den USA Hautfarbe Armut Umweltbelastung und Gesundheit erkennbar zusammenhängen black brown red poor and poisoned wurde Umweltbenachteiligung auch oft als Umweltrassismus environmental racism bezeichnet In der Folge entstanden hierzu viele Bürgerinitiativen NIMBYs Not in my backyard die lose kooperierten und erheblichen Druck auf lokaler einzelstaatlicher und Bundesebene ausübten Umweltgerechtigkeit befaßt sich mit der sozialräumlichen Verteilung von Umweltbelastungen Sie untersucht ob sozial bzw ethnisch Benachteiligte mehr Umweltbelastungen u a LULUs locally unwanted land uses aufweisen warum mit welchen sozialen und gesundheitlichen Folgen wie sich dies vermeiden läßt Diese Schnittstelle von Umwelt Gesundheits und Sozialpolitik wird in den USA seit 30 Jahren diskutiert in Großbritannien und Schottland seit über 10 Jahren Der frühere US Präsident Clinton wies 1994 Bundesbehörden und Ministerien an Umweltgerechtigkeit in ihrem Zuständigkeitsbereich zu kontrollieren und zu fördern New York City schrieb Umweltgerechtigkeit als Ziel in der Stadtverfassung fest In New Jersey müssen bei der Planung umweltbelastender Projekte

    Original URL path: http://www.umweltgerechtigkeit.de/Einfuehrung.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Umweltgerechtigkeit
    Maßnahmen zu entwickeln sind Sozialräumliche Ungleichverteilung von Umweltbelastungen kann unterschiedlichen Verteilungs Logiken folgen Art der Verteilungslogik Art der Verteilung von Umweltbelastung politische Konzentration in Gebieten mit politisch schwacher Bevölkerung da dort eher durchsetzbar ökonomische Konzentration in unattraktiven Gebieten da billiger Grundstücke Infrastruktur Sanierung Haftung etc technische regionale Konzentration da Infrastrukturaufwand geringer Transportwege kürzer Synergien möglich ökologische keine regionale Konzentration da sonst Risiko irreversibler Umweltschäden höher Transportwege länger gesundheitliche keine Konzentration bei Armutsbevölkerung da diese von Gesundheitsrisiken ohnehin stärker betroffen ist was das Risiko irreversibler Schäden erhöht soziale keine Konzentration bei politisch schwacher Bevölkerung da dies die sozialstaatlich geforderte Angleichung von Lebensbedingungen erschwert Die sozialräumliche Ungleichverteilung von Umweltbelastungen kann vorab geplant sein sich aber auch erst nachträglich herstellen wenn nach Auftreten neuer Umweltbelastungen der besserverdienende Teil der Bevölkerung wegzieht Dies wird durch weitere Prozesse gefördert Veränderung der sozialen und ethnischen Zusammensetzung von Gemeinden und Stadtteilen Segregation Ghettoisierung Gentrifizierung sozioökonomische Veränderungen in den Kernzonen vieler Großstädte Schrumpfung Deindustrialisierung Ausdehnung der Städte Suburbanisierung Bildung von Unterzentren mit Bedeutungs und Arbeitsplatzverlust innerstädtischer Bezirke abseits von Downtown Umweltgerechtigkeit bezieht sich auf Chancengerechtigkeit gleiche Chancen Risiken sozialer Gruppen und Regionen Ziel einer Umweltveränderung zu werden z B Standort für den Bau einer Müllverbrennungsanlage MVA Verteilungsgerechtigkeit gleiche

    Original URL path: http://www.umweltgerechtigkeit.de/Konzept.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Umweltgerechtigkeit
    Merkmale der Bevölkerung am Standort bei Genehmigungsverfahren und Verfahrensnormen z B Mitbestimmungsrechte der Betroffenen beim Bau großtechnischer Anlagen Bisher wird Umweltgerechtigkeit in der BRD aber tendenziell ignoriert u a aus folgenden Gründen soziale Unterschiede Sozialgradienten werden bei Umweltbelastungen als quasi selbstverständlich akzeptiert die Plazierung von Risikoanlagen Sendemasten Windräder AKWs etc wird eher von Hochstatusgruppen problematisiert die sozialräumliche Entmischung Wohnsegregation der Bevölkerung ist geringer als in den USA ein geringeres Volumen von Umweltbelastungen aufgrund räumlicher Enge sind Trennung und Konzentration von Umweltbelastungen weniger möglich einige Maßnahmen hohe Schornsteine wohnortnahe Entsorgung etc gleichen Umweltbelastungen an auch bei Fehlen einer umweltgerechtigkeits spezifischen Zielsetzung in der Umweltdebatte dominiert das klassische Umweltproblem Risiken für Mensch und Umwelt mit den entsprechenden Bewertungs und vermeidungskonflikten die real bestehende sozialdiskriminierende Verteilung von Umweltbelastungen wird nicht an der Hautfarbe festgemacht ssondern eher an Sozialstatus und Nationalität die sozialräumliche Verteilung von Umweltbelastungen mit den entsprechenden Verteilungs und Verfahrenskonflikten wird nur in Einzelfällen thematisiert z B Gorleben Flughafen Frankfurt M Bombodrom Horno mit zunehmender sozialer Polarisierung und Wohnsegregation wird eine sozialdiskriminierende Ungleichverteilung von Umweltbelastungen aber wahrscheinlicher und sichtbarer Außerhalb der USA ist das Aufgreifen von Umweltgerechtigkeit uneinheitlich In der Dritten Welt werden Umweltprobleme seit langem primär als Folge von Armut und

    Original URL path: http://www.umweltgerechtigkeit.de/Thema.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Umweltgerechtigkeit
    sind auch sozial benachteiligt hohe Umweltbelastungen korrelieren mit Gesundheitsproblemen die Verteilung neuer Umweltbelastungen verstärkt eine schon bestehende Ungleichverteilung Umweltsanierung erfolgt unterschiedlich für verschiedene soziale ethnische Gruppen Sozialräumliche Unterschiede in Umweltbelastungen können durch verschiedene Prozesse entstehen vorab durch Standortentscheidungen von Investoren Betreibern oder Behörden nach Maßgabe politischer Widerstandsmöglichkeiten betroffener Personen und Gemeinden Diskriminierungseffekt vorab nach Kosten Nutzen Vergleichen zwischen verschiedenen möglichen Standorten Markteffekt nachträglich durch Absinken der Umwelt und Wohnqualität in

    Original URL path: http://www.umweltgerechtigkeit.de/Ursachen.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Umweltgerechtigkeit
    schmeckendes Trinkwasser beschwert ohne daß die Behörden reagierten Das Leukämie Cluster wurde von betroffenen Eltern und engagierten Epidemiologen aufgedeckt mit einfachen Methoden und ohne Forschungsgelder die verweigert wurden Die nach öffentlichem Druck eingeschaltete Gesundheitsbehörde DPH wiegelte ab mußte aber eine Verdopplung des Leukämie Risikos einräumen Nach Aufdeckung des Clusters hatte sich gezeigt daß zwei nahegelegene Chemiewerke Erdreich Fluß und Grundwasser massiv chemisch verschmutzt hatten u a mit krebserzeugenden Chemikalien wie Trichlorethylen Tri Perchlorethylen Per 1 1 1 Trichlorethan und Chloroform Die Konzentrationen von Tri und Per lagen bei den zwei Trinkwasserbrunnen um den Faktor 40 über geltenden Grenzwerten wovon die DPH seit 1956 wußte Die Verursacher konnten den Zivilprozeß über Bestehen Art und Ausmaß der Verschmutzung Einwirkung aufs Grundwasser Nachweis daß die Wasserverschmutzung Leukämie verursacht hatte fünf Jahre hinziehen Dann war das Anwaltsbüro das die praktisch mittellosen Kläger vertrat finanziell ruiniert und mußte aufgeben Grund waren die juristisch oft nicht nachvollziehbaren Entscheidungen des zuständigen Bundesrichters Ein Betrieb wurde mangels Beweisen freigesprochen Der andere war nach Ansicht der Geschworenen der chemischen Verseuchung des Grundwassers überführt Der Richter lehnte aber die Festsetzung von Schadensersatz ab weil die Geschworenen wissenschaftliche Fakten angeblich falsch verstanden hätten ÖPNV in Los Angeles Der Öffentliche Personennahverkehr im Großraum Los Angeles versorgt ein sehr großes und dezentralisiertes Gebiet mit mehr als neun Millionen Einwohnern Der Transport erfolgt mit Bussen die häufig in schlechtem Zustand und überfüllt sind Nutzer müssen lange Wartezeiten inkauf nehmen überfüllte Busse fahren an Haltestellen vorbei ohne anzuhalten Das Bussystem wird von armen meist farbigen Personen genutzt die sich kein Auto leisten können In den letzten Jahren hat sich trotz steigender Bevölkerungszahl das Busangebot weiter verschlechtert weil die Verkehrsgesellschaft MTA die Busse nicht mehr hinreichend erneuert Sie setzt stattdessen auf den Bau eines S Bahn Systems in das in 30 Jahren 183 Milliarden Dollar investiert

    Original URL path: http://www.umweltgerechtigkeit.de/Beispiele.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Umweltgerechtigkeit
    Sondermülldeponien atomaren Zwischenlagern in strukturschwachen Gebieten wo mangels Arbeitsplätzen mit höherer Akzeptanz in der Bevölkerung gerechnet wird Aktuelle Beispiele sind Konflikte um den Aus Bau von Großflughäfen die Nutzung von Bombenabwurfplätzen die Zerstörung von Orten und Landschaften zugunsten des Braunkohleabbaus oder die Errichtung von Mobilfunksendeanlagen Bis auf wenige Ausnahmen werden Umweltbelastungen in der BRD bisher nur als Risiken für Mensch und Natur thematisiert altes Umweltproblem nicht als soziale bzw sozialdiskriminierende

    Original URL path: http://www.umweltgerechtigkeit.de/Uebertrag.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •