archive-de.com » DE » T » TURBINEFANS.DE

Total: 249

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • das wetter war das beste .... und unsere "Dritte" - Fanclub Turbine Potsdam
    kommt auch noch Pech dazu Zum Beispiel hatte Luna Kadler mehrfach die Chance zum Tor Am Ende aber siegten die Gäste durch zwei schöne Tore mit 2 0 Bis hierher hielt mich an diesem Wochenende nur das Wetter bei Laune So war meine letzte Hoffnung das Spiel unserer 3 Frauenmannschaft gegen die TSG Rot Weiß Frederdorf Vogelsdorf Aber bevor das Spie anfing gabs den ersten Schock Aileen Blech zog sich beim Aufwärmen eine Fußverletzung zu und wurde durch Elisa Larisch ersetzt Damit fehlte Trainer Gordon Engelmann schon mal eine Wechselmöglichkeit Der zweite Schock Unsere Mädels schliefen noch und so lagen sie nach 15 Minuten durch zwei klug herausgespielte Tore mit 0 2 hinten Ich dachte schon Dieses Wochenende kannst Du in die Tonne treten Aber unsere Mädels wurden langsam wach und ein Schrägschuß von Stina knallte an den Pfosten Dann der dritte Schock Kim bekam ein Schlag ab und hatte Probleme beim Atmen So kam nach 30 Minuten Shanice ins Spiel Nach dem Motto jetzt erst recht wurde es plötzlich ein anderes Spiel und die Turbinen zeigten wer Frau im Hause ist Ich hatte in dieser Phase auch den Eindruck die Gäste wollten den Vorsprung hier und da nur noch verwalten Nach 35 Minuten versuchte es Stina erneut mit einem Schrägschuß Die Keeperin konnte nur abklatschen und Mikke ging auf den Ball Sie suchte die Lücke legte sich den Ball zurecht und jagte ihn zum 1 2 unter die Latte Eine Minute vor der Pause kam der Ball zu Lara Die zog aus 18 Metern trocken ab der Ball setzte nochmal auf und schlug zum 2 2 im langen Eck ein So war der Ausgleich noch vor der Pause geschafft was Trainer Gordon hinterher als sehr wichtig bezeichnete Nun war alles gespannt ob unsere Ladies noch einen drauf legen konnten Und wie sie konnten Unsere Turbinen zeigten die bessere Spielanlage wobei mir u a Mikke durch ihre blitzschnellen Antritte auffiel Eine starke Phase der Turbinen krönte Stina mit einem Lauf durch die gegnerische Abwehr und brachte so unsere Dritte in der 62 mit 3 2 in Front Die Gäste versuchten es auch nochmal und so mußte Saskia in der 69 Minute zweimal ihr Können beweisen Danach ließ unsere Dritte aber nichts mehr zu und schaltete voll auf Angriff Es folgten 10 Minuten die es in sich hatten Zunächst bediente Shanice nach einem herrlichen Lauf Mikke der ging noch drüber Dann schraubte Lulu durch zwei schöne Sololäufe innerhalb von zwei Minuten das Ergebnis auf 5 2 74 75 Stina erspähte in der 79 eine Lücke in der gegnerischen Abwehr und erhöhte auf 6 2 Es folgten noch weitere gute Chancen Aber das Beste hoben sich die Mädels für den Schluß auf ein Zuckerpaß von Lea quer über s Feld zu Elisa dafür gab s vom Trainer ein dickes Sonderlob die den Ball noch im Fallen hoch ins Tor jagte und so den 7 2 Endstand in der 87 Minute herstellte Das war in Entstehung und Vollendung ein Tor für s Auge

    Original URL path: http://www.turbinefans.de/das-wetter-war-das-beste-und-unsere-dritte/5295#wpcf7-f1069-o1 (2016-04-30)
    Open archived version from archive


  • Rückfall in alte Zeiten - Fanclub Turbine Potsdam
    mehr Selbstvertrauen sorgen kann Es gäbe so viel zu kritisieren was den Rahmen dieses Artikels sprengen würde Was mich gewundert hat dass bereits in Stadion selbst die treuesten der treuen Fans lautstark ihren Unmut und Ärger artikulierten Ich weiß mich durch viele Gespräche auf der Rückfahrt mit fast allen Fans einig dass nur Lidija halbwegs Normalform hatte Aber sollte man nach dieser Leistung überhaupt eine Spielerin hervorheben Auch wenn Essen zu allen Zeiten unser Angstgegner war darf man sich dort nicht so präsentieren GESCHRIEB DIENSTAG 29 MÄRZ 2016 ca 9 15 Ähnliche Beiträge One Response to Rückfall in alte Zeiten Paule sagt 2 April 2016 um 16 33 Aufgrund von Ferien üblichen Unternehmungen genauer gesagt einer Radtour durch das schöne Brandenburger Land kam ich leider noch nicht dazu mich für die lieben Glückwünsche zu bedanken Danke vorallem an Daggi für das gesungen Ständchen das die anderen gleich zum mitsingen animierte und an Bimbo für die liebe Geste und der Schokolade ich werde den netten Spruch mit Sicherheit aufheben ich werde sie genießen Aber auch ein Danke an alle TurbineFans ihr verwandelt noch jede all zu kleine Audswärtsfahrt in ein tolles Erlebnis mit Spaß und vorallem viiiel Witz Daaaankeee auf hoffentlich noch viele Auswärtsfahrten mit den besten Fans der Liga Mit solchen Fans gehts auch für den Verein mit Sicherheit auch wieder nach oben LG Paul Antworten Schreibe einen Kommentar zu Paule Antworten abbrechen Deine E Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind markiert Kommentar Name E Mail Adresse Website Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E Mail Benachrichtige mich über neue Beiträge via E Mail Translate Kontakt Dein Name Pflichtfeld Deine E Mail Pflichtfeld Deine Nachricht Spamschutz diesen Code unten Eingeben Täglich informiert mit unserem 20 00 Uhr News Abonnieren Sie unseren Newsletter und werden Sie einer unserer 92

    Original URL path: http://www.turbinefans.de/rueckfall-in-alte-zeiten/5288?replytocom=5423 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Rückfall in alte Zeiten - Fanclub Turbine Potsdam
    für mehr Selbstvertrauen sorgen kann Es gäbe so viel zu kritisieren was den Rahmen dieses Artikels sprengen würde Was mich gewundert hat dass bereits in Stadion selbst die treuesten der treuen Fans lautstark ihren Unmut und Ärger artikulierten Ich weiß mich durch viele Gespräche auf der Rückfahrt mit fast allen Fans einig dass nur Lidija halbwegs Normalform hatte Aber sollte man nach dieser Leistung überhaupt eine Spielerin hervorheben Auch wenn Essen zu allen Zeiten unser Angstgegner war darf man sich dort nicht so präsentieren GESCHRIEB DIENSTAG 29 MÄRZ 2016 ca 9 15 Ähnliche Beiträge One Response to Rückfall in alte Zeiten Paule sagt 2 April 2016 um 16 33 Aufgrund von Ferien üblichen Unternehmungen genauer gesagt einer Radtour durch das schöne Brandenburger Land kam ich leider noch nicht dazu mich für die lieben Glückwünsche zu bedanken Danke vorallem an Daggi für das gesungen Ständchen das die anderen gleich zum mitsingen animierte und an Bimbo für die liebe Geste und der Schokolade ich werde den netten Spruch mit Sicherheit aufheben ich werde sie genießen Aber auch ein Danke an alle TurbineFans ihr verwandelt noch jede all zu kleine Audswärtsfahrt in ein tolles Erlebnis mit Spaß und vorallem viiiel Witz Daaaankeee auf hoffentlich noch viele Auswärtsfahrten mit den besten Fans der Liga Mit solchen Fans gehts auch für den Verein mit Sicherheit auch wieder nach oben LG Paul Antworten Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen Deine E Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind markiert Kommentar Name E Mail Adresse Website Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E Mail Benachrichtige mich über neue Beiträge via E Mail Translate Kontakt Dein Name Pflichtfeld Deine E Mail Pflichtfeld Deine Nachricht Spamschutz diesen Code unten Eingeben Täglich informiert mit unserem 20 00 Uhr News Abonnieren Sie unseren Newsletter und werden Sie einer unserer 92 Abonnenten

    Original URL path: http://www.turbinefans.de/rueckfall-in-alte-zeiten/5288#wpcf7-f1069-o1 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Eine Nulldiät bei tristem Wetter - Fanclub Turbine Potsdam
    und auf der Ersatzbank saß mit Stella Hergt eine Spielerin die eigentlich ins Krankenbett gehörte ich freute mich bei den Kickers drei Spielerinnen zu sehen die einst das Turbinetrikot trugen Heute nun entwickelte sich bei ekligem Novemberwetter und das im März en typisches 0 0 Spiel Arm an Höhepunkten aber zumindest der Wille war auf beiden Seiten zu sehen Chancen blieben dabei Mangelware Die besten hatten Justine mit einem Freistoß Jeani mit einem Schuß aus dem Hinterhalt nach einer Ecke sowie Lilli W nach schönem Zuspiel und Lilli R nach einem Alleingang Aber auch die Kickers kamen zu Chancen die jedoch von Lara und Linn vereitelt wurden Vor allem im Abschluß liegt vor den Trainern Sirko und Manuela Goltz noch viel Arbeit Aber das wird schon Für Turbine waren heute dabei Lara Vogler Justine Stoof Johanna Herholz Lilli Wenzel Lilli Raddatz Linn Hüttmeyer Annika Hanauer SF Jean Marie Jeani Ehrke sowie Leonie Goltz Ähnliche Beiträge Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen Deine E Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind markiert Kommentar Name E Mail Adresse Website Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E Mail Benachrichtige mich über neue Beiträge via E Mail Translate Kontakt Dein Name Pflichtfeld Deine E Mail Pflichtfeld Deine Nachricht Spamschutz diesen Code unten Eingeben Täglich informiert mit unserem 20 00 Uhr News Abonnieren Sie unseren Newsletter und werden Sie einer unserer 92 Abonnenten Vorname Nachname E Mail Statistik 104 Diese Seite 689707 Aufrufe gesamt 849 Seitenaufrufe heute 959 Seitenaufrufe gestern 169001 Besucher gesamt 74 Besucher heute 82 Besucher gestern 1 Januar 2012 gezählt ab Wer sind wir Der Fanclub Turbinefans e V ist der offizielle Fanclub des 1 FFC Turbine Potsdam 71 e V Gegründet am 14 08 2008 und mittlerweile über 100 Mitglieder starken Vereins unterstützt der Fanclub Turbinefans e V die Mannschaft i

    Original URL path: http://www.turbinefans.de/eine-nulldiaet-bei-tristem-wetter/5286#wpcf7-f1069-o1 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Ein erfolgreiches Wochenende - Fanclub Turbine Potsdam
    Tor aber die gut aufgelegte Jeanie hielt die Null mit einer schönen Parade so auch in der 67 Minute In der Schlußphase des Spiels zogen die Mädels das Tempo etwas an und in der 75 versuchte es Luna mit einem Weitschuß den die Keeperin hielt Die letzte Chance im Spiel hatte Chiara in der 78 Minute die den Ball nur an die Querlatte setzte Dann war Feierabend Ich persönlich hab mit solch einem hohen Sieg nicht gerechnet Ich muß ehrlich gestehen ich kannte die Spielweise dieser Kickerinnen nicht und war erfreut über diesen Sieg Trainer Torsten Ehrke und Co Trainer Marco Franz können stolz auf diese Mädels sein 15 Jean Marie Jeanie Ehrke Tor 3 Elora Möbus 4 Belana Auge Franz C 7 Chiara Berger 8 Leonie Groth 9 Wiebke Röhr 10 Luna Kadler 11 Merit Bartels 13 Sophie Patsche Büttner 17 Josephine Dörre Am darauffolgenden Sonntag bin ich nicht zur Zweiten nach Waldstadt sondern nach Töplitz zur D1 um Bettina Stoof gefahren Ich hatte es nicht bereut Unsere Mädels traten erneut gegen die SpG Brandenburg Belzig diesmal im Punktspiel an Im Pokal hatten sie die Mädels von Brandenburg Belzig mit 7 1 aus dem Wettbewerb geschossen Nun Punkt bzw Pokalspiele sind meistens zwei verschiedene Schuhe Zunächst war vorsichtigen Abtasten angesagt In der 6 Minute die erste gefähliche Situtation der Gäste doch der Ball ging neben das Tor Eine Minute später setzte Anna Lena zum Alleingang an umkurvte noch eine Abwehrspielerin und schob den Ball zum 1 0 ins Netz Im weiteren Spielverlauf gab es Chancen auf beiden Seiten In der 18 prüfte Ronja die Keeperin Vier Minuten später kamen die Gäste gefährlich vor s Tor doch sie vergaben Eine Minute später hatten die Gäste den Ausgleich auf dem Fuß aber der Ball krachte nur an Pfosten Zum Ende der ersten Hälfte wurde das Spiel etwas besser In der 28 versuchte es Zwergie mit einem Gewaltschuß doch die Keeperin hielt Eine Minute später kam Amy über rechts bediente Lulu und sie bedankte sich mit dem 2 0 Eine weitere Minute danach sogar das 3 0 diesmal erzielt von Elisa nach schöner Vorarbeit von Lulu und Zwergie Dann war Halbzeit In der zweiten Hälfte das gleiche Bild Unsere Mädels erspielten sich Chance um Chance doch ein weiteres Tor wollte einfach nicht fallen In der 37 versuchte es Lulu und in der 42 Ronja s Versuch In der 44 wollte Ronja nach Zuspiel von Amy den Ball aus unmöglicher Position ins Tor löffeln doch daraus wurde nichts Die nächste Chance hatte Mary in der 53 nach schönem Zuspiel von Amy Vier Minuten später hatte es Amy versucht der Ball sprang tückisch auf und hätte fast noch die Linie überquert doch die Keeperin der Gäste hielt die Kugel mit Mühe und Not fest Eine Großchance hatten noch einmal die Gäste in der 58 Minute gehabt Ein Schuß einer Stürmerin strich ganz knapp am Gehäuse gehütet von Lilo vorbei Dann kam der Schlußpfiff Nun gut Das war zwar ein Sieg unserer Mädels die weitere

    Original URL path: http://www.turbinefans.de/ein-erfolgreiches-wochenende-2/5283#wpcf7-f1069-o1 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Von Geruchsvorteil, defektem Internetanschluss und falscher Torschützin - Fanclub Turbine Potsdam
    mitbekommen konnte Dies führte natürlich umgehend zu etlichen spitzen Bemerkungen und zahlreichen Kalauern Meiner lautete Heute spielt Turbine mit Geruchsvorteil Am Abend zu Hause verkündete der RBB Videotext Tor eins durch Lia Da dort öfter mal sehr viel Humbug steht dachte ich typisch RBB Von Nichts eine Ahnung und davon sehr viel Aber der morgendliche Blick in die MAZ und Fußballwoche belehrte mich eines Besseren Hier schrieb Herr Morgner sackt also für einen Artikel in zwei Zeitungen doppeltes Geld ein dass unsere Italienerin nur das zweite Tor erzielt hat Lia soll nach dem Spiel vehement darauf bestanden haben dass das 1 0 von ihr war Nach Ansicht der bewegten Bilder auf dfbtv war Lia auch eindeutig zu identifizieren Ilaria war nicht mehr am Ball Da hat unser Stadionsprecher alle Turbine Sympathisanten falsch jubeln lassen Aber trotz allem es war sowohl von der von mir die ganze Saison kritisch gesehenen Ilaria und der gesamten Mannschaft eine Leistungssteigerung Nach diesen sechs Toren ärgert mich immer noch dass es im Hinspiel eine völlig unnötige Niederlage gab Obwohl es wie ich fand eine geschlossene Mannschaftsleistung war möchte ich Svenja mit ihren drei Toren noch besonders hervorheben Falls sie zufällig dies liest dazu herzlichen Glückwunsch und zum zwischenzeitlichen Platz eins in der Torschützenliste Am Ende danke ich noch einmal Susi und Bernd die am Zustandekommen dieser bescheidenen Zeilen maßgeblich beteiligt waren GESCHRIEBEN DIENSTAG 22 MÄRZ 2016 ca 9 50 Ähnliche Beiträge Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen Deine E Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind markiert Kommentar Name E Mail Adresse Website Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E Mail Benachrichtige mich über neue Beiträge via E Mail Translate Kontakt Dein Name Pflichtfeld Deine E Mail Pflichtfeld Deine Nachricht Spamschutz diesen Code unten Eingeben Täglich informiert mit unserem 20 00 Uhr News Abonnieren Sie

    Original URL path: http://www.turbinefans.de/von-geruchsvorteil-defektem-internetanschluss-und-falscher-torschuetzin/5276#wpcf7-f1069-o1 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Mit kampf zum sieg - Fanclub Turbine Potsdam
    vom Spiel In der 41 Minute sah Marie die durchstartende Katja die mit einem platzierten Flachschuß zum 1 1 ausglich Die Teltower versuchten das spielerische Übergewicht zurückzugewinnen Nach einer verunglückten Abwehr mußte Toni blitzschnell abtauchen In der 45 veruchten die Jungs hinten herum einen Angriff aufzubauen Ein Teltower spielte zu einem Abwehrspieler zurück während der Keeper seinerseits rauskam um den Ball auf die andere Seite des Feldes weiterzuleiten In diesem Moment ging Lücke in Inka Grings Manier dazwischen Nach einem Pressschlag kam sie nochmal an den Ball und schickte einen Lupfer als Bogenlampe über den machtlosen Keeper zum 2 1 in die Maschen Später versuchte sie es dann noch einmal aus dem Hinterhalt Der Ball ging aber knapp drüber Die Mädels bekamen mehr und mehr Oberwasser aber die Jungs steckten kein bisschen auf So hatte unsere U15 Glück als Angelina in der 61 noch rechtzeitig den Fuß dazwischen bekam und so einen gegnerischen Schußversuch vereitelte Am Ende blieb es beim 2 1 Sieg unserer Mädels Es waren schwer erkämpfte drei Punkte Sber es sind gerade solche Spiele die unsere Mädels weiter bringen Jürgen Theuerkorn und Matthias Zube boten dafür heute folgendes Team auf Antonia Toni Posdziech Marleen Rohde 36 Merle Kirschstein Katja Enke 69 Aaliyah Dalski Louise Lücke Trapp SF Lia Fiedler Natalie Brettschneider 36 Marla Gaudlitz Marie Höbinger Lina Albrecht Luisa Koch Angelina Barthel sowie Joan Jesse Ähnliche Beiträge Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen Deine E Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind markiert Kommentar Name E Mail Adresse Website Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E Mail Benachrichtige mich über neue Beiträge via E Mail Translate Kontakt Dein Name Pflichtfeld Deine E Mail Pflichtfeld Deine Nachricht Spamschutz diesen Code unten Eingeben Täglich informiert mit unserem 20 00 Uhr News Abonnieren Sie unseren Newsletter und werden Sie einer

    Original URL path: http://www.turbinefans.de/mit-kampf-zum-sieg/5273#wpcf7-f1069-o1 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • warum man alte trikots nicht wegwerfen sollte - Fanclub Turbine Potsdam
    Leo Müller Nacden es also bei unseren Küken mit dem Sieg klappte war unsere E II U11 gegen die Jungs der Juventas Crew Alpha dran Das Hinspiel hatten unsere Mädels nach einem umkämpften Spiel 4 3 gewonnen Auch heut ging s gleich zur Sache Die Jungs erwischten den besseren Start Zunächst klärte Anna Lena per Fuß aber in der 2 Minute wieder so ein Dämpfer zum Wachwerden Unsere Abwehr stand bei einem Juventasangriff Spalier und es stand 0 1 Trainer Chris Helwig erinnerte die Mädels daran daß das Spiel bereits angefangen hatte und unsere Mädels verstanden Nachdem es Nele aus dem Hinterhalt versuchte kam in der 7 Minute ein langer Ball auf Mary die mit einem platzierten Schuß zum 1 1 ausglich Unsere Turbinen blieben dran und Lya versuchte es mit einem Heber Nach 10 Minuten konnte der Keeper einen Amy Schuß nicht festhalten Mary setzte nach und drückte den Ball zum 2 1 über die Linie Es ging munter weiter Amy verpaßte nach tollem Mary Lauf aber auch Anna Lena hatte zu tun Nach einer Viertelstunde vertendelte Juve s Abwehr den Ball Amy schnappte ihn sich und mit einem herrlichen Schlenzer markierte sie das 3 1 Ein geiles Tor Aber die Jungs schliefen nicht und schon im Gegenzug knallte der Ball an den Pfosten Nach 20 Minuten wurden die Anstrengungen der Jungs belohnt und nach einem schönen Angriff über mehrere Stationen konnten sie zum 2 3 verkürzen So ging s auch in die Pause Zu Beginn der zweiten 25 Minuten gab s zunächst verteiltes Spiel mit je einer Chance Nachdem Lya in der 34 auf einem Abschlag drauf ging und dann aber am Keeper scheiterte gab s eine Minute später ein tolles Ding Nele trieb den Ball nach vorn und servierte auf Amy die aus der Drehung abzog Die folgende Ecke von Lya getreten ließ der Keeper durch die Hände rutschen und Mary sagte Danke 4 2 Fünf Minuten später erhöhte Lya nach einem Solo auf 5 2 Die Jungs kämpften aber die Turbinchen hatten das Spiel im Griff Es gab weitere tolle Angriffe zu sehen so z B über Mary Toni und Lya Den Endstand stellte dann Nele her kurz hinter der Mittellinie hatte sie den Ball und schaute Richtung Tor Chris rief ihr zu Direkt und sie zog ab Der Keeper dachte der Ball geht ins Aus und hat sich dabei böse verschätzt Genau neben dem Pfosten schlug der Ball unten zum 6 2 ein Na also die Mädels können s also doch Und so waren alle zufrieden über ein tolles Spiel von Anna Lena Kulbe Isabel Isi Wagner Lya Bergemann Nele Brüggemann Mary Krüger Felina Fefe Rüchel SF Amy Kroh Antonia Toni Grüne sowie Mathilda Matti Stern Bis hierher hatte ich mit meiner Trikotwahl also den richtigen Riecher gehabt und das sollte auch so bleiben Nun folgte mit unserer B II noch so ein Team welches in letzter Zeit mit Toren geizte Gegner war die FSG Falkensee Unsere Mädels machten gleich klar wer Frau im Hause

    Original URL path: http://www.turbinefans.de/warum-man-alte-trikots-nicht-wegwerfen-sollte/5271#wpcf7-f1069-o1 (2016-04-30)
    Open archived version from archive



  •