archive-de.com » DE » T » TURBINEFANS.DE

Total: 249

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Totgesagte leben länger - Fanclub Turbine Potsdam
    verleitete die Turbinefans zu unkontrollierten Jubelausbrüchen auf den Rängen Welch ein Spaß Und weiter ging s in der AOK Partie Gesund anzusehen aus TP Perspektive und nachdenkenswert mit einer möglichen Zahnzusatzversicherung liebäugelnd die Wölfinnen In der 73 Minute bedachte die vierte Nikoläusin im Turbineteam die blankgewienerten Torwartschuhe sodass die Turbinefans bereits 15 Minuten vor Spielende den Fangesang Steht auf wenn ihr Turbinen seid anstimmte Aber vorzeitiges Risiko zahlt sich manchmal aus denn Svenja Huth hört mittlerweile allzu gern dieses Dampflok Geräusch seitens der Fans mit diesem Ge t hute im Nachgang sodass sie mit dem 5 Auswärtstor im AOK Stadion diesen akustischen Fanbeitrag wohlverdient einfordern durfte Übrigens hat Wolfsberg zum letzten Mal 2008 fünf Gegentore kassiert Von wem Ergibt sich von selbst Ungehaltene Fan und Tanzfreude auf den Rängen später am Mannschaftsbus und noch später im Fanbus auf der Rückfahrt Ein fantastisches kantersiegiges Nikolausgeschenk Gebührender Dank an die gesamte Mannschaft auf und neben dem Feld Das monatelange Fan und Mannschaftsleiden fand mit dieser Glanzleistung unverhofft ein Ende Selbst ein von Grund auf kritisierender TP Fan meinte am Ende Ein rundum gelungenes Spiel Ob es den Wölfinnen bis zum DFB Pokal Spiel am 9 Dezember gelingen wird mit einem neuen Gebiss anzureisen wird sich zeigen Wölfe die jaulen beißen nicht Wir sehen uns im Karli Am Ende ein Dank an unsere Busfahrer die den Fanbus zuverlässig und sicher in 2015 durch das Bundesgebiet manövriert haben und natürlich an unseren Fanbuskoordinator Hartmut Text und Fotos Susanne Lepke Vor dem Spiel Nikolaurina interkulturelle Fanbegegnung Schlangenbildung Fanblock Ähnliche Beiträge 2 Responses to Totgesagte leben länger Günter Tüngethal sagt 7 Dezember 2015 um 13 48 Hallo Susi besten Dank für den wiederum sehr gelungenen Spielbericht Ich selbst hatte nach dem unglücklichen 1 2 unmittelbar vor der Halbzeitpause ein ungutes Gefühl und befürchtete dass es ähnlich wie beim ersten Saisonspiel in München zu einem Einbruch kommen würde Aber Nikolaus sei Dank zeigte sich dass unsere junge Mannschaft in den letzten Wochen eine richtig gute Entwicklung genommen hat Aus der insgesamt hervorragenden Mannschaftsleistung möchte ich natürlich unsere beste Torschützin Svenja Huth und die beste Schweizerin auf dem Platz Lia Wälti hervorheben die wieder ein vorbildlicher Kapitän war Natürlich sind auch unsere jüngsten Spielerinnen zu nennen die ihren Vornamen alle Ehre machen zwei Siegerinnen und eine Glückliche An Felicitas noch ein besonderer Glückwunsch zur Wahl als beste Spielerin beim letzten Länderspiel und das bei ihrem ersten Länderspieleinsatz Das belegt doch die erfolgreiche Nachwuchsarbeit bei Turbine Mein größter Wunsch ist dass die Mannschaft lange so zusammenbleibt dann ist in den nächsten Jahren noch vieles zu erreichen Ich habe mich persönlich noch sehr gefreut dass auf dem Weg zum Bus eine meiner Lieblingspielerinnen aus meinen Anfangsjahren als Turbinefan an mir vorbeiradelte und mir einen herzlichen Glückwunsch zurief nämlich Naomi Navina Omilade Nun sehe ich dem Spiel am Mittwoch mit großen Erwartungen und Vorfreude entgegen Turbine Fan Günter Antworten LUTZ NOESKE sagt 8 Dezember 2015 um 07 59 Liebe Frau Lepke und Augenzeugen des 5 2 Auswärtssieges wieder ein rundherum gelungener

    Original URL path: http://www.turbinefans.de/totgesagte-leben-laenger/4954 (2016-04-30)
    Open archived version from archive


  • Torregen im Flockenwirbel - Fanclub Turbine Potsdam
    ja das war lustig und schön Das wollen die Turbinefans noch öfter von sich geben Am besten gleich beim nächsten Spiel im grün weißen AOK Stadion Der Krankenversicherer ist ja schließlich unser Sponsor Danke Mädel Danke So die Schlussrufe der Fans nach dem Abpfiff Und Steht auf wenn ihr Turbinen seid So wie früher Alles Gute für Jolanda Siwinska die sich leider in der 1 Halbzeit verletzte und sich bis dahin so gut in der 1 Halbzeit präsentiert hat Selbststudium des Uni Sportvereins aus Jena Dank auch dem Jenaer Support denn ein Trio des bekannten Universitäts Sportvereins war zum Selbststudium ins Karli aufgebrochen und stattete dem Fanblock D einen Besuch ab Das Praktikum kann hiermit als erfolgreich und sang klatsch reich testiert werden Daran könnte sich der zurückhaltende Nachbar mit dem Namen Block C ein Beispiel nehmen Aber dafür hat dieser die Blockfahne viermal entrollt Ist ja auch nicht ohne Abschließend ein Verweis auf den Beginn des Spiels der wiederum mit einer Schweigeminute und sorgsam ausgewählten Worten von Martin Luther King eingeleitet wurde Dunkelheit kann Dunkelheit nicht vertreiben Nur Licht kann das Hass kann Hass nicht vertreiben Nur Liebe kann das Wer einen 3 Vers hinzufügen möchte kann das gern in Form eines Kommentars tun Wir sehen uns in Wolfsburg Text und Fotos Susanne Lepke Da braut sich etwas zusammen Abseitsfahne Kinder an die Macht Kölner Fans Damit ist nicht der aktuelle Tabellenplatz gemeint Ähnliche Beiträge Tags 22 11 2015 Turbine Potsdam Köln USV Jena Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen Deine E Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind markiert Kommentar Name E Mail Adresse Website Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E Mail Benachrichtige mich über neue Beiträge via E Mail Translate Kontakt Dein Name Pflichtfeld Deine E Mail Pflichtfeld Deine Nachricht Spamschutz diesen Code unten Eingeben Täglich

    Original URL path: http://www.turbinefans.de/torregen-im-flockenwirbel/4918 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Agiles Nachwuchsgewächs im Karli - Fanclub Turbine Potsdam
    1 Halbzeit zu beobachten war Auch auf Wälti war im Mittelfeld Verlass Draws fand zunehmend zu alter Stärke zurück und Siwinska zeigte läuferischen Einsatz Auch der Kampf der Mannschaft in der Endphase des Spiels war entzückend Eine unverdiente Niederlage gegen Jena denn die Torbienen hat deutlich mehr Ballbesitz und viel mehr Torchancen aufzuweisen Dass die beiden Hunderprozentigen von Makanza nicht zum Torjubel führten war ein Grund für die Niederlage Wirklich schade Zu beobachten war auch eine harte Spielweise des Unisportvereins die mit zwei gelben Karten reglementiert wurde In dem Punkt ist es erfreulich dass Potsdam bis auf eine Haarspitzenprellung O Ton Pepe keine zusätzlichen Verletzungen zu verzeichnen hatte Die Schiedsrichterleistungen waren wiederholt Gegenstand heftiger Diskussionen im Fanblock sowie auch auf der Trainerbank Insbesondere in der Situation als das wiederholte Foul von Jenas Nr 4 nicht mit Gelb Rot bestraft wurde Diese Brisanz erfasste das Trainerteam von Jena blitzschnell indem es diese Spielerin unmittelbar auswechselte Ebenso strittig wird in den einzelnen Spielberichten die Darstellung des 0 1 behandelt War es ein Eigentor oder tatsächlich ein Luller Tor von Rudelic Unterm Strich bleibt das egal denn das Ergebnis zählt Und das war wiederholt eine unerwartete Niederlage im heimischen Stadion obwohl die Torbinen eine gute Leistung zeigten Anlässlich des Volkstrauertages könnte man nun dem nicht vorhandenen Glück beim Spiel nachtrauern Vielleicht gibt es auch im Verein eine neue Willkommenskultur nämlich Vereine die niemals mit einem Sieg rechnen würden auf diese Weise zu empfangen Respekt gilt neben der Mannschaftsleistung auch den 57 Fans auf der Stehtribüne ich habe in der Halbzeitpause mal nachgezählt die bei diesem ekelhaften Dauerregenwetter zäh durchhielten blaue Fanfreundschaft Foto Beatrice Martens Zwischen Jena und Potsdam besteht seit Jahren eine Fanfreundschaft die außerhalb des Spiels in gemeinsames Begegnungen und Fotoshootings Foto Dank an Beatrice Martens mündete Beide Vereine verbindet nicht nur die regionale Herkunft sondern auch das Blau der Vereinsfarben beide haben eine Vanessa Fischer im Aufgebot und weisen eine Nachbarschaft im unteren Teil der Tabelle auf Und die Fans können genauso wie Potsdam unabhängig von ihrer präsenten Anzahl im Stadion euphorisch und lautstark ihre Mannschaft anfeuern Text und Fotos Susanne Lepke Halbzeitblick Jenaer Kreis Kurz vor Anpfiff Ähnliche Beiträge Tags Fanclub Turbinefans Karl Liebknecht Stadion Turbine Potsdam USV Jena 2 Responses to Agiles Nachwuchsgewächs im Karli ADDI sagt 16 November 2015 um 14 42 Danke für den wie immer tollen Bericht Antworten Lutz sagt 17 November 2015 um 09 53 Liebe Frau Lepke irgendwo in den Weiten des Internets habe ich gelesen dass Du bei Ho Chi Minh hoffentlich habe ich ihn rictig geschrieben warst worüber ich erstaunt war weil ich so eine Reise nie während der Turbine Spiele machen würde Natürlich keine Kritik Deshalb weiß ich auch die Aussage Du schreibst nicht über Siege ist falsch Da hast Du die wirklich besseren Spiele gegen Hoffenheim verpasst Die letzten Niederlagen sind für mich eine Mischung aus fehlender Qualität der Spielerinnen und dem unglaublichen Verletzungspech Ich finde es schön dass Du trotz der gegenwärtigen Entwicklung noch die Kraft zu Deinen gelungenen

    Original URL path: http://www.turbinefans.de/agiles-nachwuchsgewaechs-im-karli/4907 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Die nächsten zwei Siege - Platz 2 ! - Fanclub Turbine Potsdam
    Mille bediente die aber freistehend an der Keeperin scheiterte Den Abschluß der ersten 40 Minuten bildete eine Gina Ecke Sarah bekam den Ball maßgerecht auf dem Kopf aber die Gästekeeperin konnte noch mit einer Hand zur Ecke klären Die Gäste zeigten sich in der Defensive stark erzielten aber offensiv kaum Wirkung Dies lag aber auch am Defensivverhalten der gesamten Turbinemannschaft Die zweite Hälfte begann mit einem Freistoß der Gäste den Franzi mit einer Faust über die Latte lenkte Dann übernahmen die Turbinen wieder das Kommando und Mille scheiterte mit einem Solo an der Keeperin Im gesamten Spielverlauf zeigte sich daß wir mit Mille und Aida ein hoffnungsvolles Sturmduo habdieen In der 53 Minute schickte Aida den Ball steil auf Mille Die zog los die Keeperin zögerte beim Herauslaufen einen Moment zu lang und Mille konnte sich die Ecke aussuchen 2 0 Vier Minuten später wieder ein Paß von Aida auf Mille die suchte sich ihre Schußposition aber die Keeperin bekam noch eine Hand dran Die Turbinen banden die Gäste in deren Hälfte fest auch wenn diese sich nach Kräften wehrten Nach 67 Minuten lief der Ball über mehrere Stationen und kam zu Caro Diese bediente Mille und es stand 3 0 Nun schwanden den Gästen langsam die Kräfte aber sie kämpften weiter Eine Minute vor Schluß kan Aida und eine Gegenspielerin beim Zweikampf im gegnerischen 16er zu Fall Aida rappelte sich auf wurde aber von der Gegnerin eingehakelt So zeigte Schiedsrichterin Katja Kobelt auf den Punkt Die Chance zum 4 0 Endstand ließ sich Denise nicht nehmen Den dritten Sieg in Folge holten Franziska Franzi Trenz Sarah Scheel Grace Lehwald Lea Gammelin 68 Laura Flügge Caroline Caro Siems Anna Sophie Frehse Lea Nitschke 41 Maria Prica Denise Simon Gina Chmielinski SF Aida Kardovic sowie Melissa Mille Kössler 75 Tabea Schütt Eine Woche später stand das Auswärtsspiel bei der TSG Ahlten an Mit einem 6 1 verließen unsere Mädels auch hier als Sieger den Platz Nach der 1 0 Führung der Gastgeber 10 FE erzielten die Turbinetore 1 1 Melissa Kössler 18 2 1 Denise Simon 21 FE 3 1 Maria Prica 27 4 1 Melissa Kössler 33 5 1 Aida Kardovic 35 und das 6 1 Caroline Siems 50 Unsere U17 trat in folgender Besetzung an Marie Heintze Sarah Scheel Grace Lehwald 41 Laura Flügge Lea Gammelin 41 Charlott Conrad Caroline Siems Anna Sophie Frehse 58 Tabea Schütt Denise Simon Gina Chmielinski SF Aida Kardovic Marie Prica sowie Melissa Kössler 69 Marlene Müller Durch diesen vierten Sieg in Folge hat es unsere U17 wieder selbst in der Hand den Staffelsieg und damit verbunden das Halbfinale zur deutschen Meisterschaft zu erreichen Aktuell ergibt sich folgender interessanter Tabellenstand 1 FF USV Jena 6 Sp 14 3 Tore 15 Punkte 2 Turbine Potsdam 6 Sp 20 9 Tore 13 Punkte 2 Magdeburger FFC 6 Sp 20 9 Tore 13 Punkte 4 VFL Wolfsburg 6 Sp 12 6 Tore 12 Punkte Ähnliche Beiträge Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen Deine E Mail Adresse wird nicht

    Original URL path: http://www.turbinefans.de/die-naechsten-zwei-siege-platz-2/4877 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Ein spannender Pokalfight - Fanclub Turbine Potsdam
    in die Halbzeitpause Im zweiten Spielabschnitt wollten unsere Mädels den Sieg und spielten recht forsch In der 37 hatte Marie zwar eine Chance zum Ausgleich scheiterte jedoch an den gut aufgelegten Keeper der 55er Drei Minuten später lagen unsere Mädels sogar mit 2 4 in Rückstand Tja nun ist guter Rat teuer Was nun sprach Zeus Aufgeben Nee Weiter kämpfen Was sie auch taten In der 45 Minute erzielte Lulu nach Vorarbeit von Zwergie den Anschlußtreffer zum 3 4 Zwei Minuten später erzielte Marie per Strafstoß den 4 4 Ausgleich Es waren zu dem Zeitpunkt noch 13 Minuten zu absolvieren da kann noch eine Menge passieren was auch geschah Marie hätte beinahe die Führung auf dem Fuß gehabt aber sie traf nur Aluminium so auch kurz vor dem Abpfiff So ging die Partie mit einem Remis über die Bühne und das hieß Verlängerung mit je 2 5 Minuten In der Verlängerung wurde noch mal richtig von beiden Teams gefightet Die besseren Chancen hatten unsere Mädels In der 63 und 64 Minute hatte Lulu die Chance zur Führung doch sie vergab So ging auch die Verlängerung ohne Tore über die Zeit und das hieß wie ich manschmal sage Lotterie in Form eines 9m Schiessens Marie und Isabel vergaben ihre 9er Dann trat Ecki an und sie verwandelte Der anschließende 9er der 55er wurde auch verwandelt und das hieß 1 1 Nun mussten die Schützen erneut an den Punkt Und wie vorher versemmelten Marie und Isabel ihre Strafstöße Dann war Ecki wieder an der Reihe und sie verwandelte erneut 2 1 Jetzt waren die Jungs dran Den fälligen 9er verschossen die Jungs und somit war die Freude bei den Mädels riesengroß Auch ich hüpfte wie Rumpelstilchen an der Seitenlinie und habe mich über diesen Sieg gefreut So ging das Spiel mit 6 5 für die Turbine Mädels über die Bühne Fazit Ein schwer erkämpfter Sieg für unsere Mädels Kompliment auch an die Jungs von Turbine 55 die auch ein gutes Spiel gezeigt hatten aber am Ende hat es nicht gereicht So sind die Mädels mit Ach und Krach in die nächste Runde eingezogen obwohl sie spielerisch nicht überzeugt hatten Ewähnen möchte ich noch die Leistung von Maya die beim 9m Schiessen hervorragende und auch scharf getretene 9er der Jungs mit Bravour hielt Trainer Matthias Storch kann auf folgende Akteurinnen stolz sein 12 Maya Battke Tor 2 Elisa Pohle 3 Luisa Lulu Jungnickel 4 Emily Kerberchen Kerber 6 Emily Ecki Eckardt 7 Alisa Zwergie Grincenco 9 Isabel Bühler C 10 Felina Mackaus 11 Marie Dursteler 14 Maria Marulli 15 Rahel Heretsch 16 Vanessa Storch Ähnliche Beiträge Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen Deine E Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind markiert Kommentar Name E Mail Adresse Website Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E Mail Benachrichtige mich über neue Beiträge via E Mail Translate Kontakt Dein Name Pflichtfeld Deine E Mail Pflichtfeld Deine Nachricht Spamschutz diesen Code unten Eingeben Täglich informiert mit unserem 20 00 Uhr News Abonnieren Sie unseren Newsletter und

    Original URL path: http://www.turbinefans.de/ein-spannender-pokalfight/4873 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Eintrittskarten Turbine Hallenpokal - Fanclub Turbine Potsdam
    vorbestellt werden Emailadresse turbinefans gmx de Wer bereits bei Hartmut Feike Karten bestellt hat braucht nicht nochmal Karten über den Fanclub bestellen Ähnliche Beiträge Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen Deine E Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind markiert Kommentar Name E Mail Adresse Website Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E Mail Benachrichtige mich über neue Beiträge via E Mail Translate Kontakt Dein Name Pflichtfeld Deine E Mail Pflichtfeld Deine Nachricht Spamschutz diesen Code unten Eingeben Täglich informiert mit unserem 20 00 Uhr News Abonnieren Sie unseren Newsletter und werden Sie einer unserer 92 Abonnenten Vorname Nachname E Mail Statistik 394 Diese Seite 689707 Aufrufe gesamt 849 Seitenaufrufe heute 959 Seitenaufrufe gestern 169001 Besucher gesamt 74 Besucher heute 82 Besucher gestern 1 Januar 2012 gezählt ab Wer sind wir Der Fanclub Turbinefans e V ist der offizielle Fanclub des 1 FFC Turbine Potsdam 71 e V Gegründet am 14 08 2008 und mittlerweile über 100 Mitglieder starken Vereins unterstützt der Fanclub Turbinefans e V die Mannschaft i vielen Belangen als auch die Nachwuchs Teams des 1 FFC Turbine Potsdam 71 e V Will st auch du Mitglied werden dann Klicke hier Letzte Kommentare Günter Tüngethal bei Rostiges Bratwurstessen

    Original URL path: http://www.turbinefans.de/eintrittskarten-turbine-hallenpokal/4799 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • P1130491 - Fanclub Turbine Potsdam
    Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E Mail Benachrichtige mich über neue Beiträge via E Mail Translate Kontakt Dein Name Pflichtfeld Deine E Mail Pflichtfeld Deine Nachricht Spamschutz diesen Code unten Eingeben Täglich informiert mit unserem 20 00 Uhr News Abonnieren Sie unseren Newsletter und werden Sie einer unserer 92 Abonnenten Vorname Nachname E Mail Statistik 161 Diese Seite 689707 Aufrufe gesamt 849 Seitenaufrufe heute 959 Seitenaufrufe gestern 169001 Besucher gesamt 74 Besucher heute 82 Besucher gestern 1 Januar 2012 gezählt ab Wer sind wir Der Fanclub Turbinefans e V ist der offizielle Fanclub des 1 FFC Turbine Potsdam 71 e V Gegründet am 14 08 2008 und mittlerweile über 100 Mitglieder starken Vereins unterstützt der Fanclub Turbinefans e V die Mannschaft i vielen Belangen als auch die Nachwuchs Teams des 1 FFC Turbine Potsdam 71 e V Will st auch du Mitglied werden dann Klicke hier Letzte Kommentare Günter Tüngethal bei Rostiges Bratwurstessen in Jena Paule bei Rückfall in alte Zeiten Christine bei Leider reichte es in Sand wieder nicht zu einem Sieg Kunigunde bei Turbine Bettwäsche Thomas Büge bei Turbine Bettwäsche Top Beiträge Seiten Gedanken eines Turbinefans Rostiges Bratwurstessen in Jena S P R A C H L

    Original URL path: http://www.turbinefans.de/unser-team-fuer-die-saison-201516/4404/p1130491 (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Da, wo ihr verliert, sind wir (trotzdem) - Fanclub Turbine Potsdam
    während Leverkusen euphorisch den ersten Sieg der Saison feierte Man hätte am liebsten jede einzelne Torbiene umarmen und trösten wollen so bodenlos enttäuscht und entmutigt schlurften sie vom Platz Erfreulich war dass unsere zutiefst traurigen TP Mädels dann doch noch aus der Kabine wiederkehrten um sich bei den mitgereisten Fans zu bedanken und auch dass sich die Kapitänin Lia Wälti auf ein kurzes Fan Gespräch am Spielfeldrand einließ Wie kann man nun diesen Lindwurm besiegen Wo findet sich ein Drachentöter namens Siegfried Liest man in den sozialen Medien einige Kommentare zum Spiel erscheinen diese fordernd aber wenig konstruktiv Der Siegfried ver steckt sich in uns selbst Die Mädels könnten doch eigentlich völlig befreit aufspielen denn zu verlieren haben sie nichts mehr So wie Jürgen Klopp einst sagte Nicht die Angst vorm Verlieren sondern den Spaß am Siegen haben In diesem Sinne sollten wir gemeinsam unsere Mädels mental unterstützen und ihr Selbstvertrauen in das eigene Leistungsvermögen wiederentdecken lassen Die 358 Lösungsvorschläge nützen derzeit wenig wir können derzeit nur mit Herz und wohlwollender Leidenschaft die Mannschaft stärken und den schlafenden Riesen liebevoll wecken Auf geht s Potsdam auf geht s Wir stehen hinter euch in guten wie in schlechten Zeiten Susanne Lepke 10 10 2015 P S Kulinarisch hatte sich die Seniorenreise jedoch gelohnt Es wurden selbst eingelegte Gewürzgurken eines ahnungslos parkenden Busunternehmens verkostet Mettbrötchen anstelle von Hackepeter Schrippen und Frikadellen anstatt Bouletten verzehrt Nur das Stadionbier das blieb kölschplürrig Fanclubschal die eine Seite Fanclubschal die andere Seite Aussteigen und Sterben Eröffnung Da wo ihr spielt sind wir Da wo ihr seid sind wir Zweiter Motivationskreis nach Halbzeitpause Fanbedrückung Ähnliche Beiträge Tags Fans Leverkusen Abstiegsplatz Turbine Potsdam One Response to Da wo ihr verliert sind wir trotzdem Brigitte Grantzow sagt 11 Oktober 2015 um 08 41 Trotz Niederlage beißt euch durch und

    Original URL path: http://www.turbinefans.de/da-wo-ihr-verliert-sind-wir-trotzdem/4636 (2016-04-30)
    Open archived version from archive



  •