archive-de.com » DE » T » TROOSTSTRASSE.DE

Total: 58

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Förderkonzept - Schulprogramm - GGS Troostraße
    die durch die Möglichkeit von Hilfestellungen auf unterschiedlichen Niveaus gekennzeichnet sind Diese sind passive Hilfe kleine Denkanstöße ohne Hinweise zur Aufgabenlösung aktive hinweisende Hilfe aktive erklärende Hilfe aktive demonstrierende Hilfe Anhand der Beobachtungen der Kinder sowie der Feststellung inwieweit die individuellen Hilfestellungen von den einzelnen Kindern angenommen und angewandt werden lassen sich Rückschlüsse darüber ziehen ob die Grundfertigkeiten in altersentsprechender Weise ausgebildet sind 2 2 Individuelle Förderung Zur individuellen Förderung haben wir fachspezifische Beobachtungsbögen entwickelt die Aufschluss geben über den sprachlichen den kognitiven den emotional sozialen den motorischen Entwicklungsstand die Lernmotivation Der Anfangsunterricht wird so gestaltet dass er individuelle Fördermöglichkeiten bietet durch schnelle Hilfe zum selbsttätigen Arbeiten Lernen auf verschiedenen Niveaus z B durch das Lehrwerk Konfetti den Ansatz Lesen durch Schreiben Freiarbeit individuelle Wochenpläne vereinbarte individuelle Förderpläne innerhalb denen spezielle Lern und Übungsmaterialien bereitgestellt werden Unterstützung schwächerer durch stärkere Schüler innen Einrichtung von Lerngruppen mit Elternhilfe z B den Einsatz von Lesemüttern vätern Ergänzend werden insbesondere die Lehrgänge des Memory Konzepts hier vor allem die Kindergarten und Vorschulmappe in den Unterricht einbezogen Im Rahmen einer täglichen Förderstunde werden in einer genau strukturierten Vorgehensweise grundlegende Erfahrungen vermittelt und Lernstrategien eingeübt Hierbei stehen die folgenden Aspekte im Vordergrund Raumorientierung Ganzheitliche analytische Wahrnehmung Sinnesfunktionen motorische Fähigkeiten Vergleichen Kategorisieren Problemlösen Soziale Kompetenz 3 Individuelle Förderung durch Durchlässigkeit der Jahrgangsstufen Unabhängig von der Entwicklung eines jahrgangsübergreifenden Förderkonzeptes für die Schuljahre 1 und 2 werden an der GGS Trooststraße bereits seit einigen Jahren wichtige Maßnahmen durchgeführt um die individuelle Förderung eines jeden Kindes zu gewährleisten Hierzu zählt zunächst die gezielte Beobachtung des Schülers in vielfältigen Schulsituationen durch die in der Klasse unterrichtenden Lehrerinnen und gegebenenfalls auch durch eine hospitierende Stufenkollegin sowie eine regelmäßige Ermittlung seines Lernstandes Beides wird in entsprechenden Protokollen festgehalten Darauf folgen eine strukturierte Auswertung und Diagnose die auch den Lernfortschritt des Schülers der Schülerin mit einbeziehen Die gewonnenen Erkenntnisse werden den Fachkollegen und der Stufenkonferenz regelmäßig vorgestellt In der gemeinsamen Beratung werden einzelne unterstützende Maßnahmen beschlossen oder ein detailliertes Förderprogramm erstellt Hierbei spielt auch immer die Überprüfung der gewählten Unterrichtsmethoden eine Rolle sowie die Auseinandersetzung mit neuen Unterrichtsmaterialien Die Ergebnisse der Beobachtungen und das gewonnene Förderkonzept werden den Eltern vorgestellt und mit ihnen gemeinsam erörtert Die Eltern erhalten im Beratungsgespräch konkrete Förderempfehlungen Auf Grund guter Erfahrungen von Probeunterricht eines Schülers einer Schülerin in der nächsthöheren Jahrgangsstufe soll dieses Verfahren auch in Zukunft Bestand haben Der Probeunterricht kann auf einen bestimmten Fachbereich begrenzt werden um den jeweiligen Begabungen und Neigungen des Schülers der Schülerin entgegenzukommen und Lernanreize zu geben Es ist aber auch möglich dass die Schüler zeitlich begrenzt am gesamten Unterricht der höheren Jahrgangsstufe teilnehmen um einschätzen zu können ob ihr Verbleib dort ratsam erscheint Schließlich ist auch auf die regelmäßig durchgeführten jahrgangsübergreifenden Projektwochen hinzuweisen bei der die Schüler in einem hohen Maße individuell gefördert werden 4 Individuelle Förderung in der zweiten Hälfte des zweiten Schuljahres Die Richtlinien und Lehrpläne zur Erprobung legen in jedem Fach verbindliche Anforderungen für das Lernen in der Grundschule fest Diese Anforderungen beziehen sich auf grundlegendes Wissen

    Original URL path: http://www.trooststrasse.de/schulprogramm-4.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Hausaufgabenhilfe - Schulprogramm - GGS Troostraße
    Schü lerinnen und Schüler eine zusätzliche individuelle Förderung durch Haus aufgabenhilfe an Durch diese schulische Maßnahme sollen Misserfolge vermieden die Kinder in ihrer Lernentwicklung ermutigt und die Anzahl der Wiederholer deutlich reduziert werden Ziel der Hausaufgabenhilfe ist es den Unterrichtsstoff gemeinsam mit dem Kind noch einmal aufzuarbeiten und es dazu zu befähigen die daraus erwachsenen Hausaufgaben selbstständig anzufertigen Die Intensität der Förderung wird dadurch deutlich dass die Anzahl der Schüler

    Original URL path: http://www.trooststrasse.de/schulprogramm-7.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Jedem Kind ein Instrument - Schulprogramm - GGS Troostraße
    Programm ist zu Beginn des Schuljahres 2007 2008 auch an vier Mülheimer Grundschulen mit großem Erfolg gestartet Vom Schuljahr 2008 2009 an nimmt auch die GGS an der Trooststraße daran teil Ziel ist es dass Grundschulkinder die Möglichkeit erhalten sollen ein Instrument zu erlernen Das Projekt ergänzt den Musikunterricht es ersetzt ihn nicht Neu im Schuljahr 2008 2009 ist dass im ersten Schuljahr verbindlich alle Kinder einer teilnehmenden Grundschule gebührenfrei am Projekt teilnehmen Die JeKi Stunde wird also in den Unterricht integriert Begleitet wird das Projekt in Mülheim von der Städtischen Musikschule so dass die Musikschullehrer innen die Stunden im Tandem mit den Grundschullehrer innen gestalten Im ersten Schuljahr werden die Kinder spielerisch an Takt Rhythmus und Notation herangeführt Sie lernen eine breite Palette an Instrumenten kennen Neben den klassischen Instrumenten wie Geige Gitarre und Querflöte werde z B auch Klarinette Horn Mandoline und Akkordeon angeboten Es geht darum dass die Kinder am Ende der ersten Klasse neugierig sind eines der vorgestellten Instrumente zu erlernen Vom zweiten Schuljahr an ist die Teilnahme am Projekt freiwillig Der Instrumentalunterricht startet in kleinen Gruppen von ca 5 Kindern Jedes Kind darf sich sein Instrument aussuchen Die Kinder werden von Anfang an z B

    Original URL path: http://www.trooststrasse.de/schulprogramm-8.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Evaluation unserer Arbeit an der Schule - Schulprogramm - GGS Troostraße
    Erlass heißt es Die interne Evaluation der Schule soll die folgenden Mindeststandards für Selbstevaluation berücksichtigen Die Schule führt neben den Parallelarbeiten eine Evaluationsmaßnahme durch die sich auf den Unterricht oder auf die Erziehungsarbeit an der Schule bezieht Die Schulen entwickeln und erproben Verfahren zu einer qualifizierten Rückmeldung von Schülerinnen und Schülern sowie aller an der Schule beschäftigten Mitarbeiter Schülerfeedback und Mitarbeiterfeedback In den allgemein bildenden Schulen werden regelmäßig Einschätzungen der Elternschaft über die schulische Arbeit eingeholt Elternfeedback Die Schulen legen fest wie sie die interne Evaluation umsetzen Nach PISA beschäftigen sich zu Recht viele Lehrerinnen und Lehrer Mitglieder der Schulleitung aber auch Eltern sowie Schülerinnen und Schüler mit der Qualität ihrer Schule Wie gut ist eigentlich unsere Schule Wie können wir das zunächst einmal für uns selbst feststellen Welche besonderen Stärken zeichnen unsere Schule aus Gibt es Bereiche an unserer Schule die wir unbedingt verbessern sollten Welche sind das Da eine professionelle Evaluation von jeder einzelnen Schule allein kaum zu leis ten ist haben hat die Schulkonferenz im Jahr 2005 beschlossen auf die Hilfe der Bertelsmann Stiftung zurückzugreifen Das Unterstützungsangebot der Bertelsmann Stiftung soll im Folgenden kurz erläutert werden Das Unterstützungsangebot der Bertelsmann Stiftung Die Bertelsmann Stiftung unterstützt Schulen die eigenen Aufgaben Ziele und Ansprüche besser zu erfüllen Sie hat mit dem Internationalen Netzwerk Innovativer Schulsysteme INIS aus der internationalen Praxis heraus ein Steuerungsinstrument erarbeitet das Schulleitungen und Kollegien hilft ihren Schulentwicklungsprozess mit Hilfe von Daten zu evaluieren und zu planen Mit diesem Selbstevaluationsinstrument wird die gesamte schulische Arbeit erfasst Schulen müssen keine zusätzliche Zeit investieren um eigene Evaluationsinstrumente auf professionelle Weise zu entwickeln Nachdem das Instrument der Bertelsmann Stiftung in der dreijährigen internationalen Erprobungsphase seine Praxistauglichkeit und einfache Handhabbarkeit unter Beweis gestellt hat konnten im Jahr 2005 auch weitere interessierte Schulen in Deutschland davon profitieren Das international gemeinsam festgelegte

    Original URL path: http://www.trooststrasse.de/schulprogramm-5.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Schlussgedanken - Schulprogramm - GGS Troostraße
    Jedem Kind ein Instrument Evaluation unserer Arbeit an der Schule Schlussgedanken Schulordnung Schulpflegschaft Förderverein Sport Berichte Projekte Ehemalige GGS Trooststraße Schulprogramm Schlussgedanken 6 Schlussgedanken Das hier vorliegende Schulprogramm ist ein Ergebnis mehrjähriger Arbeit Das Kollegium konnte im Laufe dieses Prozesses einige wichtige Erkenntnisse gewinnen Wo stehen wir im Moment Was sind unsere Ziele für die nächste Zeit Auf welchem Weg sollen diese Ziele erreicht werden Fragen und Überlegungen die nicht

    Original URL path: http://www.trooststrasse.de/schulprogramm-6.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Förderverein - GGS Troostraße
    Sport Berichte Projekte Ehemalige GGS Trooststraße Förderverein Vorstand Für Informationen stehen Ihnen die Mitglieder des Vorstandes gerne zur Verfügung Herr Metelmann Frau Pottgießer Herr Bierwirth Lars Metelmann erster Vorsitzender E Mail foerderverein at trooststrasse de Knut Bierwirth stellvertretender Vorsitzender Kassenwart

    Original URL path: http://www.trooststrasse.de/foerderverein-vorstand.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Förderverein - GGS Troostraße
    Buchungsbestätigung der Bank und die folgenden Angaben die Sie ausgedruckt Ihrer Steuererklärung beifügen Der Förderverein ist beim AG Mülheim unter der Nr 1288 eingetragen vom Finanzamt Mülheim als gemeinnützig anerkannt und wegen Förderung der Erziehung nach dem letzten uns zuge gangenen Freistellungsbescheid bzw nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Mülheim an der Ruhr StNr 120 5708 0323 vom 17 08 2015 nach 5 Abs 1 Nr 9 des Körperschaftsteuergesetzes

    Original URL path: http://www.trooststrasse.de/foerderverein-spenden.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Förderverein - GGS Troostraße
    Vorstand Spenden Downloads Werbeartikel Sport Berichte Projekte Ehemalige GGS Trooststraße Förderverein Downloads Beitrittserklärung Satzung des Fördervereins der Gemeinschaftsgrundschule an der Trooststraße in Mülheim an der Ruhr e V Protokoll der 1 Mitgliederversammlung im Schuljahr 2008 09 Protokoll der 1 Mitgliederversammlung im Schuljahr 2009 10 Protokoll der 1 Mitgliederversammlung im Schuljahr 2010 11 Protokoll der 1 Mitgliederversammlung im Schuljahr 2011 12 Protokoll der 1 Mitgliederversammlung im Schuljahr 2012 13 Protokoll der

    Original URL path: http://www.trooststrasse.de/foerderverein-downloads.html (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •