archive-de.com » DE » T » TROMPETER-VON-SAECKINGEN.DE

Total: 122

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Trompeterschloss | Der Trompeter von Säckingen
    das Grossmeieramt des Stifts und erhielt von den Habsburgern die Grafschaft Wehr zu Lehen Der Adelshof kam wohl durch Kauf in den Besitz der Schönauer 1435 werden sie erstmals als Eigentümer erwähnt Schloss Schönau ca 1920 Im 15 oder 16 Jahrhundert bauten die Schönauer die Anlage zu einem burgartigen Gebäude aus wie es auf dem Merianstich zu sehen ist mit vier Ecktürmen und Walmdach angelehnt an die Stadtmauer 1628 teilte sich das Geschlecht der Schönauer und das Schloss kam in den Besitz der Linie Schönau Oeschgen Der Begründer dieser Linie Otto Rudolf war der Vater von Maria Ursula von Schönau die die Frau Franz Werner Kirchhofers wurde Schloss Schönau mit Schlosspark ca 1920 Um 1700 erhielt das Schloss im wesentlichen seine heutige Gestalt Die alte Burg wurde aufgestockt und mit einem mächtigen Mansardendach versehen von den Türmen blieben nur die südlichen erhalten Sie wurden erhöht und mit Kuppelhauben versehen ebenso wie der neu errichtete Mittelturm In dieser Zeit erhielt das Schloss auch seine barocke Innenausstattung Auch die Aussenanlagen wurden umgebaut Dem barocken Stilempfinden gemäss wurde ein Park angelegt Das Teehäuschen auf der Rheinterrasse entstand Schloss Schönau Poststempel 21 06 1910 1756 starb die Linie Schönau Oeschgen aus Das Schloss wurde

    Original URL path: http://www.trompeter-von-saeckingen.de/hist/trompeterschloss.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Trompeterschloss heute | Der Trompeter von Säckingen
    Historische Ansichten Historische Ansichten St Fridolin Fridolinsprozession Stadtansichten Holzbrücke Fridolinsmünster Trompeterschloss Trompeterschloss heute Trompetenmuseum Bergsee Gebäude Strassen Plätze Kunst in Bad Säckingen Kunst in Bad Säckingen Galerie Bad Säckingen Literarische Ecke Startseite Historische Ansichten Trompeterschloss heute Das Trompeterschloss Schloss Schönau Das Trompeterschloss ist heute Tagungsort des Gemeinderates und beherbergt das Bad Säckinger Heimatmuseum mit zahlreichen Sammlungen Schloss Schönau mit dem Trompeter das Trompeterschloss mit dem Park das Trompeterschloss mit dem

    Original URL path: http://www.trompeter-von-saeckingen.de/hist/schloss_aktuell.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Trompetenmuseum | Der Trompeter von Säckingen
    Trompetenmuseum im Schloss Schönau Instrumente Bilder und Dokumente Im ersten Obergeschoss des Schlosses kann man das Trompetenmuseum besichtigen Es ist eine Hommage an das 1854 erschienene Versepos Der Trompeter von Säckingen von Joseph Victor von Scheffel Trompeten Hörner Kornette Ausgestellt sind hier etwa hundert Instrumente aus vier Jahrhunderten Trompeten Hörner Kornette Spielzeug und Signalinstrumente Das älteste Stück eine Naturtrompete wurde 1664 in Nürnberg gebaut Den Instrumentenbau des 18 Jahrhunderts vertreten drei Trompeten Deutlich umfangreicher ist die Sammlung der Instrumente aus dem 19 und 20 Jahrhundert Als eine Besonderheit gelten Trompeten in Saxophon Form Drei solche befinden sich in Bad Säckingen eine davon ist sogar mit zwei Schallstücken ausgestattet Das älteste Kornett das hier zu sehen ist ist ein Produkt aus Straßburg 1840 hergestellt Das erste überhaupt entstand 1831 in Frankreich Instrumente und Materialien der Sammlung Vitrinen im Trompetenmuseum Bilder und Dokumente Die Instrumenten Schau bereichert eine Dokumentation über die Trompete und das Trompetenblasen Unter den Bildern befinden sich ein Holzschnitt aus der Zeit um 1540 von Hans Holbein dem Jüngeren sowie drei weitere aus den Jahren 1566 1568 von Josef Amann Außerdem sind hier noch zu sehen Aquarelle Zeichnungen Kupfer und Stahlstiche Lithographien Postkarten und Plakate Öffnungszeiten Dienstag Donnerstag und

    Original URL path: http://www.trompeter-von-saeckingen.de/hist/trompetenmuseum.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Bergsee | Der Trompeter von Säckingen
    Ursprungs mit dem Namen Schwarzsee auch Stadtsee In ihm wurde die klösterliche Fischzucht betrieben Erst Scheffel gab dem See seinen heutigen Namen Das Wasser floss durch das Seebächlein in Richtung Wallbach ab Der Bergsee aus Westen mit dem Eggberg im Hintergrund Poststempel 20 06 1933 Seit dem 18 Jahrhundert plante man das Wasser des Bergsees durch einen Kanal in den Gewerbebach zu leiten der die Betriebe in der Stadt mit Wasser versorgte 1803 erhielt der See einen neuen Zufluss durch einen Seedurchstich der natürliche Abfluss wurde durch einen Damm verschlossen und das Wasser wurde durch einen künstlichen Abfluss in den Gewerbebach geleitet Der See staute sich erheblich Sein heutiges Ausmass erhielt der Bergsee durch eine Erhöhung der Staumauer im Jahre 1907 Der Bergsee Poststempel 01 07 1931 Ganz nebenbei war auch ein attraktives Ausflugsziel entstanden das schon im 19 Jahrhundert von Einheimischen und Badegästen besucht wurde Es fanden Seefeste statt von denen auch Scheffel berichtete Bald legte man Spazierwege um den See herum an und 1873 wurde die Bergseewirtschaft eröffnet Auf dem See fuhr neben Gondeln sogar ein kleines Dampfschiff Im Sommer konnte man schwimmen im Winter Eis laufen Poststempel 30 10 1905 Bitte klicken Sie auf die folgenden Bilder

    Original URL path: http://www.trompeter-von-saeckingen.de/hist/bergsee.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Gebäude | Der Trompeter von Säckingen
    Villa umfassend restauriert und zu einem Kulturhaus mit Ausstellungsräumen Cafébetrieb und Räumen für kulturelle Gruppen umgestaltet Gasthaus zum Goldenen Knopf ca 1920 Rheinterrasse des Goldenen Knopfs mit Holzbrücke im Hintergrund Poststempel 10 05 1926 Schon 1456 wurde die Gaststätte erstmals schriftlich erwähnt wahrscheinlich ist der Goldene Knopf aus der mittelalterlichen Klosterherberge entstanden Bis 1860 stand das Gasthaus am Münsterplatz In seiner Säckinger Zeit war auch Scheffel dort Stammgast 1860 wurde die Schankbewilligung auf das heutige Gebäude neben dem Rathaus übertragen Hotel Rheinblick der schönste Platz am Oberrhein Poststempel 05 05 1935 Das Hotel Rheinblick stand bis zum Kraftwerksbau 1963 Dann wurde es abgebrochen Heute steht in geringer Entfernung ein gleichnamiger Neubau Hotel Rheinblick schönster Platz am Oberrhein der Wirt A Kähny machte selbst Reklame Poststempel 14 08 1917 Hotel Schützen Magarethenlaube Das Hotel Schützen in der Steinbrückstrasse ca 1936 Das Hotel Schützen wurde erbaut nach der Zuschüttung des rechten Rheinarms im 19 Jahrhundert und musste 1974 den Neubauten des Rheintalzentrums weichen Bitte klicken Sie die Bilder an um sie größer zu sehen Scheffelhaus der Hallwyler Hof ca 1900 Der Hallwyler Hof am Eingang zur Holzbrücke wurde um 1600 von den Deutschordensrittern erbaut Er überstand den großen Stadtbrand 1678 undgibt einen

    Original URL path: http://www.trompeter-von-saeckingen.de/hist/gebaeude.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Strassen & Plätze | Der Trompeter von Säckingen
    abgebildet Der Münsterplatz ca 1950 Der Raum um das Fridolinsmünster war ursprünglich Teil der Klosteranlage auf dem Münsterplatz stand im Mittelalter die königliche Pfalz Wochenmarkt auf dem Münsterplatz 1959 In der Säckinger Frühzeit stand dieser Platz nicht für Markt und Bebauung zur Verfügung und der Markt der Beginn der Stadtgründung befand sich in der Rheinbrückstrasse deren nördlicher Teil damals Marktgasse hiess Rheinbrückstrasse ca 1940 Die Rheinbrückstrasse mit Blick zum Scheffelhaus und dem Eingang zur Holzbrücke ca 1940 Die Strasse erhielt ihren Namen erst im 19 Jahrhundert Früher hiess der nördliche Teil Marktgasse der gezeigte südliche Rheingasse Die nächsten Strassen sind in ihrer heutigen Anlage jüngeren Ursprungs Im Bereich der Schützenstrasse und Steinbrückstrasse floss bis 1830 der rechte Rheinarm um die Inselstadt Im Laufe der Jahrhunderte verlandete der Arm und wurde zu einem Rinnsal Aus heutiger Sicht verlor Säckingen durch die Aufschüttung zwar seine einzigartige Insellage doch damals gewann man beträchtliche Flächen zur Bebauung hinzu Schützenstrasse Poststempel 10 09 1903 Die Schützenstrasse wurde 1886 entlang des einstigen Rheinarms an der Vormauer der nördlichen Stadtbefestigung angelegt Namensgeber war das Hotel Schützen Steinbrückstrasse Poststempel 04 09 1905 Die Steinbrückstrasse Genau an dieser Stelle befindet sich noch heute unter der Strasse die alte Steinbrücke die die Insel mit dem nördlichen Ufer verband Rechts sieht man das alte Sparkassengebäude links das Hotel Schützen Bitte klicken Sie die Bilder an um sie in Originalgröße zu sehen Rheinbrückstrasse ca 1941 Säckingen war früher eine Inselstadt und durch zwei Brücken mit dem Festland verbunden Die Rheinbrückstrasse als wichtigste Strasse der Stadt konnte die beiden Brücken nicht direkt verbinden sondern musste das Klosterareal umgehen Rheinbrückstrasse Poststempel 23 07 1905 Die meisten Häuser wurden erst nach dem Stadtbrand von 1678 errichtet als französische Truppen Säckingen belagerten und zerstörten Bis 1979 rollte der Verkehr durch die Innenstadt und einspurig über die

    Original URL path: http://www.trompeter-von-saeckingen.de/hist/strassen_plaetze.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Kunst in Bad Säckingen | Der Trompeter von Säckingen
    Trompeterschloss Trompeterschloss heute Trompetenmuseum Bergsee Gebäude Strassen Plätze Kunst in Bad Säckingen Kunst in Bad Säckingen Galerie Bad Säckingen Literarische Ecke Startseite Kunst in Bad Säckingen Kunst in Bad Säckingen In der Abteilung Kunst in Bad Säckingen zeigen wir Ihnen Ergebnisse künstlerischer Aktivitäten in der Trompeterstadt Bisher umfangreich erfasst ist die Galerie Bad Säckingen in der viele Gemälde und Zeichnungen mit lokalen Motiven zu betrachten sind In unserer Literarischen Ecke

    Original URL path: http://www.trompeter-von-saeckingen.de/kunst/kunst_badsaeckingen.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Galerie Bad Säckingen | Der Trompeter von Säckingen
    Fridolin Fridolinsprozession Stadtansichten Holzbrücke Fridolinsmünster Trompeterschloss Trompeterschloss heute Trompetenmuseum Bergsee Gebäude Strassen Plätze Kunst in Bad Säckingen Kunst in Bad Säckingen Galerie Bad Säckingen Literarische Ecke Startseite Kunst in Bad Säckingen Galerie Bad Säckingen Galerie Bad Säckingen In der Galerie Bad Säckingen finden Sie Bilder mit Bad Säckinger Motiven von mehr oder weniger bekannten Malern Volker Schulz E Gysin H Lotter Frowald Häusler Gertrud Porz Inge Steulmann verschiedene Maler Weiter

    Original URL path: http://www.trompeter-von-saeckingen.de/kunst/galerie_badsaeckingen.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •