archive-de.com » DE » T » TIERAERZTE-HAMBURG.DE

Total: 356

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Tierärztekammer Hamburg - Antibiotika beim Tier
    wichtig und das sowohl durch den behandelnden Tierarzt als auch durch den Tierhalter selber Ein gesundes Tier kann Infektionen besser abwehren ein Antibiotikum ist gar nicht erst nötig Gute Pflege regelmäßige Impfungen Wurmkuren und ein jährlicher Gesundheitscheck beim Tierarzt sollten darum selbstverständlich sein erklärt Prof Dr Theo Mantel Präsident der Bundestierärztekammer Sind Hund Katze oder Kaninchen trotz aller Vorsorge erkrankt ist eine Behandlung unverzichtbar Allerdings ist ein Antibiotikum nicht immer das Mittel der Wahl denn Viruserkrankungen können gar nicht mit einem Antibiotikum behandelt werden Antibiotika sind nur wirksam wenn die Krankheit durch Bakterien ausgelöst wird Leider wächst aber auch mit jeder Anwendung die Gefahr dass die Mikroorganismen Resistenzen entwickeln Darum darf das Mittel vom Tierarzt nur kontrolliert eingesetzt werden und nur dann wenn es keine Alternative für die Behandlung gibt so Mantel weiter Tierhalter selber sollten beim Einsatz von Antibiotika Folgendes beachten Das Antibiotikum darf nur dem Tier verabreicht werden dem es verschrieben wurde Antibiotika die für eine bestimmte Krankheit verschrieben wurden nie eigenmächtig bei einem anderen Problem anwenden Niemals Humanarzneimittel verabreichen denn diese können unwirksam sein oder das Tier im schlimmsten Fall schädigen Nach dem Streicheln des Tieres die Hände waschen Das ist die beste Maßnahme um die Übertragung
    http://www.tieraerzte-hamburg.de/antibiotika-beim-tier.html (2016-05-01)


  • Tierärztekammer Hamburg - Gebührenordnung GOT
    Dreifachen des jeweiligen Gebührensatzes berechnet werden Welchen Satz der Tierarzt wählt hängt vor allem von den Umständen des Falles ab insbesondere der Schwierigkeit dem Zeitaufwand dem Wert des Tieres und den örtlichen Verhältnissen Die Unterschreitung des Einfachsatzes ist grundsätzlich unzulässig Ausnahme Im begründeten Einzelfall können der Einfachsatz unter bzw der Dreifachsatz überschritten werden Liegt ein solcher Grund vor muss vor der Behandlung eine schriftliche Vereinbarung zwischen Tierarzt und Patientenbesitzer getroffen werden Zusätzlich zu den Leistungen werden ggf angewandte oder abgegebene Arzneimittel oder Materialien sowie Barauslagen für Laborleistungen berechnet Zum Gesamtbetrag kommt Mehrwertsteuer hinzu Die GOT fordert nicht dass der Tierarzt eine Rechnungschreiben muss Tut er es dann sollte sie zumindest enthalten Datum Tierart Diagnose berechnete Leistung Rechnungsbetrag Umsatzsteuer und die oben genannten Vergütungen Sie können vom Tierarzt verlangen dass er die Rechnung noch weiter aufgliedert Gebührenverzeichnis Das Gebührenverzeichnis enthält im Teil A Grundleistungen z B Beratung Allgemeine Untersuchung mit Beratung im Teil B Besondere Leistungen z B Injektion Kastration Verband anlegen Fast immer besteht eine Behandlung aus mehreren Schritten also verschiedenen Positionen des Gebührenverzeichnisses Die Berechnungen gelten nur für den beschriebenen Routinefall Bei einer Ohrenentzündung werden z B meist mehrere Behandlungen nötig sein Wenn in Beispiel II bei der allgemeinen
    http://www.tieraerzte-hamburg.de/gebuehrenordnung-got.html (2016-05-01)

  • Tierärztekammer Hamburg - Narkosen durch Tierärzte
    Nervensystem dar der immer risikobehaftet ist Und sie soll natürlich auch wirken Prof Dr Theo Mantel Präsident der Bundestierärztekammer Dem Tierschutz wird hier ein Bärendienst erwiesen Es wäre besser ganz auf diese schmerzhaften und chirurgischen Eingriffe zu verzichten Momentan so Mantel gibt es keine praktikablen und vor allem schnell und ausreichend wirksamen Schmerzmittel die vom Landwirt bedenkenlos angewendet werden können Verfügbare lokal aufzubringende Präparate für die Schmerzausschaltung bei der Ferkelkastration wirken erst nach einigen Minuten Bei den großen Beständen wird aber im Akkord kastriert das heißt die Tiere wären im Regelfall bei dem Eingriff überhaupt nicht betäubt Und auch der Schmerz nach der Operation wird nicht gelindert das ist eine grobe Täuschung kritisiert Mantel Die Bundestierärztekammer appelliert darum an die Vernunft der verantwortlichen Politiker Ein solch schwerwiegender Eingriff in die tierärztliche Zuständigkeit für die Betäubung darf mit Blick auf die Folgen für den Tierschutz kein Schnellschuss sein Gerade im Hinblick auf unausgegorene Themen wie die Ferkelkastration sollte der Gesetzestext noch einmal überdacht werden so Mantel Quelle Pressemitteilung der Bundestierärztekammer vom 12 12 2012 Stellungnahme der Tierärztekammer Hamburg Die Narkose muß in tierärztlicher Hand bleiben Dez 2011 Die Tierärztekammer Hamburg unterstützt die Forderung der Standesorganisationen BTK Bbt und bpt Die Agrarministerkonferenz hat der Bundesregierung begrüßenswerterweise im Oktober 2011 empfohlen die Kastration von Ferkeln ohne wirksame Schmerzausschaltung Narkose bis 2017 zu verbieten ab 2018 ist die Kastration sowieso EU weit verboten Die Länder Nordrhein Westfalen und Rheinland Pfalz wollen zu diesem Zweck die Narkose der Ferkel mit dem Narkose Gas Isofluran den Landwirten übertragen Die Bundestierärztekammer der Bundesverband der praktischen Tierärzte und auch die Tierärztekammer Hamburg sind strikt gegen dieses Vorhaben 1 Laut Tierschutzgesetz 5 darf die Betäubung bisher nur von einem Tierarzt durchgeführt werden denn es handelt sich dabei um einen massiven Eingriff in das Nervensystem der stets auch mit Risiken
    http://www.tieraerzte-hamburg.de/narkosen-durch-tieraerzte.html (2016-05-01)

  • Tierärztekammer Hamburg - Tierheilpraktiker
    ist an die Approbation gekoppelt Diese stellt eine staatliche Genehmigung zur Berufsausübung dar und wird dem Tierarzt am Ende einer über fünfjährigen erfolgreich abgeschlossenen Hochschulausbildung mit bestandenen tierärztlichen Examensprüfungen zugesprochen Tierärzte unterliegen den strengen Regeln einer Berufsordnung deren Einhaltung von den Tierärztekammern überwacht wird So besteht z B eine berufslebenslange Pflicht zur Fortbildung Auch die Weiterbildung zum Spezialisten in bestimmten tierärztlichen Gebieten und Bereichen wird nach rechtlichen Vorgaben überwacht Tierärzte durchlaufen dabei einen mehrjährigen gesetzlich fixierten wissenschaftlichen Weiterbildungsgang und müssen eine Fachtierarztprüfung abschließen Gibt es alternative Tiermedizin nur beim Tierheilpraktiker Seit geraumer Zeit hält die biologische Medizin auch in vielen Tierarztpraxen Einzug Homöopathie Akupunktur und Tierverhaltenstherapie sind in zunehmendem Maße fester Bestandteil des Leistungsangebots und es gibt zahlreiche darauf spezialisierte Tierärzte Für den Tierhalter hat der Besuch einer derartig spezialisierten tierärztlichen Praxis oder Klinik den Vorteil der Wahlmöglichkeit zwischen der Anwendung klassischer Heilverfahren und der Alternativmedizin bei der Behandlung seines Tieres ohne dafür mehrere Einrichtungen aufzusuchen und mit der Sicherheit dass sein Tier permanent durch hoch qualifiziertes tierärztliches Personal betreut und behandelt wird Bei der Suche nach entsprechenden Spezialisten steht den Tierhaltern die Geschäftsstelle der Tierärztekammer Hamburg beratend zur Seite Wie schützen Tierärzte sich und ihre Patienten vor Täuschung Die Berufsbezeichnung Tierheilpraktiker sorgt bei vielen Tierhaltern für Verwirrung da dem Besitzer eines kranken Tieres oft nicht klar ist welche Ausbildung und Leistungen er von einem Tierheilpraktiker erwarten kann und welches die Unterschiede zu einem Tierarzt sind Verursacht wird dies oft durch Tierheilpraktiker die ihr Berufsfeld durch unangemessene und wettbewerbsrechtlich bedenkliche Anpreisung des eigenen Leistungsspektrums aufzuwerten versuchen und dadurch falsche Erwartungen wecken Tierheilpraktiker nutzen dabei gerne die Tatsache aus dass für Laien die Abgrenzung zum tierärztlichen Beruf schwer durchschaubar ist Die Tierärztekammern gehen in Kooperation mit der Wettbewerbszentrale konsequent gegen jeden Versuch vor die Grenzen der beiden Berufsfelder in rechtswidriger Weise zu verwischen und sich durch die geschaffene Intransparenz neue Kundenkreise zu erschließen Download als PDF Quelle Sächsische Landestierärztekammer DAS GIBT s DOCH NICHT TIERHEILPRAKTIKER Sie haben gerade nichts Besseres zu tun suchen eine Nebenbeschäftigung wollen mal was Neues ausprobieren Dann werden Sie doch Tierheilpraktiker Das kostet nichts weder Zeit noch Geld macht sich gut auf dem Klingelschild und besonderes Können oder gar eine Prüfung wird von Ihnen auch nicht verlangt Etwas überspitzt formuliert aber wahr und kaum bekannt In Deutschland existiert kein gesetzlicher Rahmen für das Berufsfeld des Tierheilpraktikers jedermann darf sich so nennen und den Beruf ausüben Er hat sich lediglich an die für alle Bürger geltenden rechtlichen Bestimmungen zu halten etwa das Tierseuchen Tierschutz oder Arzneimittelgesetz Das bedeutet gleichsam dass ihm zahlreiche tierärztliche Tätigkeiten strikt untersagt sind wie Impfen Abgabe verschreibungspflichtiger Medikamente oder operative Eingriffe mit Betäubung Ein Umstand der durchaus auch Tierschutzrelevanz aufweist Nicht auszuschließen ist schließlich dass bei fehlendem Fachwissen eventuelle Krankheiten der Tiere übersehen bzw falsch oder gar nicht behandelt werden Eben dies erkannten auch Abgeordnete der Bundestagsfraktion DIE LINKE und stellten jüngst eine Kleine Anfrage an die Bundesregierung Tierheilpraktiker ein Gewerbe ohne bundesrechtliche Vorschriften Tatsächlich ist Tierhaltern oft nicht klar welche Ausbildung und Leistungen
    http://www.tieraerzte-hamburg.de/tierheilpraktiker.html (2016-05-01)

  • Tierärztekammer Hamburg - Auslandstierschutz
    Silvia STARROMANIA wird durch die Stiftung Tierbotschafter ch unterstützt und auch ProTier ist von deren nachhaltigen Arbeit überzeugt Den aktuellen und die älteren Newsletter können Sie hier lesen Romania Animal Rescue Animal Spay Neuter International Tierschutz der vor Ort wirkt Mit der Gründung der amerikanischen Mutterorganisation Romania Animal Rescue durch Nancy Janes nahm der Verein bereits im Jahre 2003 seine Arbeit schwerpunkt mäßig zunächst in Rumänien auf Später gründete sie zusammen mit dem medizinischen Leiter Dr Aurelian Stefan die britische Organisation Animal Spay Neuter International um Kastrationsprojekte zusätzlich auch international durchzuführen Der Tierschutzgedanke beider Organisationen fußt auf vier Säulen Flächendeckende Kastrationsprojekte um zukünftiges Tierleid zu minimieren die kostenlose Behandlung kranker und verletzter Tiere um das Aussetzen von Tieren aus finanziellen Gründen zu verhindern die Ausbildung ambitionierter Tierärzte in minimalinvasiver Chirurgie damit mehr Straßenhunde in kürzerer Zeit operiert werden können und nicht zuletzt Kinder Früherziehung um der nächsten Generation einen respektvollen Umgang mit Tieren aufzuzeigen Die Kooperation mit dem rumänischen Ärzteteam um Dr Aurelian Stefan seit 2008 macht Romania Animal Rescue und Animal Spay Neuter International zu dem was den Verein heute ausmacht schlagkräftige Organisationen die dort agieren wo das Tierleid am größten ist Kastrationsaktionen der Tierschutzorganisation NETAP Die Tierschutzorganisation NetAP
    http://www.tieraerzte-hamburg.de/auslandstierschutz.html (2016-05-01)

  • Tierärztekammer Hamburg - Hamburger Hundegesetz
    wurde vertan die positiven Stimmen nach Besuch des Gesundheuitsausschusses bei einem Wesenstest haben umsonst Hoffung gemacht Gerechtigkeit statt Diskriminierung Das Hamburger Hundegesetz ist eines der strengsten Hundegesetze dieser Republik Nach diesem Gesetz gelten die sogenannten Listenhunde der Kategorie 1 Pitbull Terrier American Staffordshire Terrier Staffordshire Bullterrier Bullterrier sowie ihre Mischlinge als immer und unwideruflich gefährlich Das bedeutet für diese Hunde egal wie friedfertig sie sind dass sie trotz eines bestandenen Wesenstest immer und überall Maulkorb tragen müssen und an der Leine zu halten sind auch auf ausgeschriebenen Hundeauslaufflächen Und die vielen Listenhunde im Hamburger Tierschutzverein haben kaum eine Chance nach Hamburg vermittelt zu werden und manche müssen jahrelang im Tierheim leben Im Jahr 2012 steht das Hundegesetz wieder zur Evaluierung an der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e V hat daher mit Hilfe seiner ehrenamtlichen Gassigeher im Oktober 2011 eine Kampagne zur Änderung des Hamburger Hundegesetzes gestartet Diese Kampagne wird unterstützt von der Hundelobby dem Deutschen Tierschutzbund und dem Internetforum Hundewiese Hamburg Zentrale Forderung ist die Kategorie der unwiderleglich gefährlichen Hunderassen im Sinne von 2 Abs 1 Hamburger Hundegesetz abzuschaffen Jeder Hund muss die Chance haben durch einen Wesenstest seine gesetzlich vermutete Gefährlichkeit widerlegen zu können Plakate Flyer Postkarten und Unterschriftenlisten sollen die Öffentlichkeit auf die Unzulänglichkeiten und Unsinnigkeiten des Hamburger Hundgesetzes aufmerksam machen und das Thema dadurch auf die Senatsagenda bringen Das Hamburger Hundegesetz führt nicht zu mehr Sicherheit für die Bürger denn das Problem ist immer das andere Ende der Leine und das Hamburger Hundegesetz schützt nicht vor verantwortungslosen Hundehaltern Lesen Sie bitte auch die Beiträge der Tierärztekammer Hamburg zum Hundegesetz und zum Wesenstest Sie finden diese in der Rubrik Tierinfo Hunde bitte dort nach unten scrollen Wie können Sie helfen Unterstützen Sie das Anliegen mit Ihrer Unterschrift entweder tragen Sie sich auf einer Unterschriftsliste ein Download hier oder
    http://www.tieraerzte-hamburg.de/hamburger-hundegesetz.html (2016-05-01)

  • Tierärztekammer Hamburg - Archiv Tierinfos
    54 Litern pro Kopf lag der Verbrauch im vergangenen Jahr Gute Milch die ihren Preis haben muss schließlich ist Milch das sicherste und am besten geprüfte Lebensmittel Darum sieht die Bundestierärztekammer den Negativ Trend bei den Milchpreisen mit Besorgnis In den Discountern wird das Lebens Mittel Milch zu Dumpingpreisen verramscht Preisnachlässe der Molkereien von 4 bis 4 5 Cent je Liter auf Trinkmilch und H Milch sind an der Tagesordnung was zu einem großen Preisdruck bei den Erzeugern führt Für die Bauern die sich für die aufwändige Milchviehhaltung entschieden haben ist das fatal Eine Kuh macht Muh viele Kühe machen Mühe Die Tiere müssen an sieben Tagen in der Woche betreut und zweimal täglich gemolken werden Besonders die Betriebe die ihre Kühe tiergerecht halten geraten unter wirtschaftlichen Druck Zum Internationalen Tag der Milch fordert die deutsche Tierärzteschaft darum faire Milchpreise durch Molkereien und Lebensmittelketten Eine solide finanzielle Basis für Landwirte ist die beste Voraussetzung dafür dass der Tierschutz und die Tiergesundheit ausreichend berücksichtigt werden erklärt Prof Dr Theo Mantel Präsident der Bundestierärztekammer Mit knapp 30 Millionen Tonnen Milch haben die deutschen Molkereien 2011 die höchste Milchmenge aller Zeiten produziert Früher gaben Kühe rund acht Liter Milch pro Tag in etwa die Menge die ein Kalb braucht um heranwachsen zu können Im Jahr 2012 bringt es eine Milchkuh im Durchschnitt auf 19 Liter täglich und rund 8 000 Liter Milch pro Jahr Möglich wurde diese enorme Steigerung durch spezielle Zuchtprogramme leistungsorientierte Fütterung und biotechnische Verfahren Für die Tiere bedeutet die immer größere Milchleistung jedoch auch eine enorme Belastung besonders für den Stoffwechsel Die Bestände benötigen darum ein optimales Management seitens des Tierhalters und eine intensive Betreuung durch den Tierarzt Wir tragen Mitverantwortung dafür die Tiere nicht auf ihren kommerziellen Nutzwert reduzieren und die Milchleistungssteigerung ins Unendliche treiben Ein fairer Milchpreis ist darum ein Muss schon aus Respekt vor der Kuh so Prof Dr Theo Mantel weiter Pressemitteilung der Bundestierärztekammer vom 01 06 2012 Per Mausklick zum gesunden Tier BTK warnt vor Bestellung von Tierarzneimitteln aus dem Internet 15 03 2012 BTK Berlin Ein Klick macht s möglich Via Internet können Tierhalter schon lange das Beste für ihren Liebling online bestellen ein kuscheliges Hundebett Aquarienzubehör oder das Lieblingskatzenfutter zum Super Sonderpreis Aufgrund der Änderung des Arzneimittelgesetzes ist es seit Mai vergangenen Jahres nun sogar möglich auch verschreibungspflichtige Arzneimittel für Tiere die nicht der Gewinnung von Lebensmittel dienen übers Internet zu beziehen weiterlesen Petition zur Beibehaltung des tierärztlichen Dispensierrechts 10 03 2012 10 März 2012 Petition zur Beibehaltung des tierärztlichen Dispensierrechts Seit dem 10 03 2012 befindet sich die Petition in der parlamentarischen Prüfung 18533 Mitzeichner am 10 03 2012 Im Rahmen der Diskussionen zur Antibiotikaresistenzen und Antibiotikaanwendungen im Nutztierbereich steht auch das sogenannte Dispensierecht der Tierärzte zur Diskussion Das Dispensierecht berechtigt Tierärzte eine eigene Hausapotheke zu führen aus der nach der Behandlung des Tieres die Patientenbesitzer die erforderlichen Medikamente für eine weitere Therapie sofort erhalten können und z B auch in die Anwendung eingewiesen werden können Die Abschaffung des Dispensierechts bedeutet z
    http://www.tieraerzte-hamburg.de/archiv-tierinfos.html (2016-05-01)

  • Tierärztekammer Hamburg - Errors
    Tierärztekammer Hamburg Hoppla da ist etwas schief gegangen Die von Ihnen angeforderte Seite existiert nicht Hier kommen Sie zurück zur Startseite
    http://www.tieraerzte-hamburg.de/Gr%C3%BCnausschuss%20Altona%20stimmt%20gegen%20Leinenbefreiung (2016-05-01)