archive-de.com » DE » T » TIER-FREIZEITPARK.DE

Total: 275

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Araanlage - Tier- und Freizeitpark Thüle
    des Grünflügelaras bis hin zum satten Grün der Allfarbloris Ein großer Pavillion in der Mitte der Anlage läd das ein die Vögel zu betrachten und die Stimmvielfalt auf sich wirken zu lassen Zu den Bewohnern der Ara Anlage zählen Allfarblori Grünflügelara Großer Soldatenara Rosa Kakadu Mönchsittiche Halsbandsittiche Hellroter Ara Ararauna Sonnensittich Chinesiche Baumwachtel Straußenwachtel Aras Die Aras gehören zur Familie der Papageien Sie sind in Süd und Mittelamerika beheimatet wo sie in Wäldern auf Lichtungen in Savannen und an Flussufern leben Seinen Namen verdankt der Ara den Indianern und ist zurückzuführen auf die Rufe des Tieres Die farbenfrohen Tiere erreichen eine Körperlänge von bis zu einem Meter mit einer ebensogroßen Flügelspannweite Somit ist der Ara der weltweit größte Papagei Die Papageien ernähren sich von Samen Nüssen Früchten Beeren und Knospen Der gebogene Oberschnabel des Aras läuft sehr spitz zu So kann das Tier sehr leicht Schalen von Nüssen oder Früchten entfernen Seine raue muskulöse Zunge ist dabei unterstützend tätig Aras leben in Gruppen von bis zu 20 Tieren Innerhalb dieser Gruppen leben sie als Pärchen ein Leben lang zusammen Während der Paarungszeit ziehen sich die Pärchen zurück In Baumhöhlen legen die Weibchen bis zu vier Eier Während der Brutzeit versorgt

    Original URL path: http://www.tier-freizeitpark.de/tierpark/unsere-zoobewohner/araanlage.php#footer (2016-05-01)
    Open archived version from archive


  • Begehbare Freiflugvoliere - Tier- und Freizeitpark Thüle
    Bahnverbindung Shop Home Tierpark Unsere Zoobewohner Begehbare Freiflugvoliere Begehbare Freiflugvoliere In der begehbaren Freiflugvoliere befinden sich zahlreiche Vogelarten die aus der Nähe betrachtet werden können Hierzu zählt der Rote Sichler der in freier Natur ausschließlich in Südamerika lebt Sein Name ist von seinem leuchtendroten Gefieder abgeleitet Männchen und Weibchen unterscheiden sich bei der Färbung nicht Die Vögel werden bis zu 70 cm groß und bringen ein halbes Kilogramm Lebendgewicht auf die Waage Er lebt in verschiedenen Regionen Südamerikas und ist der Nationalvogel der Antilleninsel Trinidad Ein weiterer Bewohner der Freiflugvoliere ist der Heilige Ibis der in unserer Kulturgeschichte schon seit 5000 Jahren ein Begriff ist In Ägypten wurde er sogar als Verkörperung des Gottes der Weisheit verehrt Der ebenfalls in der Freiflugvoliere lebende Kuhreiher ist ein weitverbreiteter Reiher denn er ist nicht nur in Südeuropa sondern auch in Afrika Asien Süd und Mittelamerika zu Hause Seinen Namen trägt er weil er sich zur Nahrungssuche gerne in der Nähe von Großwild und Weidetieren aufhält Seine Flügelspannweite beträgt bis zu 96 cm Der Seidenreiher ist in Mitteleuropa weit verbreitet Sein Gefieder ist weiß Beine und Schnabel sind schwarz Der Seidenreiher ist neben Afrika Asien und Australien auch in Südeuropa weit verbreitet Wildes

    Original URL path: http://www.tier-freizeitpark.de/tierpark/unsere-zoobewohner/begehbare-freiflugvoliere.php (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Begehbare Freiflugvoliere - Tier- und Freizeitpark Thüle
    Bahnverbindung Shop Home Tierpark Unsere Zoobewohner Begehbare Freiflugvoliere Begehbare Freiflugvoliere In der begehbaren Freiflugvoliere befinden sich zahlreiche Vogelarten die aus der Nähe betrachtet werden können Hierzu zählt der Rote Sichler der in freier Natur ausschließlich in Südamerika lebt Sein Name ist von seinem leuchtendroten Gefieder abgeleitet Männchen und Weibchen unterscheiden sich bei der Färbung nicht Die Vögel werden bis zu 70 cm groß und bringen ein halbes Kilogramm Lebendgewicht auf die Waage Er lebt in verschiedenen Regionen Südamerikas und ist der Nationalvogel der Antilleninsel Trinidad Ein weiterer Bewohner der Freiflugvoliere ist der Heilige Ibis der in unserer Kulturgeschichte schon seit 5000 Jahren ein Begriff ist In Ägypten wurde er sogar als Verkörperung des Gottes der Weisheit verehrt Der ebenfalls in der Freiflugvoliere lebende Kuhreiher ist ein weitverbreiteter Reiher denn er ist nicht nur in Südeuropa sondern auch in Afrika Asien Süd und Mittelamerika zu Hause Seinen Namen trägt er weil er sich zur Nahrungssuche gerne in der Nähe von Großwild und Weidetieren aufhält Seine Flügelspannweite beträgt bis zu 96 cm Der Seidenreiher ist in Mitteleuropa weit verbreitet Sein Gefieder ist weiß Beine und Schnabel sind schwarz Der Seidenreiher ist neben Afrika Asien und Australien auch in Südeuropa weit verbreitet Wildes

    Original URL path: http://www.tier-freizeitpark.de/tierpark/unsere-zoobewohner/begehbare-freiflugvoliere.php#footer (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Bengaltiger - Tier- und Freizeitpark Thüle
    500 Das Vorkommen ist wegen Wilderei Lebensraumverlust und Beutemangel weiter rückläufig Früher hatte der Bengaltiger ein Verbreitungsgebiet das von Pakistan bis Myanmar reichte Heute ist er zum größten Teil in Indien beheimatet Kleinere Gruppen kommen noch in Bangladesch Nepal und Bhutan vor Hier lebt der Tiger in der dichten Vegetation im Dschungel nahe am Wasser Der männliche Tiger erreicht eine Länge von der Schnauzen bis zur Schwanzspitze von bis zu 3 10 Meter bei einem Gewicht von bis zu 300 Kilogramm Das Weibchen ist mit einer Länge von bis zu 2 70 Meter und einem Gewicht von bis zu 180 Kilogramm sehr viel kleiner Der tägliche Nahrungsbedarf des Bengaltigers beträgt acht Kilogramm Fleisch Er ernährt sich hauptsächlich von Antilopen verschiedenen Hirscharten und Wildschweinen Gelegentlich frisst er auch Affen Hasen und Wasservögel Schleichend nähert sich der Tiger seiner Beute und springt diese mit einem bis zu sechs Meter weiten Sprung an Mit den Vorderpfoten drückt er seine Beute fest an den Boden Er tötet sie durch einen Biss in Kehle oder Nacken Nach einer Tragzeit von bis zu 110 Tagen bringt das Tigerweibchen bis zu sechs Junge zur Welt Diese sind in den ersten zwei Wochen blind Nach acht Wochen verlassen

    Original URL path: http://www.tier-freizeitpark.de/tierpark/unsere-zoobewohner/bengaltiger.php (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Bengaltiger - Tier- und Freizeitpark Thüle
    500 Das Vorkommen ist wegen Wilderei Lebensraumverlust und Beutemangel weiter rückläufig Früher hatte der Bengaltiger ein Verbreitungsgebiet das von Pakistan bis Myanmar reichte Heute ist er zum größten Teil in Indien beheimatet Kleinere Gruppen kommen noch in Bangladesch Nepal und Bhutan vor Hier lebt der Tiger in der dichten Vegetation im Dschungel nahe am Wasser Der männliche Tiger erreicht eine Länge von der Schnauzen bis zur Schwanzspitze von bis zu 3 10 Meter bei einem Gewicht von bis zu 300 Kilogramm Das Weibchen ist mit einer Länge von bis zu 2 70 Meter und einem Gewicht von bis zu 180 Kilogramm sehr viel kleiner Der tägliche Nahrungsbedarf des Bengaltigers beträgt acht Kilogramm Fleisch Er ernährt sich hauptsächlich von Antilopen verschiedenen Hirscharten und Wildschweinen Gelegentlich frisst er auch Affen Hasen und Wasservögel Schleichend nähert sich der Tiger seiner Beute und springt diese mit einem bis zu sechs Meter weiten Sprung an Mit den Vorderpfoten drückt er seine Beute fest an den Boden Er tötet sie durch einen Biss in Kehle oder Nacken Nach einer Tragzeit von bis zu 110 Tagen bringt das Tigerweibchen bis zu sechs Junge zur Welt Diese sind in den ersten zwei Wochen blind Nach acht Wochen verlassen

    Original URL path: http://www.tier-freizeitpark.de/tierpark/unsere-zoobewohner/bengaltiger.php#footer (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Bennettkänguru - Tier- und Freizeitpark Thüle
    zusammen in denen das Jungtier von der Mutter gesäugt wird Dann trennen auch sie sich Die Kopf Rumpf Länge der Bennet Kängurus kann bis zu 105 cm bei einem Gewicht von bis zu 19 Kilogramm erreichen Ihr Schwanz ist im Verhältnis zum Körper mit 75 cm recht lang Ihre Hinterbeine sind länger und kräftiger als die Vorderbeine Die Tiere ernähren sich von Gräsern und Kräutern Auf der Suche nach Nahrung

    Original URL path: http://www.tier-freizeitpark.de/tierpark/unsere-zoobewohner/bennettkaenguru.php (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Bennettkänguru - Tier- und Freizeitpark Thüle
    zusammen in denen das Jungtier von der Mutter gesäugt wird Dann trennen auch sie sich Die Kopf Rumpf Länge der Bennet Kängurus kann bis zu 105 cm bei einem Gewicht von bis zu 19 Kilogramm erreichen Ihr Schwanz ist im Verhältnis zum Körper mit 75 cm recht lang Ihre Hinterbeine sind länger und kräftiger als die Vorderbeine Die Tiere ernähren sich von Gräsern und Kräutern Auf der Suche nach Nahrung

    Original URL path: http://www.tier-freizeitpark.de/tierpark/unsere-zoobewohner/bennettkaenguru.php#footer (2016-05-01)
    Open archived version from archive

  • Berberaffe - Tier- und Freizeitpark Thüle
    und Freizeitparks besonders beliebt Ihre natürliche Heimat ist das Atlasgebirge ein Gebirgssystem im Nordwesten von Afrika Im Gegensatz zu anderen Tierarten kümmern sich bei den Berberaffen die männlichen Tiere sehr intensiv um ihren Nachwuchs Berberaffen leben in Gruppen von bis zu 60 Tieren Nach einer Tragzeit von etwa 165 Tagen bringt das Weibchen im Regelfall ein Jungtier zur Welt Mehrlingsgeburten sind äußerst selten Die Tiere werden bis zu 30 Jahre

    Original URL path: http://www.tier-freizeitpark.de/tierpark/unsere-zoobewohner/berberaffe.php (2016-05-01)
    Open archived version from archive