archive-de.com » DE » T » TIEFBURG.DE

Total: 197

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Gestaltungsatzung
    Handschuhsheim mit Erläuterungen Mit Erlass vom 03 07 2003 genehmigte das Regierungspräsidium Karlsruhe die Satzungen gemäß 74 Abs 6 LBO Mit der Veröffentlichung am 30 07 2003 trat die Gestaltungssatzung in Kraft Ziel der Gestaltungssatzung ist dass sich künftige Bauvorhaben in Umfang und Art an die vorhandene Bebauung anpassen und der Charakter Handschuhsheims bewahrt wird Die nachfolgende Grafik zeigt den Geltungsbereich der Erhaltungs und Gestaltungssatzung Schon seit 1990 gibt es

    Original URL path: http://www.tiefburg.de/gestaltungsatzung.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Kinder auf dem Schulweg
    ihre Kinder aus Sorge um deren Sicherheit mit dem Auto in die Schule tragen aber gerade damit zu einer Gefährdung der Kinder im Eingangsbereich der Schulen bei Zu Beginn des neuen Schuljahres weist der Arbeitskreis Clever unterwegs auf diese paradoxe Situation hin und wirbt für den Schulweg zu Fuß Zu Fuß zur Schule gehen hat viele Vorteile Kinder bauen auf dem Schulweg Freundschaften zu anderen Kindern auf Sie können sich vor und nach der Schule gegenseitig ihre Erlebnisse erzählen und sich so in der Schule schneller auf ihre Arbeit konzentrieren Die Kinder bewegen sich körperlich Die Bewegungsmöglichkeiten gerade in der Schule sind eingeschränkt jede Gelegenheit zur Bewegung sollte daher genutzt werden Rennen Toben Klettern unterstützt die Entwicklung der Kinder gibt ihnen Selbstvertrauen stärkt ihre gerade in der Schule benötigte Konzentrationsfähigkeit und wirkt sich positiv auf ihr Sozialverhalten aus Kinder erleben ihre Umwelt aktiv Durch die eigenständige Orientierung im Raum gewinnen Kinder ein Zeit und Längenverständnis die Voraussetzung dafür dass Kinder mit abstrakten räumlichen Vorstellungen umgehen können wie das beispielsweise der Mathematikunterricht erfordert Kinder erfahren den Straßenverkehr Sie lernen den Straßenverkehr und seine Abläufe kennen Sie erfahren den Umgang mit den Gefahren und Unwägbarkeiten im öffentlichen Verkehrsraum Sie lernen Gefahren einzuschätzen

    Original URL path: http://www.tiefburg.de/Schulweg_Kinder.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Verkehrsberuhigung
    PKW noch rollt bis es zum Stillstand kommt Der mittlere Bremsweg der Fahrzeuge in der Pfarrgasse ging von 9 20 m bei Tempo 30 um fast die Hälfte auf 5 20 m zurück In der Friedenstraße fuhren zu Zeiten der Tempo 30 Zone 61 der Fahrzeuge schneller als 20 km h Ein dreiviertel Jahr nach Einrichtung des Verkehrsberuhigten Bereiches sank dieser Anteil der Fahrzeuge über 20 km h auf 25 Daran änderte sich in den letzten 4 Jahren nichts mehr Allerdings ging in den letzten 4 Jahren der Anteil der Fahrzeuge über 30 km h der ein dreiviertel Jahr nach Einrichtung des Verkehrsberuhigten Bereichs noch bei 10 9 gelegen hatte weiter auf 2 7 zurück Die Durchschnittsgeschwindigkeit aller Fahrzeuge lag während der Tempo 30 Zone bei 23 2 km h Sie sank zu Beginn des Verkehrsberuhigten Bereiches auf 19 9 km h und ging nach 4 Jahren weiter auf 17 8 km h zurück Der mittlere Bremsweg der Fahrzeuge in der Friedenstraße ging von 8 20 m bei Tempo 30 auf 6 0 m zurück Damit hat sich die Einrichtung der Verkehrsberuhigten Bereiche Pfarrgasse und Friedenstrasse bewährt Da die Erfahrungen positiv waren einigte man sich am Runden Tisch zwischen Stadtteilverein Handwerker und Gewerbeverein Interessengemeinschaft Handschuhsheim Mitweltgruppe der Evangelischen Gemeinde und Initiative für Verkehrssicherheit auf eine Ausweitung des verkehrsberuhigten Bereiches in einem nächsten Schritt im Bereich Handschuhsheimer Landstraße zwischen Kapellenweg und Mühltalstraße Dies ist eine wichtige Nord Süd Achse für den Fußgänger und Fahrradverkehr im südlichen Teil liegt ein Kindergarten Die Straße wird in diesem Bereich täglich von ca 700 Kfz und 1200 Fahrrädern befahren Im November 2001 stimmte der Bezirksbeirat Handschuhsheim der Ausdehnung des verkehrsberuhigten Bereichs bei 9 Ja und 0 Nein Stimmen und 6 Enthaltungen zu Im Frühjahr 2002 wurde der Verkehrsberuhigte Bereich vom Amt für Öffentliche Ordnung zwischen

    Original URL path: http://www.tiefburg.de/verkehrsberuhigte_Bereiche.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Aktion Gehwege
    dar Mütter mit Kinderwagen behinderte Menschen oder ältere Menschen mit Gehstock kommen oft nicht mehr durch und müssen auf die Straße ausweichen siehe Fotobeispiel Der Stadtteilverein Handschuhsheim e V die IGH Interessengemeinschaft Handschuhsheim e V und die Initiative für Verkehrssicherheit in Handschuhsheim begannen deshalb Ende 2001 die Aktion Gehwege gehören den Fußgängern Dabei wurde untenstehendes Informationsblatt entworfen das Fahrzeughaltern die auf dem Gehweg parken an die Windschutzscheibe geklemmt werden kann Die Grafik Reduzierung des Gehweg Parkens zeigt am Beispiel des neuen Gehwegs auf der Ostseite der Mühltalstraße die dadurch bewirkten Änderungen im Gehwegparken Zu Beginn der Aktion standen zwei Drittel der PKW mit zwei Rädern auf dem Gehweg und behinderten die Fußgänger Dann wurde etwa eine Woche lang allen Falschparkern das Informationsblatt an das Fahrzeug gesteckt und schon nach wenigen Tagen zeigten sich die Änderungen Die Autofahrerinnen und Autofahrer waren vernünftig und stellten ihre Fahrzeuge auf der Straße ab Mitte November 2001 wurden von der Stadt die Bordsteine vor mehreren Häusern abgesenkt was wieder einige Autofahrer zum Parken auf dem Gehweg einlud Die nochmalige Verteilung der Informationsblätter führte dann dazu daß seither der Gehweg den Fußgängern gehört und auf diesem Teil der Mühltalstraße ein unbehindertes Gehen möglich ist Wer selbst

    Original URL path: http://www.tiefburg.de/aktion_gehwege.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Links
    und Terrarienfreunde e V Interessengemeinschaft Handschuhsheim IGH Gärtnervereinigung Heidelberg Handschuhsheim e V Pfarrgemeinde St Vitus Grabmäler in St Vitus Heidelphoto Festschrift zur 50 Wiederkehr der Eingemeindung des Dorfes Handschuhsheim zur Stadt Heidelberg 1953 über Handschuhsheim Amt für Stadtentwicklung Statistische Daten über Handschuhsheim Fahrplan des Öffentlichen Verkehrs Archäologie des Heiligenbergs Kelten auf dem Heiligenberg Schutzgemeinschaft Heiligenberg e V und Handschuhsheimer Geschichtswerkstatt Badische Heimat über den Heiligenberg Beschreibung des Heiligenbergs und Handschuhsheims

    Original URL path: http://www.tiefburg.de/links.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Suchen
    können auf der Internetseite des Stadtteilvereins nach Themen suchen die Sie interessieren Geben Sie dazu die Suchworte unten in das weiße Feld ein Sie können bei der Suche auch Wildcards

    Original URL path: http://www.tiefburg.de/_vti_bin/shtml.exe/suchen.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Neujahrempfang 16
    Neujahrempfang 16 Neujahrsempfang 2016 Am 6 1 2016 fand der traditionelle Neujahrsempfang des Stadtteilvereins Handschuhsheim e V im Carl Rottmann Saal statt Seitenanfang

    Original URL path: http://www.tiefburg.de/neujahrsempfang_16.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • ÖV-Ticket für PKW
    Gesundheit und das Weltklima schädigen Gleichzeitig hat Heidelberg ein gut ausgebautes umweltfreundliches Straßenbahn S Bahn und Busnetz mit dem man fast überall hinkommt Was tun Wer sich z B beim Blick auf die Kosten von KFZ Steuer KFZ Versicherung Tankstelle Werkstatt TÜV usw schon mal überlegt hat das eigene Auto abzuschaffen und auf Straßenbahn Car Sharing oder Fahrrad umzusteigen für den hat die Stadt Heidelberg jetzt ein prima Angebot Wer in Heidelberg sein Auto abmeldet den belohnt die Stadt Heidelberg im Rahmen des Förderprogramms Umweltfreundlich mobil einmalig mit einem VRN Jahresticket der Rhein Neckar Verkehr RNV und des Verkehrsverbundes Rhein Neckar VRN im Wert von 981 60 Euro Der 100 Prozent Zuschuss zum Rhein Neckar Ticket mit dem man auch von günstigen Car Sharing Konditionen profitiert kann beim Amt für Umweltschutz Gewerbeaufsicht und Energie beantragt werden Der Gemeinderat hat diese Erweiterung des Förderprogramms am 10 Dezember 2015 einstimmig bei drei Enthaltungen beschlossen Mit dem Rhein Neckar Ticket können alle Straßenbahnen Busse Ruf Taxis S Bahnen Nahverkehrs und RegionalExpress Züge im gesamten Gebiet des VRN auf einer Fläche von über 12 000 Quadratkilometern zwischen Homburg im Saarland und Würzburg in Bayern und zwischen Wissembourg im Elsass und Höchst im Odenwald kostenlos

    Original URL path: http://www.tiefburg.de/auto_ade.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •