archive-de.com » DE » T » TIEFBURG.DE

Total: 197

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • HendsemerArt 2004
    schönen Blumengemälden dabei Der Erste Bürgermeister reibt sich erstaunt die Augen als er auf einem Gemälde von Walter Dorn Joschka Fischer und Jürgen Trittin mit dem Fahrrad auf der Heidelberger Hauptstraße entdeckt Auch die Pianistin mit ihrem Mann sind begeistert von den Kunstwerken und an der Bar wurde ein lebendes Kunstwerk gesehen Eugen Holl mit einem Unikat T Shirt gemalt von Anya Sander Zum dritten Mal fand am Donnerstag der

    Original URL path: http://www.tiefburg.de/hensemerart_2004.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Kerwe 2004
    wichtigste sei dass die Chancen für einen Nordzubringer jetzt nur noch minimal seien Die Handschuhsheimer haben gut gewählt wenn auch etliche falsch gewählt haben bewertete er schmunzelnd das Wahlergebnis Anschließend wurde die Kerwe offiziell durch den Herold Roland Adler eröffnet Roland Adler las dieses Jahr zum 10 und letzten Mal den Prolog Anschließend wurde das Tor der Tiefburg geöffnet und die Freiwillige Feuerwehr marschierte ein dahinter die Gäste Samstagabend außerhalb

    Original URL path: http://www.tiefburg.de/kerwe_2004.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kommunalwahl 2004
    durch die Unterschriften der Kandidaten bekräftigt Die nachfolgende Grafik zeigt wie viele heutige Gemeinderäte der einzelnen Parteien und Wählervereinigungen dem Stadtteilverein antworteten Frage 1 7 Eine Brücke in Höhe des Wehrstegs würde das Naturschutzgebiet und das Handschuhsheimer Feld nicht tangieren SPD und Heidelberger sind dafür Warum wird das Mobilitätspaket seit 10 Jahren nicht umgesetzt Der 2 Fragenkomplex Fragen 2 1 bis 2 9 befasst sich mit der Umsetzung des Mobilitätspakets aus umweltfreundlichen preiswerten und schneller zu realisierenden Maßnehmen FRAGE 2 Werden Sie sich im Falle Ihrer Wahl in den Gemeinderat Heidelberg für die Umsetzung folgenden Maßnahmenpakets einsetzen 2 1 Job Ticket für die Beschäftigten der Universität der Kliniken und der Forschungsinstitute im Neuenheimer Feld o Ja o Nein o Ich weiß noch nicht 2 2 Parkraumbewirtschaftung der Stellplätze im Neuenheimer Feld o Ja o Nein o Ich weiß noch nicht 2 3 Straßenbahn Anbindung Neuenheimer Feld Südstrecke o Ja o Nein o Ich weiß noch nicht 2 4 Straßenbahn Anbindung Neuenheimer Feld Nordstrecke o Ja o Nein o Ich weiß noch nicht 2 5 Finanzielle Beteiligung Heidelbergs an einem 2 OEG Gleis Schriesheim Weinheim o Ja o Nein o Ich weiß noch nicht 2 6 Beschleunigung des ÖPNV um 20 durch Vorrang nach dem Vorbild Zürich Freiburg und Straßburg o Ja o Nein o Ich weiß noch nicht 2 7 Baldige Realisierung der S Bahn Nordachse Richtung Weinheim Heppenheim Bensheim o Ja o Nein o Ich weiß noch nicht 2 8 Verlagerung des Durchgangsverkehrs der B 3 auf die A5 Umsetzung des Straßenräumlichen Handlungskonzepts o Ja o Nein o Ich weiß noch nicht 2 9 sichere Radverbindung von Handschuhsheim in die Stadt durch Radfahrstreifen auf der B3 wie in der Brückenstraße o Ja o Nein o Ich weiß noch nicht Frage 2 1 Ein Job Ticket für die Beschäftigten der Universität der Kliniken und der Forschungsinstitute stößt auf eine breite Zustimmung Nur die CDU äußert sich nicht dazu Frage 2 2 Mit einem Job Ticket und einer Parkraumbewirtschaftung der Stellplätze im Neuenheimer Feld könnte der Verkehr in Handschuhsheim um 11 und in Bergheim um 8 reduziert werden doppelt so stark wie durch einen Kleinen Nordzubringer Es ist die am schnellsten zu realisierende Maßnahme Eine Parkraumbewirtschaftung wird ebenfalls von fast allen befürwortet außer von der CDU Bisher wurde die Parkraumbewirtschaftung noch nicht umgesetzt Dadurch wurde bisher auch ein Job Ticket verhindert Statt 21 müssen die Beschäftigten von Uni und Kliniken die mit dem ÖPNV fahren wollen dadurch für den ÖPNV 60 pro Monat zahlen Frage 2 3 Eine Straßenbahnanbindung des Uni Campus im Neuenheimer Feld über die geplante Südstrecke wird von allen befürwortet außer von der CDU Frage 2 4 Zusätzlich zur Straßenbahnanbindung des Uni Campus über die geplante Südstrecke sollte die Uni auch von Norden über eine Nordstrecke angebunden werden da allein eine Südstrecke für Handschuhsheim kaum eine Entlastung bringt Die Nordstrecke wird ebenfalls von fast allen befürwortet Die CDU äußert sich dazu nicht Frage 2 5 Ein 2 OEG Gleis zwischen Schriesheim und Weinheim ist dringend nötig damit auch Pendler nördlich von Schriesheim mit der OEG schneller nach Heidelberg kommen können Heute müssen die OEG Fahrzeuge auf den eingleisigen Abschnitten oft auf das Gegenfahrzeug warten Eine finanzielle Beteiligung Heidelbergs an einem 2 OEG Gleis zwischen Schriesheim und Weinheim wird von den meisten befürwortet allerdings bestehen bei SPD CDU und auch einem Teil der GAL Vorbehalte Frage 2 6 Eine Beschleunigung des ÖPNV um 20 durch Vorrang mittels intelligenter Ampelschaltungen nach dem Vorbild Zürich Freiburg und Straßburg würde das gesamte Stadtgebiet entlasten Handschuhsheim um 3 4 Gleichzeitig könnten die Betriebskosten der HSB um 8 Mio Jahr verringert werden das wäre mehr als ein Viertel ihres Defizits Eine Beschleunigung des ÖPNV durch Vorrang wird von den meisten befürwortet die CDU ist wieder dagegen Frage 2 7 Die im Dezember 2003 eingeweihten vier S Bahnlinien in Ost West und West Süd Richtung sind sehr erfolgreich Sie entlasten die Straßen im Norden Heidelbergs jedoch kaum Erst die geplante Ausdehnung der S Bahn Richtung Norden Ladenburg Weinheim Heppenheim Bensheim wird auch Handschuhsheim zu Gute kommen Eine baldige Ausdehnung der S Bahn nach Norden wird von allen außer von der CDU befürwortet Frage 2 8 15 des Verkehrs auf der B3 in Handschuhsheim sind reiner Durchgangsverkehr Eine Verlagerung des Durchgangsverkehrs der B 3 auf die A5 durch Umsetzung des Straßenräumlichen Handlungskonzepts Anwohnerfreundlichere Gestaltung der Ortsdurchfahrten wird von SPD GAL und den Heidelbergern befürwortet von der FDP und einem Teil der CDU abgelehnt Frage 2 9 Die längst überfällige Schaffung einer sicheren Radverbindung von Handschuhsheim in die Stadt durch Radfahrstreifen auf der B3 wie in der Brückenstraße findet breite Zustimmung bei SPD GAL und FWV und einem Teil der FDP und Heidelberger Die Straße wird morgens und mittags stark von Schülern frequentiert Sie ist aber auch die wichtigste Verbindung für alle Handschuhsheimer in die Stadt Die beiden nächsten Grafiken fassen die einzelnen Antworten noch einmal zusammen Die nächste Grafik zeigt alle Antworten auf die Fragen nach Straßen durchs Handschuhsheimer Feld Alle Antworten auf die Fragen 2 1 bis 2 9 zum Mobilitätspaket mit dem die B3 in Handschuhsheim um 48 entlastet werden könnte sind in der nächsten Grafik zusammengefasst Die genauen Antworten der einzelnen Kandidaten ihre Auswertung und die Grafiken sind in einer Excel Tabelle enthalten die sie herunterladen anschauen oder ausdrucken können Die Antworten aller Kandidaten allein können sie als PDF Datei zum Ausdrucken 4 DIN A 4 Seiten öffnen Zum Lesen der PDF Dateien benötigen Sie den Acrobat Reader Falls sie ihn noch nicht haben können sie ihn hier kostenlos im Original herunterladen Die Powerpoint Präsentation die auf der Veranstaltung am 14 5 04 im Carl Rottmannsaal gezeigt wurde können Sie hier herunterladen 1 4 MB Bedienung mit den Bildlauftasten Falls Sie kein Powerpoint haben hier die Datei als PDF 0 5 MB Wahlverfahren Bei der Kommunalwahl in Heidelberg hat jeder Wähler insge samt 40 Stimmen genauso viele wie es Sitze im Gemeinderat gibt Bei der Kommunalwahl kann der Wähler auf drei Arten wählen Er kann die Wahlliste einer Partei oder Wählervereinigung unverändert abgeben

    Original URL path: http://www.tiefburg.de/gemeinderatswahl2004.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Krimreise 2004
    nach Kiewskij Rayon in Simferopol auf der Krim in der Ukraine Hier einige Impressionen aufgenommen von Gerhard Genthner Bild von der Führung durch griechische Ausgrabungen Ukrainische Volkstanzgruppe Die neu erbaute orthodoxe Kirche in Chersones Vor drei Jahren eingeweihter Soldatenfriedhof für die gefallenen deutschen Soldaten auf der Krim bei Sewastopol Bilder von Sewastopol und Hafenrundfahrt Gruppe vor dem Hotel Pallas in Jalta Blick von Gondelbahn auf Hafen Weingut Massandra mit Weinprobe

    Original URL path: http://www.tiefburg.de/krimreise2004.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Sommertagzug 04
    er fast genau soviel Teilnehmer wie in den Vorjahren bei Sonnenschein Hat jeder gemerkt dass in manchem Butzemann ein kleiner Mann steckt Die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr zündete den Winter an Und als der Winter endgültig abgebrannt ist und nur noch ein wenig raucht ist es endgültig vorbei mit ihm Am Ende wieder für jedes Kind ein Sommertagsbrezel Dann konnte man sich noch auf dem Frühlingsfest vor der Tiefburg vergnügen

    Original URL path: http://www.tiefburg.de/sommertagszug2004.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Neujahrsempfang 2004
    wies auf die wichtige anstehende Gemeinderatswahl am 13 Juni 2004 hin Den Anwesenden gab er mit auf den Weg Fragen Sie alle Gemeinderatskandidaten genau ob sie für einen Nordzubringer durch das Handschuhsheimer Feld sind oder nicht Wer für einen Nordzubringer sei egal ob für einen kleinen einen mittleren oder einen grossen sei für Handschuhsheimer nicht wählbar Der Wert des Handschuhsheimer Feldes für unsere Ernährung für die Gärtner und für die Naherholung ist so gross dass jede Strasse durch das Feld verhindert werden muss Besonders bedankte sich Martin Hornig bei den über 600 Personen und Firmen die sich wieder an der Spendenaktion für Simferopol beteiligten Insgesamt kam auch dieses Jahr wieder die Summe von 20 000 Euro zusammen die es dem Stadtteilverein ermöglichen wird in den nächsten Wochen wieder auf der Krim grosses Leid zu lindern und arme Menschen mit dem Notwendigsten zu versorgen Am Montag wird sich wieder eine Delegation des Vorstands auf den Weg auf die Insel Krim machen Für die Stadt sprach der Erste Bürgermeister Prof Dr Raban von der Malsburg Er überbrachte die Neujahrsgrüsse der Oberbürgermeisterin Beate Weber und der Bürgermeister Jürgen Beß und Dr Eckart Würzner Er erinnerte daran dass die letzten 60 Jahre die längste Zeitspanne in Deutschland seit Karl dem Grossen ist in der Frieden herrscht Deshalb sei es die oberste Aufgabe der Politik diesen Frieden zu erhalten Er sei dem Rat von Alt Oberbürgermeister Reinhold Zundel gefolgt in den Feiertagen in die alten Rechenschaftsberichte der Stadt vor 50 und vor 100 Jahren zu schauen Das erweitert den Blick Vor 100 Jahren z B sei die Strassenbahn nach Handschuhsheim zwischen Beschluss und Einweihung innerhalb 12 Monaten gebaut worden Heute dagegen würden Beschlüsse immer wieder in Frage gestellt Dabei schaute er den Landtagsabgeordneten und Gemeinderat Werner Pfisterer an der sich vor kurzem bei der Landesregierung

    Original URL path: http://www.tiefburg.de/neujahrsempfang_2004.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Rahmenplan
    große Gebiet Klausenpfad Süd mit ca 1 300 wissenschaftsorientierten Arbeitsplätzen und rund 1 900 Einwohnern Handschuhsheim ist damit bevölkerungsreichster Stadtteil Heidelbergs Handschuhsheim hat sich nach der Eingemeindung eine hohe Eigenständigkeit bewahrt Im Ortskern sowie entlang der Handschuhsheimer und Dossenheimer Landstraße ist noch die kleinteilige dörflich geprägte Nutzungsmischung vorhanden die erhalten und weiterentwickelt werden soll Dieses Ziel verfolgen die für diesen Bereich beschlossene Erhaltungs und Gestaltungssatzung Das Handschuhsheimer Feld ist Obst

    Original URL path: http://www.tiefburg.de/Rahmenplan.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Festakt 100 Jahre
    Weber Sie würdigte dabei das außerordentliche bürgerschaftliche Engagement in Handschuhsheim Im Programm als Überraschung angekündigt zwei besondere kulturelle Höhepunkte Die virtuose Pianistin Natalja Schmich am Flügel Und ein exzellentes Saxophon Quartett aus Kiewskij Rayon Olga Petuhova Daria Potapenko Eugenia Shezova und Micha Zaikin unter der Leitung von Lilia Russanova Die 13 jährige Eugenia Shezova faszinierte mit einem Czardas Solo und erhielt stehende Ovationen Grußworte aus dem Partnerstadtteil Kiewskij Rayon sprach

    Original URL path: http://www.tiefburg.de/festakt_100_jahre.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •