archive-de.com » DE » T » THEATERVEREIN-OS.DE

Total: 232

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Neue OZ: Ein Tritt für Schultze
    letzten Jahre und das außerordentliche Engagement aller Mitarbeiter des Theaters Osnabrück mit dem eine bisher noch nie da gewesene überregionale Aufmerksamkeit und Bedeutung des Theaters erreicht wurde Ein Festival Spieltriebe von internationaler Bedeutung in 2009 mit Werken von Autoren aus zehn europäischen Ländern die renommiertesten Regisseure am 30 Januar 2010 Premiere von Johann Kresnik ein neues Tanztheater unter Nanine Linning dessen erste Produktion bereits an allen Abenden ausverkauft ist und Zusatzvorstellungen erforderlich macht ein eigenes Kinder und Jugendtheater um nur einige Punkte zu nennen Statt hieran anzuknüpfen und zu versuchen diesen Stand für einen Nachfolger mindestens zu halten bekommt Schultze kurz vor seinem Abschied noch einen Tritt als Dank Schade dass die Wähler es bei dem Dank an die Politiker nicht so einfach haben Frauke Damerow Ertmanstraße 29 Osnabrück Die Haltung der Grünen Bündnis 90 zum Stellenwert des Theaters im Artikel vom 6 Januar 2010 durch Herrn Hagedorn zum Ausdruck gebracht ist für engagierte Unterstützer und Unterstützerinnen einer ambitionierten und professionellen Kulturarbeit in unserer Stadt unverständlich und irritierend Bedauerlich dass das Engagement der über 200 Mitglieder des Fördervereins Oskars Freunde und die ehrenamtliche Arbeit des Vereins die seit fünf Jahren geleistet wird nicht wahrgenommen und gewürdigt werden Widersprüchlich bleibt dass Herr Hagedorn die Wichtigkeit von Kinder und Bildungsarbeit betont zugleich aber das herausragende Engagement des Theaters Osnabrück im Bereich der Kinder und Jugendarbeit völlig außer Acht lässt Immerhin besuchen jährlich über 60 000 Schüler und Studenten das Theater Osnabrück Drei Theaterpädagogen sind durch Drittmittel beschäftigt die eine intensive Betreuung der Schüler gewährleisten und somit für eine kontinuierliche Zusammenarbeit zwischen Schulen Kindergruppen und pädagogischen Einrichtungen sorgen Das groß angelegte Osnabrücker Schulprogramm mit 27 Partnerschulen wird mittlerweile von zahlreichen Stadt und Staatstheatern zum Vorbild genommen Unser Theater schafft es in einer beeindruckenden Weise Kinder und Jugendliche aus allen gesellschaftlichen Schichten für sein

    Original URL path: http://www.theaterverein-os.de/startseite/nachrichtenarchiv/59-neue-oz-ein-tritt-fuer-schultze (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • os1.tv: Johann Kresnik inszeniert in Osnabrück
    Linning Kontakt Satzung os1 tv Johann Kresnik inszeniert in Osnabrück Donnerstag den 28 Januar 2010 um 01 00 Uhr Der bekannte Theater Provokateur zeigt das Leben von Felix Nussbaum Marcel Trocoli Castro sprach mit dem Österreicher kurz vor der Premiere

    Original URL path: http://www.theaterverein-os.de/startseite/nachrichtenarchiv/64-os1tv-johann-kresnik-inszeniert-in-osnabrueck (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Neue OZ: Nach wilden Zeiten in Prenzlau große Aufgaben in Osnabrück
    Winter Was für andere Kinder diesen Alters eher ungewöhnlich wäre ist nicht weiter verwunderlich wenn man weiß dass Daniel Inbals Vater der weltberühmte Dirigent Eliahu Inbal ist Wie alle Säugetiere schaut man eben Was machen die Eltern kommentiert Inbal diesen Umstand lakonisch Er hat sich von seinen Eltern seine Mutter und seine Schwester sind übrigens beide Literaturwissenschaftler nie zur Musik gedrängt gefühlt Dass er selbst Dirigent geworden ist habe sich ganz natürlich ergeben Allerdings sagt Inbal mit einem Augenzwinkern empfinde sein Vater ihn selbst offenbar als Konkurrent und sei immer schlechter Laune wenn sein Sohn einen besonderen dirigentischen Erfolg zu verbuchen habe Andererseits hat mein Vater mir auch viele Tipps gegeben so Inbal Nach einiger Zeit bin ich jedoch dahin gelangt immer das Gegenteil davon zu tun denn als Kopie ist man zwangsläufig schwächer als das Original Daniel Inbal wurde in Aachen geboren und studierte zunächst Klavier an der Musikhochschule Hannover Seine Ausbildung als Dirigent erhielt er in Wien Neben Verpflichtungen in Bern und Braunschweig hat ihn besonders seine Tätigkeit als Chefdirigent des Preußischen Kammerorchesters in Prenzlau geprägt Das waren wilde Zeiten denn das Orchester war viel zu klein Manchmal musste ich in den Proben für Beethovens 9 Sinfonie ohne Kontrabässe und Violoncelli auskommen Die erste Aufgabe in Osnabrück hat es für Inbal ebenfalls gleich in sich Er dirigiert die Uraufführung der Oper Neda Der Ruf des iranischen Komponisten Nader Mashayekhis am 13 März Auch die übrigen neuen Mitglieder des Musiktheaters die Axel Zumstrull Vorsitzender des Theatervereins während des Kamingesprächs im Hotel Walhalla vorstellt haben persönliche Gegenstände mitgenommen ohne die sie nie das Haus verlassen Für die Sopranistin Sabine Ritterbusch die derzeit als Agathe im Freischütz zu erleben ist ist das ein Griffelkasten und für die Sänger Andreas Früh und Bernardo Kim ihr iPod respektive MP3 Player Unter den neuen

    Original URL path: http://www.theaterverein-os.de/startseite/nachrichtenarchiv/56-nach-wilden-zeiten-in-prenzlau-grosse-aufgaben-in-osnabrueck (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Neue OZ: „Bürger wollten ihr Theater“
    Fischer und Axel Brauch Auszüge aus Max Mells Apostelspiel Erich Kästners Das lebenslängliche Kind und Samuel Becketts Warten auf Godot sind zu hören Programmperlen die von der Vielfalt des Osnabrücker Nachkriegstheaters zeugen Gerade das Kästner Werk verknüpft der 88 jährige Baumgarten mit einer besonders prägnanten Erinnerung 1952 war es als er mit dem Stück seine erste Inszenierung mit Grete Wurm und Karl Michael Falkenberg vorbereitete deren Premiere durch den Sturz einer Beleuchtungsbrücke verschoben werden musste Eine von vielen Anekdoten die Baumgarten nur so aus dem Ärmel schüttelte Der frühere Schauspieler und Studienrat erinnerte sich nun im Rahmen des 100 jährigen Osnabrücker Theaterbestehens auf dem Roten Sofa an die Zeit der 40er und 50er Jahre Ein agiler alter Herr mit weißem Kinnbart der sein Publikum im Foyer mit Präsenz Charme und Textsicherheit begeisterte Faust und Hamlet gehörten schließlich zu seinen Paraderollen Ein Schauspieler den wohl besonders die Ära unter Intendant Erich Papst 1950 51 geprägt hat Papst war es auch der den jungen Baumgarten damals vom Marburger Theater nach Osnabrück geholt hatte in einer Phase des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg in der nichts so ersehnt wurde wie Kultur und Ablenkung und in der sich bereits im September 1945 der Osnabrücker Theaterverein gründete Im Dezember 1945 war mit dem Apostelspiel das erste Stück über die Bühne des zerstörten Theaters gegangen und weckte es zu neuem Leben Ein Leben dem auch der Holzmangel im harten Winter 1946 nichts anhaben konnte Der damalige Einsatz der Osnabrücker war für Baumgarten ein Beleg dafür dass die Bürger Osnabrücks ihr Theater wollten Auch kommunale wie finanzielle Probleme konnten den Elan nicht stoppen der bis zur Wiederherstellung des Theatergebäudes 1950 51 mit der Blumenhalle als Ausweichstätte und dem privat geführten Lortzingtheater Spielmöglichkeiten schaffte Mit Erich Papst begann dann eine erste Ära des Welttheaters in Osnabrück Stücke wie

    Original URL path: http://www.theaterverein-os.de/startseite/nachrichtenarchiv/55-buerger-wollten-ihr-theater (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Neue OZ: Soll die Stadt auch am Theater sparen?
    durch bürgerschaftliches Engagement getragen wird sowohl durch den Förderverein Oskars Freunde als auch durch Musikverein und Theaterverein Uns scheint dass hier Aussagen zu einer Institution gemacht werden mit deren inhaltlicher Arbeit Partei und Wortführer sich nicht ausreichend beschäftigt haben Anders lassen sich diese eklatanten Widersprüche nicht erklären Axel Zumstrull 1 Vorsitzender Theaterverein Osnabrück Krahnstraße 42 Osnabrück Gern gespendet Die Gedankengänge von Herrn Hagedorn und den Grünen zu den Etatkürzungen des Theaters Osnabrück sind widersprüchlich und für mich in keiner Weise nachvollziehbar Ich bin Jungunternehmer in Osnabrück weshalb ich es als meine gesellschaftliche Pflicht ansehe mich sozial zu engagieren Die Spendenaktion Theaterstuhl des Theatervereins Osnabrück habe ich durch die Übernahme einer Stuhlpatenschaft gern unterstützt insbesondere deshalb da ich mit diesem Beitrag die beispielhafte Arbeit des Theaters in Kooperation mit zahlreichen Schulen in Osnabrück unterstützen kann 60 000 Schüler bringt Holger Schultze damit jährlich ins Theater Angesprochen sind nicht nur Gymnasiasten sondern auch Haupt und Realschüler Mit meiner Spende für den Theaterstuhl wollte ich diese Arbeit für die Zukunft sichern gar die Möglichkeit einer Ausweitung unterstützen Nun lese ich von den Spardiskussionen angezettelt von den Grünen die diese Arbeit des Theaters zunichtemachen wollen sich andererseits aber für eine bessere Bildungspolitik aussprechen Das ist für mich nicht nachvollziehbar und eine grobe Missachtung des bürgerschaftlichen Engagements Mathias Wortmann Koksche Straße 21 Osnabrück Neiddiskussion Kaum etwas ist schädlicher für die Kulturlandschaft in Osnabrück als die verschiedenen Kulturträger gegeneinander auszuspielen In allen seinen öffentlichen Stellungnahmen hat der Verein der freien Kulturträger VKO deshalb eine Neiddiskussion entschieden abgelehnt Diese Diskussion treibt einen Keil zwischen die Kulturträger und gibt den Stadtpolitikern Rückenwind die immer noch nicht begriffen haben dass eine lebendige Kulturlandschaft unverzichtbar ist für die Zukunftsentwicklung der Stadt Osnabrück Eine Stadt braucht die verschiedenen Ebenen von Kultur nebeneinander So finden die Städtischen Bühnen inzwischen überregional große Beachtung

    Original URL path: http://www.theaterverein-os.de/startseite/nachrichtenarchiv/58-soll-die-stadt-auch-am-theater-sparen (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • ON: Der Theaterverein Osnabrück lud zum Neujahrsempfang ein
    Kopf der viel Bewegung in die Szene bringt am Sonntag die Gäste auf der Bühne am Domhof Gemeinsam mit Künstlern der Ensembles ins neue Jahr zu starten ist gute Tradition Diesmal waren Ausschnitte aus Produktionen aller Sparten in dem Bühnenbild der Erfolgsoperette Die Blume von Hawaii zu erleben so dass es gar nicht winterlich kalt sondern eher südseewarm wurde Eingestimmt wurde das Publikum gleich zu Beginn durch den Herrenchor unter der Leitung von Peter Sommerer Großes klassisches Schauspiel Maria Stuart und Julius Cäsar begeisterte das Publikum ebenso wie das Tanz und Musiktheater oder umrahmende Salonmusik mit Annika Wahlström und Wladimir Krasmann Vor der Pause wo ein reichhaltiges Buffet den sonntäglichen Hunger stillte faszinierten Julia Köhn und Thomas Schneider mit ihrem humorvollen Fischstäbchen Dialog aus der jüngsten OSKAR Produktion Der dickste Pinguin vom Pol auch große Zuschauer Axel Zumstrull überreichte einen Scheck von 5100 Euro an den Intendanten des Hauses und zeigte damit auch nicht nur symbolhaft die Verbundenheit des Vereins mit dem hiesigen Theater Was in Zeiten von Wirtschaftskrise und Sparmaßnahmen umso wichtiger ist Auch durch ein so großes Engagement kann qualitativ hochwertiges Theater erhalten und weiter gefördert werden Intendant Holger Schultze der mit Zum strull schnittig durch das Programm

    Original URL path: http://www.theaterverein-os.de/startseite/nachrichtenarchiv/57-alles-sparten-waren-vertreten-der-theaterverein-osnabrueck-lud-zum-neujahrsempfang-ein (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • os1.tv: Neujahresempfang im Theater
    Stühle Edition Ceglarski Linning Kontakt Satzung os1 tv Neujahresempfang im Theater Dienstag den 12 Januar 2010 um 01 00 Uhr Der Theaterverein hatte am Wochenende zum Neujahrsempfang eingeladen Rund hundert Gäste sahen ein Potpurri aktueller Inszenierungen Intendant Holger Schultze nahm

    Original URL path: http://www.theaterverein-os.de/startseite/nachrichtenarchiv/65-os1tv-neujahresempfang-im-theater (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Neue OZ: Appell an Politik und Bürger
    Kulisse der Paul Abraham Operette Die Blume von Hawaii scheint wie geschaffen für den diesjährigen Neujahrsempfang des Theatervereins Osnabrück Ein nostalgisches Flair zu dem die Kaffeehausmusik von Klavier und Geige ebenso passt wie die Pagen in roter Uniform die den Gästen an den Tischen Tombolalose verkaufen Die passende Atmosphäre für eine Veranstaltung mit Tradition die der Theaterverein jedes Jahr im Theater am Domhof ausrichtet Und so präsentieren der Vorsitzende Axel Zumstrull und Theaterintendant Holger Schultze mit vielen Künstlern einen bunten Querschnitt aus den jüngsten Inszenierungen der Bereiche Musik Tanz und Schauspiel Das Tanztheaterstück Synthetic Twin von Nanine Linning durfte dabei ebenso wenig fehlen wie dieGartenszene aus Schillers Maria Stuart mit Julia Köhn und Katharina Quast oder Clemens Dönickes Brutus Monolog aus Shakespeares Julius Cäsar Dazu kamen musikalische Leckerbissen wie Lieder vom Herren Chor sowie Dvor áks Romanze Opus 11 mit Michal Majerski und Fabian Liesenfed an Klavier und Geige Darbietungen die die Vielseitigkeit des Osnabrücker Theaters zeigten zu der auch Holger Schultze beigetragen hat Aber trotz eines gelungenen Theaterjahrs 2009 ließ der Intendant die gegenwärtigen politischen Sparzwänge nicht außen vor Zwänge die auch das Theater beträfen und sich auf Dauer negativ aufs Niveau auswirkten Schultze plädierte für einen offenen Umgang

    Original URL path: http://www.theaterverein-os.de/startseite/nachrichtenarchiv/54-neue-oz-appell-an-politik-und-buerger (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •