archive-de.com » DE » T » TELEMATICSPRO.DE

Total: 763

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Pressemitteilung - Maut oder Stadtzugangsgebühr?
    Stadtzugangsgebühr für PKW vor Dabei wurde deutlich dass es ein generell anzuwendendes System für die unterschiedlichen strukturellen Voraussetzungen in den EU Mitgliedsländern und in den Städten nicht gibt Daher wäre es nur vernünftig die Vielfalt durch die Installation von Mehrbetreiber Plattformen zu kanalisieren Auf der Tagung Urbane und interurbane Straßenbenutzungsgebühren am Folgetag wurden die Teilnehmer nicht nur zum Status Quo der LKW Maut informiert sondern beispielsweise auch zu den Erfahrungen des österreichischen Autobahnbetreibers ASFINAG Großes Interesse erntete auch der Vortrag von Jan Pieter van Schaik zum holländischen Spitzvrij System Mehrere holländische Provinzen erproben mit bemerkenswerten Erfolg neue verkehrslenkende Maßnahmen zum Abbau der morgendlichen und abendlichen Stauspitzen auf den Hauptverkehrsstraßen Mit Hilfe einer APP dem Smartphone und einem Mobilitätskontrakt erhalten die Autofahrer eine Übersicht über erworbene Bonuspunkte weil sie signifikant dazu beitragen Spitzenbelastungen der Straßen zu reduzieren Zum Inventar der unterschiedlichen Gebührensysteme zählt auch das von TelematicsPRO und seiner Arbeitsgruppe konzipierte System der dynamischen Parkraumbewirtschaftung Auf der Basis der in Städten eingeführten Parkraumbewirtschaftung kann eine zeitbezogene dynamische Parkraumbewirtschaftung das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage ausgleichen Parkflächen die zu bestimmten Tageszeiten besonders nachgefragt werden können automatisiert die jeweilige Gebührenstaffel ändern Per Handy wird der Autofahrer darüber informiert und ist damit in der Lage seine Nutzung der verfügbaren Infrastruktur entsprechend zu steuern Die abschließende Diskussion mit Prof Bernhard Wieland TU Dresden Franz Reinhard Habbel DStGB Thomas Jarzombek MdB und Mitglied des Verkehrsausschusses und Josef Czako kam zu dem Ergebnis dass eine Finanzierung des öffentlichen Raums durch Nutzer bzw Nutzungskomponenten erfolgen solle elektronische Technologien stärker in den Mittelpunkt der Straßenförderung gestellt werden sollten empfohlen wird TelematicsPRO mit der vorhandenen Technologiekompetenz seiner Mitglieder die anstehenden Diskussionen stärker zu beeinflussen Die Teilnehmer dieses Gedankenaustausches waren allgemein der Auffassung dass eine Finanzierungsstruktur für den Stadtzugang und das Parken unumgänglich sein wird Michael Sandrock TelematicsPRO e V FaLang

    Original URL path: http://www.telematicspro.de/index.php?option=com_content&view=article&id=130:pressemitteilung&catid=52&Itemid=170&lang=de (2016-02-12)
    Open archived version from archive


  • Urbane und interurbane Straßenbenutzungsgebühren
    realisiert und damit nicht nur den Straßenunterhalt ermöglicht sondern auch verkehrslenkende und ökologische Effekte erzielt Intelligente Verkehrssysteme als Steuerungsinstrumente für ein zukunftsorientiertes Verkehrsmanagement sind erforderlich Entsprechende Maßnahmen beziehen sich grundsätzlich darauf die Verkehrsnachfrage zu kanalisieren um eine straßenseitige Mobilität im urbanen Raum zu gewährleisten Verkehrslenkung Intermodalität Schadstoffemissionen Stauvermeidung und dynamische Parkraumbewirtschaftung sind die Themen um die es geht FaLang translation system by Faboba Partner NEWS Mitglieder NEWS Neues Mitglied Stolz

    Original URL path: http://www.telematicspro.de/index.php?option=com_content&view=article&id=126:kurt-bodewig-bundesverkehrsminister-a-d-stellt-die-empfehlungen-der-gleichnamigen-kommission-im-rahmen-der-tagung-am-04-12-2013-vor&catid=30&Itemid=170&lang=de (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Telematik in Kommunen – Technologie und Praxis
    Frau Ingrid Kühnel berichtete über eine zunehmende Nachfrage von Bürgern und Touristen nach intelligenten Beförderungsleistungen Ihr Unternehmen ist federführend im Einsatz von multipel betriebenen Mobilitätssystemen vom Bus bis zum Taxi mit jeweils unterschiedlichen Bezahlsystemen von der Kreditkarte zur Lastschrift 5 Beförderungszuwachs stellen nach den Erfahrungen von Martin Grießner Geschäftsführer ViP Verkehrsbetrieb in Potsdam schon einen bemerkenswerten Beitrag zur Ertragsstruktur dar Sie ermöglichen einen wichtigen Beitrag zu den erforderlichen Zukunftsinvestitionen Der intelligenten Verknüpfung bestehender Angebote gehört zweifelsohne die Zukunft Ralf Nachbar einer der Mobilitätsvisionäre des rms meinte sogar dass künftige Leistungsangebote nicht lediglich monozentriert sein dürfen Er könne sich vorstellen dass beispielsweise eine 10er Fahrkarte sowohl für Fahrten im ÖPNV als auch für Car oder Bikesharing eingesetzt werden kann Namhafte Firmen wie Siemens arbeiten an derartigen Konzeptionen obwohl sie nicht mehr direkt im Produktbereich dieser Mobilitätstechniken tätig sind Dazu gehören Betreibersysteme wie die Handyparken Plattform und das Konzeption für m Payment Für die Mitglieder dieser TelematicsPRO Mobilitätsinitiativen ist die Bandbreite der Technologieverknüpfungen nicht nur selbstverständlich sondern eine Voraussetzung für die hohe Marktattraktivität FaLang translation system by Faboba Partner NEWS Mitglieder NEWS Neues Mitglied Stolz Laufenberg Projektmanagement GmbH Neues Mitglied AMCON Geo Team gewinnt beim 1st BMVI Data Run SIGNICON GmbH gewinnt

    Original URL path: http://www.telematicspro.de/index.php?option=com_content&view=article&id=123:telematik-in-kommunen-tec1hnologie-und-praxis&catid=30&Itemid=170&lang=de (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • „Best-Practice“ Wettbewerb 2013/2014
    telematik in kommunen Es wird damit gerechnet dass mehr als 25 Projekte eingereicht werden Sie werden von der 4 köpfigen Jury nach den unterschiedlichen Inhalten aus den kommunalen verkehrlichen Anwendungen ausgewählt Düsseldorf hat mit seinem Projekt Softwareunterstützte Betriebsführung in der öffentlichen Beleuchtung den ersten Meilenstein im Rahmen dieses zukunftsweisenden Wettbewerbs gesetzt FaLang translation system by Faboba Partner NEWS Mitglieder NEWS Neues Mitglied Stolz Laufenberg Projektmanagement GmbH Neues Mitglied AMCON Geo

    Original URL path: http://www.telematicspro.de/index.php?option=com_content&view=article&id=122:best-practice-wettbewerb-2013-2014&catid=30&Itemid=170&lang=de (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • TelematicsPRO-News
    dem Wiener Technologiekonzern Kapsch TrafficCom einen Informations und Diskussionsabend für Fachleute und Parlamentarier durch Josef A Czako von Kapsch stellte in seinem Vortrag die verschiedenen Möglichkeiten einer Stadtzugangsgebühr für PKW vor Dabei wurde deutlich dass es ein generell anzuwendendes System für die unterschiedlichen strukturellen Voraussetzungen in den EU Mitgliedsländern und in den Städten nicht gibt Daher wäre es nur vernünftig die Vielfalt durch die Installation von Mehrbetreiber Plattformen zu kanalisieren Weiterlesen Urbane und interurbane Straßenbenutzungsgebühren Die Nutzerfinanzierung urbaner und interurbaner Straßen wird seit einiger Zeit kontrovers diskutiert Dabei scheint die Frage schon lange nicht mehr zu sein ob sondern wann der Einstieg stattfindet Unsere Nachbarn in Italien Großbritannien Schweden und in anderen europäischen Ländern haben dies bereits realisiert und damit nicht nur den Straßenunterhalt ermöglicht sondern auch verkehrslenkende und ökologische Effekte erzielt Weiterlesen Telematik in Kommunen Technologie und Praxis Mobilitätsdienstleistungen finden zunehmend ihre Befürworter zumal sie nicht nur aktuell sind sondern sich rechnen Die Geschäftsführerin der Verkehrsgesellschaft KreisVerkehr Schwäbisch Hall Frau Ingrid Kühnel berichtete über eine zunehmende Nachfrage von Bürgern und Touristen nach intelligenten Beförderungsleistungen Ihr Unternehmen ist federführend im Einsatz von multipel betriebenen Mobilitätssystemen vom Bus bis zum Taxi mit jeweils unterschiedlichen Bezahlsystemen von der Kreditkarte zur Lastschrift 5 Beförderungszuwachs stellen nach den Erfahrungen von Martin Grießner Geschäftsführer ViP Verkehrsbetrieb in Potsdam schon einen bemerkenswerten Beitrag zur Ertragsstruktur dar Sie ermöglichen einen wichtigen Beitrag zu den erforderlichen Zukunftsinvestitionen Der intelligenten Verknüpfung bestehender Angebote gehört zweifelsohne die Zukunft Ralf Nachbar einer der Mobilitätsvisionäre des rms meinte sogar dass künftige Leistungsangebote nicht lediglich monozentriert sein dürfen Er könne sich vorstellen dass beispielsweise eine 10er Fahrkarte sowohl für Fahrten im ÖPNV als auch für Car oder Bikesharing eingesetzt werden kann Namhafte Firmen wie Siemens arbeiten an derartigen Konzeptionen obwohl sie nicht mehr direkt im Produktbereich dieser Mobilitätstechniken tätig sind Dazu gehören Betreibersysteme wie die Handyparken Plattform und das Konzeption für m Payment Für die Mitglieder dieser TelematicsPRO Mobilitätsinitiativen ist die Bandbreite der Technologieverknüpfungen nicht nur selbstverständlich sondern eine Voraussetzung für die hohe Marktattraktivität Best Practice Wettbewerb 2013 2014 Der zweite Wettbewerbsdurchlauf wurde zum Abschluss der Telematik Jahrestagung am 09 Oktober eröffnet Die Deutsche Messe in Hannover berichtet darüber wie folgt http www metropolitansolutions de de ueber die messe programm veranstaltungen telematik in kommunen Es wird damit gerechnet dass mehr als 25 Projekte eingereicht werden Sie werden von der 4 köpfigen Jury nach den unterschiedlichen Inhalten aus den kommunalen verkehrlichen Anwendungen ausgewählt Düsseldorf hat mit seinem Projekt Softwareunterstützte Betriebsführung in der öffentlichen Beleuchtung den ersten Meilenstein im Rahmen dieses zukunftsweisenden Wettbewerbs gesetzt Telematik in Kommunen Jahrestagung in Düsseldorf am 09 10 2013 Die Jahrestagung verzeichnete ein großes Interesse Nach einer fachlich versierten Einführung durch Dr Keller dem 1 Beigeordneten der Stadt Düsseldorf zogen die ausgewählten Produktvorstellungen der Industrie die Aufmerksamkeit der über 80 Teilnehmer auf sich Sie repräsentierten einen guten Querschnitt der Telematikbranche und stammten zu gleichen Teilen aus den Bereichen Industrie und Administration Den Blick über die einzelnen Fragestellungen hinaus auf die zukünftige Positionierung von Investitionsanforderungen gewährten Christian Pfeiffer Deutsche Messe und

    Original URL path: http://www.telematicspro.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=30&Itemid=389&lang=de&limitstart=12 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • TelematicsPRO-News
    Signale Stärker als bislang sind durch Dr Joachim Wahle Matthias Stauch Erik Pazzi Kathrin Küttner Lipinski Gert Büttgenbach und Uwe Koch neben den klassischen IT Themen die Bereiche Automotive alternative Antriebe und Logistik vertreten Dadurch erhalten vor allem die erfolgreich agierenden Arbeitskreise Mobil Parken Shared Mobility und Mobility Payment eine zusätzliche und angemessene Unterstützung Michael Sandrock der neben Dr Wolfgang Richter Kai Stolte und Dr Elke Raddatz mit 100 in seinem Amt bestätigt wurde unterstrich in seinem Ausblick auf die kommenden Jahre zum einen die verstärkte europäische Ausrichtung dargestellt in 2013 mit der englischsprachigen Konferenz Intelligent Roads und die Bedeutung der angestrebten Verjüngung der Mitgliederstruktur Mit der Etablierung eines Young Telematics Teams wird der Verband vor allem jüngere Fachleute anziehen und ihnen Möglichkeiten für kreative und attraktive Projektinhalte geben Dieses Thema wird im Mittelpunkt einer weiteren Jubiläumsveranstaltung zum 15 jährigen Bestehen stehen 15 Jahre TelematicsPRO In fröhlicher und aufgelockerter Atmosphäre wurde das 15 jährige Bestehen von TelematicsPRO zusammen mit knapp 50 Mitgliedern Gästen und Interessenten gefeiert Egal ob sie aus Saarbrücken München Dresden oder Hamburg kamen der Mix aus Tagung und Get together kam gut an TelematicsPRO blickte nicht nur zurück u a mit Uwe Koch BMW auf die automotive und telematische Entwicklung der vergangenen 15 Jahre sondern auch der Blick nach vorne mit Thomas Waschke ehem Daimler und Prof Knie Deutsche Bahn galt als wichtige Erkenntnis des Festtages Nur einer spielte nicht mit der Wettergott ansonsten hätte der Tagesausklang auf der Dachterrasse mit Blick auf Berlin stattgefunden LOSTnFOUND Deutschland GmbH neues Mitglied bei TelematicsPRO e V Wir freuen uns die LOSTnFOUND Deutschland GmbH als neues Ordentliches Mitglied von TelematicsPRO begrüßen zu dürfen Informationen zu den Produkten von LOSTnFOUND stehen unter http lostnfound com zur Verfügung Pressemitteilung Best Practice Preisverleihung Keine Mangelware bei Innovationen in Städten Gemeinden und Kreisen 10

    Original URL path: http://www.telematicspro.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=30&Itemid=389&lang=de&limitstart=24 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Pressemitteilung des Landratamtes Ortenaukreis
    abgenommen Es gibt weder Staus bei der Anfahrt und durch den nachmittäglichen Richtungswechsel Auch nicht abends bei der zweispurigen Abfahrt von den Parkplätzen des Europa Parks geschweige denn Rückstaus auf die A 5 Die Zusammenarbeit und Abwicklung mit der Verkehrsbehörde des Landratsamtes sei so reibungslos und vorbildlich verlaufen wie zwischen zwei Wirtschaftsunternehmen so Mack Ich gratuliere den verantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Ortenaukreises auch im Namen der Landtagsfraktion von Bündnis 90 Die Grünen ganz herzlich für die erfolgreiche Teilnahme an der Ausschreibung zum Best Practice Preises Urban Telematics 2014 2015 beglückwünscht Sandra Boser den Ortenaukreis Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen Landtagsfraktion weiter Mit der Einrichtung eines Richtungswechselbetriebs im Zuge der Kreisstraße 5349 zwischen Europa Park Rust und der Bundesautobahn A5 haben Sie eindrucksvoll gezeigt wie intelligente Verkehrsführung funktioniert Der von Ihnen eingerichtete Richtungswechselbetrieb ist für die Verbindungsstrecke zwischen Autobahn und dem Europa Park in Rust eine gute Lösung um starke Verkehrsströme zu bestimmten Tageszeiten abzuwickeln Sabine Wölfle SPD Landtagsabgeordnete kommentiert die Preisvergabe wie folgt Ein Freizeitpark sollte weder mit Stress angefahren werden noch am Ende eines vergnüglichen Tages mit nervenaufreibenden Stau verlassen werden Die innovative Idee den Verkehr morgens und abends gezielt zu leiten und damit auf das Verkehrsaufkommen intelligent zu reagieren ist eine Entlastung für Besucher und Anwohner Der Richtungswechselbetrieb zwischen der A5 und dem Europa Park ist ein hervorragendes Best Practice Beispiel und sollte beispielgebend sein um Verkehrslenkung in besonders von Stau bedrohten Straßen zu erreichen Seit 2012 werden jedes Jahr die Städte Landkreise und Regionen die effiziente Verkehrs und andere Telematik Technologien eingeführt haben öffentlich mit dem Best Practice Preis ausgezeichnet Mit den geehrten Gebietskörperschaften sollen nicht nur die Telematik Leuchttürme hervorgehoben werden sondern lokale und regionale Maßnahmen stimuliert werden die zur Nachahmung animieren sollen informiert der ausrichtende Verband Telematics Pro Der frühere Kultusminister und Minister im

    Original URL path: http://www.telematicspro.de/index.php?option=com_content&view=article&id=183:pressemitteilung-des-landratamtes-ortenaukreis&catid=13&Itemid=171&lang=de (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • 2014 Design and Engineering Award für LOSTnFOUND
    News 2014 Design and Engineering Award für LOSTnFOUND 2014 Design and Engineering Award für LOSTnFOUND Das TelematicsPRO Mitglied LOSTnFOUND wurde auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas für das Produkt guard2me mit dem 2014 Design and Engineering Award ausgezeichnet TelematicsPRO und seine Mitglieder gratulieren dem Unternehmen LOSTnFOUND zu dieser Auszeichnung Weitere Informationen finden Sie hier und hier FaLang translation system by Faboba Partner NEWS NEWS TelematicsPRO Die Navigationskonferenz 2015 TelematicsPRO weist den Weg Integration von Daten und Technologien Carsten Recknagel stellv Vorsitzender TelematicsPRO e V TelematicsPRO wies mit ein Pressemitteilung TelematicsPRO e V mit neuem Vorstand Michael Sandrock sagt Adé Berlin den 11 09 2015 Am 11 09 2015 fand die diesjährige Jahr Best Practice Urban Telematics Mobilitätsmanagement Praxis oder Vision Ein voller Konferenzsaal im neuen Berliner Messe und Konferenzgebäude CityCube machte die Bede Best Practice Preis 2015 Die Preisträger stehen fest Preisverleihung am 22 05 2015 Preisträger Projekttitel nbsp NRW Stauland Nr 1 NRW Stauland Nr 1 Grünes Licht für Innovationen im Verkehr am 16 Juni 2015 von NEWS TelematicsPRO News Mitglieder News Partner NEWS Newsletter TelematicsPRO Unsere neuen Mitglieder Verband TelematicsPRO Profil Partner Ziele Vorstand TelematicsPRO e V Mitgliedschaft Mitglieder TelematicsPRO Netzwerkpartner Publikationen Telematik und TelematicsPRO News

    Original URL path: http://www.telematicspro.de/index.php?option=com_content&view=article&id=133:2014-design-and-engineering-award-fuer-lostnfound&catid=13&Itemid=171&lang=de (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •