archive-de.com » DE » S » SWING-TIME-SPECIAL.DE

Total: 11

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • SWING TIME SPECIAL | Jazz in Stuttgart
    Nächste Veranstaltung Evenings of Jazz Wendell Brunious International Jazz Friends The Spirit of New Orleans Donnerstag 3 März 2016 Stuttgart Eventcenter SpardaWelt Nähere Informationen

    Original URL path: http://www.swing-time-special.de/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive


  • SWING TIME SPECIAL | Jazz in Stuttgart | Wendell Brunious International Jazz Friends
    der Young Tuxedo Brass Band sowie Paul Barbarin gearbeitet und für Billy Eckstine und Cab Calloway arrangiert hat 1976 sprang Wendell Brunious für seinen Vater in Albert Papa Frenchs Band zu Mardi Gras ein seit 1979 spielte er regelmäßig in der Preservation Hall mit Kid Thomas Valentine nach dessen Tod 1987 er zum Leiter der Gruppe wurde Zudem hat Wendell Brunious auch mit der Eureka Brass Band Lionel Hampton Linda Hopkins und Sammy Rimington zusammengearbeitet Von 1987 bis 1989 spielte er mit Louis Nelson Seine erste Platte als Leader erschien 1986 mit Nelson Rimington und Barry Martyn als Sidemen Wendell Brunious spielte auch mit Dr Michael White Chris Barber Papa Don Vappie Bob Wilber sowie den Pfister Sisters und tritt bis heute in der Preservation Hall und im Palm Court Jazz Cafe in New Orleans auf Die französische Klarinettistin und Saxofonistin Aurélie Tropez wurde schon während ihres Studiums ausgezeichnet und war mit unterschiedlichen Formationen von der Big Band bis zum Duo bereits auf vielen europäischen Jazzfestivals zu hören Der Australier Dave Blenkhorn gehört mit seinem von Herb Ellis Django Reinhardt und Wes Montgomery beeinflussten Gitarrenspiel seit über 15 Jahren zu den führenden Vertretern seines Instruments in Europa Olaf Polziehn ist

    Original URL path: http://www.swing-time-special.de/eoj161-wb.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • SWING TIME SPECIAL | Jazz in Stuttgart | Aktuelles Programm
    Herbst 2016 Evenings of Jazz Wendell Brunious International Jazz Friends The Spirit of New Orleans Donnerstag 3 März 2016 19 00 Uhr Stuttgart Eventcenter SpardaWelt Nähere Informationen Evenings of Jazz Swing Time Special Jazz Giants Swing at it s Best Donnerstag 12 Mai 2016 19 00 Uhr Stuttgart Eventcenter SpardaWelt Nähere Informationen 15 Jahre Kulturgesellschaft Musik Wort e V International Hot Jazz Summit Part IV From Ragtime to Swing From New Orleans to New York 20 Musiker aus 7 Nationen und 3 Kontinenten Über 3 Stunden Jazzerlebnis vom Trio bis zur Big Band Sonntag 19 Juni 2016 18 00 Uhr Stuttgart Liederhalle Mozart Saal Nähere Informationen Classic Jazz Jamboree Das Jazzerlebnis vom Trio bis zur Big Band 18 Musiker aus 6 Nationen und 3 Kontinenten A Tribute to Ella Louis feat Monique Thomas Denny Ilett s Tribute to Frank Sinatra 4 Hand Piano Drum Battle Montag 20 Juni 2016 19 00 Uhr Neu Ulm Edwin Scharff Haus Nähere Informationen Preisverleihung German Jazz Trophy 2016 Preisträger Klaus Doldinger Preisträgerkonzert Klaus Doldinger German Jazz Masters Freitag 8 Juli 2016 Beginn 19 00 Uhr Stuttgart Eventcenter SpardaWelt Nähere Informationen Evenings of Jazz Jérôme Etcheberry and his Swingberries From Paris with Swing Dienstag 13

    Original URL path: http://www.swing-time-special.de/news.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • SWING TIME SPECIAL | Jazz in Stuttgart | Swing Time Special Jazz Giants
    School Zeit dem Jazz zu 1978 bis 1980 tourte er mit dem Ghost Orchestra von Tommy Dorsey unter Leitung von Buddy Morrow der Peplowski mit seinem Quartett auf einem Jazzfestival in Cleveland hörte Während dieser Touren hatte er auch Gelegenheit bei Sonny Stitt zu studieren Ab 1984 war er als Tenorsaxophonist Mitglied des Benny Goodman Orchesters das der legendäre Klarinettist mit dem er häufig verglichen wird zwei Jahre vor dessen Tod neu aufgelegt hatte Ab 1987 nahm er für Concord Records auf So begleitete er Mel Tormé und Rosemary Clooney über 20 Alben spielte er als Leader ein unter anderem im Duett mit dem Gitarristen Howard Alden Peplowski ist auch auf dem Soundtrack mehrerer Woody Allen Filme zu hören Der in Israel geborene in Italien und den USA aufgewachsene Pianist Ehud Asherie stilistisch am Stride Piano seiner Vorbilder Earl Hines und Teddy Wilson orientiert veröffentlichte seit 2000 eine Reihe von Alben auf dem Label Posi Tone 2011 nahm er mit Harry Allen auf Asherie tritt regelmäßig im New Yorker Jazzclub Smalls auf Axel Schlosser zählt nicht nur hierzulande zu den renommiertesten Trompetern Seit 2002 ist er Mitglied der hr Bigband daneben leitet er eigene Gruppen Zudem hat Schlosser mit Formationen

    Original URL path: http://www.swing-time-special.de/eoj162-stsjg.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • SWING TIME SPECIAL | Jazz in Stuttgart | International Hot Jazz Summit – Part IV
    18 00 Uhr Stuttgart Liederhalle Mozart Saal Berliner Platz 1 3 70174 Stuttgart Vorverkauf an allen bekannten Easy Ticket Vorverkaufsstellen Telefonisch unter 0711 2 55 55 55 oder online Easy Ticket Service Am Sonntag 19 Juni 2016 um 18 00 Uhr präsentiert die Kulturgesellschaft Musik Wort e V anlässlich ihres 15 Jährigen Bestehens im Mozart Saal der Liederhalle in Stuttgart das Jazzereignis 2016 im klassischen Jazz die International Hot Jazz Summit Part IV Unter dem Motto From Ragtime to Swing From New Orleans to New York bieten 23 Ausnahmemusiker aus 7 Nationen und 3 Kontinenten eine einmalige Reise durch die Geschichte des Jazz Moderiert wird der Abend von Thomas l Etienne Wechselnde musikalische Besetzungen vom Trio bis zur Big Band eine Drum Battle mit drei Schlagzeugern Piano Duette mit vier Pianisten und ein Guitar Special sorgen für einen außergewöhnlichen und kurzweiligen Jazzabend mit vielen Höhepunkten und über drei Stunden Jazzerlebnis der Superlative Unter anderem feiert die Sängerin Monique Thomas aus Philadelphia USA gemeinsam mit den Trompetern Malo Mazurie und Colin Dawson sowie den Musikern die bereits im letzten Jahr in der Liederhalle für Begeisterung gesorgt haben mit dem Programm A Tribute to Ella Louis eine Hommage an zwei der größten Stars der Jazzgeschichte Monique Thomas wurde an der William Patterson University in New Jersey sowohl im klassischen Bereich wie im Jazzfach ausgebildet Bereits während des Studiums sammelte sie mit regelmäßigen Auftritten in Clubs in und um New York Erfahrungen auf internationalem Niveau Im Gospel ist sie genauso zuhause wie im Jazz wo Billie Holiday Shirley Horn Betty Carter und Dinah Washington zu ihren Vorbildern zählen Denny Ilett jr präsentiert nach seinem großen Erfolg in Ascona 2015 Ausschnitte aus seinem Frank Sinatra Programm Dabei konzentriert er sich mit seiner neunköpfigen Band auf die legendären Capitol Jahre Sinatras also die Aufnahmen die

    Original URL path: http://www.swing-time-special.de/hot-jazz-summit-2016.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • SWING TIME SPECIAL | Jazz in Stuttgart | Classic Jazz Jamboree
    Jazz der New Orleans Ära bis zum Vocal Jazz der Swing Jahre eine mehr als zweistündige Jazz Gala die keine Wünsche offen lässt Beim Classic Jazz Jamboree begegnen sich zwei Bands besetzt mit 18 internationalen Spitzenmusikern aus 6 Ländern und 3 Kontinenten auf Augenhöhe Neben den Klassikern von Ella Louis sowie Frank Sinatra werden unter anderem eine Drum Battle 4 Hand Piano ein Gitarrenspecial sowie wechselnde Besetzungen für weitere Höhepunkte sorgen bevor es zum großen Finale mit allen Musikern kommt ein Jazzhighlight der Extraklasse Die Sängerin Monique Thomas aus Philadelphia USA präsentiert gemeinsam mit den Trompetern Malo Mazurie und Colin Dawson sowie sechs weiteren Ausnahmemusikern mit dem Programm A Tribute to Ella Louis eine Hommage an eine Sternstunde der Jazzgeschichte Als 1956 mit Ella Louis ein Album von Ella Fitzgerald und Louis Armstrong erschien befanden beide sich auf dem Höhepunkt ihrer einzigartigen Karrieren Zu hören sein werden die Klassiker aus den gemeinsamen Aufnahmen dieser Ausnahmekünstler sowie die großen Erfolge beider Musiker Denny Ilett jr gastiert mit seinem Frank Sinatra Programm nach dem großen Erfolg in Ascona 2015 jetzt erstmals auch in Deutschland Dabei konzentriert er sich mit seiner neunköpfigen Band auf die legendären Capitol Jahre Sinatras also die Aufnahmen die

    Original URL path: http://www.swing-time-special.de/classic-jazz-jamboree.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • SWING TIME SPECIAL | Jazz in Stuttgart | Jerome Etcheberry and his Swingberries
    Rouges sowie als Bandleader der Big Band Côte Sud ist er ein tragendes Mitglied von Paul Chérons Tuxedo Big Band und spielt gemeinsam mit Michel Pastre bei den Paris All Stars Als Leader gleich mehrerer Formationen darunter die Hot Berries und der Hoozee Foozee Band mit der er 2011 das Album Ecce Berry aufnahm zählt Etcheberry auch mit gefeierten Auftritten in Ascona zu den interessantesten Jazzern der Seine Metropole Hochkarätig besetzt stehen ihm die Swingberries zur Seite Die australische Bassistin Nicki Parrott hat neun Jahre lang wöchentlich im Iridium Jazz Club in New York die Gitarren Legende Les Paul begleitet der sie auch zum Singen ermutigte Weshalb die attraktive Musikerin seitdem auf vielen Festivals von Newport bis Edinburgh und über 30 CD Aufnahmen zu hören war und mit Größen wie Clark Terry Michel Legrad Dick Hyman sowie John und Bucky Pizzarelli aufgetreten ist Sie lässt sich am besten mit den Worten ihres ersten Mentors Les Paul ausdrücken Sie hat diese spezielle Gabe die man in keinem Geschäft kaufen kann Der britische Klarinettist und Saxofonist Ron Drake ist bereits seit den Sechzigerjahren eine feste Größe Zehn Jahre lang war er Mitglied der Alan Elsdon Band auch die Alex Welsh Big Band

    Original URL path: http://www.swing-time-special.de/eoj163-jeahs.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • SWING TIME SPECIAL | Jazz in Stuttgart | Leroy Jones & European Finest
    den weltweit herausragenden Trompetern im traditionellen Stil Neben Winton Marsalis Nicolas Payton und Wendel Brunious zählt er heute zu den legitimen Nachfolgern von Louis Armstrong in der Heimatstadt des Jazz 1974 erhielt Jones der im Alter von 10 Jahren begonnen hatte Trompete zu spielen ein Stipendium für das Loyola Music Conservatory und tourte bald darauf mit dem legendären Eddie Vinson durch die USA Auftritte mit Musikgrößen wie Della Ries Hollis Carmouche und Leroy Bates folgten Im Jahre 1980 gründete er sein eigenes Quintett The New Orleans Finest mit dem er weltweit erfolgreiche Tourneen absolvierte 1991 wurde Leroy Jones Mitglied der Harry Connick jr Big Band mit der er auch in Europa zahlreiche Konzerte gab Zudem ist er reguläres Mitglied der Preservation Hall Jazzband eine Ehre die ausschließlich führenden Musikern der Stadt New Orleans zuteilwird Sein 1994 veröffentlichtes Album Props for Pops war eine Hommage an sein großes Idol Louis Armstrong seitdem sind zahlreiche weitere Aufnahmen unter eigenem Namen erschienen Auch auf Alben von Künstlern wie Dr John Anders Osborne Chuck Carbo John Boutté und Lillian Boutté ist sein kraftvoll energiegeladenes Spiel zu hören Der deutsche Klarinettist und Saxofonist Uli Wunner lernte Leroy Jones 1998 auf dem Jazzfestival Ascona kennen Seither

    Original URL path: http://www.swing-time-special.de/eoj164-ljef.htm (2016-02-17)
    Open archived version from archive



  •