archive-de.com » DE » S » SUEDAMERIKA-CSI.DE

Total: 306

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Das Pantanal – der kleine Bruder des Amazonasgebiets? | CSI Südamerika
    und Mato Grosso do Sul und ragt weiter nach Bolivien und ein Stück weit nach Paraguay hinein Das Pantanal beeindruckt nicht nur mit seinen Naturschönheiten sondern sorgt auch für deren weltweiten Erhalt durch konstanten Wasser Nachschub die Klimastabilisierung und die Konservierung des Bodens Insgesamt wurden hier 4 700 Tier und Pflanzenarten registriert mehr als 3 500 Pflanzenarten über 260 Fischarten das sind mehr als in Gesamteuropa 656 Vogelarten 122 Säugetierarten und nur 400 000 Einwohner All das auf einer Fläche von der Größe Griechenlands Zu den Highlights zählen Jaguare Panther Wasserschlangen Kolibris Kaimane oder Krokodile Das Pantanal wurde 1988 zum Nationalerbe erklär auch gilt es als Erbe der Menschheit und Reservat der Biosphäre durch die Vereinten Nationen im Jahr 2000 Follow us This entry was posted in Abenteuer Brasilien Natur Tierwelt CSI2014 View more posts from this author Kunst aus Kuba Südamerika schmecken Moqueca de Peixe Hinterlasse eine Antwort Antworten abbrechen Deine E Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind markiert Name E Mail Website Kommentar Du kannst folgende HTML Tags benutzen a href title abbr title acronym title b blockquote cite cite code del datetime em i q cite strike strong Recent Post Uruguay Patagonien Salta und Jujuy

    Original URL path: https://www.suedamerika-csi.de/blog/?p=312 (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Südamerika schmecken: Moqueca de Peixe | CSI Südamerika
    ml ungesüßte Kokosmilch ungesüßt 2 EL Öl rotes Palmöl Salz und Pfeffer Paprikapulver Koriander Zitronensaft Zubereitung Die Fischfilets mit Zitronensaft besprenkeln mit Salz und Pfeffer würzen und mit Knoblauch und Koriander bestreuen Die Zwiebeln würfeln und in einem großen Topf in Olivenöl glasig braten Tomaten und Paprika würfeln dazugeben und so lange braten bis keine Flüssigkeit mehr austritt Die ungesüßte Kokosmilch dazugeben und aufkochen den Fisch würfeln mit den Gambas in den Topf geben und noch ca 10 min garen Mit Salz Pfeffer Paprikapulver und Koriander abschmecken Die Moqueca de Peixe serviert man am besten mit Reis bom apetite Follow us This entry was posted in Brasilien Rezepte CSI2014 View more posts from this author Das Pantanal der kleine Bruder des Amazonasgebiets Club Südamerika auf dem Museumsuferfest Hinterlasse eine Antwort Antworten abbrechen Deine E Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind markiert Name E Mail Website Kommentar Du kannst folgende HTML Tags benutzen a href title abbr title acronym title b blockquote cite cite code del datetime em i q cite strike strong Recent Post Uruguay Patagonien Salta und Jujuy Iguazú Wasserfälle Mendoza Archives Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juni 2015 Mai 2015 April

    Original URL path: https://www.suedamerika-csi.de/blog/?p=307 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Club Südamerika auf dem Museumsuferfest | CSI Südamerika
    der Planung Ihrer nächsten Südamerikareise zur Seite Kommen Sie vorbei und entdecken Sie ein kleines Stück Argentinien am Frankfurter Mainufer Bis bald auf dem Museumsuferfest wir freuen uns auf Sie Follow us This entry was posted in Sin categoría CSI2014 View more posts from this author Südamerika schmecken Moqueca de Peixe Perus Klassiker Arequipa Cuzco Machu Picchu Hinterlasse eine Antwort Antworten abbrechen Deine E Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche

    Original URL path: https://www.suedamerika-csi.de/blog/?p=302 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Perus Klassiker: Arequipa, Cuzco, Machu Picchu | CSI Südamerika
    einem Rundflug entdecken Nächste Station auf der Reise ist Arequipa die weiße Stadt die ihren Namen den zahlreichen aus weißem Vulkangestein erbauten Häusern zu verdanken hat Eines der wichtigsten Highlights in Arequipa ist die Klosteranlage Santa Catalina Mit dem Titicaca See erwartet Sie dann bereits die nächste Ikone Perus Von Puno aus geht es zu den schwimmenden Schilfinseln der Uros und auf die Insel Taquile Heimat der strickenden Männer Gestärkt mit einer leckeren Trucha einer Lachsforelle aus dem Titicacasee und einem Pisco Sour geht es nach einem Abstecher ins Urubamaba Tal weiter nach Cuzco Wiege der Inka und Tor zu Machu Picchu Auch das charmante Cuzco selbst ist sehenswert mit seiner Kathedrale dem Hauptplatz Plaza de Armas und der Festung Sacsayhuamán Hier haben Sie Gelegenheit etwas zu entspannen bevor das absolute Highlight der Reise auf dem Programm steht Der Besuch der einstigen Hauptstadt des Imperiums der Inka Wandern Sie durch die Ruinenstätte Machu Picchu und lassen Sie die unglaubliche Mystik dieses Ortes auf sich wirken Nun neigt sich die Reise auch schon dem Ende zu doch bleibt noch Zeit für ein paar Tage in der kosmopoliten Hauptstadt Lima bevor es zurück nach Hause geht Neben einem Besuch des kolonialen Stadtzentrums lohnt es sich in Lima auch durch das moderne Viertel Miraflores und durch Barrancoa Heimat von Künstlern und Alternativen zu bummeln Auf keinen Fall verpassen sollten Sie ein Abendessen in einem der berühmten Restaurants der Hauptstadt Empfehlenswert sind beispielsweise die Rosa Naútica Mesa 18 Central oder das legendäre Astrid Gastón Follow us This entry was posted in Angebote Peru Reisebeispiele Reisetipps CSI2014 View more posts from this author Club Südamerika auf dem Museumsuferfest Südamerika schmecken Aji de Gallina das Nationalgericht Perus Hinterlasse eine Antwort Antworten abbrechen Deine E Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind markiert Name E Mail

    Original URL path: https://www.suedamerika-csi.de/blog/?p=283 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Südamerika schmecken: Aji de Gallina, das Nationalgericht Perus | CSI Südamerika
    Reis und gekochte Kartoffeln Zubereitung Fünf Tassen Wasser in einen Topf geben die Karotte den Staudensellerie und den Lauch in kleine Stücke schneiden und im Wasser aufkochen Die Hähnchenbrust in ganzen Stücken dazu geben und köcheln lassen bis die Hähnchenbrust durch ist Das Toastbrot ungefähr drei Minuten in einer Tasse Gemüsebrühe einweichen die Zwiebel klein hacken und mit dem Olivenöl anbraten Knoblauch Paprika und Chilischoten mit dem Mixer zerkleinern und dazu geben Mit Kreuzkümmel Salz und Pfeffer würzen und fünf Minuten köcheln Das Toastbrot dazugeben und alles nochmal für acht Minuten köcheln lassen Das Hähnchen mit der Hand in kleine Stücke zerteilen und in die Pfanne geben die Kondensmilch den Käse und die Walnüsse dazu geben Den Rest der Brühe dazu geben unter Rühren aufkochen dann für fünf Minuten köcheln lassen und abschmecken Das Aji auf einen Teller geben und mit Kartoffeln und Reis servieren Buen provecho Follow us This entry was posted in Peru Rezepte CSI2014 View more posts from this author Perus Klassiker Arequipa Cuzco Machu Picchu Mit Cruceros Australis von Punta Arenas nach Ushuaia Hinterlasse eine Antwort Antworten abbrechen Deine E Mail Adresse wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind markiert Name E Mail Website Kommentar Du kannst

    Original URL path: https://www.suedamerika-csi.de/blog/?p=279 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Mit Cruceros Australis von Punta Arenas nach Ushuaia | CSI Südamerika
    li Glet scher im Hin ter grund Der Tag startet mit einer Wanderung an Land vor der Kulisse des sub an t ark ti schen ma gel la ni schen Ur wald mit etwas Glück begegnen Sie einer Seelöwenkolonie Am Nachmittag geht die Fahrt weiter zu den Tu cker In seln mit ihren Ma gel lan pin gui nen und Kormoranen Auf dem nord öst li chen Arm des Bea gle Ka nals befahren Sie an Tag drei die Pia Bucht wo Sie am gleich na mi gen Glet scher an Land ge hen Die Glet scher zun ge reicht von der Ge birgs ket te bis ins Meer hinein Nächstes Highlight ist die Al lee der Glet scher Schnee und Eis bestimmen Ihren Tag Am vierten Tag kreuzen Sie durch den Mur ray Ka nal und ge hen in der Wu laia Bucht an Land Hier befand sich einst ei ne der größ ten Sied lun gen der Yama na In dia ner und schon Char les Dar win ging hier wäh rend sei ner Welt rei se an Land Während einer Wanderung durch den ma gel la ni schen Ur wald sehen Sie Len ga Coi hue und Ca ne lo Bäu me Nachmittags steht ein Landgang im Na tio nal park Cabo de Hor nos auf dem Programm Kap Horn gilt als das En de der Welt und wur de im Ju ni 2005 von der UNESCO zum Bio sphä ren re ser vat er klärt Am letzten Tag der Abenteuerreise kommen Sie in Ushuaia der südlichsten Stadt der Welt in Argentinien an wo Sie das Schiff verlassen Buckelwal Patagonien Magellanpinguine Patagonien Stella Australis Stella Australis Follow us This entry was posted in Abenteuer Argentinien Chile Reisebeispiele Reisetipps CSI2014 View more posts from this author Südamerika schmecken

    Original URL path: https://www.suedamerika-csi.de/blog/?p=270 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Buckelwal | CSI Südamerika
    nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind markiert Name E Mail Website Kommentar Du kannst folgende HTML Tags benutzen a href title abbr title acronym title b blockquote cite cite code del datetime em i q cite strike strong Recent Post Uruguay Patagonien Salta und Jujuy Iguazú Wasserfälle Mendoza Archives Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar 2015

    Original URL path: https://www.suedamerika-csi.de/blog/?attachment_id=271 (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Cruceros Australis | CSI Südamerika
    wird nicht veröffentlicht Erforderliche Felder sind markiert Name E Mail Website Kommentar Du kannst folgende HTML Tags benutzen a href title abbr title acronym title b blockquote cite cite code del datetime em i q cite strike strong Recent Post Uruguay Patagonien Salta und Jujuy Iguazú Wasserfälle Mendoza Archives Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 September 2015 August 2015 Juni 2015 Mai 2015 April 2015 März 2015 Februar 2015 Januar

    Original URL path: https://www.suedamerika-csi.de/blog/?attachment_id=272 (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •