archive-de.com » DE » S » SUDIBE.DE

Total: 252

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • SuDiBe Tandemseiten - Technik
    Pedalen beim Durchfahren enger Kurven oder beim Überfahren von Hindernissen Für Phasenverschiebung Geringeres Maximales Drehmoment also Entlastung des Primärantriebs und damit Erhöhung der Lebensdauer der betreffenden Bauteile Bei Quads oder noch längeren Gefährten kann der Gleichtritt aller Fahrer die Hinterradnabe sofort zerstören Zwei kräftige Fahrer schaffen das im Gelände schon bei einem normeln MTB Tandem im kleinsten Gang Gleichmäßigere Drehmomentverteilung über die Zeit dadurch weniger Durchrutschen des Hinterrads an steilen Anstiegen Bei beiden Varianten gibt es also Vor und Nachteile Die Argumente für eine Phasenverschiebung sind also hauptsächlich technischer Natur während für den Gleichtritt hauptsächlich ein besserer Fahrstil spricht Da das eine offenbar nicht gleichzeitig mit dem anderen zu verwirklichen ist soll im Folgenden betrachtet werden ob es sich lohnen könnte Kompromisse einzugehen also z B mit einer Phasenverschiebung von 30 zu fahren Es gibt ein paar frei zugängliche Quellen die Messungen von Drehmomentverläufen von Radfahrern angeben Die folgende Abbildung zeigt an Bahnrennfahrern gemessene Drehmomentverläufe für eine einzelne Kurbel also die rechte oder die linke die als identisch angenommen werden 1 Auf der senkrechten Achse ist die Tangentialkraft am Pedal aufgetragen die direkt proportional zum Drehmoment ist Gemessene Momentverläufe aus 1 jeweils für eine Kurbel Das Drehmoment ist also am größten wenn sich der Fuß nach unten bewegt klar Aber auch an den beiden Totpunkten der Bewegung wird das Moment meistens nicht ganz Null Besonders bei 180 also am unteren Totpunkt wurde bei allen Probanden ein deutliches Moment gemessen Interessant ist dass selbst gute Rennfahrer offenbar in der Aufwärtsbewegung nicht wirklich am Pedal ziehen aber immerhin das Eigengewicht des Beins ausgleichen Dieses Verhalten mag insgesamt qualitativ dem Muskeleinsatz beim Laufen entsprechen In der nächsten Abbildung ist ein Versuch dargestellt eine reale Drehmomentkurve mit einer möglichst einfachen Formel anzunähern Die grün dargestellt Sinus Quadrat Funktion wurde mit der braunen Kurve multipliziert Das Ergebnis ist die blaue Kurve die den Drehmomentverlauf annähern soll Das Maximum dieser Kurve ist auf den Wert 1 normiert Mit Näherungsformel berechneter Momentverlauf für eine Kurbel Für die Berechnung des Drehmomentverlaufs eines Fahres bzw des Verlaufs am Solorad müssen 2 derartige Kurven um 180 phasenverschoben addiert werden Dies ist in der folgenden Abbildung dargestellt Berechnung des Momentverlaufs eines Kurbelsatzes durch Addition zweier Einzelkurbeln mit 180 Grad Phasenversatz Interessant ist dabei dass das Drehmoment nie wirklich bis auf Null abfällt Deshalb wird hier Totpunkt immer in Anführungszeichen geschrieben es gibt nämlich keinen Ein minimales Drehmoment liegt immer an Für ein Tandem mit 2 Fahrern müssen nun 2 der eben berechneten Kurven addiert werden Dies kann nach unserer oben gemachten Fallunterscheidung mit Phasenversätzen zwischen 90 und 90 geschehen Das Beispiel im folgenden Bild verlegt die Bewegung eines Fahrers um 30 nach vorne Dies definieren wir als eine positive Verschiebung also 30 Berechnung des Momentverlaufs am Tandem durch Addition zweier Kurbelsätze hier mit 30 Grad Phasenversatz Nach dieser Vorbereitung kann die Phasenverscheibung systematisch variiert werden Dies geschieht im folgenden Bild in dem Phasenverschiebungen von 0 30 60 und 90 eingetragen sind Zum Vergleich ist die Drehmomentkurve des in der Bewegung nachfolgenden

    Original URL path: http://www.sudibe.de/technik_antrieb_kurbelversatz.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • SuDiBe Tandemseiten - Technik
    Einfach Kettenblatt Ritzel Shimano 7 fach 13 34 Rohloff Kette Einsatz im Stadtverkehr d h bei jedem Wetter und mit vielen Beschleunigungen aus dem Stand Wie man anhand der Bilder sehen kann ist die Kette stark gelängt und hat die Zähne des Kettenblatts stark ausgehöhlt und in scharfe Spitzen verwandelt Die meistbenutzten Ritzel sind ebenfalls deutlich abgenutzt aber nicht so extrem wie das Kettenblatt Das Schaltverhalten war bis zum Schluss

    Original URL path: http://www.sudibe.de/technik_schaltung_lange.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • SuDiBe Tandemseiten - Technik
    35 mm Radmasse 18 kg Wiegetrittfaktor 1 2 Ergebnisse r Blatt 61 mm r Ritzel 65 mm r Rad 323 mm F Kurbel 1472 N Trittkraft Fahrer Gewichtskraft Wiegetrittfaktor M Kurbel 250 Nm Drehmoment an der Kurbel P bei 100 min 1 1 99 kW maximale Leistung 0 5 F Kette 4125 N Kettenkraft entspricht 421 kg M Antrieb 267 Nm Drehmoment an der Hinterachse F Antrieb 825 N Antriebskraft

    Original URL path: http://www.sudibe.de/technik_mythen_schaltung_sample.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Tandem-Fotos
    SuDiBe Tandemseiten Auf der Ostseeinsel Fyn Dänemark Sommer 1997 Foto G Nolze D Bettge 24 3 2000

    Original URL path: http://www.sudibe.de/fotos/tandem_1997.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Tandem-Fotos
    SuDiBe Tandemseiten Stokid Zusatz Mai 2000 D Bettge 16 5 2000

    Original URL path: http://www.sudibe.de/fotos/stokid02.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Tandem-Fotos
    SuDiBe Tandemseiten Im IC von Berlin nach Hamburg Sommer 1998 D Bettge 24 3 2000

    Original URL path: http://www.sudibe.de/fotos/tandem_1998_1.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Tandem-Fotos
    SuDiBe Tandemseiten Rückfahrt von Westerland Sylt nach Berlin Sommer 1998 Der Monsteranhänger im Vordergrund ist nicht unserer D Bettge 27 3 2000

    Original URL path: http://www.sudibe.de/fotos/tandem_1998_13.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • SuDiBe: Wintertri 2004
    SuDiBe Tandemseiten Berliner Wintertri 21 2 2004 Auf der Radstrecke D Bettge 21 2 2004

    Original URL path: http://www.sudibe.de/fotos/touren/wintertri2004/wt0417.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •